So machen Suppen schlank !

Suppen sind wahre Schlankmacher. In einer Studie wurde gezeigt, dass Suppe besser sättigt, als dies bei fester Nahrung und zusätzlichen Wasser der Fall ist. Aber Suppen sind auch lecker, schnell zubereitet, preisgünstig und können praktisch überall hin mitgenommen werden. Suppen sind ein Praxistipp, den jeder leichte nach seinen Vorlieben kann.

Gesund Abnehmen mit Vollkorn

Wer nicht nur einen schnellen Gewichtsverlust anstrebt, sondern sein Idealgewicht auch dauerhaft halten möchte, sollte seine Essgewohnheiten langfristig umstellen. Zu einer entsprechend gesunden und ausgewogenen Ernährung gehören vor allem auch Vollkornprodukte. US-Studien zeigen erneut, dass Getreideprodukte aus Vollkorn einen bedeutenden Beitrag zur Reduktion des Bauchfetts leisten können.

Frittieren mit wenig Fett- Die Actifry von Tefal unter der Lupe

Die Actrifry von Tefal verspricht Frittieren fast ohne Fett. Das Gerät, das Lebensmittel schonend mit Heißluft gart, kann nach Testergebnissen jedoch keine Fritteuse ersetzen. Die Mitglieder im Form sind von der Actifry als Pommesmaschine begeistert.

Gesunde Ernährung und Sport

Eine sportgerechte Ernährung unterscheidet sich von nicht wesentlich von den allgemeinen Ernährungsempfehlungen. Allerdings ist bei Sportlern der Bedarf an Nährstoffen etwas erhöht. Ein besonders Augenmerk verdienen die Proteine und die Kohlenhydrate. Mit der richtigen Zusammensetzung der Nahrung sind werden Nahrungsergänzungsmittel, nicht nur im Hobbysport, überflüssig.

Abnehmen mit catechinehaltigem Tee

In vielen Traditionen wird grünem Tee eine heilende und wohltuende Wirkung zugesprochen. Es stärkt das Immunsystem, fängt freie Radikale ab und es soll auch beim Abnehmen helfen. Doch inwiefern ist die fettverbrennende Wirkung erforscht? An Tierversuchen wurde gezeigt, dass das Catechine des Grüntees, Flavonoide der Tee-Gerbsäuren die Speicherung von Fett in der Leber lindern. Des weiteren wird grünem Tee eine thermogene Wirkung zugesprochen, wodurch sich der Energieumsatz erhöht und mehr Fett verbrannt wird.

Aus der Wissenschaft: Vegetarierstudie: Ein bisschen Fleisch schadet nicht, wenn man sonst gesund lebt

Man muss nicht unbedingt Vegetarier sein, um das Alter eines Methusalems zu erreichen. Wer auf das Rauchen verzichtet, Alkohol nur in Maßen genießt, körperlich aktiv bleibt und Übergewicht vermeidet, kann sein Risiko, vorzeitig zu sterben, drastisch reduzieren. Ein mäßiger Fleischkonsum ist bei gesunder Lebensweise offenbar nicht von Nachteil, wie die deutsche Vegetarier-Studie zeigt.