Sport kann Jojo-Effekt verhindern

Wie viel Sport muss ein Mensch während und nach einer Diät treiben, um Gewicht zu verlieren und dies vor allem dauerhaft zu halten? Mit dieser Frage beschäftigte sich eine Studie der Universität von Pittsburgh, die im Archives of Internal Medicine am 28. Juli 2008 veröffentlicht wurde. Das Ergebnis mutet simpel an: wer etwa eine Stunde Sport pro Tag fünfmal die Woche treibt, hat gute Chancen, sein Gewicht innerhalb von zwei Jahren um 10 Prozent zu reduzieren und nicht wieder zuzunehmen.

Die Studie und ihre Teilnehmer

Zwischen dem 1. Dezember 1999 und dem 31 Januar 2003 wurden 201 übergewichtige oder adipöse Frauen begleitet, die sich bei einem von einer Klinik angebotenen Programm zur Gewichtsabnahme angemeldet hatten. Bei allen Frauen lagen keinerlei Kontraindikationen zur Gewichtsreduktion oder zu physischer Aktivität vor. Der Body Mass Index (das Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch die quadrierte Körpergröße in Metern) lag bei allen Probanden zwischen 27 und 40, alle Teilnehmer waren zwischen 21 und 45 Jahren alt.
Die Patienten wurden randomisiert in vier Gruppen eingeteilt, wobei jede der vier Gruppen ein ähnliches Durchschnittsalter und -gewicht aufwies. Die Einteilung erfolgte anhand des zusätzlichen Energieverbrauchs durch körperliche Aktivität (1000 bzw. 2000 kcal/Woche) und deren Intensität (moderate bzw. hohe Intensität, jeweils abhängig von der maximalen Herzfrequenz der Probanden). Die Teilnehmer wurden außerdem angewiesen, ihre Kalorienzufuhr auf 1200 kcal bis 1500 kcal pro Tag zu beschränken, je nachdem ob das Ausgangsgewicht über oder unter 90 kg betrug. Während der ersten 18 Monate nahmen die Patienten zu Motivationszwecken an Gruppensitzungen teil, außerdem wurde der Kontakt zwischen den Wissenschaftlern und den Probanden durch persönliche Gespräche und regelmäßige Telefonate aufrechterhalten.

Ergebnis: Ohne Schweiß kein Preis

Zwischen den verschiedenen Gruppen zeigten sich weder nach 6 Monaten (8-10 Prozent Gewichtsverlust) noch bei der Nachuntersuchung nach 24 Monaten (5 Prozent Gewichtsverlust) statistisch auffällige Unterschiede bezüglich des Gewichtsverlusts. Allerdings zeigte eine Post-Hoc-Analyse, dass Personen, die einen Verlust von 10 Prozent Gewicht oder mehr innerhalb der 24 Monate verloren, mehr Sport trieben, als diejenigen, die weniger als 10 Prozent des ursprünglichen Gewichts verloren (p & 0,001) und zwar durchschnittlich 1835 kcal/Woche. Das entspricht etwa 275 min körperlicher Aktivität pro Woche oder in anderen Worten: fünfmal die Woche jeweils 55 Minuten.
Wer Sport treibt, kann also einen klinisch signifikanten Gewichtsverlust bewirken, daher muss diesem Faktor viel Bedeutung beigemessen werden. Die Empfehlung lautet daher, mindestens 150 min pro Woche moderate körperliche Aktivität auszuüben, eventuell auch mehr, um einen größeren Gewichtsverlust zu erzielen.

Methodische Defizite erschweren die Interpretation

Die Studie hat jedoch auch einige methodischen Defizite. Die Menge an Sport, die angegeben wurde, basiert auf eigenen Aufzeichnungen der zudem ausschließlich weiblichen Probanden, die nicht überprüft werden können. Zudem fehlt eine Kontrollgruppe, die gar keinen Sport trieb, sondern sich lediglich an eine Diät gehalten hätte. Dies schränkt eine Verallgemeinerung der Ergebnisse ein und erschwert daher auch die Interpretation der gewonnenen Daten.

Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle

Übergewicht mit all seinen Begleiterscheinungen wird in den Wohlstandsgesellschaften auch in der Zukunft ein ernsthaftes Problem sein, daher ist es nötig, so früh wie möglich mit geeigneten Maßnahmen gegenzusteuern. Etwas Bewegung kann dabei bereits ausreichen.
Da jedoch für viele Menschen Sport einer echten Überwindung bedarf, ist es wichtig, sein Umfeld einzuweihen und gegebenenfalls umzugestalten, so dass man auch in der Schule oder an der Arbeit und vor allem auch zu Hause (Stichwort „Couchpotatoe“) seine Ziele und seine neu gewonnenen Verhaltensweisen weiter verfolgen kann.
Unabhängig von methodischen Limitationen bestätigt die Studie jedoch nicht unbekannte Weisheiten: wer dauerhaft abnehmen und nicht in die Jojo-Falle tappen will, muss nicht nur seine Energiezufuhr drosseln, sondern sich vor allem auch mehr bewegen. Und zwar 275 Minuten in der Woche.

Quellen

Jakicic, et al. Effect of Exercise on 24-Month Weight Loss Maintenance in Overweight Women Arch Intern Med. 2008;168(14):1550-1559.

Weiterlesen: