Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen?
Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1674] So, 12 September 2004 12:52 Zum nächsten Beitrag gehen
funky ist gerade offline  funky
Beiträge: 3
Registriert: September 2004
Junior Member
Servus,
als Frischling in Eurem Forum möchte ich gleich mal einsteigen: Nudeln sind wahre Kohlehydratbomben, super Ernährung. Doch wie steht es mit dem Abnehmen? Wenn ich mit bis zu 70% der MHF (Maximale Herzfrequenz) laufe, dann bezieht mein Körper die Energie noch aus den Fettreserven, alles darüber aus dem Koheydratspeicher. Wenn ich also Kohleydrate weglasse, dann kann doch summa summarum der Körper keine Energie aus den Kohlehydratspeicher ziehen?

Sprich: zum Abnehmen Nudeln, Kartoffeln, Reis usw. weglassen und vermehrt Obst, Gemüse usw. zu sich nehmen. Oder habe ich hier eine falsche Logik?

Zu mir: 31 Jahre, 193 cm, 112,5 Kg männlich. Vor 2 Monaten letzte Zigarette und langsam gewöhne ich mich an Ernährungsumstellung. Laufen fällt mir noch bischen schwer, leichte Schmerzen in den Beinen und Leiste.

ich würde mich über qualifizierte Antworten freuen Wink
grüssle, mark
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1675 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] So, 12 September 2004 13:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 19037
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Hallo funky,
das ist ja gleich ne Frage. Ich versuche die mal halbwegs qualifiziert zu beantworten.
Bei einer Ausdauerbelastung wird immer eine Mischung aus Fett und KH's verbrant. Bei 70% der MHF wird sogar der größte Teil aus den KH's kommen. da der Fettverbrennugsprozeß für den Körper erheblich aufwendiger ist kann der Körper nicht einfach mehr Fett werbrennen.
Wenn deine KH's Speicher leer sind wirst du einfach einen Hungerast bekommen.

lies mal then Thread zum Ververbrennungspuls, der gibt einen guten Überblick.

http://gesuender-abnehmen.com/index.php?t=msg&th=32& start=0&rid=4&S=dc3f5e71c66e31bf904cd7d1b297a776

ich selbst nehme übrigen mit viel Pasta, Reis und Katoffeln gut ab. Allerdings esse ich natürlich jezt mehr Gemüse, Obst, Vollkornprodukte und vor allem wesentlich fettarmer.

Osso


Start: 115 kg
Aktuelles Gewicht 77 kg jetzt wieder ohne Winterspeck Wink
Mein Tagebuch
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1676 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] So, 12 September 2004 13:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nachteule ist gerade offline  nachteule
Beiträge: 4056
Registriert: September 2004
Ort: Weltstadt Wanne-Eickel :...
Senior Member
Moderatorin

Hallo Funky-Mark,
erstmal willkommen hier.
Zum "Mythos" Fettverbrennungspuls, MHF etc. kann ich Dir diesen Artikel ans Herz legen :


http://gesuender-abnehmen.com/index.php?t=msg&th=32& start=0&rid=8&S=4c7b52af60501563e47b7dd90877979b

Was Pasta, Kartoffeln, Reis usw. betrifft bin ich der Meinung, das sie nicht "DIE KALORIENBOMBEN" sind. Wie bei allen Nahrungsmitteln machts auch hier die Menge. Ausschlaggebend ist die negative Ernergiebilanz, sprich: Du ißt weniger als Du verbrauchst oder verbrauchst mehr als Du ißt.
Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) schlägt einen Verbrauch an KH`s von mindestens 50% der Gesamtnahrunsmenge vor.


Zitat:

Zitat:
Hintergrundinformation: Empfehlenswert ist nach wie vor ein hoher Kohlenhydratverzehr von mindestens 50 % der Nahrungsenergie überwiegend in Form komplexer Kohlenhydrate, z. B. Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Vollkornreis, Vollkorn-Getreideflocken, Gemüse, Obst und Kartoffeln. Diese Lebensmittel liefern neben Vitaminen sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe und tragen zur Magenfüllung und Sättigung bei. Bei geringerer Kohlenhydratzufuhr ist mit einer kompensatorisch höheren Aufnahme von Fetten zu rechnen




Der gesamte Artikel ist hier zu finden:

http://www.dge.de/Pages/navigation/dge_datenbank/index.htm

Ich hoffe, ich konnte Dir damit etwas weiterhelfen,
LG..Tina



Start am: 23.08.12
u85kg - erreicht am: 17.10.12
u80kg - erreicht am:
u75kg - erreicht am:
u70kg - erreicht am:
65kg - erreicht am:


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/28666/.png


Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1677 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] So, 12 September 2004 13:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 19037
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
man kann auch den inneren Frame verlinken Wink
http://www.dge.de/Pages/navigation/presse/2004/akt0704.html


Start: 115 kg
Aktuelles Gewicht 77 kg jetzt wieder ohne Winterspeck Wink
Mein Tagebuch
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1678 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] So, 12 September 2004 13:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nachteule ist gerade offline  nachteule
Beiträge: 4056
Registriert: September 2004
Ort: Weltstadt Wanne-Eickel :...
Senior Member
Moderatorin

Ops....recht hast Du, danke. Ich hab erst jetzt gemerkt, WAS ich da verlinkt habe.... Embarassed Very Happy


Start am: 23.08.12
u85kg - erreicht am: 17.10.12
u80kg - erreicht am:
u75kg - erreicht am:
u70kg - erreicht am:
65kg - erreicht am:


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/28666/.png


Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1679 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] So, 12 September 2004 13:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
funky ist gerade offline  funky
Beiträge: 3
Registriert: September 2004
Junior Member
DAnke für die ersten Antworten,
allerdings will mir das alles noch nicht richtig klarwerden.

Die Fettverbrennung wird also bei einer HF zwischen 60 und 70% angekurbelt, teilt sich die Energielieferung aber mit Kohlehydraten.
Ich nehme Reis, Nudeln usw. zu mir, habe also Kohlehydratspeicher gefüllt. Zuviele Kohlehydrate können nicht gespeichert werden, allerdings werden sie auch nicht vom Körper ausgeschieden sondern in Zucker umgewandelt und als "fettreserve" als Energie gespeichert. Soweit richtig? Aber danke für die Links, ich werde weiter Ausschau nach Tips halten, Danke und weiter so.
grüle mark
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1681 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] So, 12 September 2004 13:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
funky ist gerade offline  funky
Beiträge: 3
Registriert: September 2004
Junior Member
Owei, hab was vergessen:

Heisst das etwa, das ich nudeln und Reis wie ein verrückter futtern darf??? Smile)
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1682 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] So, 12 September 2004 13:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 19037
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
du must ja nicht von einem Extrem ins andere fallen. Also ich mach das so das ich vor meinem Hauptessen erstmal einen Salat esse, dann bin ich nicht mehr so hanz hungrig.
Un dannach esse ich mich z.b. mit Pasta satt (klar keine Sahnesoße Wink)
Sonst esse ich halt Vollkornbrot und viel Bannanen Smile
ich esse mich aber immer satt, du brauchst auf keinen Fall zu hungern, aber aufhören zu essen wenn du satt bist.


Start: 115 kg
Aktuelles Gewicht 77 kg jetzt wieder ohne Winterspeck Wink
Mein Tagebuch
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1683 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] So, 12 September 2004 13:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nachteule ist gerade offline  nachteule
Beiträge: 4056
Registriert: September 2004
Ort: Weltstadt Wanne-Eickel :...
Senior Member
Moderatorin

Im Prinzip schon, solang Du mehr Kalorien verbrauchst als Du zu Dir nimmst... Wink
Hier steht das nochmal recht gut erklärt...


http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/fettverbrennu ng.html

Zitat daraus:


Zitat:

Wenn wir sinnvoll "abspecken" wollen, müssen wir neben der richtigen Ernährung mit ausgewogener, fettbewusster (hinsichtlich der tierischen Fette, damit können am effektivsten Kalorien eingespart werden), kohlenhydratbetonter Mischkost und vorzugsweise nicht mehr als drei Mahlzeiten pro Tag körperlich aktiv sein, um den täglichen Kalorienverbrauch zu steigern und durch Erzielen einer negativen Energiebilanz Fettgewebe zu reduzieren.




Start am: 23.08.12
u85kg - erreicht am: 17.10.12
u80kg - erreicht am:
u75kg - erreicht am:
u70kg - erreicht am:
65kg - erreicht am:


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/28666/.png


[Aktualisiert am: So, 12 September 2004 13:33]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1907 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Mo, 13 September 2004 12:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Als Kohlenhydratsuperspeicher, muss ich jetzt auch meinen Senf dazu geben. Natürlich kannst du nicht unbegrenzt KH essen, wie Eulchen schon bemerkt hat. Allerdings verwertet jeder Körper die zugeführte Nahrung anders. Gleiche Nahrung bei zwei verschiedenen Personen hat bei beiden ganz unterschiedlichen Auswirkungen. Es kommt einfach darauf an wie der individuelle Körper die Nahrung verarbeitet. Mein Körper z. B. ist ein wahrer KH speicher. Wenn er zuviele KH bekommt, läßt er keine negative Energiebilanz mehr zu. Er fährt einfach seinen Grundumsatz runter. Auf der anderen Seite sind KH für den Körper wichtig, vor Allem wenn man viel sportelt. Zu wenig KH führen dann zu Durchfall, Schwindel Unwohlsein (eigene Erfahrungen.) Auch hier muss man einfach austesten, welcher Körpertyp man ist. Und soviele KH und Fett und Eiweiß usw. essen wie nötig aber nichts unnötiges. Und das ist die große Schwierigkeit.

Liebe Grüße
Werbeagle


Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #1918 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Mo, 13 September 2004 13:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 19037
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Hi

Zitat:

Wenn er zuviele KH bekommt, läßt er keine negative Energiebilanz mehr zu.


das finde ich soweit logisch. aber:

Zitat:

Er fährt einfach seinen Grundumsatz runter


daran hab ich meine Zweifel. Warum solte der Grundumsatz absinken wenn er mehr bekommt als er braucht ? Ich würde erwarten das der Grundumsatz sinkt wenn er zuwenig bekommt.

Ausserdem woher weist du deinen Grundumsatz ? Ich weiss letztlcih nicht mal meinen Gesamtumsatz, sondern kann das nur mit den existierenden Tabellen abschätzen. Ich sehe eigentlich nur am Ergebiss ob ich einen begative Energiebilanz habe oder nicht.

Liebe Grüsse
Osso


Start: 115 kg
Aktuelles Gewicht 77 kg jetzt wieder ohne Winterspeck Wink
Mein Tagebuch
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #2113 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Mo, 13 September 2004 23:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Flory ist gerade offline  Flory
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Nähe Hamburg
Junior Member
Hallo zusammen,

ich muss hier auch noch mal eine Lanze für die (guten) Kohlenhydrate brechen Smile !

Nachteule hat es schon auf den Punkt gebracht:
Zitat:

Wenn wir sinnvoll "abspecken" wollen, müssen wir neben der richtigen Ernährung mit ausgewogener, fettbewusster (hinsichtlich der tierischen Fette, damit können am effektivsten Kalorien eingespart werden), kohlenhydratbetonter Mischkost und vorzugsweise nicht mehr als drei Mahlzeiten pro Tag körperlich aktiv sein, um den täglichen Kalorienverbrauch zu steigern und durch Erzielen einer negativen Energiebilanz Fettgewebe zu reduzieren.
Genau auf diese Art und Weise habe ich seit Januar 30 kg abgenommen Wink .

Allerdings "setzen" KH bei verschiedenen Menschen tatsächlich unterschiedlich an, wie Werbeagle schon erwähnte. Das liegt an der unterschiedlichen Insulinantwort auf Zucker im Blut. Bei manchen Menschen schüttet der Körper besonders viel Insulin nach KH-haltiger Kost aus. Ein Übermaß an KH wird dort anscheinend wirklich schneller in Fettdepots angelegt.
Andere Menschen wiederum haben keine so hohe Insulinantwort.

Aber solange die Kalorienbilanz stimmt - also nicht positiv ist - nimmt m.E. keiner einfach nur von KH zu. Aber für manche Menschen ist es einfach schwieriger, mit stark KH-betonter Kost abzunehmen, weil sie schneller Heißhungerattacken bekommen. Solche Menschen sollten deshalb lieber etwas mehr Eiweiß und Fett essen, und etwas weniger KH (40 - 50%).

Hilfreich ist in jedem Fall, auf Vollkornprodukte zu setzen, denn die lassen den Blutzuckerspiegel sowieso nicht so schnell ansteigen.

LG Flory


Von 110 auf 70 in ?????? Wochen! Größe 1,72 m
-> 01.01.: ~ 110 kg - BMI 37,2 - KFA 45 % Shocked


-> 04.02.: 103,9 kg |---> 11.08.: 81,5 kg
-> 03.03.: 99,9 kg |-----> 01.09.: 79,8 kg
-> 07.04.: 92,7 kg |-----> 29.09.: 77,5 kg - BMI 26,2 Cool
-> 05.05.: 89,7 kg |-----> 06.10.: 79,1 kg - BMI 26,7 - KFA 27,9 %
-> 02.06.: 86,8 kg |----- (Wassereinlagerungen *hmpf Sad ) !
-> 14.07.: 83,8 kg

Mein Tagebuch Smile
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #2184 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 14 September 2004 09:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Hallo Osso,
ich habe geschrieben: wenn er zuviel KH bekommt, fährt mein Körper seinen Grundumsatz herunter. Wenn ich z. B. 1000 Kalorien zu mir nehme die fast nur aus KH bestehen (sagen wir mal eine große Portion Nudeln mit Gemüse, fettarm) und ich gehe dann zum Sport 90 Min. laufen, und würde theoretisch 900 kcal verbrennen und sonst nichts essen würde mein Körper die negative Energiebilanz nicht zulassen, da er die Nudeln speichert. Esse ich aber diese 1000 kcal in einer anderen Zusammensetzung, nicht nur KH nimmt mein Körper ab. bzw. hat abgenommen. (10 kg)

Mein Körper fährt bei einem zuviel von KH seinen Grundumsatz so herunter, dass ich nicht mehr abnehme. Ich habe ja schon einen monatelangen Stillstand. Würde ich weiter meine KHeinnahme senken würde ich weiter abnehmen, mich aber nicht mehr wohlfühlen, da ich ja sehr viel Sport mache.

Ich kann dir auch sagen, dass ich dann genau merke wie mein Stoffwechsel/Grundumsatz hochfährt, bei zuwenig oder stark reduzierten KH.

Das äußert sich folgendermassen: Unruhegefühl, ich fühle mich den ganzen Tag so, als wenn ich 5 Mocca hintereinandergetrunken hätte (auf nüchternen Magen)
Ich habe eine sehr angeregte Verdauung. die sich dann nach einer Woche in Durchfall äüßert
Ich habe noch mehr Pulleralarm als sonst
Ich kann nicht still sitzen, schlafe dann noch schlechter als sonst.

Ich habe meinen Körper über viele Jahre studiert. Und genau beobachtet. Jetzt bin ich an einen Punkt angelangt, wo ich noch 4 kg abnehmen möchte. Mein Körper aber auf keinen Fall. Er arbeitet "gegen" mich. Und es gibt ja soviele theoretische, wissenschaftliche Erklärungen, Methoden, Threads usw. ABer die nutzen einem ja alles nichts, wenn der eigene Körper auf diese Erkenntnisse pfeift. Und sagt ätschibätschi.

Ich treibe sehre viel Sport, ich spiele regelmäßig Badminton, jogge sehr viel (u. a. ein 20 km Lauf im Mai) ich laufe 9 km in 47 Min und 23 Sec., ich kann 60 Min auf dem Stepper verbringen und danach Badminton spielen. Ich mache mindestens 4 mal die Woche Ausdauersport.

Ich esse selten über 1500 kcal am Tag, meistens weniger. Und trotzdem wiege ich nicht 60 kg. So ein Körper ist schon ein hochkomplizierter Mechanismus mit der großen Unbekannen im Organismus.

Liebe Grüße
Werbeagle




Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #2215 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 14 September 2004 11:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
PS ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich schon seit meinem 26. Lebensjahr soviel Sport treibe, (jetzt bin ich 39) da reagiert er natürlich auch anders, als ein Körper der neu in den Sport einsteigt.

Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #2679 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Mi, 15 September 2004 21:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Flory ist gerade offline  Flory
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Nähe Hamburg
Junior Member
Hallo Werbeagle,

wie groß bist du denn eigentlich? Weißt du deinen Körperfettanteil?

Vielleicht WILL dein Körper einfach keine Kilos mehr hergeben, weil er die für den vielen Sport braucht, den du treibst!
(Oder vielleicht findest nur DU dich zu dick, und bist es gar nicht Rolling Eyes .)

Und, ehrlich gesagt, 1500 kcal sind für einen Mann (du bist doch einer Embarassed ??), der so viel Sport treibt, nicht gerade viel. Hast du es schon einmal mit Refeed-Tagen probiert, bei denen der Stoffwechsel wieder auf Trab gebracht werden soll? Danach soll die Gewichtsabnahme oft wieder klappen.

LG Flory
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #2682 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Mi, 15 September 2004 22:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Booooah das mit dem Mann wird Dir das Beaglechen NIE verzeihen Shocked

*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #2827 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Do, 16 September 2004 13:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Ich und ein MANN!!! Ich bin entsetzt. Shocked Shocked Shocked Liebe Flory, du kannst mal ein mein altes TB auf Seite 66 kucken, da sind Bilder von mir. Wenn du magst.(Werbeagles Kampf mit Mr Waage) Da kannst du dann sehen wie ich aussehe.

Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #2829 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Do, 16 September 2004 13:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
PS ich habe schon alles probiert, 2 Wochen lang mehr gegessen, danach wieder altes Programm (die 70 kg wurden nicht unterschritten) 5 Tage wenig gegessen, am WE normal, weniger Sport gemacht. mehr Sport gemacht, Intervallmäßig trainiert usw. usw. Mehr Eiweiß gegessen.

Bei mir liegt es eindeutig an den KH. Wenn ich sie stark einschränke oder weglasse würde ich auch weiter abnehmen (nur dann fühle ich mich nicht wohl). Das ist schon ein Konflikt. Ich will ja nicht noch 4 kg abnehmen um jeden Preis. Aber auf der anderen Seite wäre ich sie auch gerne los.


Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #2834 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Do, 16 September 2004 13:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Auch gelegentliche Saft- oder Obsttage helfen nicht? Ganz schön resistent, Dein Körperchen!
Ich hab aber auch Gewichtspunkte, von denen ich kaum wegkomme, sowohl nach oben als auch nach unten. Der eine ist 63/64 (da bin ich gerade), der nächste (nach unten hin) 59. Die kann ich super halten. Warum das so ist? Keine Ahnung.... wenn ich mal 61 oder 62 wiege, bleibt das nie lang, sondern ich nehm entweder schnell zu oder schnell weiter ab. Deswegen will ich ja ca auf die 59 kommen, weil die dann relativ stabil ist.


*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #2843 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Do, 16 September 2004 13:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Sind schon komisch so Körper.

Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23901 ist eine Antwort auf Beitrag #1682] Di, 01 Februar 2005 11:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9028
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
osso schrieb am Son, 12 September 2004 13:27


Un dannach esse ich mich z.b. mit Pasta satt (klar keine Sahnesoße Wink)


Da muss ich mal widersprechen. Tierische Fette braucht der Körper einfach. Und wenn man den Tag über kein oder kaum tierisches Fett zu sich genommen hat, darf man ruhig auch eine Sahnesoße in Maßen essen. Natürlich nicht literweise, aber ich habe bei den Rezepten ein Nudel-Gericht reingestellt, wo Sahne drin vorkommt. Und das ist durchaus drin, wenn man eben den Tag über überwiegend Obst und Gemüse gegessen hat. Man soll ja auch dünn Butter nehmen, anstatt Margarine, weil der Körper eben bis zu einem gewissen Maß tierische Fette braucht.

Esse ich aber morgens ein Brot mit Butter und Käse oder Wurst, zwischendurch Joghurt, und trinke Milch, dann würde ich abends auch von der Sahnesoße abraten Wink

Liebe Grüße
Anna


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23906 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 11:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 19037
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Meine Intension war nicht mich gegen Sahne im besonderen, oder gegen tierisches Fett im allgemeinen auszusprechen. Und wie man an meinem Tagebuch siehlt nehmen ich recht häufig Sahne in meine Soßen.
Nur eine klassische Sahnesoße mit 1- 1/2 Becher Sahne ist halt erstmal ziemich Energiereich.
An mein Gemüse kommt im noch (reichlich Wink) Butter.

Das man tierisches Fett allerdings braucht halte ich für falsch, mir ist keine essentielle Fettsäure bekannt die nicht auch von Pflanzen geliefert wird.


Start: 115 kg
Aktuelles Gewicht 77 kg jetzt wieder ohne Winterspeck Wink
Mein Tagebuch
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23907 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 11:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9028
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Ich kann es dir auch nicht wirklich erklären, warum man tierisches Fett braucht. Ich habe nur mit meiner Mutter, die angehende Heilpraktikerin ist, und meinem Hausarzt über eine gesunde und ausgewogene Ernährung gesprochen, und beide haben mir gesagt, dass man etwas tierische Fette braucht, damit der Körper ausgewogen ernährt ist. Deshalb sollen ja auch Veganer so ungesund leben. Aber diese These kommt sowohl von der Schulmedizin, als auch von der Alternativmedizin, und ich denke, da ist dann schon was dran.

Liebe Grüße
Anna


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23909 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 11:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13787
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
ich glaub aber, da gehtŽs eher umŽs tierische Eiweis als umŽs Fett.... Rolling Eyes

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23910 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 11:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 19037
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das Veganer ein Problem haben sich ausgewogen zu ernähren ist richtig. Nur hat das eben nichts mit dem Fett zu tun. Aber das betirft ersten das Eiweiss und verschiedene Mirconährstoffe. Ich glaube unter anderem Eisen.
Auch Ärtze erzählen überrigens gerade in Ernährungsfragen viel Unsinn (neben vielem Richtigem), so das man diese Aussagen durchaus hinterfragen sollte.


Start: 115 kg
Aktuelles Gewicht 77 kg jetzt wieder ohne Winterspeck Wink
Mein Tagebuch
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23932 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 12:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Ich wollte gerade sagen, daß es sich aufs tierische Ew bezieht, das einfach hochwertiger ist, aber da les ich, daß ihr das ja schon getippt habt.
Also nick ich mal mit dem Kopf Nod Very Happy


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23972 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 13:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13787
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
ha, die Muhkuh hat recht *freu* Wo ich doch von solchen sachen normalerweise gar keine Ahung hab Laughing

Der aller beste war mal mein Biolehrer. Der hat gemeint, in Milch könnte gar kein tierisches Eiweis sein, weil sonst ja Kälbchen Fleischfresser währen Laughing Tja, da hab ich mich halt mal mit ihm anlegen müssen und weil er mir (war ja bloß ein dummer kleinen Schüler) nicht recht geben wollte, ist meine Mama mal zu ihm gegangen. Der musste er dann notgedrungen recht geben. Die hat nämlich Milchwirtschafltiche-Laborantin gelernt und da sollte man sowas ja wohl wissen Very Happy


Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23981 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Das ist ja mal gut Very Happy Laughing Very Happy Laughing

************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23982 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 13:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13787
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
vorallem das so jemand wirklich Bio an ner Realschule unterrichten darf find ich schon Žnen Hammer....
Der ist auch davon überzeugt, dass die Vögel Würmer fangen, weil die meinen, wenn die Vögel auf der Wiese rumlaufen, das es Regnet Rolling Eyes


Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23983 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 13:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11701
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
Da sollte man sich doch heutzutage wirklich fragen wie man so Biolehrer werden kann. Shocked Laughing Laughing Laughing Die armen Kinder auf die so jemand losgelassen wird. Confused Rolling Eyes Confused Und da wundern sich alle das die Kinder nichts vernünftiges wissen/können. Ha, das ich nicht lache.

LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







[Aktualisiert am: Di, 01 Februar 2005 13:50]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23984 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 13:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13787
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Na ja, vielleicht muss ich auch dazu sagen, dass der schon meine Mama unterrichtet hat Smile

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #23999 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 14:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9028
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Hmm, kann auch sein, dass ich mich geirrt habe und es um das tierische Eiweiß ging *schäm* Rolling Eyes .
Meinem Arzt kann ich da schon vertrauen, weil er neben seiner Praxis eine Ernährungsgruppe leitet. Nur leider kann ich da nicht hingehen. Aber an sich hat es Hand und Fuß, was er sagt. War wohl mein Fehler. Sorry Confused .

Liebe Grüße
Anna


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #24002 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Di, 01 Februar 2005 14:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 19037
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
macht ja nix. Sahne ist ja trotzdem nicht giftig Wink
Gerade zu fettarmen geünstetem Fisch ist eine Wein Sahne Soße grossartig Smile


Start: 115 kg
Aktuelles Gewicht 77 kg jetzt wieder ohne Winterspeck Wink
Mein Tagebuch
Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #24522 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Mi, 02 Februar 2005 21:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Breze
Beiträge: 56
Registriert: Januar 2005
Member

Auch von mir erst mal hallo und willkommen,

Deine Frage erinnert mich an die Low-Carb-Diäten, die momentan voll im Trend sind.
Natürlich kannst Du damit recht schnell an Gewicht verlieren. Studien haben aber gezeigt, daß längerfristig die Laune ganz rapide sinkt. Ich würde daher versuchen von allem ausreichend zu essen, möglichst vielfältig und abwechslungsreich und ansonsten die Kaloriebilanz ein wenig im Auge behalten. Sporteln ist natürlich super, bleib dabei.
Dann sollte das mit dem Abnehmen ganz gut funktionieren.
Smile
Breze


Brezn-Buch

Beginn: 09.01.2005
Größe: 1,67 m

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;0;65;1;1/c/93.5/t/89/s/96.5/k/3301/weight.png
icon12.gif  Re: Pasta als Kohlehydratbombe zum Abnehmen weglassen? [Beitrag #380954 ist eine Antwort auf Beitrag #1674] Fr, 04 September 2009 06:08 Zum vorherigen Beitrag gehen
snetrem2000 ist gerade offline  snetrem2000
Beiträge: 1
Registriert: September 2009
Ort: Zülpich
Junior Member

Hi,
auch ich bin neu und war zunächst der ganzen Sache mit der Abnehmerei durch Ernährungsumstellung gegenüber sehr skeptisch. Nachdem ich vor knapp 3 Jahren mit einer über Fatburner Präparate gestützten Diät knapp 26 Kilo abgenommen hatte, kam binnen kürzester Zeit der Jojo-Effekt.
Mit einem Startgewicht von knapp 136 Kilo und massiven Problemen mit meinem Herz-Kreislaufsystem (u.a. 14 Tage Intensivstation bei 311!/169 Blutdruck) und akuter Gefahr für Hirn bzw. auch Herzinfarkt wurde die Reissleine gezogen.
Mit starken Medikamenten wurde der Blutdruck auf Normalniveau abgesenkt. Seit 25.07.2009 habe ich eine Ernährungsumstellung begonnen, esse seitdem überwiegend Gemüse, gelegentlich etwas Reis. Ich verzichte auf mein sonst so geliebtes Salz und würze stattdessen mit Gemüsebrühe. Brot und Brötchen sind derzeit gebannt, ich muss sagen das ich sie auch nicht vermisse. Zum Frühstück gönne ich mir ca. 30 gr. gutes Müsli mit Buttermilch, das schmeckt und sättigt lange. Nudeln dürfte ich laut meines Ernährungsberaters sogar bis 300gr am Tag mit Tomatensosse essen, jedoch hatte ich noch kein Bedürfnis danach. Anfänglich habe ich mein geliebtes Fleisch vermisst, jetzt wo ich mir auch schon mal etwas Putenfleisch oder Fisch gönne ist das aber auch schon vergessen. Mit meiner täglichen Radour, die ich nach Feierabend durch die Lande mache und dabei mindestens 10 km mit einem Schnitt von 24km/h zurücklege, merke ich wie meine persönliche Fitness täglich besser wird.

Meine größte Motivation ist mein Kollege, der es schaffte innerhalb eines Jahres glatte 60 Kilo so abzunehmen und sein Gewicht seitdem zu halten.

Meine bisherigen Erfolge
Ergebnis: Start 135,4 kg Evil or Very Mad
Stand aktuell: 120,4 kg Shocked

Darauf bin ich sehr stolz, denn ich habe ausser in den ersten 3 Tagen nichts vermisst und fühle mich Tag für Tag besser.

So bin ich zuversichtlich mein persönliches Ziel für 2009 von 100kg noch schaffen zu können.

Bis zum Sommer 2010 will ich dann meine Konfektionsgröße von vor 15 Jahren mit 87kg wieder erreichen.

Auf in den Kampf gegen die Kilos. Very Happy

Vorheriges Thema: Kaffee, Espresso bei Ernährungsumstellung
Nächstes Thema: Keine Kohlehydrate am Abend
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Jul 26 10:41:17 CEST 2017

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05073 Sekunden