Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Umfragen » Umfrage der Woche » Wer ernährt sich vergetarisch?
Re: Wer ernährt sich vergetarisch? [Beitrag #419069 ist eine Antwort auf Beitrag #91801] Fr, 02 April 2010 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lampaka ist gerade offline  Lampaka
Beiträge: 2
Registriert: März 2010
Ort: Düsseldorf
Junior Member
@kleinaberfein: Du hast dich anscheinend überhaupt nicht informiert^^
Also ich kann das mit dem Fisch essen auch nicht verstehen. Erstens sind es Tiere, zweitens sind sie leider total mit Quecksilber verseucht, drittens trägt die Überfischung auch nicht grade zum Wohle der Meere bei...
Natürlich sind Pflanzen Lebewesen, aber Schmerz fühlen sie nicht und sie sind auch nicht so ressourcenintensiv anzubauen, sodass jeder Mensch auf der Welt von ihnen satt wird. Wenn man Frutarier ist, dann ist man natürlich ganz aus dem Schneider, weil man dann nur Früchte isst, aber die Pflanze heil lässt. Dazu zähle ich mich allerdings nicht.

Aber eher zu "meinem Essen das Essen weg". Das ist so ein grausamer Spruch, wenn man bedenkt, dass ca 80 Prozent der Getreide- und Sojaernte für TIERFUTTER für SCHLACHTTIERE verwendet wird. Also diese Pflanzen werden für Fleischesser verwendet. Du glaubst ja gar nicht wie viel Pflanzen die Tiere, die Du isst so alles brauchen. Von den Tonnen von Wasser und den Tonnen an Gülle, die da auch rein spielen abgesehen.
Also ist es eher, dass Fleischesser den Leuten das Essen wegessen, die es nötig hätten. Das sind die Menschen in Afrika und Südamerika, die sich das nciht leisten können, denen das Land weggenommen wird, wo Futterpflanzen hinkommen und die dann dafür schuften, dass wir hier Schweine mästen, damit Menschen ihre Fleischgelüste erfüllen.

Leider sieht die Realität also genau anders herum aus. Falls Du mir nicht glaubst, das kann man leicht recherchieren, das ist leider die Wahrheit. Das ist auch schon bei UN-Menschenrechtlern angekommen, aber die Lust auf Fleisch ist nunmal größer als das Mitgefühl anderen (menschlichen und nichtmenschlichen) Tieren gegenüber.
Für dein Stück Fleisch stirbt also nicht nur ein Tier, sondern hungert ein Mensch, werden viele Liter Wasser verbraucht und mehrere Quadratmeter Regenwald abgeholzt. Das sollte man wissen.
Re: Wer ernährt sich vergetarisch? [Beitrag #419188 ist eine Antwort auf Beitrag #91801] Fr, 02 April 2010 20:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
macht bitte aus dem Thread keine Diskussion über Pro und Kontra Vegetarismus/Veganismus.
Das führt meist regelmäßig zu nichts. Wenn ihr das ernsthaft diskutieren wollt, dann bitte unter Dies und Das


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Wer ernährt sich vergetarisch? [Beitrag #419846 ist eine Antwort auf Beitrag #419069] Mi, 07 April 2010 22:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Lampaka schrieb am Fr, 02 April 2010 10:01

@kleinaberfein: Du hast dich anscheinend überhaupt nicht informiert^^
Also ich kann das mit dem Fisch essen auch nicht verstehen. Erstens sind es Tiere, zweitens sind sie leider total mit Quecksilber verseucht, drittens trägt die Überfischung auch nicht grade zum Wohle der Meere bei...
Natürlich sind Pflanzen Lebewesen, aber Schmerz fühlen sie nicht und sie sind auch nicht so ressourcenintensiv anzubauen, sodass jeder Mensch auf der Welt von ihnen satt wird. Wenn man Frutarier ist, dann ist man natürlich ganz aus dem Schneider, weil man dann nur Früchte isst, aber die Pflanze heil lässt. Dazu zähle ich mich allerdings nicht.

Aber eher zu "meinem Essen das Essen weg". Das ist so ein grausamer Spruch, wenn man bedenkt, dass ca 80 Prozent der Getreide- und Sojaernte für TIERFUTTER für SCHLACHTTIERE verwendet wird. Also diese Pflanzen werden für Fleischesser verwendet. Du glaubst ja gar nicht wie viel Pflanzen die Tiere, die Du isst so alles brauchen. Von den Tonnen von Wasser und den Tonnen an Gülle, die da auch rein spielen abgesehen.
Also ist es eher, dass Fleischesser den Leuten das Essen wegessen, die es nötig hätten. Das sind die Menschen in Afrika und Südamerika, die sich das nciht leisten können, denen das Land weggenommen wird, wo Futterpflanzen hinkommen und die dann dafür schuften, dass wir hier Schweine mästen, damit Menschen ihre Fleischgelüste erfüllen.

Leider sieht die Realität also genau anders herum aus. Falls Du mir nicht glaubst, das kann man leicht recherchieren, das ist leider die Wahrheit. Das ist auch schon bei UN-Menschenrechtlern angekommen, aber die Lust auf Fleisch ist nunmal größer als das Mitgefühl anderen (menschlichen und nichtmenschlichen) Tieren gegenüber.
Für dein Stück Fleisch stirbt also nicht nur ein Tier, sondern hungert ein Mensch, werden viele Liter Wasser verbraucht und mehrere Quadratmeter Regenwald abgeholzt. Das sollte man wissen.



Dazu möchte ich mich jz nicht weiter äußern (wie gesagt, ich möchte hier nicht darüber diskutieren) außer, dass für mein Stück Fleisch kein Mensch hungert und nicht mehrere Quadratmeter Regenwald abgeholzt wird, da unsere Tiere zu Hause von selbst angebauten Pflanzen gefüttert werden!
icon10.gif  Re: Wer ernährt sich vergetarisch? [Beitrag #431815 ist eine Antwort auf Beitrag #91801] So, 13 Juni 2010 02:32 Zum vorherigen Beitrag gehen
eulaleeha
Beiträge: 1
Registriert: Juni 2010
Junior Member
mmmhhhmmmmmm....lecker! Hatte ein phantastisches ratatouille!!
Vorheriges Thema: Bild von Daniel0815
Nächstes Thema: Schokolade oder nicht.....das ist hier die Frage
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Sep 16 14:01:50 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04327 Sekunden