Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Umfragen » Themenvorschläge Umfrage der Woche » Abnehmen mit "Diätmitteln"?
Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #23495] So, 30 Januar 2005 17:23 Zum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Also mein Themenvorschlag wäre mal zu diskutieren, wer schon mal Diätmittel, Entwässerungsmittel usw probiert hat, bzw allgemein die angepriesenen Diäten von Weight Watchers über Slimfast bis hin zu Trennkost oder Brigitte-Diät und ob es nicht allgemein sinnvoller wäre, mit reiner Ernährungsumstellung und Sport abzunehmen, um auch dem gefürchteten Jojo-Effekt zu entkommen.

Liebe Grüße
Anna


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #23500 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] So, 30 Januar 2005 17:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22825
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

... ob es nicht allgemein sinnvoller wäre, mit reiner Ernährungsumstellung und Sport abzunehmen

Ich denke mal das ist hier Konsens. Aber vielicht ist ja interssant zu wissen was schon mal so versucht wurde. Ich hab aber keine Ahnung welche Optionen da sein sollten


Start: 115 kg
Heute: ~77kg jetzt ohne Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #23510 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] So, 30 Januar 2005 18:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Naja, erstens gibt es ja viele Pillen und Pülverchen die schlank machen sollen, und dann gibt es diverse Diäten, die angepriesen werden (Brigitte, Atkins, Makert, Glyx, etc.). Ich wusste nicht, dass hier eh jeder mit gesunder Ernährung und Sport abnimmt, von daher hätte sich der Themenvorschlag erledigt.

Liebe Grüße
Anna


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #23533 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] So, 30 Januar 2005 21:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
stine ist gerade offline  stine
Beiträge: 6488
Registriert: September 2004
Senior Member
Naja - schließlich heißt ja unser Forum sogar so - gesünder abnehmen...
Aber sicher haben viele von uns schon eine sogenannte "Diätkarriere" hinter uns und sind davon "geheilt"
LG
Stine



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wDKAmc9/weight.png

Du kannst deine Vergangenheit nicht verändern
Aber du kannst die Art verändern, wie du mit ihr umgehst
Mein Tagebuch
Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #23765 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] Mo, 31 Januar 2005 23:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Ich hab nur mal Kalorien gezählt, alles andere ist an mir vorüber gegangen. Das Kalorienzählen hatte ich aus der Zeitschrift "Bravo Girl" und ich hab mich 100% an die Vorgaben gehalten (1200 kcal, total bescheuert, sowas für jemanden im Wachstum zu empfehlen + ein Obsttag pro Woche, das war aber ne gute Sache).

*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #23804 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] Di, 01 Februar 2005 08:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Also ich hab auch einiges hinter mir. Entwässerungskapseln, Apfelessig, bis letztlich zu Slimfast. Slimfast hab ich morgens in Form eines Milchshakes genommen. Auch alles idiotisch. Mein jetziges Frühstück hat weniger als 250kcal (so viel hat ein Slimfast-Shake) und macht mich sogar noch satt Smile .

Kalorien zählen hab ich auch mal eine Weile gemacht, aber dann wird man ja irre dabei irgendwann.

Liebe Grüße
Anna


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #23882 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] Di, 01 Februar 2005 10:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22825
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Abwohl ich gucke immer noch mal gerne die Nährwerte nach. Es mähmlich machmal erstaunlich wie wenig Kcal einige Nahrungsmittel haben Smile

Start: 115 kg
Heute: ~77kg jetzt ohne Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #42579 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] Sa, 04 Juni 2005 18:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Abspeckmaus ist gerade offline  Abspeckmaus
Beiträge: 92
Registriert: Juni 2005
Member
Ich finde diese Slimfast-Suppen eigentlich ziemlich cool (bzw. von billigeren ähnlichen Firmen). Sie schmecken gut und sättigen vor allem nicht schlecht (also im Verhältnis zu den Kalorien). Eine reine Slimfast-Diät halte ich nicht für sinnvoll. Trotzdem nehm ich gerne mal so eine als Mittagessen. Meint ihr das ist schlecht? Also sehr ungesund oder so?

Start: Ca 73 kg
03.06.2005: 70,07
http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10721;121;1;0/c/-3.79/t/-12/k/328a/weight.png
Mein Tagebuch Achtung: viel Rumgelaber Smile.
Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #42583 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] Sa, 04 Juni 2005 19:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Zitat:

sättigen vor allem nicht schlecht (also im Verhältnis zu den Kalorien)

Wenn man hin- und wieder so ein Zeug trinkt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich schädlich ist. Aber ist es auch sinnvoll?
Das Problem ist doch, dass man wirklich gesättigt ist. Und dazu gehört für mich mehr, als dass etwas im Verhältnis zu den Kalorien sättigt. Wenn es geht, sollte es gut aussehen (Das Auge isst mit), lecker schmecken, gesund sein, eine gewisse Menge nicht unterschreiten, ...
Und das alles tun diese Schleimgetränke doch wohl nicht.
Und vor allem: man lernt eben dabei nichts über gesunde Ernährung dazu!


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #42605 ist eine Antwort auf Beitrag #42583] Sa, 04 Juni 2005 22:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tina1100 ist gerade offline  Tina1100
Beiträge: 136
Registriert: April 2005
Ort: Nähe von Münster
Senior Member
Also dieses Gemisch aus Flüssigkeit und Geschmacksverstärkern bekomme ich nicht runter.....
Probier doch mal frisches Gemüse zukochen und dann einfach pürieren...... Ist echt gesund und abnehmtauglich.....
LG
Tina


Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #42609 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] Sa, 04 Juni 2005 22:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Abspeckmaus ist gerade offline  Abspeckmaus
Beiträge: 92
Registriert: Juni 2005
Member
Na ja, habe ja bereits geschrieben dass ich vor allem bisserl kochen lernen muss Smile.
Schwierig ists bei Zeitmangel... Aber ich denk irgendwann am Tag sollt sich immer Zeit finden was zu machen... Na ja, ich geb mein Bestes Smile.


Start: Ca 73 kg
03.06.2005: 70,07
http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10721;121;1;0/c/-3.79/t/-12/k/328a/weight.png
Mein Tagebuch Achtung: viel Rumgelaber Smile.
Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #42610 ist eine Antwort auf Beitrag #42609] Sa, 04 Juni 2005 22:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tina1100 ist gerade offline  Tina1100
Beiträge: 136
Registriert: April 2005
Ort: Nähe von Münster
Senior Member
Also das mit dem Gemüse und dem pürieren ist nicht viel schwieriger als so eine packung aufzumachen und zuzubereiten... Very Happy
Jetzt mal im Ernst..... Kochen ist wirlich nicht so schwer......
Einfach ausprobieren.....brauchst ja nicht gleich mit ein 4 Gänge Menue anfangen Smile
LG
Tina


Re: Abnehmen mit "Diätmitteln"? [Beitrag #42613 ist eine Antwort auf Beitrag #23495] So, 05 Juni 2005 00:20 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22825
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Schwierig ists bei Zeitmangel.

Das kriegen wir noch hin, Es gibt verdamt viel das genauso schnell zu kochen ist, wie eine Tüte aufzumachen.


Start: 115 kg
Heute: ~77kg jetzt ohne Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Süßmittel
Nächstes Thema: Kartoffeln, Reis und Co
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Di Aug 03 16:27:17 CEST 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00815 Sekunden