Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Psychische und soziale Aspekte des Abnehmens, Ess-Störungen » Ich schaffe es einfach nicht
icon9.gif  Ich schaffe es einfach nicht [Beitrag #565216] Sa, 30 Mai 2015 14:39 Zum nächsten Beitrag gehen
SweetShaddow ist gerade offline  SweetShaddow
Beiträge: 11
Registriert: April 2015
Junior Member
Ich weis gar nicht recht wie ich anfangen soll...
Das trifft sowohl auf diesen Text, als auch auf meinen Abnehmweg zu. Obwohl, nein. Eigentlich weis ich genau, wie ich abnehme. Ich war mal in der Kur, habe dort gelernt mich gesund zu ernähren und viel Sport zu treiben. Das problem ich gar nicht, wie ich es tun soll. Das Problem ist, überhaupt etwas zu tun. Ich schaffe es einfach nicht anzufangen. Es grenzt an ein Weltwunder, wenn ich es auch nur einen Tag schaffe durchzuhalten - also gesund zu essen und vielleicht ein wenig raus zu gehen. Ich habe in eine Abnehmchallenge mit meiner Mutter und ihrer Freundin gestartet. Eigentlich sollte mir das Motivation geben, aber im Moment ist es genau umgekehrt. Ich mag nicht mehr auf die Waage gehen, bin über meinem Startgewicht und falle immer weiter zurück. Trotzdem ist da eine Mauer, eine unsichtbare Wand, gegen die ich immer mit voller Wucht gegen knalle, wenn ich abnehmen will. Ich hole einen Vorschlaghammer, versuche die Wand einzureißen, aber scheitere jedes einzelne Mal.

Es fängt damit an dass ich an Süßigkeiten denke, erst einmal, dann öfter. Mit der Zeit werde ich nervös, tigere herum, mittlerweile drehen sich meine Gedanken um nichts anderes mehr. Essen - möglichst süß oder fettig. Obst, Wasser, Brühe, Zähne putzen, Ablenkung. Alles wird versucht, nichts hilft. Ich brauche etwas Süßes, etwas fettiges. Mein Körper schreit danach. Mit der Zeit ändern sich meine Gedanken. Warum tue ich das alles hier? Warum quäle ich mich so? Nein, ich darf nicht aufgeben. Nur noch dieser eine Tag. Morgen darf ich etwas essen. Morgen, nicht heute. Ich lege mich schlafen, nur um dieses Gefühl los zu werden, aber ich liege über Stunden wach. Morgen, sage ich mir immer wieder. Morgen ist alles wieder gut. Wenn es doch nur so wäre... Das Gefühl geht nicht weg, nicht so lange, bis mein Körper das hat wonach er so vehement verlangt. Ich sage mir es ist doch nicht schlimm. nur eine Handvoll Chips... nur ein Negerkuss... Das ist doch gar nicht schlimm... Morgen mache ich weiter. Ja morgen. Der ersten Handvoll Chips folgt eine zweite, dann eine dritte, bald ist die Tüte leer. Und die Negerküsse. Und die halbe Tüte Weingummi. Dann kommen die Vorwürfe. Mamas Stimme in meinem Kopf. "Du wirst immer fetter und hässlicher. Du könntest so hübsch sein. Du bräuchtest nur Disziplin. Sieh mich an, ich schaffe es doch auch." Am liebsten würde ich mich übergeben, ein Mal, zwei Mal, bis all dieses Gift wieder aus mir raus ist. Aber ich weis dass das krankhaft wäre und schädlich ist. Nein, ich übergebe mich nicht. Ich hoffe einfach das der nächste Tag besser wird...

Manchmal fühle ich mich wie eine Süchtige auf Entzug. Nur dass ich keine Drogen nehme.. Mein Suchtmittel ist das essen. Ich muss raus aus diesem Kreislauf, aber ich weiß nicht wie. Die Ärzte sagen alle das gleiche. Ernähren Sie sich gesund und treiben Sie viel Sport.
Aber wer sagt mir wie ich es schaffe anzufangen? Wie schaffe ich es gesund zu leben und das durchzuhalten?
Hatte einer von euch auch so zu kämpfen wie ich?
Irgendwie muss es doch zu schaffen sein....
Aw: Ich schaffe es einfach nicht [Beitrag #565219 ist eine Antwort auf Beitrag #565216] Sa, 30 Mai 2015 16:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mynameisiris ist gerade offline  mynameisiris
Beiträge: 1701
Registriert: Juli 2012
Ort: Burgenland
Senior Member
Ich kennes das nur zu gut... Sad


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/118342/.png
☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★ ☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★
U 70kg erreicht am: 5.10.2012 (und seitdem nie wieder Ü70!!)
U 65kg erreicht am:
U 60kg erreicht am:
U 55kg erreicht am:
52,5kg (Ziel) erreicht am:

Iris' Tagebuch
Iris' Sporttagebuch
Iris' Lauftagebuch


„Ich weiß ich könnte wenn ich wollte, doch wollen können kann ich nicht" -PUR

„try again- try better, fail again- fail better!"
Aw: Ich schaffe es einfach nicht [Beitrag #565221 ist eine Antwort auf Beitrag #565219] Sa, 30 Mai 2015 22:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21931
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Vielleicht könnte es sein das dich die Riesenaugabe vor dir dich stellst einfach überwältigt und erschlägt ? Und klar dann machst es keinen Unterschied ob du die Chips isst oder nicht. Aber das ist natürlich eine destruktiver Ansatz.

Gibt ja den schönen Satz: "der weg ist das Ziel". Konkret. Denk mal nicht so sehr an das Endziel. Du könntest dich auf die kleine Entscheidungen fokusieren. "Will ich die Chips jetzt wirklich essen, ist es mir das Wert ?" Wenn ja, ok dann gieße sie,. Wenn nein freue dich wenn du sie nicht isst.
Und beim Sport: Fang mit kleinen Sachen an und freue dich über das was klappt. Und wenn das nur 20 min spazieren ist. Überhaupt; nimm kleine Erfolge wahr.
Vielleicht lässt sich da ja was deinen Alltag einbauen. und auch wenn man das heute nicht glaubt, Auch ich war mal beim spazierengehr bei jedem Anstieg erledigt.
1154 kg zu bewegen ist halt nicht nix. Das hat mit den Kreislauf auch nichts zu tun. Ich kann dir aber aus eigener Erfahrung versichern das ändert sich auch schnell.
Und es ist ein geiles Gefühl wenn man merkt wie man wieder fitter wird. Das hat ganz viel mit Freiheit zu tun, weil sich dadurch auch viel Optionen auftun.

Und mit Disziplin ist das so eine Sache. Daa ist auch ein begrenzte Ressource, Manchmal braucht man sie, aber mit Gewalt geht es auch Dauer nicht.

. Zitat:
Eigentlich sollte mir das Motivation geben, aber im Moment ist es genau umgekehr

Sehe ich kritisch, Wenns dumm läuft fühlt man sich als Looser,



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Sa, 30 Mai 2015 22:39]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Ich schaffe es einfach nicht [Beitrag #565235 ist eine Antwort auf Beitrag #565221] So, 31 Mai 2015 09:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
kiki_10 ist gerade offline  kiki_10
Beiträge: 990
Registriert: März 2015
Ort: Berlin
Senior Member
morgen... Smile

wenn ich mich auch mal ganz kurz mit einbringen darf, ich finde es unheimlich gemein,was deine mama da sagt...macht mich traurig sowas zu hören und das ist sicher keine motivation für dich,wenn sie so was sagt... Crying or Very Sad

den anfang zu finden ist nie leicht,ich hab einfach angefangen... Very Happy
nicht jeder tag ist gleich und nicht jeden tag ist man gleich motiviert und kann sich zusammen nehmen,nichts oder nur sehr wenig ungesundes zu essen... Rolling Eyes

das geht uns aber allen so und wie osso schon sagt,alles was du an bewegung hast am tag,ist besser als sich gar nicht zu bewegen und man ist stolz,wenn man einen tag gut überstanden hat und man dann irgendwann die ersten erfolge sieht und so entwickelt sich das alles...

ab und zu muss man sich mal zum sport zwingen oder schafft es halt nicht nein zur schoki und co zu sagen...na und,dann ist das eben so...ich bin der meinung, umso mehr man sich verbietet umso mehr will man es haben... Rolling Eyes

ab und zu sollte man sich einfach was genehmigen und dann fällt es auch nicht so schwer zu sagen,nein chips ess ich jetzt keine mehr,denn ich hatte ja vorhin schon schokolade oder so... Smile

lange rede kurzer sinn, ich drück dir ganz fest die daumen,dass du den grünen faden wieder finden und greifen kannst... Smile

lg kiki


Aw: Ich schaffe es einfach nicht [Beitrag #565239 ist eine Antwort auf Beitrag #565216] So, 31 Mai 2015 10:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cabri
Beiträge: 291
Registriert: Januar 2014
Ort: Fürth
Senior Member
Guten Morgen,

Was ist denn deine Motivation zum abnehmen?
für deine Mutter hübsch zu sein? einem Idealbild zu entsprechen?
wieder so schlank wie früher zu sein, weil du da glücklicher warst? Warst du glücklicher als du schlanker warst?

In erster Linie sollte deine Motivation im Moment deine Gesundheit sein.
Wenn du es alleine nicht schaffst - hole dir Hilfe.
Vielleicht bist du eher der Typ der strukturiert abnehmen kann, ein Programm braucht. Oder du bist eher jemand dem Gespräche helfen. Oder vielleicht beides.
Was glaubst du bräuchtest du um Motivation zu finden? (außer deinen Arztempfehlungen)

Zitat: "Ich hole einen Vorschlaghammer, versuche die Wand einzureißen, aber scheitere jedes einzelne Mal."

Ich glaube, der Vorschlaghammer ist nicht der richtige Weg für dich.
Vielleicht hilft es dir, dir vorzustellen, dass du die Wand Stein für Stein abträgst?
Jeder Tag an dem du deine gesunde Ernährung durchgezogen hast und dich bewegst macht die Mauer ein winzig kleines bisschen niedriger.

LG Cabri
Aw: Ich schaffe es einfach nicht [Beitrag #565249 ist eine Antwort auf Beitrag #565239] So, 31 Mai 2015 13:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
liofaria ist gerade offline  liofaria
Beiträge: 384
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Liebe Sweetshaddow,

ich kann mich den Vorschreibenden nur anschließen - und möchte hinzufügen, daß es vielleicht auch hilft, wenn Du Dir auch jenseits von Abnehmen, Gewicht und Essen (ich weiß, das sind wichtige Themen, aber trotzdem) einfach schöne Dinge vornimmst. Dinge, die Du wirklich gerne tust! Orte, an denen Du gerne bist, Leute, die Du magst, einfach Sachen, die Dich einigermaßen froh machen. Mach Dir selbst öfter mal ne Freude, sei äußerst nett zu Dir (was Deine Mutter zu Dir sagt, ist traurig und gemein und bitter, kannst Du Dich irgendwie dagegen wehren?), behandele Dich gut. Dazu gehört auch, sich nicht ständig dafür zu verurteilen, daß einem was nicht perfekt gelingt. Hab Verständnis und Geduld für Dich und mit Dir, so, wie Dus für jeden Menschen hast, den Du gern hast.
Und dann: Kleine Schritte, aber Schritte. Statt traurig auf dem Sofa, lieber traurig einen Spaziergang. Das ist machbar?. Unter Leute gehen, neue Dinge erleben.
Hilft es Dir, mit Leuten in Kontakt zu sein? Gibts vielleicht in der Nähe eine Selbsthilfegruppe?
Ich wünsch Dir alles Gute, es ist nicht leicht, aber der nächste kleine Schritt ist immer machbar und irgendwann siehst Du: Hoppla, ist ja doch schon ne Strecke. Oder, um bei Deinem Bild zu bleiben: ein ziemliches Loch n der Wand (was da wohl dahinter ist?)

Herzliche Grüße!

Lio


Aw: Ich schaffe es einfach nicht [Beitrag #565458 ist eine Antwort auf Beitrag #565249] So, 07 Juni 2015 21:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gnomi ist gerade offline  Gnomi
Beiträge: 13
Registriert: Juni 2015
Junior Member
Hallo SweetShaddow,

Ich kenne das alles nur zu gut und bin momentan auch wieder auf der Suche nach Motivation. Aber ich denke mal positiv, irgendwann werden wir die schon finden!


Gruß
Gnomi
Aw: Ich schaffe es einfach nicht [Beitrag #566972 ist eine Antwort auf Beitrag #565458] So, 05 Juli 2015 22:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Positive Gedanken helfen dir. Gib nicht auf! Du schaffst es!
Aw: Ich schaffe es einfach nicht [Beitrag #569125 ist eine Antwort auf Beitrag #566972] Mi, 26 August 2015 21:02 Zum vorherigen Beitrag gehen
Wasnuv ist gerade offline  Wasnuv
Beiträge: 6
Registriert: August 2015
Ort: Haigerloch
Junior Member
Früher hab ich es mit Aktivität geschafft. Wenn der Hunger / Appetit kam, gings erstmal zum Sport. Hinterher war oft der Appetit weg, und wenn nicht...dann hat man grad ne gute Handvoll Kalorien verbrannt und es kommt auf eine Kleinigkeit leckeres nicht so an.
Da war ich aber noch Student...jetzt im Job nicht mehr so einfach.
Schwer war der Anfang, wurde aber schnell zum Automatismus.

Grundsätzlich kenn ich dein Problem aber auch...
Vorheriges Thema: Schönheits-Ideale im Wandel der Zeit
Nächstes Thema: Gummibärchen statt fühlen
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Do Okt 29 00:20:34 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00792 Sekunden