Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Psychische und soziale Aspekte des Abnehmens, Ess-Störungen » Meine Frau
Meine Frau [Beitrag #583661] Do, 13 Juli 2017 23:52 Zum nächsten Beitrag gehen
Daniel80 ist gerade offline  Daniel80
Beiträge: 22
Registriert: Juli 2017
Ort: Leipzig
Junior Member
Hallo Liebe Leute,

jetzt geht es mal um meine Frau, Sie ist 34 und 156 groß und wiegt 94,5 Kg.
Das ist für ihre Größe schon sehr dick. Es ist bekannt, meine frau ist ein
Frustesser. Wir haben 3 Kinder, ich gehe Arbeiten und meine frau ist Arbeitssuchend.
Es könnte sein das bei meiner Frau jeder Tag so wie der andere ist und das sie
da Probleme mit hat?! Geredet haben wir schon viel, aber Sie bekommt es einfach nicht
in den Griff. Dann Isst Sie sehr große Portionen, Chips, Isst viel Helle Brötchen
und kaum Gemüse und obst gar nicht. Und ja, ich mache da ab und an mal paar
Sprüche, weil ich es extrem Schei.... finde, das sie sich so gehen lässt.
Ernährungsumstellung macht sie keine oder will sie keine, Sport macht sie auch keinen.
Und beim Hausarzt war sie schon 2 Jahre nicht. Ich habe einfach keine Lust, das
meine frau mal Zucker oder irgendwelche Krankheiten bekommt und ich dann mit den
3 Kindern alleine da stehe, denn das würde ich nicht schaffen. Hat da eventuell
jemand eine idee oder ein paar Tipps, was man da machen könnte?

Liebe Grüße
Daniel
Aw: Meine Frau [Beitrag #583751 ist eine Antwort auf Beitrag #583661] Mo, 17 Juli 2017 10:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel80 ist gerade offline  Daniel80
Beiträge: 22
Registriert: Juli 2017
Ort: Leipzig
Junior Member
Mal ne gute Frage am Rande: Warum kann hierzu keiner etwas sagen?
Aw: Meine Frau [Beitrag #583789 ist eine Antwort auf Beitrag #583751] Mi, 19 Juli 2017 10:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
liofaria ist gerade offline  liofaria
Beiträge: 381
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Hallo, Daniel,

Deine Frau ist erwachsen und damit für ihr essverhalten selbst verantwortlich. Soviel erstmal dazu.
Natürlich macht man sich als Partner dann Sorgen, wenn man miterlebt, daß sich die Partnerin "so gehen läßt".
Aus dem, was Du beschreibst, geht hervor, daß es Deiner Frau auch nicht gut geht und sie evtl. nicht besonders glücklich mit der Situation ist. Vielleicht kannst Du ihr erstmal etwas mehr Verständnis und Interesse entgegenbringen - wenn Deine einzige Sorge aber Dir selbst gilt, daß Du mal alleine dastehst, weil Deine Frau krank geworden ist - dann zeugt das, mit Verlaub, nicht von allzu großem Interesse an ihrer Person.

Sprich mit Ihr! Frag sie, wie es ihr geht! Höre ihr zu! Sucht Euch gegebenenfalls Unterstützung! Das wären meine Vorschläge...

Viel Glück!

Lio
Aw: Meine Frau [Beitrag #583795 ist eine Antwort auf Beitrag #583789] Mi, 19 Juli 2017 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel80 ist gerade offline  Daniel80
Beiträge: 22
Registriert: Juli 2017
Ort: Leipzig
Junior Member
Na klar habe ich viel Interesse an meiner Frau. Wir haben da schon viel versucht und gemacht.
Aber das hält bei ihr meist nur 3 Tage an.
Aw: Meine Frau [Beitrag #584135 ist eine Antwort auf Beitrag #583795] Mo, 07 August 2017 16:56 Zum vorherigen Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3940
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo,

moechte mich Lios letzten Satz gern anschliessen. Ansonsten wuerde ich bei irgendwelchen Fragen einfach Google bemuehten.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
5.Etappenziel-5kg wer weiss wann - einfach dran bleiben
Vorheriges Thema: Familiäre Umstände
Nächstes Thema: Erfahrungen mit dem Übergewicht
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Jul 16 18:23:26 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00752 Sekunden