Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Neue Benutzer » Neue Mitglieder » Auf ein Neues!
Auf ein Neues! [Beitrag #594735] Mo, 15 April 2019 11:07 Zum nächsten Beitrag gehen
Yhona ist gerade offline  Yhona
Beiträge: 5
Registriert: April 2019
Junior Member
Hallo zusammen!

Ich starte (mal wieder) mit einer Ernährungsumstellung und brauche etwas Motivation und Austausch. Leider bin ich (übrigens 46 Jahre alt) ein emotionaler Esser, d.h. ich tröste mich mit Essen, habe Heißhunger auf Schokolade und Kohlehydrate und sportliche Bewegung ist für mich Überwindung....schlechte Kombi. Sad Tataaaa: Ab 40 nimmt man dadurch ruckzuck zu (in 2 Jahren 20kg und besonders das böse Bauchfett). Vorher war ich immer schlank.
Ich möchte mind. 16kg abnehmen - nein, im Grunde MUSS ich in etwa so viel abnehmen, denn leider habe ich mit schweren gesundheitlichen Beschwerden zu kämpfen. Durch ein reduziertes Gewicht und regelmäßige Bewegung ließe sich mein Leben sicher um Einiges verlängern. Und obwohl mir das theoretisch klar ist, fällt es mir seeeehr schwer das umzusetzen. Schwierige Lebensumstände tun da ihr Übriges.

Also her mit allen Tipps und Durchhalteparolen, die ihr so habt! Very Happy Ich werde übrigens auf eine moderate Low Carb Variante setzen, damit bin ich in der Vergangenheit gut gefahren.

LG
Yhona


https://www.abnehmen-forum.com/ticker2/fitness/gewicht/images/1557125737_5ccfda696eee6.png
Aw: Auf ein Neues! [Beitrag #594757 ist eine Antwort auf Beitrag #594735] Di, 16 April 2019 13:39 Zum vorherigen Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 4200
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo Yhona,

so mache ich es auch, habe mit strammen LC angefangen und später auf eine Kombi aus LC und Kcal. zählen umgesattelt. Da ich früher alles wirklich alles abgewogen, aufgeschrieben und ausgerechnet habe, habe die Portionen einigermaßen im Griff. Ansonsten bin ich sportlich eine faule Socke, gehe 10.000 Schritte am Tag, zumindet versuche ich es jeden tag zu erreichen.
Momentan sieht es so aus, dass ich seit September 2018 nichts mehr ausrechne und aufschreibe, wiege nur noch Nudeln, Reis und Kartoffeln ab. Brot usw. wiege ich nicht mehr, da habe ich meine festen Portionen und Gerichte. So nehme ich weniger ab, aber der Schlemmerfaktor und ein paar Extras sind mir eben wichtiger als schnelle Abnahmen. Es soll sich auch normal anfühlen und nicht wie eine Diät, denn eine Ernährungsumstellung muss man ja auch später das ganze Leben durchhalten. Hauptsache die Langzeitwerte stimmen, nächste WOche bin ich wieder beim Doc.

Wünsche Dir hier viel Spass und Erfolg



Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
5.Etappenziel-5kg wer weiss wann - einfach dran bleiben

[Aktualisiert am: Di, 07 Mai 2019 14:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Sakira stellt sich vor
Nächstes Thema: EssensFreak stellt sich vor
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Di Okt 20 20:03:40 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00680 Sekunden