Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Psychische und soziale Aspekte des Abnehmens, Ess-Störungen » Wenn essen deine Seele streichelt (Wenn essen die Einsamkeit vertreibt)
icon9.gif  Wenn essen deine Seele streichelt [Beitrag #580213] Di, 14 März 2017 11:05 Zum nächsten Beitrag gehen
IppchenVonDippchen ist gerade offline  IppchenVonDippchen
Beiträge: 3
Registriert: März 2017
Junior Member

Kennt ihr das?
Als Kind war ich oft alleine zuhause da meine Eltern immer viel gearbeitet haben und auch im Schichtdienst. Ich habe 2 ältere Geschwister. Meine Schwester ist 8 Jahre älter, mein Bruder 4 Jahre älter. Unsere große Schwester hat mehr oder weniger auf uns aufgepasst, wenn wir nach der Schule nach Hause kamen.
Um uns zu Beschäftigen, hat unsere Mutter immer etwas zum naschen versteckt das wir suchen sollten. So habe ich also schon sehr früh gelernt liebe und Einsamkeit mit essen auszugleichen. Ich musste früh lernen für mich selbst zu kochen, naja, Fertiggerichte zuzubereiten.
Ich mache meinen Eltern keinen Vorwurf. Sie haben alles gegeben damit es uns finanziell gut ging.
Als meine Schwester dann mit 18 auszog verlor ich die einzige Bezugsperson die sich für mich und meine Probleme interessierte. Da ich schon immer pummelig war, wurde ich schon sehr früh gehänselt von anderen Kindern, wurde beschimpft, geschlagen, ausgegrenzt und ausgelacht. Wenn ich dann nach Hause kam und meine Mutter mich heulen sah, bekam ich nur als Antwort: " Ich wurde auch immer gehänselt, stell dich nicht so an und hör auf zu weinen."
Meine Schwester hingegen hörte mir immer zu und versuchte mich aufzumuntern und zu helfen.
Was soll ich sagen, ich habe mich "glücklich" futtern wollen.
Auch jetzt futter ich immer alles in mich hinein um meine Gefühle zu betäuben und mich "glücklich" zu fühlen. Ich futtere nur wenn ich alleine bin. Leider bin ich oft alleine zuhause. Ein Teufelskreis in dem ich mich befinde, denn mittlerweile wiege ich über 115kg bei einer Größe von 1,67m. Ich traue mich kaum raus.
Ich habe beim schreiben dieses Textes viel geweint, fühle mich aber erleichtert mir das mal von der Seele geschrieben zu haben....


Es wird Zeit Mauern einzureißen und aus meinem Versteck auszubrechen....
Aw: Wenn essen deine Seele streichelt [Beitrag #580267 ist eine Antwort auf Beitrag #580213] Do, 16 März 2017 16:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Maya
Beiträge: 2048
Registriert: Januar 2013
Ort: Mainz
Senior Member
Kurz und bündig, weil mir leider für einen ausführlichen Post gerade der Elan fehlt:

Stehst Du noch in Kontakt mit Deiner Schwester? Wenn ja, prima. Dann kannst Du Dich ja über vielfältige Wege (Handy, E-Mail, Besuche) weiter mit ihr austauschen.
Allerdings solltest Du auch hier Maß halten, denn keiner will endlos beansprucht werden. Ein Seelentief ist auch für denjenigen, der es sich anhört, keine einfache Sache.

Ansonsten: Ablenken mit anderen Dingen als mit Essen. Da gibt es ja unendliche viele Dinge, von Lesen, Malen über Hausarbeiten, Nähen, Bastel etc. Sogar ein Job mit Heimarbeit kann ablenken (und bringt eine bisschen Geld, mit dem man sich ein Extra gönnen kann).

Einfach mal den ersten Schritt tun und dann immer weiter in kleine Schritten.

Machen wir hier alle so. Gewichtsabnahme, wenn sie nachhaltig sein soll, geht halt nicht von heute auf morgen.

Ich wünsche Dir bessere Zeiten!

Liebe Grüße, MAYA Smile
Aw: Wenn essen deine Seele streichelt [Beitrag #580330 ist eine Antwort auf Beitrag #580267] So, 19 März 2017 20:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 4221
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo Ippchen,

wuensche Dir eine sehr gute und vor allem selbstbewusste Woche.

Hoffe Du findest eine Beschaeftigung, die Dich erfuellt und Dir viel Freude macht. Es gibt ja sooo viele Moeglichkeiten. Spiele im Kopf einfach mal welche durch, z.B. Tatoomotive zeichnen fuer andere oder auch fuer Dich, falls Du kreativ bist. Dir steht alles offen, VHS-Kurse (wollte ja schon immer ...)

Was hast du denn vorher beruflich gemacht?


Liebe Gruesse
Agnes


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
5.Etappenziel-5kg wer weiss wann - einfach dran bleiben
Aw: Wenn essen deine Seele streichelt [Beitrag #588944 ist eine Antwort auf Beitrag #580330] Sa, 31 März 2018 22:02 Zum vorherigen Beitrag gehen
Nektar ist gerade offline  Nektar
Beiträge: 25
Registriert: Mai 2016
Ort: Wien
Junior Member
Ich denke auch, man muss wirklich auch erstmal lernen sich etwas anders zu beschäftigen und die gedanken in eine andere Richtung zu lenken, mir helfen dabei auch oft sportliche Aktivitäten wie etwa Schwimmen, da kann ich dann voll loslassen und freue mich wenn ich was geschafft habe, mal mit mehr ehrgeiz, mal mit weniger - das lentk einfach mal ab zumindest.
Vorheriges Thema: Hypochondrie durch Übergewicht
Nächstes Thema: natürliche Potenzmittel? Erfahrungen nach dem Abnehmen?
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Do Okt 29 00:39:58 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00678 Sekunden