Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Neue Benutzer » Neue Mitglieder » endlich abnehmen (ein Dauerbrenner)
icon7.gif  endlich abnehmen [Beitrag #598132] Di, 30 Juni 2020 08:41 Zum nächsten Beitrag gehen
Svalur ist gerade offline  Svalur
Beiträge: 1
Registriert: Juni 2020
Ort: Witten
Junior Member
Guten Morgen in die Runde,


nun bin ich hier gelandet in der Hoffnung auf Austausch um das Abnehmen dann doch mal wieder erfolgreich hin zu bekommen.

Das Thema Abnehmen ist bei mir ein Dauerbrenner.Seit ca 35 Jahren.Mal klappt es gut, mal gar nicht. In den letzten Jahren eher gar nicht mehr!

Ich arbeite als freiberufliche Hebamme und auch im Bereich frühe Hilfen.

bin 58 Jahre alt und mache 2 mal wöchentlich Kraft-und Ausdauertraining. Ebenso radel ich gerne und viel(e-bike)

Trotzdem reicht das eben nicht. Da ich mich nicht überwinden kann meine Kalorien kontinuierlich aufzuschreiben. Immer wieder hapert es dabei. Das Frühstück klappt noch und dann ist es wieder vorbei.

Ich bin hier um mit zu lesen wie es Euch mit Problemen so geht und wie ihr sie bewältigt.

Hoffe auf einen regen Austausch.


Lieber Gruß an alle

Sibylle

Aw: endlich abnehmen [Beitrag #598133 ist eine Antwort auf Beitrag #598132] Di, 30 Juni 2020 10:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 21465
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Herzlich willkommen

Zitat:

bin 58 Jahre alt und mache 2 mal wöchentlich Kraft-und Ausdauertraining.

Klingt doch eigentlich ganz gut. In unserem Alter wird Krafttraining immer wichtiger ....


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: endlich abnehmen [Beitrag #598146 ist eine Antwort auf Beitrag #598133] Do, 02 Juli 2020 13:14 Zum vorherigen Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3932
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo Sibylle,

herzlich willkommen.

Mir hilft das Planen und auch Vorbreiten, damit es ernährungsmässig nicht zu Ausrutschern kommt. Genug Gemüse und zuckerarmes Obst im Kühlschrank, Quark, Joghurt, mageren Aufschnitt, Vollfettkäse, Bioeier und vor allem gekochte Eier sind sozusagen fast immer in meienm Kühlschrank zu finden. damit kann man schon einiges anstellen auch wenn man nicht zum Einkaufen kommt. Fertigprodukte findet man bei mir nicht mehr, noch nicht mal eine Notfallpizza. Wenn Pizza dann eien gute frische Holzofenpizza von unserem ital. Pizzabäcker.
Ab und zu einen Ausrutscher gönne ich mir, nur ist der auch meist richtig geplant und dann spare ich bei anderen Mahlzeiten davor oder auch danach was ein. Spontan wie das Leben eben ist, kann es auch mal zu Ausrutschern kommen, dabei ist es wichtig nicht weiter zu schlurren (is jetzt ja eh alles egal) sondenr schön vernünftig weiter zu machen. Also kein wieder mal Gescheitertgefühl einfach weiter im Text und immer schön entspannt bleiben, genug Schlaf, viel Vollkorn und wenig Zucker hilft auch. Bis auf die kleinen Ausnahmen lebe ich ganz ohne Zucker und Weißmehl.

Der Nährwertrechner hat mir zu Anfang auch sehr geholfen, bis man seine eigenen Produkte da hinterlegt hat (dann geht es etwas schneller), da ahbe ich auch eigenen Gerichte (mit Rezept) hinterlegt, so hat man es einfacher. Zu Anfang kostet es schon etwas Zeit, do ch dei Zeit solle es einem auch wert sein. Wiege jetzt nichts mehr ab und schaffe es trotzdem abzunehmen, ahbe aber bestimmt ein JAhr alles auf die Waage gelegt und eingetragen was in meinem Mund landen sollte. Mein Mann hat schon manchmal mit den Augen gerollt, die Waage hatte auch am Tisch ihren Platz.

Gutes Eisdieleneis ist meine Schwachstelle, die plane ich ein.

Das und vieles weitere habe ich hier im regen Austausch gelernt. In der Rubrik Kochrezepte schreiben einige regelmässig was es zu essen gibt. Viel Spaß wünsche ich Dir.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
5.Etappenziel-5kg wer weiss wann - einfach dran bleiben

[Aktualisiert am: Do, 02 Juli 2020 13:27]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Hallo Zusammen!
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Jul 06 14:16:27 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02325 Sekunden