Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Wieviel trinken??
Wieviel trinken?? [Beitrag #180251] Di, 24 Juli 2007 15:01 Zum nächsten Beitrag gehen
Rapunzel025 ist gerade offline  Rapunzel025
Beiträge: 24
Registriert: Juli 2007
Ort: Leoben
Junior Member
Einmal heißts mindestens 3 Liter dann wieder da sist viel zuviel weil man sämtliche vitamine mineralien und... aus dem körper ausschwemmt!
wieviel soll man nun wirklich trinken wenn man abnehmen will und wieviel im "normalfall " wenn man nicht mehr abnehmen will???


Startgewicht: 67,6 kg
Wunschgewicht: 57kg

Meine größte Sucht ist die Shcokolade und alles was süß ist und das will ich shcnell los werden!

http://www.abnahme-ticker.de/data/07/06/469e2e76534a9.png
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #180328 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Mi, 25 Juli 2007 07:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member

Hier habe ich einen interessanten Link zu dem Thema:
http://www.runnersworld.de/training/trinktipps_die_wichtigst entrinktipps.64326.htm
Da das eine Zeitschrift für Laufsportler ist und etliche Sportmediziner als Experten da sind, denke ich, dass die nicht total daneben liegen.
Ich persönlich halte die Wassersauferei von vielen Frauen sowieso für Schwachsinn. Es gibt sicher Menschen, die kein ausreichendes Durstempfinden haben (z.B. Demenzkranke), aber ein halbwegs gesunder Mensch wird schon selber merken, wieviel er trinken muss.
Mindestens 3 Liter braucht man höchstens, wenn man bei 30 Grad Hitze Joggen oder in der Sauna war. Aber ich kenne viele, die sitzen den ganzen Tag am Schreibtisch, essen viel Obst und trinken dann noch literweise Wasser oder Tee. Und dann wundern die Leute sich über aufgeschwemmtes Gewebe, tststs....


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #180333 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Mi, 25 Juli 2007 08:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Also um auszugleichen, was der Körper auf natürliche Weise am Tag verliert solltest du 1,5l Wasser trinken. Wenn du viel schwitzt, z.B. durch Sport oder im Sommer bei hohen Temperaturen, sollte es mehr sein.
Du "darfst" bedenkenlos auch 3l Wasser trinken. Du lagerts da auch kein Wasser ein, es sei denn du bist Herz krank. Dann kann zu viel trinken gefährlich werden.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #186842 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Mo, 20 August 2007 20:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
cybernetti ist gerade offline  cybernetti
Beiträge: 30
Registriert: August 2007
Member
Ich trinke morgens gleich nach dem Aufstehen 1 großes Glas stilles Mineralwasser.
Zum Frühstück trinke ich eine Tasse Kräutertee.
Über den Tag verteilt 1-1,5 l stilles Wasser und gegen Nachmittag noch 1 Tasse Tee.
Dazu kommt dann manchmal noch ein Gemüsesaft oder eine
Fruchtsaftschorle, aber eher selten.
Jetzt im Sommer trinke ich aber auch selten über 2 l obwohl's
sicher besser wäre!


Grüssle Netti
-------------

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21061/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21087/.png
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #191764 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Do, 06 September 2007 09:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hallo Sonja,

herrlich: "Die Wassersauferei vieler Frauen"! Laughing Ich seh das ganz genauso. Manche übertreiben es total, hängen ständig an der Wasserflasche und da kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass das ein "natürliches Bedürfnis" des Körpers ist. Den Link fand ich gut.

Ich trinke über den Tag verteilt durchschnittlich 1,5 Liter Wasser. Mal mehr und mal weniger.

An kalten Wintertagen sträubt sich mein Körper manchmal regelrecht gegen diese Wassermenge, dann trinke ich auch mal weniger.
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #191994 ist eine Antwort auf Beitrag #191764] Do, 06 September 2007 19:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LiliPeace
Beiträge: 25
Registriert: September 2007
Junior Member
ich persönlich trinke momentan sicher mindestens 2-3 liter wasser aber auch eher weil ich dazu neige bei langeweile etwas zu tun haben zu wollen und da halte ich es für klüger literweise wasser in mich zu kippen als schockolade ^^

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/22164/.png

bei 168 cm Größe
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #192393 ist eine Antwort auf Beitrag #191994] Sa, 08 September 2007 14:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Im Winter trinke ich auch nicht so gerne Mineralwasser. Da nehme ich gerne einen heißen Jasmintee, das tut der Seele gut. Da freue ich mich jetzt schon drauf: morgens bei knirschigem Frost laufen und im Wald die Wildschweine erschrecken, dann die Dusche und zum Relaxen ein Jasmintee - seufz!

w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #193393 ist eine Antwort auf Beitrag #192393] Di, 11 September 2007 11:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wiesel ist gerade offline  Wiesel
Beiträge: 295
Registriert: September 2007
Ort: NRW
Senior Member
guten tag,

ich mach es auch so, dass ich viel aus langeweile trinke, so dass ich sicher eine von den frauen bin, die sich literweise wasser reinschütten...
1,5liter braucht der verdauungstrakt um die nahrung zu verarbeiten und sowas, allerdings nimmt man ja mit der nahrung auch ca. 800ml auf (z.B. durch obst und gemüse), so dass man theoretisch noch weniger trinken müsste. hab aber auch schon gehört, dass der körper eigentlich schon einen mangel hat, wenn das gehirn meldet durst zu haben. ich weiß aber auch nicht mehr, wo ich das las, so dass ich nicht mehr überprüfen kann, ob das eine haltbare aussage ist.
meiner meinung nach schadet es nicht, viel zu trinken, da schließlich auch viele giftstoffe aus dem körper geschwemmt werden und der körper entschlackt wird. zu wassereinlagerungen kommt es meines wissens nur, wenn man sich sehr salzig ernährt, wodurch das wasser im körper gebunden wird.

liebe grüße und weiterhin nur das beste
A.


Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #197170 ist eine Antwort auf Beitrag #193393] So, 23 September 2007 13:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Huhu zusammen,
mir sträuben sich gerade die Haare Shocked , so viele Fehlinfos *sfz*.
Alsoo, zum einen entspricht es nicht der Wahrheit, dass man durch zuviel Wasser Mineralstoffe "ausschwemmen" kann. Ich frage mich, wer auf diese abstruse Idee kam?
Es ist so, dass der Körper über diverse "Schutzvorrichtungen" verfügt. Angenommen, man trinkt 3l Wasser, dann ist das ja isotone Flüssigkeit, d.h. man trinkt ja kein destilliertes Wasser, sondern normales isotones Mineralwasser. Daann ist der Körper kurzfristig hyperhydriert, d.h. man hat 3l Wasser "zuviel" im Körper. Das benötigte Wasser wird verwertet, diffundiert über die Membranen ind ie Zellen hinein ( Wasser ist frei durchgängig ) alles übrige wird ausgeschieden. Mineralien, also Natrium, Kalium, Calcium, Clorid, Bikarbonat und was es alles gibt, kann nicht einfach über die Membranen des Körpers ( also einer jeder Zelle ) hindurch. Die Membranen verfügen über diverse Co- und Symporter für die Mineralstoffe, sie werden also, je nach Bedarf, energiabhängig transportiert.

Die Nieren produieren pro Tag 180l Primärharn. Durchgängig sind Wasser und alle kleinen Ionen, also Mineralien. Aber der Primärharn wird modifiziert und zu 99% rückresorbiert, 90% der Mineralien werden aus dem Primärharn transportiert ( der Primärharn ist im Prinzip ein Filtrat des Blutplasmas ) und am Ende der Nierenpassage sind dann nochmal "Fühler" eingebaut, in denen nachgeschaut wird, ob der Harn nun ok ist, ob zuviele oder zuwenig Mineralien drin sind und dann hat der Körper wieder die Möglichkeit, u.a. homonabhängig Wasser zu resorbieren oder Mineralien zurück zu transportieren.
Man schwemmt durch vieles Trinken keine Mineralien aus!


Wiesel schrieb am Di, 11 September 2007 11:57


1,5liter braucht der verdauungstrakt um die nahrung zu verarbeiten und sowas, allerdings nimmt man ja mit der nahrung auch ca. 800ml auf (z.B. durch obst und gemüse), so dass man theoretisch noch weniger trinken müsste.



Auch das stimmt so nicht. Der Verdauungstrakt resorbiert Wasser, das mit der Nahrung zugeführt wird. Um seine Funktion zu erfüllen, benötigt er kein Wasser. Desweiteren ist es so, dass die besagten 800ml zusätzlich anfallen, ebenso ca. 150ml über den Energiestoffwechsel. Dieses Wasser wird auf die 1500ml draufgerechnet, man darf es nciht einfach abziehen, denn es wird zusätzlich benötigt. Die richtige Rechnung wäre also pro Tag:

1500ml Wasser
800ml Wasser, das über die Nahrung zugeführt wird
150 ml Wasser, das im Energiestoffwechsel anfällt
---------
ca. 2500ml, die pro Tag benötigt werden.


Liebe Grüße,
Dingel


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy

[Aktualisiert am: So, 23 September 2007 14:00]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #200205 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Mi, 03 Oktober 2007 22:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Also, die Tatsache, dass das "natürliche Durstempfinden", wie ich es mal nenne, einem schon sagt, wie viel man trinken sollte, trifft bei mir nicht zu... Ich bin nämlich neulich ins Bett gegangen und habe aus irgendeinem Grund überlegt, was ich an dem Tag getrunken habe: eine Tasse Kaffee (ca 0,15l) und ein Glas Wasser (0,2l)... Das kann doch nicht genug sein, oder???

-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #201765 ist eine Antwort auf Beitrag #200205] Di, 09 Oktober 2007 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Und was hast du gegessen? Saftiges Gemüse, Obst, gekochten Reis?
Solange das kein Dauerzustand ist, würde ich mir keinen Kopf machen. Ich hab auch Tage, da trinke ich auch so wenig, und an anderen Tagen gurgel ich 3 Liter weg wie nix.
Mein Kollege trinkt Wasser, wenn er nervös ist. In Verhandlungsrunden schafft der Mann 2 Liter in der Stunde! Ich bräuchte ein tragbares Klo!

Aber mal eine Frage: ich muss wegen eines Herzschadens gelegentlich entwässern (ich darf auch nicht so viel trinken), und der Arzt betont immer, dass ich die verlorenen Mineralstoffe ersetzen muss. Kann es sein, dass durch das normale Trink-und-Pinkel-Geschehen keine Mineralstoffe verloren gehen, aber wenn der Körper zum Entwässern durch Medikamente gezwungen wird, schon?


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #201847 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Di, 09 Oktober 2007 20:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Klar, durch Medikamente können Mineralien, d.h. meistens Kalium, verloren gehen. Es kommt halt drauf an, was man nimmt. Wie entwässerst du denn? Welche Diuretika nimmst du?

************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #202207 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Mi, 10 Oktober 2007 23:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
so, nun geb ich meinen Senf auch noch dazu.
Also, es ist auf gar keinen Fall so, daß man von zu viel Trinken als nicht Herzkranker Wasser einlagert im Gewebe. Aber das wurde weiter oben ja schon wissenschaftlich analysiert Smile

Darüberhinaus ist es sogar so, daß man wenn man mit wassereinlagerungen zu tun hat eher mehr trinken sollte. Ich hab in den Beinen damit zu tun, und der Rat von mehreren Ärzten war (abgesehen von "abnehmen","mehr Sport"), daß ich viel trinken und keinesfalls Mittelchen zur Entwässerung nehmen soll (Am Herz hab ich nix). Und je mehr Wasser ich trinke, desto weniger Wassereinlagerungen hab ich im Bein. Trinke ich wenig ist das Bein in Null Komma nix angeschwollen.
Okay..im Moment eh nicht mehr, weil ich so viel herumschwimme. Aber früher, ohne viel Sport..da half oft alleine ausreichendes Trinken. Ach wenn ich das anfangs etwas unlogisch fand.

Und ich fühl mich insgesamt dann auch besser. Gut gehts mir bei 3L pro Tag. Sinds nur 1.5L merk ich geradezu, wie ich nachmittags abbaue und unkonzentriert werde. Wenns ich noch weniger trinke, krieg ich meistens auch Kopfschmerzen, und die gehen weg (nach ner gewissen Zeit) wenn ich fleißig Wasser nachgieße. Smile


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #202321 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Do, 11 Oktober 2007 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sir Jeffrey ist gerade offline  Sir Jeffrey
Beiträge: 43
Registriert: September 2007
Member
Hey, ich glaube es geht hier nicht ums Durstempfinden oder um Flüssigkeitsausgleich usw. Sonderern es geht darum dem Körper die Möglichkeit zu geben anfallende Harnstoffe auszuscheiden. Und das geht halt nur durch den Urin.
Wenn man abnimmt fallen durch das Abbauen von Fettgewebe vermehrt Harnstoffe an. Wenn diese nicht ausgeschieden werden können lagern sich Harnsäurekristalle in den Gelenken ab was über längeren Zeitraum zu Gicht führen kann.

Ich persönlich trinke min. 3 Liter am Tag, Kaffe und Flüssigkeiten in der Nahrung nicht mitgerechnet. Manchmal muss ich mich daran erinnern zu trinken, Hilfe ist immer was griffbereit auf dem Schreibtisch stehen zu haben.

Grüße,
Sir Jeffrey.


Start: 106,0 kg
Ist: 98,5 kg
Ziel: 82 kg

Sir Jeffreys Kampf dem Jojo-Effekt

Für den Niedergeschlagenen ist jeder Tag eine Qual, aber für den Glücklichen ist das Leben ein Fest. Spr. 15,15
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #202342 ist eine Antwort auf Beitrag #202321] Do, 11 Oktober 2007 14:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Sir Jeffrey schrieb am Do, 11 Oktober 2007 13:13

Hey, ich glaube es geht hier nicht ums Durstempfinden oder um Flüssigkeitsausgleich usw. Sonderern es geht darum dem Körper die Möglichkeit zu geben anfallende Harnstoffe auszuscheiden. Und das geht halt nur durch den Urin.
Wenn man abnimmt fallen durch das Abbauen von Fettgewebe vermehrt Harnstoffe an. Wenn diese nicht ausgeschieden werden können lagern sich Harnsäurekristalle in den Gelenken ab was über längeren Zeitraum zu Gicht führen kann.





Gicht entsteht durch zuviel HanSÄURE, die bei bei zuviel Proteinabbau anfallen. Wenn man abnimmt, baut man zwangsläufig etwas Muskel ab, dadurch fällt etwas mehr Harnsäure an. Aber man bekommt nicht gleich Gicht und das wollte ich auch nochmal betonen, sonst rennen hier wieder alle total aufgeschreckt durch die Gegend. Solange kein Defekt vorliegt und man nicht noch zusätzlich wer-weiß-wieviel Eiweiss zu sich nimmt, ist es unproblematisch.Aber gerade deshalb macht es durchaus Sinn, sich beim DOc vor dem abnehmen mal durchchecken zu lassen, Nieren zu überprüfen, etc. Einfach mal dein diff. Blutbild machen lassen.

Harnpflichtige Stoffe können nur durch den Urin ausgeschieden werden, aber ein Mindestmass an Urin produziert man immer, egal wie wenig man trinkt. Die Konzentration dieser Stoffe erhöht sich, je weniger man trinkt, aber es wird IMMER über den Urin ausgeschieden.
Sollte das nicht mehr klappen, ist man akut sehr krank und gehört SOFORT in die Klinik eingeweisen. Also don't panic!


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #202344 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Do, 11 Oktober 2007 14:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20595
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Wenn man abnimmt, baut man zwangsläufig etwas Muskel ab, dadurch fällt etwas mehr Harnsäure an.

Also Leute ran an die Hanteln, damit ich keine Gicht bekommt Wink Laughing
Nicht das jetzt jemand auf die Idee der Low-Protein kommt Razz

Ok, ok, ich bin heute albern Embarassed



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #202354 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Do, 11 Oktober 2007 14:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
*hihi* Zählt Tabletts mit Gläsern stemmen auch? Very Happy

************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #202357 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] Do, 11 Oktober 2007 14:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Nur in Bayern - 20 Mass Bier! Gutes Training! Very Happy


Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Wieviel trinken?? [Beitrag #315266 ist eine Antwort auf Beitrag #180251] So, 28 Dezember 2008 21:33 Zum vorherigen Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

ich denke, mehr als 3 Liter ist wohl ein bisschen viel.

Aber es gibt da verschiedene Meinungen.

Insgesamt kann man den Urin mit ziemlich viel belasten.

Zu viel trinken belastet sicherlich auch die Nieren.

Einen Bericht über das Wasser, den ich ganz gut finde.

http://de.youtube.com/watch?v=uozIQ8h76o4

Die sagen 3 Liter Wasser und nicht mehr als 3 Liter.

Ich persönlich habe mal gelernt, 2-3 Liter soll man trinken.

Liebe Grüße

Gerhard


Vorheriges Thema: Fett- und Wasseranteil im Körper
Nächstes Thema: Brauche eine neue Waage
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Jul 17 14:49:05 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04751 Sekunden