Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Der richtige ernährungsplan
Der richtige ernährungsplan [Beitrag #263612] So, 18 Mai 2008 20:16 Zum nächsten Beitrag gehen
ICH_will_abnehmen ist gerade offline  ICH_will_abnehmen
Beiträge: 4
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Hallo,
Ich habe ein Problem.
Ich will, wie mein name schon sagt, abnehmen.
Ich wiege 146kg. (ich weiß, es ist viel zu viel!!!)
Körpergröße 184 cm.
Und ich will meine ernährung so anpassen, das ich inkl. sport abnehme.
und zwar in einem angemessenen zeitraum. ich sollte mindestens 10cm bauchumfang in 2-3 Monaten verlieren. auserdem will ich mein gewicht um 10-15kg herunterschrauben. (Bin der 2-3 Monaten)
Deshalb wollte ich nun mal fragen was ihr mir als Ernährungsplan empfehlen könntet.
Gruß Ich_will_abnehmen
Re: Der richtige ernährungsplan [Beitrag #263614 ist eine Antwort auf Beitrag #263612] So, 18 Mai 2008 20:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Sag uns mal erst was Du jetzt isst.
Plaene haben die meisten hier nicht. Einfach nur weniger, und allgemein das was man unter "gesund" versteht.
Re: Der richtige ernährungsplan [Beitrag #263632 ist eine Antwort auf Beitrag #263614] So, 18 Mai 2008 20:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ICH_will_abnehmen ist gerade offline  ICH_will_abnehmen
Beiträge: 4
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Im normalfall, morgens nichts. da ich da keinen hunger habe.
mittags vollkornbrötchen "Finnbröd" von Lidl oder Handelshof.
mit magerer Putenbrust wurst, und etwas butter oder margarine darunter.
Abends kocht meine Mutter.
Hier kochen wir in letzter zeit so fettarm wie möglich.
Z.B. Wok-gemüse und gelegentlich fleisch. hier aber auch nur putenbrust und ähnliches.
ab und an auch sachen wie steak, gerade zur grillseason.
Samstag und sontags morgens frühstücke ich 2-3 Brötchen.
Hier nehme ich etwas butter, und meist wurst, oder honig.

Gruß Ich_will_abnehmen

[Aktualisiert am: So, 18 Mai 2008 20:39]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Der richtige ernährungsplan [Beitrag #263638 ist eine Antwort auf Beitrag #263632] So, 18 Mai 2008 20:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Na, zB die Margarine oder Butter unter Wurst oder Putenbrust kann man schon mal weglassen - zweierlei nahrhafter Belag auf ein Brot ist schon rechter Luxus, wenn man abspecken will, und man muss den Gaumen auch mal davon wegbringen, dass es ihm nur schmeckt, wenn möglichst viel vom geschmacksträger Fett dran ist. Wink


Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Der richtige ernährungsplan [Beitrag #263742 ist eine Antwort auf Beitrag #263612] Mo, 19 Mai 2008 02:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Aber mit dieser Kost hast Du doch dein Gewicht nicht erreicht, oder? Denn das ist nicht viel...da ess ich bedeutend mehr und hab trotzdem Kilos verloren. Und ich lass mir auch nicht die Butter vermiesen, Miss Bergfex Laughing
Nun aber mal Ernst, wenn du abends nicht reinhaust (was bei mir der Fall waere wenn ich nicht ordentlich fruehstuecke) dann muessten die Pfunde aber purzeln. Vergiss nicht auch mal ein Stueck Obst zu essen, und mittags kannst Du ja auch mal 'nen Salat oder was anderes gruenes zum Broetchen essen. Gehst Du noch zur Schule?
Re: Der richtige ernährungsplan [Beitrag #263787 ist eine Antwort auf Beitrag #263742] Mo, 19 Mai 2008 09:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Falls du es bisher noch nicht gemacht hast, solltest du über mehrere Tage ein Essenstagebuch schreiben, ganz genau +ehrlich, mit allem, was in deinen Mund wandert, auch die Getränke. Nur so hast du eine Überblick und siehst bestimmt auch schon selber deine Stolpersteine.
Falls du möchtest, kannst du mir den auch per PN schicken, dann schaue ich gern mal drauf. Smile


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: Der richtige ernährungsplan [Beitrag #263800 ist eine Antwort auf Beitrag #263612] Mo, 19 Mai 2008 10:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18866
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
ICH_will_abnehmen schrieb am So, 18 Mai 2008 20:16

und zwar in einem angemessenen zeitraum. ich sollte mindestens 10cm bauchumfang in 2-3 Monaten verlieren. auserdem will ich mein gewicht um 10-15kg herunterschrauben. (Bin der 2-3 Monaten)


Meiner Meinung nach solltest du erstmal von diesem "Zeitplan" runterkommen. Damit setzt du dich nur selbst zu sehr unter Druck und ich persönlich find es schon etwas unrealistisch in 2-3 Monaten so viel abzunehmen.
Trotzdem wünsch ich dir viel Erfolg.


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: Der richtige ernährungsplan [Beitrag #264859 ist eine Antwort auf Beitrag #263612] Do, 22 Mai 2008 12:29 Zum vorherigen Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Erstmal am Rande: Ich finde es echt interessant, dass gerade die stark Übergewichtigen oftmals zu denen gehören, die morgens nichts frühstücken und keinen Hunger haben.

Viel wichtiger als ein Ernährungsplan ist zunächst die Analyse, wie es zu dem starken Übergewicht überhaupt gekommen ist.

Wenn Du zum Beispiel aus seelischen Gründen dazu neigst, in bestimmten Situationen zu viel zu essen, dann nützt es herzlich wenig, wenn Du Dir als Lösung dafür für einige Zeit Putenbrust aufs Vollkornbrötchen legst. Die Ursachen des Übergewichts liegen selten allein an der Zusammensetzung der Ernährung und das grundsätzliche "Essmuster" wird irgendwann zurück kommen.

Also: Wie kam es zu dem Übergewicht? In welchen Situationen hast Du mehr gegessen als Dein Körper braucht und warum?

Gegen solche Verhaltensmuster helfen Putenbrust und Wok-Gemüse nicht. Jedenfalls nicht alleine und nicht dauerhaft.

[Aktualisiert am: Do, 22 Mai 2008 12:30]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: wer macht mit mir sport
Nächstes Thema: Wie oft aufs Klo.....Beinflussung der Abnahme durch Darm...????
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Aug 22 04:25:24 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.06045 Sekunden