Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Es tut sich nichts und Trink-Frage
Es tut sich nichts und Trink-Frage [Beitrag #525088] Mo, 17 September 2012 16:39 Zum nächsten Beitrag gehen
Katha004 ist gerade offline  Katha004
Beiträge: 4
Registriert: September 2012
Ort: Schöffengrund
Junior Member

Hi,

ich vesuche seit 12 Wochen abzunehmen. Habe am Anfang auch 2 Kilo abgenommen aber mehr eben nicht. Ich wollte ja extra langsam abnehmen, bzw die Ernährung umstellen, aber soo langsam?
Seit den letzten Wochen tut sich garnix mehr Sad
Ich habe aber auch nichts geändert.
Mir wurde empfohlen während des Abnehmens einmal die Woche einen Refeed Tag einzulegen damit der Stoffwechsel nicht in Keller geht. Ich habe auch nur gutes darüber gehört und ohne hätte ich auch weniger Motivation gehabt.
Ich kann ja mal in etwa schreiben, was ich so esse.

Morgens: 2 Scheiben Vollkornbrot mit Hüttenkäse oder Putenbrust oder 3-4 Scheiben Knäckebrot mit demselben.

Mittags (nach 5 Std): in der Schule geht meistens leider nur noch ein Vollkornbrot oder Apfel oder Joghurt. Zuhause ist es unterschiedlich. Kartoffeln oder Müsli oder Joghurt mit Obst...

Abends (nach 5 Std): keine KH. Meistens nur Salat oder Gemüsepfanne oder Ei...

Sport: Montags 1 Std Aerobic
Mittwochs 90 Min Schulsport und 1 Std tanzen oder Badminton
Donnerstags: 1,5 Std Nordic Walking und falls das zählt noch 1 Std Luftgewehr/Pistole schießen

Mehr geht zeitlich leider nicht. An sonsten laufe ich recht viel rum und geh eben auch mit dem Hund spazieren.

Bitte sagt mir ruhig alles was falsch ist ich weiß nicht weiter.
Bis ich die Pille genommen habe, war ich nämlich untergewichtig und hab aber gegessen für 2. Hatte einen Bomben-Stoffwechsel denke ich.
Aber die neue, bewusste Lebensweise gefällt mir besser.

Ach ja, wegen dem Trinken. Nimmt man mehr oder besser ab, wenn man viel trinkt? Ich kann kaum soviel trinken (dann eh nur Wasser oder Tee), wie ich sollte, aber allein der Gesundheit wegen würde ich es mir gerne angewöhnen. Habt ihr Tipps? Könnte mein Nicht-Abnehmen daran liegen?

Danke schonmal Smile

Katha
Re: Es tut sich nichts und Trink-Frage [Beitrag #525090 ist eine Antwort auf Beitrag #525088] Mo, 17 September 2012 16:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Mir wurde empfohlen während des Abnehmens einmal die Woche einen Refeed Tag einzulegen damit der Stoffwechsel nicht in Keller geht. Ich habe auch nur gutes darüber gehört

Ich wolte dir grad in der Vorstellung antworten, aber dann passt es ja auch hier.

Zitat:

bis jetzt, weil ich einmal pro Woche einen Refeedtag gemacht habe


Ich bin mir nciht sicher ob klar ist was ein Refeedtag (im klassischen Sinne)ist, und was der Zweck ist. Es geht dabei eigenlich nicht nur um den Stoffwechsel.
Es kommt aus dem Bodybuildung und wird im rahmen einer Low Carb Ernährung eingesetzt.
Am Refeedtag wird der Körper mit Kohlenhydraten gemästet bei gleichzeitig extremer Fettreduktion.
Da Kohlenhydrate nicht ohne weites in Fett umgewandelt werden, kann so die Muskulatur mit Kohlenhydrate aufgeladen werden ihne das Fett aufgebaut wird.
In den folgenden Tagen soll ein normales, intensives Krafttraining möglich sein, das ja Kohlenhydrate zwingend voraussetzt, obwohl kaum Kohlenhydrate gegessen werden.
Wichtig: Der Stoffwechsel wird hier durch das Krafttraining am laufen gehalten

Valide Studien die diese Theorie bestätigen oder widerlegen sind mit nicht bekannt.

Ein gute Diskussion zum Thema refeed:
http://tinyurl.com/9f8c2sr

Zitat:


(klar das hat jetzt nicht viel mit Ernährungsumstellung zu tun

eben ich finde das ist eher eine Zwangsstörung


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mo, 17 September 2012 18:27]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Es tut sich nichts und Trink-Frage [Beitrag #525098 ist eine Antwort auf Beitrag #525088] Mo, 17 September 2012 18:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Katha004 ist gerade offline  Katha004
Beiträge: 4
Registriert: September 2012
Ort: Schöffengrund
Junior Member

Ah ok, danke Smile
Also versuch ich den eher wegzulassen, ich ess ja morgens immer KH.
Ist das dann der Grund warum bei mir nix mehr runtergeht? Oder ist die Geschwindigkeit so normal wenn man normal abnehmen will und keine Crash-Diät?
Re: Es tut sich nichts und Trink-Frage [Beitrag #525099 ist eine Antwort auf Beitrag #525088] Mo, 17 September 2012 19:09 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich finde es völlig normal bei deinen Ausgangsdaten. Und ich finde auch du solltest es so belassen, zumal du in einem Alter in der Entwicklung bist und du keinen unsinnigen Experimente machen solltest, zumal du ja auch kein Übergewicht hast
Zitat:


Aber die neue, bewusste Lebensweise gefällt mir besser.

Das ist doch der entscheide Punkt
Falls du es noch nciht kennst:
http://www.dge.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&a mp;pid=15

Ohne das man sich da sklavisch dran halten sollte, gibt das schon ne vernünftige Richtung an.
Wichtig ist ja das du dir einen vernünftige Lebensweise angewöhnst. Bewegung hast du ja ordentlich drin, das ist mit das Wichtigste



PS:
Zitat:

Abends (nach 5 Std): keine KH.

ist zwar modern, aber ist auch Quatsch. Wird aber vermutlich nicht schaden, ausser das du einen Teil deines Trainingseffekts verschenkst.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mo, 17 September 2012 20:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Nehme nichts ab
Nächstes Thema: JoJo Effekt umgangen?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Jul 18 21:08:29 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04176 Sekunden