Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Kaloriendefizit vs. Kohlenhydrate
Kaloriendefizit vs. Kohlenhydrate [Beitrag #353855] Mo, 18 Mai 2009 13:39 Zum vorherigen Beitrag gehen
Cherimoya ist gerade offline  Cherimoya
Beiträge: 250
Registriert: Januar 2009
Ort: Berlin
Senior Member

Hey,
ich mache ja gerade die New York Diät, um genau zu sein den Body Plan von David Kirsch und da nun bald Phase 2 anbricht und ich mir so meine Gedanken über das ganze mache, habe ich nun mal eine Frage.

Ganz zu Anfang wog ich 56 kg bei einer Größe von 1,58 und habe mit einfachem 'Kalorien zählen' & Sport 5,3 kg abgenommen. Dabei habe ich auf ein tägliches Kaloriendefizit von mind. 500 geachtet und alles klappte prima. Bei 50,7 kg blieb meine Waage dann jedoch stehen... ich zählte weiter Kalorien, machte Sport, aber nichts passierte.
Dann entschied ich mich die New York Diät - David Kirsch's Body Plan - zu wagen und diesmal war nicht nur ein größeres Kaloriendefizit (von bis zu 1300 kcal täglich), sondern auch eine höhere Eiweißzufuhr gegeben. Ich habe mich während dieser Diät bisher erst einmal und das relativ zu Beginn, gewogen und hatte zum ersten Mal weniger als 50 kg. Ganz genau waren es 49,4 kg.
Heute ist mein 13.Tag und ich habe mir vorgenommen mich am Mittwochmorgen nochmal zu wiegen. Dann werden wir sehen, wieviel es letztendlich wirklich gebracht hat.

So, nun aber zurück zu meiner Frage...
man sagt ja immer, dass man nur bei einem Kaloriendefizit abnimmt. Was ist jetzt aber wichtiger, die geringe Kohlenhydratzufuhr oder das Kaloriendefizit?? Oder ist es die Kombination beider Dinge, die zu diesen tollen Ergebnissen führt??
Ich überlege nämlich, wie ich es weiter handhaben sollte... und denkt ihr, ich würde wieder zunehmen, wenn ich, nach den 2 Wochen Phase 2 (=> langsam wieder mehr und mehr Kohlenhydrate hinzunehmen & Veränderungen aufmerksam beobachten) wieder zu meiner 'alten Methode' des Kalorienzählens und des Kaloriendefizites zurückkehren würde??
Meine Ernährung würde weiterhin wenig Fett, fettarme Molkeprodukte, viel Gemüse, viel Geflügel & Fisch, wenig rotes Fleisch, Obst und aber eben auch Vollkornbrot und Dinge wie Reis, Vollkornnudeln, ... enthalten.

Wie denkt ihr darüber?
Auf Obst, Molkeprodukte (besonders Joghurt und Quark (FETTREDUZIERT)) und Vollkornbrot möchte ich nämlich nicht unbedingt für immer verzichten... dafür liebe ich diese Sachen viel zu sehr... Sad


Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere helfen könnte.
Tausend Dank im Voraus und liebe Grüße,
Anuschka Smile


[Aktualisiert am: Mo, 18 Mai 2009 13:39]

Den Beitrag einem Moderator melden

 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht icon7.gif
Vorheriges Thema: New York Diät
Nächstes Thema: Ich bin fett!!!
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Aug 18 10:36:52 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04515 Sekunden