Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Warum nehme ich kein Gramm ab?
icon9.gif  Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592256] Mo, 29 Oktober 2018 12:42 Zum nächsten Beitrag gehen
Kysala ist gerade offline  Kysala
Beiträge: 4
Registriert: Oktober 2018
Ort: Bamberg
Junior Member
Hallo zusammen
Ich bin neu hier und bevor ich mein Problem schildere stelle ich mich ganz kurz vor: ich bin Nicole, 26 und wiege derzeit leider 110kg bei 167cm...

Ich hatte mich letztes Jahr schon im Studio mit kompetenten Trainern angemeldet, schon Sport gemacht, wegen persönlicher Probleme konnte ich aber erst dieses Jahr wieder anfangen. Genauer gesagt vor fast genau vier Wochen.
So... jetzt mein Problem: ich habe kein einziges Gramm abgenommen, ich habe sogar ein Kilo (!) zugelegt Sad trotz 2x, ab nächster Woche 3x Sport die Woche. Was ich mache ist Kraft- und Funktionelles Training jeweils 45-60 Minuten mit Trainer der mich anleitet. Das klappt auch alles gut, ich merke ja wie meine Leistung sich steigert und ich eine bessere Kondition etc habe.

Zusätzlich kam natürlich eine Ernährungsumstellung, auch nach Traineranleitung (er ist auch Ernährungsberater).
Damit ihr euch mal ein Bild machen könnt von dem was ich so esse hier mal ein typischer Tag:

Morgens: kleine Banane, kleiner Apfel, ca. 30g Haferflocken mit einem Schluck fettarmer Milch, evtl 2-3 ungezuckerte getrocknete Datteln dazu

Mittag: eine große Zucchini, gefüllt mit ca. 100g Rinderhack und mit ein bisschen Käse drauf, 250g Magerquark pur, ein paar Walnüsse

Abends: Proteinshake, zwei Eier, eine kleine Möhre, 100g Joghurt pur ohne Zucker

So... natürlich esse ich nicht jeden Tag das gleiche oder immer Fleisch (Pute esse ich sehr häufig), aber so in etwa schaut das aus.
Ich versuche immer auf 120g Eiweiß zu kommen, aber das ist manchmal echt schwer und es ist auch mal weniger. Da muss ich noch dran arbeiten. Kalorienmäßig komme ich meist auf 1300-1500, plus minus 100 Kalorien.

Weizenmehlorodukte und Zucker habe ich komplett verbannt und vermisse ich auch nicht mehr, nach zwei Wochen Heißhunger. Ich habe auch nie Hunger, fühl mich gut und alles aber wie gesagt... die Waage zeigte auf einmal ein ganzes Kilo mehr an als ich mich hoffnungsvoll drauf gestellt habe Sad

Mache ich was falsch?
Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592257 ist eine Antwort auf Beitrag #592256] Mo, 29 Oktober 2018 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ein kg mehr sagt erstmal nichts aus. Das wird kein Fett sein. Das werden einfach Änderungen im Flüssigkeitshaushalt sein. Das ist einen Erfahrung die viele machen.
4 Wochen ist ja auch nichts.

Zitat:
Das klappt auch alles gut, ich merke ja wie meine Leistung sich steigert und ich eine bessere Kondition etc habe.

Das ist auch wichtiger, Mehr Leistung bedeutetet mehr Energieumsatz und das stabilisiert das Gewicht langfristig. Aber das ist eine Investition die sich eher langfristig auswirkt. Von daher Geduld

Kritischer würde ich die "Ernährungsumstellung", meiner Meinung nach ist das ne harte Diät. Aber das war nicht gefragt Wink Kann ich mir aber nicht verkneifen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592258 ist eine Antwort auf Beitrag #592257] Mo, 29 Oktober 2018 13:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kysala ist gerade offline  Kysala
Beiträge: 4
Registriert: Oktober 2018
Ort: Bamberg
Junior Member
Ich dachte dass nach vier Wochen eigentlich was weg sein sollte :/ gerade weil die Freundin die mit mir das gleiche Programm hat 2kg runter hat und nur 66kg gewogen hat. Das find ich mega frustrierend.

Und findest du die Ernährung so hart? Mir geht's eigentlich ziemlich gut damit Shocked

[Aktualisiert am: Mo, 29 Oktober 2018 13:02]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592259 ist eine Antwort auf Beitrag #592258] Mo, 29 Oktober 2018 13:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lisa
Beiträge: 2298
Registriert: März 2009
Senior Member
Hey Kysala, wiegst du dein Essen ab?
Denn "ein bisschen Käse obendrauf" kann schon sehr tückisch sein,
genauso wie "ca. 100gr Rinderhack" und was sind die kcal-Angaben deines Proteinshakes?
Ich kann mir allerdings genauso wie Osso vorstellen, dass du noch etwas Geduld brauchst. Wenn deine Freundin "schneller" abgenommen hat, darfst du das nicht mit dir vergleichen, auch wenn das schwierig ist. Denn vielleicht hat sie einfach einen anderen Stoffwechsel als du und nimmt dadurch schneller ab.
Wenn es dir gut geht mit der Ernährung ändere nichts daran, aber schau vielleicht nochmal dass du wirklich alles abwiegst und nicht einfach sagst "Grundsätzlich hat ein Apfel die und die Kalorien" Smile (Falls das so sein sollte).
Und: Wenn du seit 4 Wochen Sport machst, bauen sich ja auch Muskeln auf. Muskeln sind bekanntermaßen schwerer als Fett, vielleicht muss dein Körper sich da erst dran gewöhnen.

Bleib stark, du schaffst das!

Liebe Grüße
Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592260 ist eine Antwort auf Beitrag #592259] Mo, 29 Oktober 2018 13:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kysala ist gerade offline  Kysala
Beiträge: 4
Registriert: Oktober 2018
Ort: Bamberg
Junior Member
Ja ich wiege alles penibel ab (anders als die Freundin...) und trage es in eine App ein. So hab ich gleichzeitig auch ein Tagebuch fürs Essen.
Ein bisschen Käse ist tatsächlich nur ein bisschen, das waren 15 Gramm.

Ich bin nur so verwirrt weil sie abgenommen hat und ich nicht, wo es doch heißt je mehr man drauf hat desto schneller geht zu Anfang was weg. Das verunsichert mich extrem
Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592261 ist eine Antwort auf Beitrag #592258] Mo, 29 Oktober 2018 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Interpersonell kann man das schwer zu vergleichen. Verschiedene Menschen können auf das gleiche Training unterschiedlich reagieren. Nur eben rein von der Energiebilanz kann das kein Fett sein. Und kann gut sein das die Wasser eingelagert hast und Wirklichkeit Fett verloren hast. in einem so kurzen Zeitraum gibt es zu viele überlagernde Effekte. Ich kann z.b. meine Fettbilanz besser am Bauch messen, als wiegen, Mein Gewicht kann durchaus im 2kg schwanken. Da ist wirklich Gduld gefragt. Du wirst mit dem Programm langfristig 100% abnehmen.

Zitat:
Und findest du die Ernährung so hart? Mir geht's eigentlich ziemlich gut damit

Ernährungsumstellung bedeutet sich eine Leben lang so zu ernähren, es also niemals ein Ende hat


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592262 ist eine Antwort auf Beitrag #592261] Mo, 29 Oktober 2018 13:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kysala ist gerade offline  Kysala
Beiträge: 4
Registriert: Oktober 2018
Ort: Bamberg
Junior Member
osso schrieb am Mo, 29 Oktober 2018 13:13

Ernährungsumstellung bedeutet sich eine Leben lang so zu ernähren, es also niemals ein Ende hat


Richtig, ich weiß. Das habe ich ja auch durchaus so vor. Ausgenommen sind solche Sachen wie Weihnachtsessen und mein Geburtstag usw, aber das kommt bei mir auch nur maximal 4x im Jahr vor dass ich eingeladen bin/essen gehe oder etwas in dieser Art, eher seltener.

Aber ok, dann übe ich mich mal in Geduld... Danke
Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592263 ist eine Antwort auf Beitrag #592262] Mo, 29 Oktober 2018 13:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Richtig, ich weiß. Das habe ich ja auch durchaus so vor.

ok
Zitat:

Ausgenommen sind solche Sachen wie Weihnachtsessen und mein Geburtstag usw, aber das kommt bei mir auch nur maximal 4x im Jahr vor dass ich eingeladen bin/essen gehe oder etwas in dieser Art, eher seltener.

das meinte ich auch nicht. das ist klar


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592264 ist eine Antwort auf Beitrag #592259] Mo, 29 Oktober 2018 13:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18903
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Lisa schrieb am Mo, 29 Oktober 2018 13:07
Und: Wenn du seit 4 Wochen Sport machst, bauen sich ja auch Muskeln auf. Muskeln sind bekanntermaßen schwerer als Fett, vielleicht muss dein Körper sich da erst dran gewöhnen.

Diese Illusion muss ich dir leider rauben. Muskeln an sich sind nicht schwerer, sie nehmen mehr Platz ein, speichern je nach Intensität des Sportes mal mehr und mal weniger Wasser ein und sind dann schwerer. Aber bis es sich bei einer Frau gewichtstechnisch bemerkbar macht, dass sie Muskulatur aufgebaut hat, müsste sie schon täglich mehrere Stunden reines Krafttraining inkl. der entsprechenden Ernährung betreiben.
So 100% richtig ist das vielleicht nicht erklärt, aber das ist das, was bei mir so hängen geblieben ist, als ich mal dem gleichen Irrtum aufgesessen war.


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592265 ist eine Antwort auf Beitrag #592264] Mo, 29 Oktober 2018 14:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
es ist ausserdem so das auch bei Männern bei Muskelbiopsien erst so nach ca. 6 Wochen Muskelaufbautraining Änderungen nachweisbar waren. Erstmal steigert sich die Kraft durch verbesserte intramuskläre Koordination,
Und auch als Mann ist es generell nicht einfach Muskelmasse aufzubauen, wenn man nicht grad 20 ist.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Warum nehme ich kein Gramm ab? [Beitrag #592266 ist eine Antwort auf Beitrag #592265] Mo, 29 Oktober 2018 14:31 Zum vorherigen Beitrag gehen
Lisa
Beiträge: 2298
Registriert: März 2009
Senior Member
@nicky
Okay, ja, du hast Recht. Ich habe mich etwas falsch ausgedrückt. Folgendes Zitat beschreibt ganz gut, was genau ich auch eigentlich meinte... im Grunde um die Dichte des Muskels oder des Fettes.

Zitat:
Es ist nicht zu leugnen, dass ein Kilo Fett genauso viel wiegt wie ein Kilo Muskelmasse. Ebenso wie auch ein Pfund Federn so viel wiegt wie ein Pfund Wackersteine.
Wenn man allerdings das gleiche Volumen an Muskeln und Fett nehmen würde und diese wiegen würde, dann wird der Muskel mehr wiegen. Der Unterschied hier liegt in der Dichte. Ein Kubikzentimeter Fett wiegt 0,94 g, während ein Kubikzentimeter Muskeln 1,05 g wiegen. Muskeln wiegen also 12% mehr als Fett. Nach dem Volumen ist ein Kilo Fett klumpig, flauschig und nimmt viel mehr Raum im Körper ein als ein Kilo Muskeln. Somit ist es möglich schlanker auszusehen, ohne an Gewicht zu verlieren.
-> Link
Vorheriges Thema: stagnierender Gewichtsverlust
Nächstes Thema: Gewicht geht nicht weiter runter
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Okt 23 20:21:25 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02587 Sekunden