Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Motivationsschub! » Öffentliche Tagebücher » reality-reiki´s Tagebuch
icon7.gif  reality-reiki´s Tagebuch [Beitrag #313242] Do, 11 Dezember 2008 13:46 Zum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo!


Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es
auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!


Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)


Ich hatte am 8.12.2008 hier im Forum über meine Methode zum Abnehmen geschrieben, nachdem ich sie unter ärztlicher Kontrolle seit dem 1.10.2008 betreibe.

Näheres kann man in meiner Signatur erfahren.

Im Moment laufen alle Parameter mehr als im grünen Bereich.

Geistig, seelisch und körperlich. Ich habe total viel Power.

Liebe Grüße

Gerhard





[Aktualisiert am: Do, 01 Januar 2009 23:35]

Den Beitrag einem Moderator melden

icon7.gif  Re: Joggen und Singen [Beitrag #313256 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Do, 11 Dezember 2008 14:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo!

Ich habe meine Laborbefunde bis auf den Vornamen und das Geburtsdatum anonymisiert, eingescannt, als PDF abgespeichert und an diesen Beitrag angehängt. Siehe unten.

Liebe Grüße

Gerhard






[Aktualisiert am: Do, 01 Januar 2009 10:55]

Den Beitrag einem Moderator melden

icon12.gif  Re: Joggen und Singen [Beitrag #313272 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Do, 11 Dezember 2008 15:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hilfe,

habe eben mal meine Anzüge probiert, die ich 2004 gekauft hatte.

Größe 25. 4 Stück. Mit Weste.

Sie passen mir. Da wollte ich doch wieder rein.

Was soll ich tun?

Ich nehme doch weiter ab.

Dann hab ich ja gar nichts Gutes mehr zum Anziehen.

Trage im Moment nur eine einzige Hose, die ich halt öfters wasche und das ist jetzt auch meine kleinste. Alles andere ist nicht mehr tragbar.

Soll ich die Anzüge, wenn sie mir zu groß sind, weg geben, oder mal sicherheitshalber aufheben? Für den Fall, dass ich wieder zunehme?

Wie schätzt Ihr denn das psychologisch ein?

Wenn ich meine großen Sachen weggebe, setzte ich mich dann unter Druck, nicht mehr zuzunehmen und nehme dann vielleicht erst recht zu?

Wenn ich sie behalte und einkellere, behalte ich mir dann einen Rückzug auf ein höheres Körpergewicht vor und nehme vielleicht dadurch wieder zu?

Was meint Ihr?

Liebe Grüße

Gerhard


Re: Joggen und Singen [Beitrag #313302 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Do, 11 Dezember 2008 16:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
clioh
Beiträge: 76
Registriert: November 2008
Ort: Berlin
Member
Hallo Gerhard,

erstmal "Herzlich Willkommen" von mir, auch wenn es schon ein bisschen spaet ist. Ich habe gerade erst deinen Thread "Singen und Joggen" fertig gelesen und ich finde, da bekommt man gleich gute Laune, es ist wirklich ansteckend. Ich habe ja heute schon gute Laune, weil es gerade so gut bei mir laeuft, ich morgen Geburtstag habe und uebermorgen wieder nach Hause fliege (nach 3 unendlich langen Monaten), aber das hat noch einen drauf gepackt. Very Happy

Auch einen Glueckwunsch zu den abgenommen Kilos! Und wenn es so nebenbei passiert ist: noch besser! Ich bin ja auch Joggerin, erst seit Kurzem. Ich schaffe auch noch nicht so viel. Aber so richtig vorstellen, beim Joggen auch noch zu singen, kann ich mir nicht.

Sooo, jetzt zu deinen Anzuegen. Ich persoenlich wuerde die ja weggeben und den Gedanken ans Wiederzunehmen auch!!! Mir wuerde der "Rueckzug"-Gedanke schon Angst machen. Das waere ja schon indirekt eine Einladung fuer mich. Ich finde, du hoerst dich viel zu motiviert an...halt, nein, "motiviert" ist es noch nicht mal. Du hoerst dich viel zu ueberzeugt von der Sache an, als dass du das Singen und Joggen so schnell wieder aufgeben wuerdest oder weglassen wuerdest, sodass du wieder zunimmen koenntest.

Wie waere es denn mit einem ganz neuen, feschen Anzug? Das wuerde doch dann auch wunderbar zu dem ganzen Wandel passen. Smile

Liebe Gruesse von der gruenen Insel

Laura


http://www.diaetticker.de/T_16535f577a71ddd9651a6500438862ab.png

Größe: 1,57 m
Höchstgewicht: ca. 64 kg, April 2009

1. Etappe (unter 60 kg): 59,6 kg erreicht am 12.07.2009 Smile

2. Etappe (55 kg): 55,4 kg endgültig erreicht am 28.11.2010 Surprised

3. Etappe (50 kg): 50,4 kg erreicht am 15.05.2011 Very Happy

cliohs Fotoalbum
cliohs Tagebuch

[Aktualisiert am: Do, 11 Dezember 2008 16:46]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen und Singen [Beitrag #313304 ist eine Antwort auf Beitrag #313302] Do, 11 Dezember 2008 17:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo liebe Laura,

ich denke, Du hast recht. Ich habe mir das Gleiche eigentlich auch schon gedacht.

Du hast auch recht, Motivation kann man das nicht mehr nennen. Das ist ja mehr was vom Kopf.

Ich bin mit Leib und Seele dabei. Aus tiefstem Herzen überzeugt von der Sache. Und vom Kopf auch. Und vom Körper her wohl auch noch.

Das legt sich sicherlich nicht mehr so schnell.

Und wenn ich wieder zunehmen sollte, sind die Anzüge dann in 50 Jahren sowieso aus der Mode. Razz

Ich verkaufe sie alle auf einen Schlag bei ebay.

Liebe Grüße auf die grüne Insel.

Gerhard



Re: Joggen und Singen [Beitrag #313335 ist eine Antwort auf Beitrag #313304] Do, 11 Dezember 2008 22:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Barbara Andrea
Beiträge: 1448
Registriert: Mai 2008
Senior Member
Hallo Gerhard

Auch von mir ein Willkommen. Viel Glück mit deiner Methode, scheint ja zu wirken.



äs Grüesli Baba

Startgewicht: 107 kg / Grösse 163 cm
Start Ernährungsumstellung 5.5.08

1. Ziel U100 - erreicht am 02.06.08 Smile
2. Ziel U 95 - erreicht am 21.07.08 Smile Smile
3. Ziel U 90 - erreicht am 02.09.08 ipiiiiiiieahhh
4. Ziel U 85 - erreicht am 22.10.08 traaraaaaaaaaaa Halbzeit Very Happy Very Happy Very Happy
5. Ziel BMI U30 - erreicht am
6. Ziel U 80 - erreicht am In Angriff genommen
7. Ziel U 75 - erreicht am

Baba's Fotos

http://www.diaetticker.de/T_283e8a86c2e1572b4f8a970465361633.png

"Drum prüfe, wer ein Häppchen findet, ob's nicht den Speck auf ewig bindet" (Bergfex)

[Aktualisiert am: Fr, 12 Dezember 2008 12:02]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen und Singen [Beitrag #313407 ist eine Antwort auf Beitrag #313302] Fr, 12 Dezember 2008 10:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

heute morgen ging es mir gar nicht so gut. Nicht so frisch wie gestern.

Bin auch nicht so schnell gelaufen wie gestern.

Das geht mal auf und ab, das ist normal.

Es wird zu einer Routine, und das finde ich gut.


Liebe Grüße

Gerhard


[Aktualisiert am: Fr, 12 Dezember 2008 10:47]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen und Singen [Beitrag #313410 ist eine Antwort auf Beitrag #313302] Fr, 12 Dezember 2008 10:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
clioh schrieb am Do, 11 Dezember 2008 16:35


Aber so richtig vorstellen, beim Joggen auch noch zu singen, kann ich mir nicht.



Hallo liebe Laura,

Ich habe einst in der Nähe einer Army-Kaserne gewohnt.

Und da habe ich so manche Laufgruppe der Army im Wald erlebt.

Die haben mich dazu letztendlich inspiriert.

Schau doch mal, wie die das hier machen, vom Text aber möchte ich mich distanzieren.

Es geht bei dem Beispiel nur um die Art.

Full Metal Jacket Gesang

Auf der CD von Bossinger sind mehr tiefgründige und erdende Songs drauf.

Da kann man auch abwechselnd zuhören und mitsingen.

Hörbeispiel für die CD

"Probieren geht über Studieren", hat mein Professor immer gesagt.

Liebe Grüße

Gerhard


Re: Joggen und Singen [Beitrag #313416 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Fr, 12 Dezember 2008 11:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HibbelMine ist gerade offline  HibbelMine
Beiträge: 806
Registriert: Juni 2008
Ort: Berlin
Senior Member
Huhu Gerhard,

ich denke die Entscheidung wegzugeben, was zu groß wird, ist sinnvoll Smile

Bei mir fliegt grundsätzlich alles raus, was nicht mehr paßt. Ich denke mir immer, wenn es soweit kommt, dass ich wieder mehr oder weniger wiege, bin ich eh wieder ein anderer Mensch zu einer anderen Zeit und dazu gehört dann eben was "neues" Wink

Bin aber eh so ein "Ausmist-Fan", ich miste sehr sehr oft aus, alles mögliche. Ich denk mir immer, nach vorn schauen und nicht zurück, "im Augenblick" leben und nicht in der Vergangenheit. Gelingt natürlich auch nicht immer, aber darauf besinne ich mich immer mal wieder.

Einen schönen Tag und liebe Grüße,
Mine



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wOUjya0/weight.png


Alter: 26, Größe: 1,68m
Abnehmstart: 01.07.2008 mit 107 kg
Zwischenstand: 01.10.2008 - 98 kg
Zwischenstand: 01.01.2009 - 96 kg
Zwischenstand: 01.08.2009 - 103,0 kg

Mein Tagebuch

Mein Fotoalbum
Re: Joggen und Singen [Beitrag #313484 ist eine Antwort auf Beitrag #313416] Fr, 12 Dezember 2008 14:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo liebe Mine,

vielen Dank für Deine Antwort.

Wir haben eben auch auf der Arbeit darüber diskutiert.

Erfolg: Man riet mir, die Anzüge ein Jahr aufzubewahren, um zu sehen, wie es mir dann geht.

Ich war aber dagegen. Ich habt mich mit euren Aussagen inspiriert, sie wegzugeben. Ich kann mir im Moment ein Ende meiner Entwicklung auch nicht so recht vorstellen.

Ich werde also wohl noch es weiter betreiben.

Früher habe ich ja dauerhaft 56 kg gewogen. Als ich das vor einigen Wochen meiner ehemaligen Frau erzählt habe, bekam sie glänzende Augen.

Irgendwie würde ich gerne meine alten Sachen wieder tragen.

Jedenfalls keine untersetzten Größen mehr. So Größe 48 oder 46. Das wäre normal.

Als ich 18 war habe ich mal 53 kg gewogen, aber da musste ich auch in der Damenabteilung Größe 36 kaufen. Da will ich bestimmt nicht mehr hin. Das war deutlich zu wenig.

Ich habe mich entschieden, mich in Etappen von den Sachen zu trennen.

Am Wochenende werden alle Sachen, die für mich zu groß sind, in den Keller verfrachtet.

Ich denke, ich werde dann einen leeren Schrank haben, bis auf die Pullover und Hemden. Und natürlich die Socken und Unterwäsche.

Dann ist das "erst mal aus den Füßen" wie meine Arbeitskollegin immer sagt.

Dann werde ich mich reduziert ausstatten. 2-3 Hosen für den Übergang in die neue Welt C&A kaufen.

Und mal abwarten, was passiert.

Habe auch noch andere Veränderungen vor:

Ich habe heute den Verkauf meines Auto geplant. Ich werde den Rest meines Lebens ohne eigenes Auto bestreiten. Hier in der Stadt braucht man keines und es steht sowieso nur rum.

Außerdem habe ich mal in einer Sendung über eine Frau mit erheblichem Übergewicht gesehen, dass sie auch ihr Auto verkauft hat, um sich gezwungenermaßen zu bewegen.

Ich laufe sehr viel und bewege mich zusätzlich zu meiner Tätigkeit im Büro auch außerhalb des Joggens.

Ich hoffe, dass das Rezidiv mit verhindert.

Vielen Dank für eure Beteiligung.

Liebe Grüße

Gerhard





Re: Joggen und Singen [Beitrag #313535 ist eine Antwort auf Beitrag #313484] Fr, 12 Dezember 2008 17:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
reality-reiki schrieb am Fr, 12 Dezember 2008 14:00


Ich habe heute den Verkauf meines Auto geplant. Ich werde den Rest meines Lebens ohne eigenes Auto bestreiten. Hier in der Stadt braucht man keines und es steht sowieso nur rum.

Außerdem habe ich mal in einer Sendung über eine Frau mit erheblichem Übergewicht gesehen, dass sie auch ihr Auto verkauft hat, um sich gezwungenermaßen zu bewegen.




Ich quote mich selbst.

Hallo,

es ist raus. Mein Auto ist weg!

Sad Laughing Razz Smile

Alles zusammen.

Bin den Tränen nahe gewesen.

Ich habe es zwar so rund 4 Jahre nicht gebraucht und bin auch 4 Jahre nicht gefahren - aber es war noch da.

Jetzt ist es weg.

Flenn! Flenn! Flenn!

Ich werde mir sicherlich auch keines mehr kaufen.

Wie verdaue ich nur diesen Abschnitt in meinem Leben?

Ich dachte doch tatsächlich: Es ist weg und bekam eine kleine Angstattacke, dann habe ich realisiert, dass ich es verkauft habe.

Mal sehen, wie es mir morgen damit geht.

Liebe Grüße

Gerhard




Re: Joggen und Singen [Beitrag #313598 ist eine Antwort auf Beitrag #313535] Sa, 13 Dezember 2008 08:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

also, das mit dem Auto war wahrscheinlich doch auch so eine Anhaftung aus der Vergangenheit.

Habe seit 2001 auf meinen Wagen aufgepasst und nun ist er für immer weg.

Na ja, so ist das Leben.


Da sage ich mir immer Folgendes:

Im Leben eines Indianers gibt es keine schlechten Tage.
Auch wenn die Zeiten noch so schwierig sind - jeder Tag ist gut.
Weil Du am Leben bist, ist jeder Tag gut.


Damit beschließe ich dann den gestrigen Tag und hake ihn ab.


Habe heute eine andere indianische Weisheit als Zukunfts-Motto gewählt:

Es gibt mehr als eine Straße, die zum Leben nach dem Leben führt.
Es gibt mehr als eine Art zu lieben,
es gibt mehr als einen Weg, die andere Hälfte seines Selbst in einem anderen Menschen zu finden,
es gibt mehr als eine Art, den Feind zu bekämpfen.

Wer sein Selbst nicht lieben kann, kann niemanden lieben.
Wer sich seines Körpers schämt, schämt sich alles Lebendigen.
Wer seinen Körper schmutzig findet, ist verloren.
Wer die schon von der Geburt erhaltenen Gaben nicht respektieren kann, kann nie etwas richtig respektieren.


Werde heute mal nicht so nach der Waage schielen und mehr leben.

Was aber wohl nichts mit essen zu tun hat. Denn Hunger habe ich eigentlich keinen.

Mal sehen, gehe jetzt einkaufen, dann ins Krankenhaus eine Freundin besuchen, die dort mit akuter Leukämie gerade ihre zweite Chemotherapie hinter sich gebracht hat.

Das relativiert so Einiges! So von wegen Abnehmen als neuem Lebenssinn und so. Es gibt auch noch ein Leben vor dem Tod.

Und heute Abend gehe ich in ein Konzert.

Aber vorher will ich mir noch einen Sendung von Wolfgang Bossinger über das heilsame Singen anschauen:

aktuell Sendung des SWR-Fernsehen am 13.12.08 um 18.15 Uhr Landesschau unterwegs mit Wolfgang Bossinger


Liebe Grüße

Gerhard




Re: Joggen und Singen [Beitrag #313690 ist eine Antwort auf Beitrag #313598] So, 14 Dezember 2008 08:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

einen Guten Morgen an alle.

Ich habe gestern versucht, viel zu essen.

Aber irgendwie setzt sich das fort, was ich vorher schon beobachtet habe:

Ich nehme wesentlich mehr ab, als vorausberechnet ist.

Ich führe ja erst seit dem 8.12.2008 Buch, mit Kalorien und allem. Ich führe alles auf, sogar jedes Gramm Caro-Kaffee und noch die Brise Kakao, die ich mir da rein mache. Damit ich nichts vergesse.

Ich wiege heute morgen: 73,3 kg. !!! Gestern waren es noch 74,2 kg.

Laut der Berechnung in der Auswertung meines Tagebuches müsste das so aussehen:

Gewicht und Gewichtveränderung

Gewicht in kg
08.12.2008: 75,4
14.12.2008: 73,3

Gewichtveränderung in kg
tatsächlich: -2,1
theoretisch: -1,1
geplant: -0,9

Ich müsste also laut Berechnung jetzt 74,3 kg wiegen, habe aber tatsächlich 73,3 kg.
Nun habe ich seit dem 1.10.2008 15 kg abgenommen.

Ich nehme also, wie ich das schon früher ohne Kalorienzählung und allem Pi-Pa-Po beobachtet habe, wesentlich mehr ab, als ich nach der reinen energetischen Betrachtungsweise abnehmen sollte oder würde.

Ich habe ja nun kein Auto mehr und bewege mich automatisch mehr, aber das kann man ja nicht erfassen. Das kann ich auch nicht schätzen. Kann das so viel ausmachen?

Dabei werde ich zusätzlich noch wesentlich ruhiger und entspannter, höher leistungsfähig und gewinne jede Menge neuer Freunde hinzu.

Werde mal heute morgen mit 200gr Hähnchenschnitzel anfangen.

Sonst falle ich vielleicht noch vom Fleisch! Smile

Und Singen.

Joggen weiß ich noch nicht, mache ich nach Lust und Laune. Vielleicht heute Mittag.

Und den Schrank ausmisten. Es passt mir ja fast nichts mehr. Nur noch alte Hemden aus meiner Zeit vor der Gewichtszunahme, die habe ich noch und Pullover, aber auch die schlabbern an mir rum.

Die Zeit der Übergrößen ist vorbei !!!!

Ich kann mir nicht mehr vorstellen, dass es zu meiner Gewichtsabnahme ein Rezidiv geben kann.

Was ich esse, schmeckt mir. Ich esse sogar Schokolade. Razz

Essen als Ersatzbefriedigung ist endgültig vorbei.

Das kann ich durchhalten.


Liebe Grüße

Gerhard


[Aktualisiert am: So, 14 Dezember 2008 09:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #313722 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] So, 14 Dezember 2008 12:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich habe ja nun kein Auto mehr und bewege mich automatisch mehr, aber das kann man ja nicht erfassen. Das kann ich auch nicht schätzen. Kann das so viel ausmachen?

Muss ja Smile. Aber die berechneten Zahlen basieren ja soweiso auf einem Durchschnitt. Schon der Grundumsatz kann individuell im ca. 15% variieren.
Und es gibt eine Studie dort wurde gezeigt das die Bewegung im Alltag, bei an sich gleichem Lebesstil, sehr unterschiedlich ist.
Die nennen das die "Spontanaktivität".
www.cma.de/static/media/Wiss-PR-EI-2005-4-Futterverwerter.pd f


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
icon7.gif  Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #313725 ist eine Antwort auf Beitrag #313722] So, 14 Dezember 2008 13:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

was soll ich tun? Smile

Meine Chants und Mantras haben sich durch das Singen in mein Gedächtnis eingefressen und sich verinnerlicht.

Es hat sich verselbstständigt. Ist zu einem Selbstläufer geworden.

Ich bin mich dauernd am Bewegen. Den ganzen Tag.

Die Hausarbeit mache ich jetzt wieder selbst. Spülmaschine benutze ich auch nicht mehr.

Laufe lieber zum Einkaufen anstatt mit der Straßenbahn zu fahren.

Laufe, laufe, laufe. Und wo ich mich bewegen kann, da bewege ich mich.

Habe eine ständige Freude daran, mich zu bewegen. Bin ja auch innerlich, und wenn ich alleine bin, auch äußerlich, am Trällern.

Habe total viel Power.

Aber das können wohl nicht die 1000 kcal zusätzlich pro Tag sein.

Ich denke, ich habe einen anderen Muskeltonus vielleicht bekommen. Über den Tag verteilt.

Meine Verspannungen sind weg. Komme gerade aus dem Krankenhaus von einer Freundin, die da mit Leukämie liegt. Das hat mich doch sehr belastet und da kam ein wenig meine Rückenverspannung wieder. Die gingen aber sofort durchs Singen wieder weg. Stand Trauer dahinter, das habe ich gemerkt.

Meine tägliche Dosis an Sport habe ich reduziert, mache nur noch so viel wie ich Lust habe - habe ich aber auch früher schon gemacht. Ich hatte allerdings wesentlich mehr Lust, mich auszutoben, in der Anfangszeit meiner Methode.

Nun habe ich nicht mehr die Lust nach so exzessivem Sport.

Es kann sein, dass sich die Methode im täglichen Leben integriert hat und ich jetzt einfach anders lebe.

Damit ist im Allgemeinen auch der Rückfall geringer. In der Medizin nennen wir das dann:

„Es wächst sich aus.“

Wie dem auch sei:

Heute werde ich nicht Joggen, sondern nur Spazieren gehen. Habe ich Lust drauf.

Vom Grundumsatz wird die Art der täglichen Arbeit zugrunde gelegt. Ich arbeite den ganzen Tag im Büro und sitze. Außer wenn ich Sport treibe und von der Straßenbahn zur Arbeit und wieder zurück gehe.

Wenn ich 1000 kcal, die ich wohl mehr verbrennen soll, hinzurechne, bin ich bei der Berechnung des Gesamtumsatzes bei einem Umsatz für „schwere körperliche Arbeit“. Das kann nicht stimmen. Tatsächlich habe ich eine leichte sitzende Tätigkeit.

Ich komme also wieder zu dem Schluss, dass hier etwas anders abläuft. Das kann man nicht berechnen.

Was mich auch euphorisch macht und mich noch zusätzlich in Bewegung setzt:

Meine folgende Erkrankungen habe sich gebessert und/oder sind vollständig verschwunden:

Urologische Erkrankung
Blasenentleerungsstörung
Kiefergelenksknacken
Diabetes Typ 2
Hypercholesterinämie
Latente Hypothyreose
Schulterschmerzen
Verspannungen von Rücken, Halswirbelsäule und Schultern
Chronische Kieferhöhlenentzündung
Chronische eitrige Entzündung der Nase – solange ich denken kann
Zahnfleischbluten – mein Zahnfleisch ist besser geworden
Spannungsgefühle zwischen den Zähnen
Rote Flecken auf der Zunge – sie waren solange da, wie ich denken kann
Sehstörungen – ich habe manchmal kleine schwarze Punkte gesehen
Gelegentliches Pfeifen in den Ohren – Tinnitus würde ich das noch nicht nennen
Knieschmerzen
Variierende Muskelschmerzen – Schmerzen mal da, mal hier
Latente Depressionen
Neigung zu Erkältung und Halsschmerzen
Verlust der Gesangsstimme


Das gibt natürlich Auftrieb.

Und ich mache weiter so.

Liebe Grüße und vielen Dank

Gerhard


Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #313726 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] So, 14 Dezember 2008 14:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
mal abwarten,vielleicht wächst sich das wirklich aus. Vielleicht muss sich erst ein neues Gleichgewicht finden. Ich hab auch meisten abgenommen als ich um 100kg rum war und mit den laufen angegangen hatte.
Wenn es auf dauer so bleinben würde, müsst man zumindest überprüfen ob da nicht eine Krankheit hintersteht. Na man abwarten


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #313736 ist eine Antwort auf Beitrag #313726] So, 14 Dezember 2008 15:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
osso schrieb am So, 14 Dezember 2008 14:34

mal abwarten,vielleicht wächst sich das wirklich aus. Vielleicht muss sich erst ein neues Gleichgewicht finden. Ich hab auch meisten abgenommen als ich um 100kg rum war und mit den laufen angegangen hatte.
Wenn es auf dauer so bleinben würde, müsst man zumindest überprüfen ob da nicht eine Krankheit hintersteht. Na man abwarten


Hallo,

nix mehr Größe 27
nix mehr Größe 26
nix mehr Größe 25
auch nix mehr Größe 24

Größe 48


Krankheit dahinter steckt, glaube ich wohl auch, vor allem, weil alles so läuft,
wie es mir mein Arzt vorhergesagt hat,
ich in laufender ärztlicher Kontrolle bin und vorallem,
weil ich, wie er mir auch vorhergesagt hat, so viele Krankheiten dadurch verloren habe.

Rolling Eyes


„Wer einen einen Menschen körperlich heilt,
aber seelisch verwundet,
macht ihn dauerhaft krank.“


Liebe Grüße

Gerhard






Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #313771 ist eine Antwort auf Beitrag #313736] So, 14 Dezember 2008 21:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

eine indianische Weisheit sagt:

Der Tag geht zu Ende.
Überdenke noch einmal,
was er dir an Sorgen gebracht hat.
Ein Paar davon behalte,
die anderen wirf weg.


Bin heute nicht spazieren gegangen, dafür habe ich Schränke ausgemistet und die Wohnung entrümpelt.

Was sich da alles so ansammelt?

In den Jahren, in denen man kein Ziel vor Augen hat.

Nun straffe ich mich, meinen Charakter. Ich entscheide mich, Dinge wegzugeben, die ich jahrelang aufbewahrt hatte, weil ich nicht wusste, ob ich sie noch mal brauchen werde.

Ich habe sie ja jahrelang nicht gebraucht. Weg damit. In den Keller und den dann entrümpeln lassen. Sind zum Teil Sachen, die noch gut sind und die auch ganz schön teuer waren. Will sie nicht gleich zum Sperrmüll geben.

Ballast abwerfen. Innen und außen.

Habe mir gerade ein Programm aus dem Internet heruntergeladen, mit dem man seinen Grundumsatz an Hand des Umfanges der Extremitäten und so weiter bestimmen kann.

Dann bekommt man noch einige Ergebnisse dazu. Dabei wird bei dem Idealgewicht auch zum Beispiel der Umfang des Handgelenkes als Parameter für das Maß des Körperrahmens herangezogen.

Ist ganz nett. Freeware.

Hier der Link:

http://fittrack.soft-ware.net/download.asp

Kommt bei mir mit mittlerer Körperrahmengröße ungefähr auf das Gleiche hinaus, wie die Berechnung auf der Seite hier.

So mal schauen, wie es morgen weiter geht.

Habe heute endlos viel Gemüse in mich hinein geschaufelt und das liegt mir im Bauch. Also werde ich bestimmt morgen mehr wiegen als heute - denke ich mir.

Liebe Grüße

Gerhard









Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #313809 ist eine Antwort auf Beitrag #313771] Mo, 15 Dezember 2008 07:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

Hilfe! Smile

Krise! Smile

Ich bin vom Apfeltyp zum Birnentyp konvertiert!

0,96 damit bist du ein Birnen- oder gynoider Typ

Habe ich nun ein Problem mit meinem Po? Rolling Eyes

Habe gestern mich mal vermessen, um das von mir oben genannte Programm zu Berechnung einiger Körperwerte damit zu füttern und werde es nun regelmäßig machen, um festzustellen, dass ich nicht an Muskulatur verliere.

Mein Zielgewicht soll 66kg sein. Das habe ich gestern auch mit dem Programm berechnet. Ausgehend von meinem Körperbau.

Umfang der Extremitäten:

Wade: 41 cm
Oberschenkel: 54 cm
Hüfte (Po): 97 cm
Handgelenk: 17 cm
Vorderarm: 28 cm
Taille (Bauch): 93 cm

Wie man das vermisst, wird im Programm beschrieben.

Ich habe dann mal meinen Gürtel vermessen, konnte ja noch festzustellen, in welchem Loch ich mich am Anfang befunden hatte:

Ich hatte 15 cm mehr Bauchumfang vor dem 1.10.2008.
Also insgesamt einen Bauchumfang von 108 cm.

Und heute morgen auf der Waage 73,1 kg.

Den ganzen Tag gestern gesungen beim Ausmisten. Aber keinen Sport gemacht.

Heute habe ich viel vor: Keller aufräumen, einen Großteil meines angesammelten "Wahnsinns" in den Keller, denn den Sperrmüll muss man bei uns bestellen. Und Vieles ist auch zu schade zum raus stellen.

Innen wie Außen

Es wird aufgeräumt.

Mein Spruch des heutigen Tages soll sein:

So vielfältig sind die Wunder der Schöpfung,
dass diese Schönheit niemals enden wird.

Die Schöpfung ist hier.

Sie ist genau jetzt in dir,
ist es schon immer gewesen.

Die Welt ist ein Wunder.
Die Welt ist Magie.
Die Welt ist Liebe.

Und sie ist hier, jetzt.


Natürlich eine indianische Weisheit.

Liebe Grüße

Gerhard



[Aktualisiert am: Mo, 15 Dezember 2008 07:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #313905 ist eine Antwort auf Beitrag #313809] Mo, 15 Dezember 2008 23:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

FERTIG! Laughing Very Happy Razz Smile

Ich habe heute die ganze Wohnung umgekrempelt, alle Schränke ausgemistet, den Keller aufgeräumt, 4 Aufzüge voll Sachen in den Keller gebracht und 3 m³ Sperrmüll vorbereitet.

Von 8 - 22 Uhr, praktisch ohne Unterbrechung in einem Affenzahn.

Ging mir alles total schnell von der Hand.

Habe eine 3-jährige Vorphase dazu gebraucht, um das zu machen. 3 Jahre vor mir her geschoben. Und dann alles an einem Tag geschafft.

Total Geil! Wie sich das anfühlt.

Mal sehen wie es mir morgen geht.

Liebe Grüße

Gerhard


[Aktualisiert am: Mo, 15 Dezember 2008 23:45]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #313908 ist eine Antwort auf Beitrag #313905] Di, 16 Dezember 2008 06:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

nur kurz. Wenig geschlafen. Muskelkater am ganzen Körper. Confused

So viel Bewegung wie gestern hatte ich jahrelang nicht mehr.

72,8 kg

Sonst geht es mir aber sehr gut. Very Happy

Liebe Grüße

Gerhard



Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #313947 ist eine Antwort auf Beitrag #313908] Di, 16 Dezember 2008 10:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

irgendwie ist mir heute nicht nach Sport. Smile

Mache heute einen Regenerationstag oder laufe erst heute Abend.

Mir ist nach weihnachtlicher Stimmung. Sind ja nur noch 8 Tage bis Heilig Abend.

Ich war am Samstag mit meinem neuen Chor in einem Konzert der hr-Bigband im Frankfurter Südbahnhof. Dabei war eine Gesangsformation aus Schweden dabei: Vocation.

Sie haben unter anderem, vor allem Jazz, ACappella ein schwedisches Weihnachtslied gesungen.

Einfach toll.

Das Lied gibt es bei YouTube von jemandem anderen. Das geht mir nicht aus dem Sinn. Bin es den ganzen Tag am trällern.

Ett barn är fött på denna dag

http://www.youtube.com/watch?v=IkVmy3mpVcA

Den Text findet man bei Wikipedia:

http://sv.wikisource.org/wiki/Ett_barn_%C3%A4r_f%C3%B6tt_p%C 3%A5_denna_dag

Vielleicht findet ihr es auch schön.

Liebe Grüße

Gerhard


Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314057 ist eine Antwort auf Beitrag #313947] Di, 16 Dezember 2008 23:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
und ich kønnte den text uebersetzen falls jemand will..
Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314060 ist eine Antwort auf Beitrag #314057] Mi, 17 Dezember 2008 03:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

bin eben mit Angst aufgewacht: Ich würde verhungern! Shocked

Habe ich geträumt. Was es alles gibt!

Die Umstellung!

Das darf ja wohl nicht passieren. Confused

Habe natürlich sofort was gegessen, damit das nicht passiert: Den Rest meines Frischkornbreis von gestern mit Äpfel und Pflaumen, ein kleines Stück Schokolade und etwas Frischkäse. Razz

320 kcal. Habe es gleich aufgeschrieben. Damit es auch bewusst bleibt. War ja nur eine Kleinigkeit. Hatte großen Hunger. Ich wollte eigentlich mehr essen, hatte mir das auch schon aufgeschrieben, habe es aber nicht runter gekriegt.

Es ist das erste Mal, dass meine nächtliche Angst, die zu nächtlichen, unkontrollierten Fressanfällen führte, in einem Traum angesprochen wird.

In Träumen verarbeitet man ja bekanntlich etwas.

Ich hoffe, das ist der erste Schritt zur Auflösung. Smile

Mit 73 kg werde ich ja wohl noch nicht verhungern.

Ich kriege im Moment nur noch kleine Portionen runter. Früher habe ich Unmengen verdrücken können.

Wenn ich viel esse, wird mir übel.

Nun schnell wieder ins Bett.

Gute Nacht, Freunde.

http://www.youtube.com/watch?v=EYgCdGXkpBg

Liebe Grüße

Gerhard








[Aktualisiert am: Mi, 17 Dezember 2008 04:13]

Den Beitrag einem Moderator melden

icon7.gif  Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314064 ist eine Antwort auf Beitrag #314060] Mi, 17 Dezember 2008 06:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

bin gestern nicht gejoggt. Aber jetzt geht es wieder raus.

Dafür habe ich gestern wie ein Wilder singend meine Vergangenheit aufgearbeitet. Very Happy

Alte Dokumente geschreddert, meinen Banksafe aufgelöst, zu Friseur gegangen, etc. Very Happy

Das bringt auch Bewegung und das hat mir gereicht.

Löse mich ganz locker von altem, das habe ich jahrelang nicht gekonnt. Da kommen natürlich auch enorm viele Emotionen dabei hoch, die singe ich einfach raus und weiter geht’s.

Ich werde zusehends nüchterner. Smile

Mein Text für heute ist:

Stärke deinen Geist,
das schützt dich bei plötzlichem Unglück.
Quäle dich nicht mit Wahnbildern und Einbildungen.
Viele Ängste kommen aus Erschöpfung und Einsamkeit.


Heute morgen auf der Waage: 73,4 kg. Zugenommen, so ist das Leben. Smile

Und nun raus hier.

Liebe Grüße

Gerhard


Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314076 ist eine Antwort auf Beitrag #314064] Mi, 17 Dezember 2008 07:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

von wegen Verhungern (s. oben). Laughing

Bin eben, locker wie eine Gazelle meine 4,1 km in 28 Minuten gelaufen. Mit Gesang natürlich. Laughing

Früher (1.10.2008) habe ich das in 40 Minuten geschafft.

Und:

Ich war dick eingepackt (+3° Celsius), trotzdem habe ich nicht mehr so geschwitzt wie letzte Woche. Laughing

Habe sonst alles durchgeschwitzt, wie in der Sauna.

Ich habe halt viel Ballast abgeworfen, das wirkt sich seelisch aus. Smile

Liebe Grüße

Gerhard




Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314220 ist eine Antwort auf Beitrag #314076] Do, 18 Dezember 2008 06:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo, Guten Morgen,

heute geht es mir sehr gut.

Habe gestern Schokolade und Heidelbeerwein auf dem Weihnachtsmarkt gefröhnt.

Und trotzdem heute wieder was runter, zumindest gegenüber gestern.

Heute 73,0 kg.

Füge mein Diagramm mal bei. Das verhält sich in jedem Fall nicht proportional.

Vom Wasser her zeigt meine Waage immer so um die 51% an. Finde die Ursache auch nicht, ist auch egal: Tendenz abnehmend.

Habe auch total gut geschlafen.

Meine Haushaltshilfe, sie kommt noch einmal die Woche, war gestern baff, was ich alles geschafft habe. Sie hat ja auch viel an mir gearbeitet.

Manchmal brauche ich einfach mal jemanden, der mir sagt, was Sache ist. Dann mache ich das auch.

Der Cross-Trainer ist verkauft. Mein Wohnzimmer wird offener.

Es wird weniger abzustauben. Vielleicht brauche ich die Haushaltshilfe nur noch alle 2 Wochen. Das leiste ich mir. Den Rest kann ich ja jetzt selbst machen. Bin ja nun wieder gesund.

Es geht weiter. Jetzt gehe ich erst mal Joggen.

Schönen Tag und Liebe Grüße

Gerhard



index.php/fa/17916/0/







icon7.gif  Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314269 ist eine Antwort auf Beitrag #314220] Do, 18 Dezember 2008 11:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

habe heute Morgen wohl ganz locker eine neue Bestzeit für mich aufgestellt.

4,1 km in 27:00 Minuten. Smile

Was ich aber ab heute beobachtet habe, ist, dass meine Haut trocken wird. Muss wohl nach dem Duschen eine Lotion nehmen. Rolling Eyes

Dafür sind aber meine Schmerzen im Handgelenk verschwunden. Smile

Ich friere zusehends weniger. Ich habe sogar die Raumtemperatur in meiner Wohnung um 2 Grad gesenkt, weil es mir zu warm ist. Das spart auch noch Energie dazu: Angenehmer Nebeneffekt. Smile

Liebe Grüße

Gerhard


Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314396 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Fr, 19 Dezember 2008 06:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BigB ist gerade offline  BigB
Beiträge: 1146
Registriert: September 2006
Ort: Oberallgäu
Senior Member
ich wuerde die ANzuege spenden. Dadurch schaffst du doch dann zusaetzliche positive Energie in deinem und andere Leben .

Wenn ich nun hoffetnlich bald die 100 Kilo Schallmauer durchbrochen habe will ich auch anfangen zu laufen. Im Moment walke ich immer schneller.....kann es fast nicht merh erwarten Very Happy



http://swlf.lilyslim.com/ByzZp1.png
Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314438 ist eine Antwort auf Beitrag #314396] Fr, 19 Dezember 2008 12:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,


Gewicht heute Morgen: 72,5 kg

Bin gejoggt: 4,1 km in ungefähr 30 Min. - habe nicht genau auf die Uhr geschaut.

Heute langsamer als gestern, ein Tag der Verinnerlichung. Hatte keine Lust schnell zu laufen. War irgendwie mit was anderem beschäftigt. So ist das halt. Der Mensch ist ja keine Maschine. Smile

Emotional bin ich ruhiger, aber es kamen doch noch einige komische Erinnerungen hoch. Und komische Gefühle zum Jahreswechsel. Ich verabschiede mich von alten Ängsten, die mich mein Leben lang und auch in 2008 begleitet haben. Gedanklich bin ich schon im Jahr 2009. Gedanklich ist bei mir Sylvester schon gewesen. Bin ja an Heilig Abend und Sylvester alleine. Habe es mir so ausgesucht.

Wetter hier: 4°, leichter Regen oder Schneeregen. War zu dick angezogen, noch Regenjacke drüber. Muss ich unbedingt berücksichtigen beim nächsten Mal. Confused

Leichte Schmerzen beim Laufen in der rechten Po-Backe. Vielleicht von der Hüfte? Sad

Habe heute Nacht so gut geschlafen wie seit langem nicht mehr. Normalerweise muss ich alle zwei Stunden auf die Toilette. Und schlafe so 5 Stunden, mehr nicht. Habe aber auch schon "Schlafsessions" von 14 Stunden, allerdings mit kurzen Unterbrechungen, gehabt. Schlafanfälle. Heute Nacht habe ich 7 Stunden ohne Unterbrechung geschlafen, das ist schon mal was. Und wie ein Murmeltier. Und angenehm geträumt habe ich, aber ich weiß nicht mehr von was. Smile

Nur ich kriege Probleme mit meinem Hautmantel. Vorne sehe ich schon den Waschbrettbauch kommen (na ja, einen leichten) und hinten, na ja, da kriege ich einen Hängea... (Po). Confused

Ich bin ja sowieso in einen Birnentyp konvertiert.

Macht aber trotzdem Spaß, morgens sich über den flachen Bauch zu streicheln und die Ex-Speckfalten abzutasten. Sie schrumpfen und schrumpfen. Das merke ich auch ohne Waage.

Daher lasse ich mich von der Waage nicht beirren. Ich merke ja, wie der Speck wegschrumpft. Jeden Morgen etwas mehr. Smile

Von der Anzeige des Fettgehaltes sowieso nicht. Der ist bei einer Gewichtsabnahme von insgesamt 16 kg nur laut Anzeige meiner Waage nur von 31% auf 29,5 % gesunken. Das halte ich für einen Messfehler. Dem kann ich sowieso keinen Glauben mehr schenken.

Dann: Meine Kerben in der Mitte der Zunge heilen wohl aus, aber langsam. Sie gehen mal weg und kommen leicht wieder: Tendenz ausheilend.


Habe mir heute Morgen etwas Finalgon auf das Iliosakralgelenk gemacht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Iliosakralgelenk

Das spielt bei uns Alternativmedizinern eine besondere Rolle. Ich steh voll auf dieses Gelenk. Körperlich wie geistig.

Das ist in der Akupunktur das Lenkergefäß (LG3) und in der Chakrenlehre das 2. Chakra in der hinteren Projektion.

Drei in einem Streich.

Ist vielleicht auch die Mitte des Körpers.

Das beugt bei mir offenbar beim Joggen Rückenschmerzen vor. Nur einen kleinen Tropfen. Das bringt es! Ich stehe auch voll auf Finalgon. Das macht einen angenehm warmen Rücken.

Der Spruch, den ich mir für heute ausgesucht habe:

Sei freundlich zu dir selbst und sei du selbst.
Täusche keine falschen Gefühle vor.
Denke daran, du hast ein Recht auf deine Existenz.
Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.
Das werde ich heute mal für mich selbst beherzigen.


Gehe heute wieder auf den Weihnachtsmarkt. Glühwein saufen. Na ja, nur einen.

Liebe Grüße

Gerhard



Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314440 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Fr, 19 Dezember 2008 12:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich stehe auch voll auf Finalgon

Ein Alternativmediziner der auf Salben und Tabletten steht. Das bringt mich immer wieder zu schmunzeln Wink


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314443 ist eine Antwort auf Beitrag #314440] Fr, 19 Dezember 2008 12:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

na klar doch.Smile

Ich steh voll auf dem was hilft, unabhängig von irgendeiner Ideologie.

Es ist nicht alles nebenwirkungsfrei, auch nicht in den Naturheilverfahren. Das wird zwar immer angepriesen, aber es stimmt nicht.

Finalgon hat eigentlich keine Nebenwirkungen - also ist es doch gut. Smile

Liebe Grüße

Gerhard







[Aktualisiert am: Do, 01 Januar 2009 13:03]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314447 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Fr, 19 Dezember 2008 12:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Es ist nicht alles nebenwirkungsfrei, auch nicht in den Naturheilverfahren. Das wird zwar immer angepriesen, aber es stimmt nicht.


Würde ich auch nie sagen. Was wirkt, kann auch eine unerwünschte Wirkung haben.

Zitat:

Finalgon hat eigentlich keine Nebenwirkungen

Mag sein, ich hab davon keine Ahnung. Trotzdem kann jedes Schmerzmittel im Sport missbräuchlich angewendet werden. Weil man damit einfach den Schmerz als Signal unterdrücken kann. Ich meine jetzt nicht dich persönlich, ich kenne deine Einstellung ja aus anderen Beiträgen.
Aber es verdammt viele Läufer die z.b. eine Marathontraining nur mit Schmerzmitteln durchstehen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314468 ist eine Antwort auf Beitrag #314447] Fr, 19 Dezember 2008 14:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

Finalgon ist gar kein Schmerzmittel im üblichen Sinne! Smile

Genau sowenig wie Akupunktur ein Schmerzmittel ist. Smile

Es ist kein Prostaglandinsynthesehemmer und auch kein zentral wirkendes Mittel.

Es gibt ja nur die beiden Arten.

Es wird wohl als Schmerzmittel verkauft, aber es ist kein solches. Das ist aber nur die Werbekampagne.

Du musst schon was darüber lesen und nicht nur die Überschriften in Google. Sad

FINALGON zeichnet sich durch zwei Wirkprinzipien aus:

Erstens
werden beim Auftreten eines Schmerzes die Zellen, bei denen die Schmerzwahrnehmung beginnt, blockiert (analgetische Wirkung). Beim Auftreten eines Reizes werden bestimmte Botenstoffe freigesetzt, die sogenannte "Rezeptoren" erregen.

Diese übernehmen die Information und leiten über die Nervenfasern den Schmerz über das Rückenmark bis in das Zentrale Nervensystem im Hirn (ZNS). Finalgon greift direkt in das Geschehen ein und unterbricht die Schmerzübertragung. Dies geschieht dadurch, dass Nonivamid sich an bestimmte Rezeptoren bindet und hierüber die Reizfortleitung unterdrückt. Nicoboxil unterstützt und verstärkt die Wirkung des Nonivamids.

Neben der Wirkung auf die Schmerzrezeptoren kommt es auch zu einer Erweiterung der Blutgefäße.
Die Durchblutung der Haut wird erhöht. Dies wird vom Verbraucher als sehr intensives Wärmegefühl ("Brennen") empfunden. Die Haut ist zum Teil stark gerötet, eine Erwärmung der Haut um bis zu 2 Grad ist nachweisbar. Diese Reaktion wird von vielen Verwendern als (unangenehme) Nebenwirkung empfunden, sie ist jedoch völlig harmlos und führt nicht zu Schäden an der Haut.

Zweitens
wird über den Effekt der verstärkten Hautdurchblutung und -erwärmung auch das tieferliegende Muskelgewebe erwärmt (durchblutungsfördernde Wirkung). Die Muskulatur entspannt sich.



Nonivamid ist ein synthetisches Capsaicin, eine Wirksubstanz, die insbesondere in Amerika eingesetzt wird. Die natürliche Basis des Capsaicins ist Paprika, der spanische Pfeffer.

Nicoboxil arbeitet als Verstärker des Nonivamids. Über die Zugabe des Nicoboxils kann eine um 40% erhöhte Wirkung erzielt werden. Nicoboxil ist ein Abkömmling der Nikotinsäure, einem wichtigen Naturbaustein von Haut und Zellwänden.


Das ist alles. Smile

Die Punkte werden stärker durchblutet und das hemmt die Schmerzweiterleitung, genauso wie der spitze Schmerz einer Akupunkturnadel auf Rückenmarksebene oder zentral die Weiterleitung dumpfer Schmerzen unterbricht. Smile

Es dämpft also nicht wie andere peripher wirkende Analgetika die Synthese des Prostglandins.

Es dringt auch nicht tief in das Gewebe ein, da kommt die Menge auch gar nicht hin, sondern wirkt durch die reflektorische Blockade auf der Haut. Wie eine Akupunkturnadel auch.


Nebenwirkungen aus der Roten Liste:

Z11- Cetylalkohol, Cetylstearylalkohol, Stearylalkohol (topische Anwendung: Nebenwirkungen Örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis)

Z46 - Sorbinsäure und Sorbate (topische Anwendung): Nebenwirkungen Örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis)


Das wars!

Die Wirkstoffe haben keinerlei Nebenwirkungen. Nur die Salbengrundlage. Smile

Auszug aus der Roten Liste:

Anw.: Muskel-, Gelenk- u. Nervenschmerzen rheumat. Art. Muskelkater, Sportverletzungen.
Schwang./Stillz.: Strenge Ind.-Stellung Gr 5.
Nebenw.: Z 11 (Creme), Z 46. In Einzelf. können Überempfindlichkeitsreakt. bis hin zum anaphylakt. Schock auftreten.
Tox.: Therapie: Bei oraler Einnahme: Carbo medizinalis, Paraffinum liquidum, ggf. Analgetika.
Hinw.: Finalgon beschleunigt, verstärkt u. verlängert die tonisierende Wirk. von Massage, Gymnastik, med. Bädern. Bei zu stark empfundener Wärmewirk., evtl. Reizzuständen der Haut od. Schleimhäute: Entfernung mit indifferentem Öl (am Auge mit Vaseline), Corticosteroide.
Dos.: Für eine handtellergroße Hautfläche œ cm Creme od. Salbe. Den schmerzenden Körperteil u. das Umfeld (ca. eine Handbreit) einreiben.


Es macht nichts anderes als eine Wäremeanwendung. Aber einfacher. Und man kann ja wohl nicht mit einem Heizkissen auf dem Rücken Joggen und mit einer Akupunkturnadel auch nicht. Smile

Das ist alles.

Liebe Grüße

Gerhard







Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314477 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Fr, 19 Dezember 2008 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Du musst schon was darüber lesen und nicht nur die Überschriften in Google.

ich war auf der Herstellerseite. Die verkaufen es in erster Linie als solches.

Zitat:

Wann hilft mir Finalgon?
Muskel-, Gelenk- und Nervenschmerzen rheumatischer Art:: Rückenschmerzen, Nackensteife, Schulter-Arm-Schmerzen, Gelenkschmerzen, Gliederschmerzen, Hexenschuß.


wobei:

Zitat:

Starthilfe ("Gefäßtraining") für Körperübungen, im Sport/ Wintersport; verbessert die Arbeitsbedingungen der Muskulatur, hilft Muskelschäden zu verhüten.

Ich dann sowas eigentlich schon bedenklich finde. Für mich persönlich befindet man sich schon an der Grenze des Dopings. Unabhängig davon ob das auf der Dopingliste steht.

Wobei die Gegenpostion "Doping=Dopingliste" auch was für sich hat.

Ich hab mich aber mit Finalgon auch nicht auseinandergesetzt,weil das für mich erstmal kein Thema ist.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314491 ist eine Antwort auf Beitrag #314477] Fr, 19 Dezember 2008 14:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

wie heißt es im Volksmund?

Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht. Razz

Du musst Dich da auch nicht mit auseinander setzen. Das können auch andere tun. Smile

Sicher wird das als Schmerzmittel verkauft. Der Mann von der Straße will ja auch nicht wissen, wie das wirkt, sondern gegen was das ist. Very Happy

Ich hab mal so was studiert:

Es ist vollkommen unbedenklich.

Und Doping ist das erst recht nicht. Genauso wenig wie ein Heizkissen ein Doping ist.

Schmerz führt zu Verspannungen und Verspannungen zu Schmerz.

Ein Circulus vitiosus.

http://flexikon.doccheck.com/Circulus_vitiosus

Das unterbreche ich aber, das kannst Du Dir denken, ganz schnell. Und galant. Und weg damit.

Und es entspannt auch die Seele, wenn der Schmerz weg ist.

Und dann beginnt auch sofort die Energie zu fließen.

Und das Leben geht sofort weiter. Smile

Kleinkram. Very Happy

Liebe Grüße

Gerhard


[Aktualisiert am: Fr, 19 Dezember 2008 14:46]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314494 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Fr, 19 Dezember 2008 14:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Das unterbreche ich aber, das kannst Du Dir denken, ganz schnell. Und galant. Und weg damit.

Das ist ja auch eine vernünftige Anwendung.

Zitat:


Und Doping ist das erst recht nicht.

Bezog sich nicht auf das Mittel an sich, sondern auf eine Verbreite Mentalität was zu schlucken um leistungsfähiger zu sein. Das hat nichts damit zu tun ob das Mittel bedenklich ist.
Was aber auch nicht auf dich gemünzt.
Mag sein das ich an dem Punk überempfindlich bin. Als Fan und aktiver Radsportler.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314495 ist eine Antwort auf Beitrag #314494] Fr, 19 Dezember 2008 14:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

mach nur! Smile

Du machst Wettkämpfe im Sport und ich im Schnellheilen. Smile

OK? Smile

Liebe Grüße

Gerhard


Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314496 ist eine Antwort auf Beitrag #313242] Fr, 19 Dezember 2008 14:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Wettkämpfe ... im Schnellheilen.

Shocked


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Joggen und Singen - wie es mit mir weiter geht [Beitrag #314497 ist eine Antwort auf Beitrag #314496] Fr, 19 Dezember 2008 15:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

wenn ich traurig bin, ich merke das aber irgendwie nicht, kriege ich Schmerzen auf dem Brustbein. Sad

Das ist ja schon seit 1995 so, also 13 Jahre. Sad

Logisch ist das chronisch und geht, wenn überhaupt, nur langsam zurück.

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Schmerz/Wissen/

Der Schmerz auf dem Brustbein ist ein Projektionsschmerz. Da ist nichts! Wurde schon alles untersucht. War sogar schon mal einen Tag im Krankenhaus, weil ich dachte, ich hätte einen Herzinfarkt gehabt. War auch nichts.

Da mache ich jetzt auch Finalgon drauf, nur punktuell und siehe da: Die Emotionen die dahinter stehen, werden mir bewusst, kommen hoch und raus damit. Smile

Der Schmerz hat eine Funktion, aber oft versteht man ihn nicht!

Dann kann man das Signal nicht umsetzen und es bleibt nur der Schmerz.

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Schmerz/Ursachen/

Ich denke, das ist auch heilbar. Ich halte euch auf dem Laufenden. Smile

Liebe Grüße

Gerhard


Vorheriges Thema: Mein Tagebuch
Nächstes Thema: Mit LC zu Gr 40
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Jul 20 21:44:29 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03999 Sekunden