Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Neue Benutzer » Neue Mitglieder » Die erste Erkenntnis: Ich habe kein Problem mit dem Essen ... nur ohne!
Die erste Erkenntnis: Ich habe kein Problem mit dem Essen ... nur ohne! [Beitrag #495415] So, 09 Oktober 2011 19:25 Zum nächsten Beitrag gehen
TheBrightestSmile ist gerade offline  TheBrightestSmile
Beiträge: 1
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Hallo liebe Powerfrauen,
ich bin TheBrightestSmile und gerade neu im Forum angekommen. Ich habe mir jetzt schon einige Beiträge durchgelesen und bin wirklich beeindruckt was für tolle Menschen hier sind, mit so einer großen Disziplin und so einem unendlichen Glauben. Ich hoffe, dass ich irgendwann auch auf so eine Erfolgsgeschichte zurückblicken kann. Natürlich hoffe ich, dass ich Eingang in eure Kommunity finde, alleine abnehmen mach nämlich ziemlich einsam.
Jetzt möchte ich mich erst einmal richtig vorstellen: Ich bin 22 Jahre alt und studiere Germanistik, vor allem weil ich nichts lieber tue als Bücher lesen. Aber ich liebe auch die Musik sehr, Lisa Hannigan, Katzenjammer, Quattro Novo, Ella Fitzgerald und noch viele mehr. Und natürlich liebe ich auch essen, ich könnte mich den ganzen Tag damit beschäftigen was ich wohl zum Abendessen kochen könnte. Ich koche auch sehr gerne für Freunde oder meinen Liebsten. Das war nicht immer so, in meiner Pubertät ging ich ziemlich in die Breite und bewegte mich deswegen nicht mehr so gerne. Ein Teufelskreis begann: ich wurde dick und mochte essen nicht mehr gerne, es wurde mehr wie eine Sucht und Sport konnte ich nicht mehr machen, weil ich mich für alles was da an mir so rumschwabbelte furchtbar schämte. Das schlimme war, dass keine meiner Freundinnen (bis jetzt!) solche Probleme nicht hatte und ich mich sehr einsam fühlte. Seit dem ist einige Zeit vergangen und vieles ist besser geworden. Mein Gewicht steht nicht mehr zwischen mir und meinen glühend beneideten Freundinnen und mir und ich habe meine Kurven auch zu lieben gelernt und könnte mir, was ich mir früher glühend wünschte, nicht mehr vorstellen: Ich möchte nicht dünn sein, Kleidergröße 36 würde nicht zu mir passen und ich könnte mich so wohl auch nicht wohlfühlen. Aber ich würde gerne etwas gesünder, straffer und fitter werden. Konkret gesagt: ich habe momentan Kleidergröße 42 und würde gerne auf Kleidergröße 40/38 reduzieren. Das hört sich jetzt vielleicht nach einem lächerlichen Ziel an, aber ich schaffe es einfach nicht alleine. Ich denke ich bin auf einem guten Weg: ich esse viel Gemüse und Obst, inzwischen auch wieder reichlich Eiweiß und ich versuche etwas Bewegung in meinen Alltag einzubauen. Aber ich habe Schwächen, welche mich oft einfach übermannen: Pasta, Rotwein und einen ausgeprägten Sinn für Faulheit Smile. Und sobald etwas "schief" läuft, beginne ich mich selbst nicht mehr zu mögen.

So klein sie auch sein mögen, dies sind meine Probleme. Ich denke, dass sich einige vielleicht in dieser Beschreibung wieder finden und es gemeinsam mit mir versuchen wollen den Kampf gegen Pasta und den Schweinehund zu beginnen.

Danke jetzt schon, für die vielen beeindruckenden Berichte! Ich hoffe ich werde so stark und selbstbewusst in ein stärkeres und schlankeres Ich wachsen wie Ihr!!!

Viele liebe Grüße,
eure TheBrightestSmile
Re: Die erste Erkenntnis: Ich habe kein Problem mit dem Essen ... nur ohne! [Beitrag #495458 ist eine Antwort auf Beitrag #495415] Mo, 10 Oktober 2011 08:54 Zum vorherigen Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Hallo und erstmal willkommen hier Wink

Da du Größe 42 hast, nehme ich mal nicht an, dass du richiges Übergewicht hast - was die ganze Sache aber nicht einfacher macht.
Was ich dir gleich auf den Weg mitgeben will um dich ein bisschen aufzumuntern. Du darfst dich nicht mit Leuten hier vergleich die wirkliches Übergewicht haben und vielleicht um einiges schneller abnehmen. Denn immerhin wären bei: 150kg minus 10 Kilo = 6,6% des Gesamtgewichtes.
Wenn man bei 70 Kilo 10 Kilo abnimmt, aber fast 14,3% deines Gesamtgewichts!! Also mehr als das doppelte Shocked

Was du über Essen und Sport schreibst kann ich wirklich voll nachvollziehen. Mir gehts auch so.
Hier ist Motivation zum Sport und Konsequenz beim Essen angesagt Rolling Eyes
Vor allem ist Durchhalten ganz wichtig. Ich hab immer einen Anfall an Motivation für eine Woche und in der Woche drauf vergess ich alle meine Vorsätze und lass alles wieder schludern Rolling Eyes .

Ich wünsch dir ganz viel Glück, dass du dein Ziel erreichst!!!

LG Eva


Vorheriges Thema: Und noch eine Neue ...
Nächstes Thema: Nun erst recht.
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Okt 17 11:58:45 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02330 Sekunden