Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Psychische und soziale Aspekte des Abnehmens, Ess-Störungen » Ungeduld und Frustration
icon8.gif  Ungeduld und Frustration [Beitrag #117815] Fr, 13 Oktober 2006 15:09 Zum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

Mir ist grad kein besserer Titel eingefallen, aber ich muss jetzt erst mal meine innere Gefühlswelt schreiberisch verarbeiten.

War gerade bei einer Freundin zu Besuch für einen Tag und mein Essverhalten ist wieder total eingebrochen. Gut, ist nicht so das ich großartig eine Wahl hatte weil bei denen irgendwie nichts gesundes da war und sogar die Tomatensoße für die Nudeln aus Maggipulver gemacht wurde *örks* Trotzdem fühle ich mich total deprimiert, weil wir abends feiern waren und mich dabei wieder mal abgeschossen habe und heute natürlich zu verkatert bin Sport zu machen, das dann schon der 3. Tag in Folge wäre. Wie soll ich mich denn da verbessern? Zumal die Joggingsaison ja auch nicht mehr so lange geht. Das ich gestern tanzen war bis meine Beine total müde waren verdräng ich dabei total oder lass es nicht als richtigen Sport "zählen". Bin ich zu perfektionistisch oder erwarte ich innerhalb kürzester Zeit einfach zu viel? Und wenn ja wie kann man das abstellen? Sad


Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117827 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Fr, 13 Oktober 2006 16:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo deviltje Smile

Zitat:


Zumal die Joggingsaison ja auch nicht mehr so lange geht.


Wie bitte? Aber Hallo, Joggingsaison ist ganzjährig! Wie möchtest Du denn Erfolge erzielen, wenn Du Dich von äußeren Umständen leiten und beeinflussen läßt? Also, es ist doch völlig in Ordnung, wenn Dein Essverhalten mal wieder total eingebrochen ist, solange es Dich quält und Du Dir Vorwürfe deswegen machst und Du schnell wieder auf den Pfad der Tugend zurückfindest. Vielleicht schaffst Du es ja das nächste Mal, zu widerstehen. Was ich aber davon trennen würde ist Dein Party-Verhalten, hier hättest Du die Möglichkeit, Prioritäten zu setzen und Dich zu entscheiden, was Dir für den Rest Deines Lebens wichtiger ist, ein Party-Tier zu sein oder ein gesundes und fittes Leben zu führen, denn beides miteinander zu verbinden, das klappt nicht so gut.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117829 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Fr, 13 Oktober 2006 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
na ja, du stellst das jetzt so hin "entweder Party oder fit". So würde ich das jetzt wirklich nicht sagen.
Zwischendurch muss man einfach auch mal Party machen und "die Sau raus lassen". Das hat aber gar nix damit zu tun, wie man den Rest seines Lebens gestaltet.
Klar sind 3 Tage nacheinander Kater nicht gerade das beste, aber wenn man dafür dann 3-4 Wochen überhaupt keinen Alkohol mehr anrührt (so gehts mir dann immer) ist das halb so schlimm, finde ich...
Ausserdem pendelt sich das mit dem Party machen und übermäßigen Alkohlkonsum meistens mit dem Alter sowieso von alleine Wink


Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117832 ist eine Antwort auf Beitrag #117827] Fr, 13 Oktober 2006 16:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 19055
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
JanMartin schrieb am Fri, 13 October 2006 16:15

solange es Dich quält und Du Dir Vorwürfe deswegen machst und Du schnell wieder auf den Pfad der Tugend zurückfindest.


Quälen sollte sich hier niemand! Klar hat man ein schlechtes Gewissen, wenn man gesündigt hat, aber Quälen und Vorwürfe sollte es eigentlich nicht geben. Es schreibt uns doch auch keiner vor, in welcher Zeit wir die kg, die wir loswerden wollen, abnehmen, oder etwa doch?

Also, ich "sündige" auch desöfteren mal. Mir ist klar, dass ich deshalb mit meiner Abnahme noch nicht so weit bin, wie ich sein könnte. Aber wenn ich mir alles und immer verbiete, habe ich wesentlich schneller einen "Einbruch" bei dem ich alles in mich reinstopfe, was mir unter die Nase kommt, als wenn ich mir was gönne, wenn mir danach ist.

Letztendlich muss es jeder mit sich selbst ausmachen. Und zum Vorwürfe machen oder abholen, hab ich mir mich hier eigentlich nicht angemeldet. wir freuen uns mit allen, die es geschafft haben, ein paar, oder auch nur 1kg oder auch nur 100g in einer Woche abzunehmen und wir trösten die, die wieder was drauf haben. Gegenseitiger Beistand und Hilfe ist der Weg, nicht Quälerei und Vorwürfe.

Sorry, wenn sich das jetzt so ernst anhört (fast wie ein Vorwurf Very Happy), aber bevor irgendwelche Missverständniss entstehen.....



Nicky´s Pictures
Nicky´s Sporttagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117835 ist eine Antwort auf Beitrag #117832] Fr, 13 Oktober 2006 16:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34337
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich bin auch der meinung "gönnen" ist wichtig. du musst für dich einen ausgleich finden. so wie du dich dabei wohlfühlst. wenn du dich wegen 3 tagen party hintereinander schlecht fühlst, dann gleiche es bei der nächsten party wieder aus. biete an zu fahren oder ähnliches. einfach mal nein sagen zum alkohol, weil der hat viele viele kalorien, oder wenn der kater weg ist, eine sonder runde sport einlegen. oder trotz kater versuchen sport zu treiben. wer trinken kann, kann auch leiden Very Happy
ich trinke auch gerne mal bier, rotwein oder prosecco. aber ich verkneife es mir jetzt auch bzw. gönne es mir selten. dadurch wird es aber wieder etwas besonderes und man genießt es viel mehr, wenn man es sich nicht so oft gönnt, finde ich.
ich würde nach 3 tagen kater hintereinander, auch ohne dass ich abnehmen möchte, ein schlechte gewissen bekommen Very Happy
zum joggen muss ich aber auch sagen, du solltest das nicht von äußeren umständen, sprich zb. regen und kältere temperaturen, abhängig machen. ich finde es sogar jetzt angenehmer zu joggen, auch bei regen, als noch im sommer. ich habe gesagt, so lange kein gleiteis ist und hoher schnee liegt (ist öfter mal so bei uns im sauerland) gehe ich laufen. die entsprechende laufkleidung habe ich schon gekauft. wo ein wille ist, ist auch ein weg! also kopf hoch. wird schon!



Start 2006: 80,5kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg
2019 73,3kg -1,5kg

2020 71,8 kg
aktuell am 21.02.2020 70,3 kg - 0,4 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117842 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Fr, 13 Oktober 2006 18:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Dass die Jogging-Saison jetzt zu Ende ist, kann ich auch nicht unterstreichen. Wink Es gibt tolle Funktionskleidung für den Winter, die das joggen im Kalten sogar besonders schön macht, finde ich. Erst bei tiefen Minusgraden habe ich keine Lust mehr, oder wenn mich Glatteis bei jedem dritten Schritt fast hinhaut.

Ansonsten kenne ich diese "Einbrüche" und den Frust darüber nur zu gut. Bei mir ist es oft nicht nur ein Tag, sondern gleich wieder mehrere, die nicht so optimal laufen.

Man muss irgendwie einen guten Mittelweg finden...kleinere Sünden nicht zu sehr verurteilen, die gehören auch zu einem gesunden und fitten Leben mal dazu (ich sehe das nicht als strengen Dualismus, Jan), aber es stimmt andererseits auch, dass die ganzen Ausnahmen und das "sich was gönnen" (wenn damit "schlechte Ernährung" gemeint ist) irgendwo eine Grenze haben müssen. Einerseits dann doch niemals streng mit sich sein wollen, immer schön Ausnahmen hier und da durchgehen lassen...so läuft es eben auch nicht und das wissen wir alle.

Ich habe sehr viele "gute Tage", aber zwischendurch dann auch wieder so viele Fehltritte, dass meine Energiebilanz letztlich ausgeglichen ist und ich bisher nicht nennenswert abgemnommen habe. Irgendwie muss man eine klare Entscheidung treffen, aber dazu gehört auch hadern, dazu gehören auch "Ausrutscher", dazu gehören auch kleine Rückschläge.

Sich davon nicht entmutigen lassen und jeden Tag wieder aufs Neue angehen...sich nicht ins Boxhorn jagen lassen und an seinem Ziel festhalten, ist denke ich, sehr wichtig.

Es ist nicht leicht, die entscheidende Balance zwischen Lockerheit und Druck zu finden.

Was die ganzen Ausrutscher betrifft...manchmal habe ich den Eindruck, unbewusst tut man immer gerne genau das, was man nicht "soll". Das ist irgendwie Kopfsache. Ich fahre ganz gut mit einem Positiv-Denken: Was gehört alles zu einer gesunden Ermährung? Und nicht: Was gehört NICHT dazu?

Liebe Grüße
Libelle

PS: Deviltje, du packst das! Smile
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117844 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Fr, 13 Oktober 2006 18:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Irgendwie bin ich die letzten zwei Wochen schon gefrustet. Ich glaub, ich muss mir das Süßzeug doch wieder strikt verbieten und mir nur einmal die Woche was gönnen, sonst fress ich jeden Tag was davon. Das is grausam. Ich nehm mir echt vor, dass es ab Montag wieder anders läuft. Da hab ich dann hoffentlich auch meine Tante wieder zu Besuch (immer wieder sonntags *g*) und da sind auch meine Gelüste nimmer so arg groß.

Wegen der Woche in der ich jetzt keinen Sport machen konnt, bin ich umso gefrusteter. Bin froh, wenn ich jetzt wieder ab morgen gehen kann. Aber nächste Woche wirds ja net grad anders aussehen. Oh wie toll *grummel*


nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117847 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Fr, 13 Oktober 2006 18:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Ich find's auch absolut in Ordnung mal "die Sau rauszulassen". Wo kommen wir denn sonst hin??? Du sollst doch nicht dein Leben nach nem Diätplan führen sondern ganz normal mit nem gesunden Essverhalten und gesund heißt für mich auch...die "Schokoladenseiten" der Lebensmittelindustrie zu genießen.

Und mit der "Joggingsaisong" bin ich auch der Meinung, dass man nur die richtige Kleidung braucht. Wenn dir das Wetter aber wirklich zu blöd ist wär doch auch ein Fice nicht schlecht. Vielleicht gibt's ja sowas wo man nur Monatsweise bezahlen braucht oder 10er Karten kaufen kann oder Ähnlcihes.
Eine andere Alternative wär schwimmen...

Wie auch immer, mach Dich nicht verrückt, wenn Du mal "über die Strenge geschlegen" bist...das ist ja nicht jeden Tag so, sondern nur ab und zu. Smile



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117862 ist eine Antwort auf Beitrag #117847] Fr, 13 Oktober 2006 21:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GENESIS ist gerade offline  GENESIS
Beiträge: 31
Registriert: September 2006
Member
war vergangenes wochenende 3 tage in stuttgart bei freunden und was soll ich sagen ich habs mir einfach gut gehen lassen gut gefrühstückt mit marmelade und wurst , war das erste mal seit 4 wochen . ist vielleicht auf der waage ein kleiner rückschritt aber hat mich glücklich gemacht und auch mut weiter zu machen Smile

Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117870 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 00:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

Hach ihr seid so toll Smile Und irgendwie müsst ihr das falsch verstanden haben, hab mich vielleicht blöd ausgedrückt, war nur eine Nacht Party machen, aber 3 Tage hintereinander keinen Sport machen, wobei eben der 3. Tag wegen Kater ausfiel und die anderen beiden weil ich ja an Tag 2 Party machen war und an Tag 1 das Schwimmen ausgefallen ist.

ANYWAY, habt ihr natürlich alle recht, das man sich was gönnen sollte usw, aber mir fällt das schwer das einzusehen, ich denk dann immer gleich das ich es nie packen werde und ewig Übergewicht haben werd.

Dafür gab's heute noch eine super positive Meldung: Ich war abends noch bei einer Freundin zum Quatschen und hab den Salzstangen und den Knusperflocken den ganzen abend widerstandne und keine einzige gegessen. YES!


Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117875 ist eine Antwort auf Beitrag #117870] Sa, 14 Oktober 2006 08:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34337
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
na siehste, ich sag ja, du wirst es schon schaffen. ich nenne es ja auch nicht sündigen, sondern gönnen. wenn du dir was gegönnt hast, denk einfach daran, dass du es wieder ausgleichen kannst und dir gehts gar nicht so schlecht.
ich glaub salzstangen sind gar nicht so schlimm. aber da frag mal die ernährungsexperten postmaster und osso Smile



Start 2006: 80,5kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg
2019 73,3kg -1,5kg

2020 71,8 kg
aktuell am 21.02.2020 70,3 kg - 0,4 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117876 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 09:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

Alles is schlimm wenn man eigentlich satt ist Wink

Nochmal zur Joggingproblematik. Das Ding im Winter ist bei mir, dass ich nicht durch die Nase atmen kann beim Joggen, weil meine immer ziemlich schnell zu laufen anfängt. Wenn ich dann aber durch die Nase atme wenn es minus wasweißich ist, merk ich schon wie's mir in der Lunge einen Stich versetzt und dann hör ich lieber auf. Gibt es da ein Mittel dagegen? Ein Kumpel von mir meinte mal ein Schal könne da Wunder helfen.


Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117877 ist eine Antwort auf Beitrag #117876] Sa, 14 Oktober 2006 09:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34337
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich habe das problem, dass mir die nase beim joggen läuft, schon jetzt. ich atme ein und aus durch den mund. aber die atmung musste ich allgemein antrainieren, da ich ein sehr kleines lungenvolumen habe/hatte und anfangs immer schmerzen hatte und schnell ausseratem war. ich dachte anfangs auch immer, dass schaff ich nie und die schmerzen bleiben, aber je öfter man laufen geht, umso besser wirds. auch das ist eine trainingssache. mittlerweile habe ich gar keine probleme mehr mit der lunge. hoffe das ist im winter auch so.
ich atme "normal" immer nur durch die nase, nur beim laufen durch den mund. konzentriere mich aber auch nur zeitweise auf meine atmung beim laufen. atme zwischendurch öfter mal bewusst tiefe lange atemzüge. keine ahnung ob das richtig ist, aber ich komme damit sehr gut klar und die schmerzen sind weg.



Start 2006: 80,5kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg
2019 73,3kg -1,5kg

2020 71,8 kg
aktuell am 21.02.2020 70,3 kg - 0,4 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117878 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 09:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich glaub, ich muss mir das Süßzeug doch wieder strikt verbieten

Mema, ich glaube, gerade strikte Verbote führen meist zum Gegenteil. Das ist irgendso ein psychologisches Ding, wird auch von Psychologen so bestätigt. "Strikte Kontrolle" funktioniert einfach nicht, meine Versuche in dieser Richtung sind auch IMMER gescheitert.

Besser, als das naschen auf einen bestimmten Tag zu verlegen ist, nur dann zu naschen, wenn man wirklich, wirklich Lust drauf hat. Und dabei nur flexibel kontrollieren. Mir macht da im Moment das "Snack-Konto" mit den Streichhölzern für eine Nascheinheit die Entscheidung leichter. Siehe Abnehm-Talk. Obwohl ich im Moment den Eindruck habe, dass die momentane Streichholz-Menge bei mir eher zum "Gewicht-halten" beiträgt. Cool

[Aktualisiert am: Sa, 14 Oktober 2006 09:37]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117880 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

@Libelle In deinem Abnehmbereich ist das aber auch wirklich schwierig, ich sprech da aus Erfahrung. Bei dir wird es sicherlich am Ende größtenteils der Sport sein, der zu Gewichtsverlust geführt hat.

Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117882 ist eine Antwort auf Beitrag #117878] Sa, 14 Oktober 2006 09:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34337
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
mir hilft es, wenn nicht so viele süssigkeiten, die ich gerne esse, im haus sind. wenn ich weiss, dass da etwas leckeres im schrank liegt, gehe ich auch dran. wenn nichts da ist, hab ich auch aufs nichts hunger, oder sehr selten. mir helfen auch sehr gut die optiwell-puddings.
die sache mit dem snack-konto finde ich gut. hab ich ja auch schon im abnehm-talk kund getan Very Happy



Start 2006: 80,5kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg
2019 73,3kg -1,5kg

2020 71,8 kg
aktuell am 21.02.2020 70,3 kg - 0,4 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117884 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 09:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hi Deviltje, du hast natürlich recht: ich habe kein Übergewicht, das heißt, so desaströs war meine Energiebilanz auch vorher nicht und das noch zu "unterbieten" ist schwierig. Das Blöde ist halt, dass ich mir diese Gewichtszunahme innerhalb von wenigen Wochen schlagartig eingehandelt habe, nachdem ich vorher lange Zeit problemlos um die 60 kg wog. Warum sich dieser "schnelle Speck" jetzt so dermaßen hartnäckig zeigt, ist mir ein kleineres Rätsel. Rolling Eyes
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117895 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 11:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

@Libelle Verlustängste? Laughing Nee, war ja auch nich böse gemeint, bin ja selber mehr oder weniger in dem Bereich und kann das gut nachvollziehen.

Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117922 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 14:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Nicky Smile

Zitat:


Ich glaub', Salzstangen sind gar nicht so schlimm.


Äääh, ... bist Du schonmal am Morgen nach einem Tag mit viel Salz in der Nahrung auf Jogging-Tour gegangen? Der Körper braucht etwas Salz, doch die durchschnittliche Salzzufuhr liegt in westlichen Ländern bereits um ein mehrfaches über dem Bedarf, wenn dann noch so eine Handvoll Salzstangen umhüllt mit diesen gigantischen Salzkügelchen dazu kommen, dann ist meine Jogging-Performance am nächsten Morgen jedenfalls gehörig im Eimer. Es gibt allerdings einige wenige Hersteller, die ihre Salzstangen nicht mit Salz überfrachten, dann ist es tatsächlich nicht ganz so schlimm.

--- --- ---

Hallo deviltje Smile

Zitat:


Das Ding im Winter ist bei mir, daß ich nicht durch die Nase atmen kann beim Joggen, weil meine immer ziemlich schnell zu laufen anfängt. Wenn ich dann aber durch die Nase atme wenn es minus wasweißich ist, merk ich schon wie's mir in der Lunge einen Stich versetzt und dann hör ich lieber auf.


Na, das ist in der Tat ein Problem, doch viele haben im Winter Probleme beim Joggen, die sie im Sommer nicht haben, auch ich, doch wie ich schon schrieb, wenn ich mich an äußeren Umständen orientiere und auf bequem mache, dann komme ich nicht weit, oder wie der Amerikaner sagt, no pain no gain, wenn es nicht weh tut, dann bringt es nichts.

Probiere das mit dem Schal doch einfach mal aus, vielleicht kommst Du dabei ja noch auf andere Ideen, beobachte Dich genau, versuche genau zu analysieren, was mit Dir passiert, wenn die Schmerzen kommen, wo sie zuerst auftreten und so weiter, es gibt bestimmt irgendetwas, das Dir hilft.

Übrigens, als untrainierter benötigt man merklich mehr Sauerstoff für eine bestimmte Joggingleistung, als man sie als trainierter für die selbe Leistung braucht, mit dem Nebeneffekt, daß auch die Atemwege bis in die Lunge stärker belastet werden. Und es ist kein Weltuntergang, wenn Du im Winter nicht so schnell läufst und weniger Leistung bringst als im Sommer. Wichtig finde ich, daß man überhaupt das ganze Jahr über läuft, wenn man schon läuft, einfach um den trainierten Zustand beizubehalten, denn lange Trainingspausen erfordern es, danach beinahe wieder bei Null anzufangen.

Meine Joggingperformance ist im Winter übrigens etwa 10% besser als im Sommer, meine optimale Außentemperatur ist 5°C, doch ich laufe auch bei 40°C in der Mittagshitze. Wetter ist für mich keine Ausrede und das Ergebnis sehe ich auf der Waage.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117925 ist eine Antwort auf Beitrag #117922] Sa, 14 Oktober 2006 14:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34337
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich habe nicht salzstangen im zusammenhang mit joggen, sondern im zusammenhang mit naschen gemeint. ich mag salzstangen sowieso nicht so gerne. ich mach mir meistens die salzkrümmel ab oder kaufe mir welche mit sesam anstatt salz, wenn ich denn dann mal welche essen, vielleicht zweimal im jahr Very Happy


Start 2006: 80,5kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg
2019 73,3kg -1,5kg

2020 71,8 kg
aktuell am 21.02.2020 70,3 kg - 0,4 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117926 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 15:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Salzstangen haben zwar wenig Fett, aber dafür einen hohen glykämischen Index, das heißt, der Blutzuckerspiegel steigt schnell und stark an, was für das abnehmen aus diversen Gründen nicht so toll ist. Aber wie bei allen Dingen macht es die Häufigkeit und die Menge.
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117930 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 15:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

@Jan Danke für den Tipp, ich werd's auf alle Fälle probieren. Man vergisst auch so häufig das man nicht immer die gleiche Leistung wie sonst auch erbringen kann, wenn die äußeren Umstände mal nicht so gut sind

Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117932 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 15:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Deviltje, ich habe so einen Microfaser-Schal extra fürs Laufen. Wollschal und schwitzen fühlt sich nämlich nicht so doll an. Wink Den Schal gab es mal bei Tchibo, wenn ich mich nicht irre. Vielleicht haben die dieses Jahr wieder was im Sortiment.
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117950 ist eine Antwort auf Beitrag #117842] Sa, 14 Oktober 2006 16:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 19055
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Libelle schrieb am Fri, 13 October 2006 18:00

Ich fahre ganz gut mit einem Positiv-Denken: Was gehört alles zu einer gesunden Ermährung? Und nicht: Was gehört NICHT dazu?


Super gute Einstellung und klasse Idee. Man denkt halt oft "falschrum"


Nicky´s Pictures
Nicky´s Sporttagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117988 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 19:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Liebe Leute Smile

Also, ich finde es schon komisch, Ihr redet von falschherum denken und von positiv denken, was gehört alles zu einer gesunden Ernährung, aber nicht, was nicht dazu gehört? Ich halte nichts von diesem ganzen entweder oder, sondern ich suche den bodenständigen und realistischen Bereich zwischen positiv und negativ. Dazu gehört zu wissen, was gut ist bei der Ernährung, aber auch was schlecht ist und was ich als neutral bewerten würde. Ich nenne das Ganzheitlichkeit. Philosophisch entstammt das einem Symbol, das viele benutzen, aber dessen tieferen Sinn sie oft nicht kennen: YinYang

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan

[Aktualisiert am: Sa, 14 Oktober 2006 19:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117989 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 19:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

Ach Jan, es sind aber eben nicht alle so diszipliniert wie du. Ich finde deine Einstellung bewundernswert, aber es können eben nicht alle so leben wie du. Jeder brauch seine Tricks um dem appetitanregenden Industriefraß ausm Weg zu gehen, und wie man's macht ist doch letztendlich egal. Das Ziel is doch das gleiche Smile

Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #117999 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 20:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21904
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Also, ich finde es schon komisch, Ihr redet von falschherum denken und von positiv denken, was gehört alles zu einer gesunden Ernährung, aber nicht, was nicht dazu gehört?

Fast alles was man zu essen kaufen kann, kann man auch ohne Bedenken essen. Wer seinem Körper die gundlegenden Bedürfnisse erfüllt der kann auch Sachen esse die keinen so hohen Gesundkeitswert haben. Wenn der meschliche Körper nicht so felxibel wäre, dann wären wir schon längst ausgestorben.
Ich finde es kommt auch darauf an ausgewogenen Mittelweg zu finden


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #118023 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Sa, 14 Oktober 2006 23:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo deviltje Smile

Auch ich habe meine Schwächen und auch ich kenne mich mit Rückfällen bestens aus und zudem arbeite ich mit einer ganzen Menge Tricks und Belohnungen und dergleichen, die aber letztlich diese Disziplin überhaupt erst ermöglichen. Also, da spielt vieles zusammen und geht ineinander über. Aber Du hast schon recht, Disziplin ist etwas, was für mich außerordentlich wichtig ist, weil es einen wesentlichen Teil meines Weges und Erfolges ausmacht. Disziplinmangel scheint ja auch in den meisten Fällen die direkte und unmittelbare Ursache für Übergewicht zu sein, beispielsweise als Folge von psychischem Streß, Frust und diversen anderen Initialursachen.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #118035 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] So, 15 Oktober 2006 08:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hallo Jan,

das ist wohl teilweise ein Missverständnis. Sicher ist es wichtig, sich mit der Ernährung im Gesamten gut auszukennen. Ich interessiere mich dafür, was an Vitaminen und Eiweiß toll ist, aber ich interessiere mich auch dafür, was Weißmehl bewirkt oder warum gehärtetete Fette nicht optimal sind. Nur als Beispiel.

Man weiß sowieso, was "schlecht" ist.

Mir ging es nur um die gedankliche Richtung, die man im Alltag einlegt, um sich zu motivieren. Bei vielen kreisen die frustigen Gedanken den ganzen Tag darum, was sie jetzt alles nicht mehr dürfen, abnehmen ist im Kopf mit Disziplin, Verzicht und Strenge verknüpft. Bäh. Dreht man es anders herum und stellt sich auf die Dinge ein, die "super Kraftstoff" für den Körper sind, die gesund, lecker und empfehlenswert sind, bekommt das abnehmen eine positivere Note und es bleibt auch automatisch weniger Platz für die Dinge mit "weniger Gesundheitswert", wie Osso sagen würde. Im Kopf und im Bauch.

Ich meinte damit nicht, dass man das "Ungesunde" völlig ausblendet.

Liebe Grüße
Libelle
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #118038 ist eine Antwort auf Beitrag #118035] So, 15 Oktober 2006 09:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34337
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich finde jeder sollte den weg finden, der für sie/ihn am besten ist. ich habe auch das glyx-buch gelesen, mich über ww informiert usw. ich habe für mich festgestellt, ich fahre am besten damit, wenn ich einfach gesünder und fettärmer esse und regelmäßig sport mache, ohne mich zu oft zu maßregeln oder mir zu viele verbote aufzulegen. ich muss mich dabei wohl fühlen. gerade hier im forum sieht man es doch am besten. alle haben das gleiche ziel, ABNEHMEN, aber fast jeder geht einen anderen weg und ist erfolg reich. der eine schafft es schneller und ist disziplinierter, der andere macht es ohne sich groß zu quälen, aber kommt auch ans ziel.


Start 2006: 80,5kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg
2019 73,3kg -1,5kg

2020 71,8 kg
aktuell am 21.02.2020 70,3 kg - 0,4 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #118041 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] So, 15 Oktober 2006 10:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
...und die Zielsetzung spielt auch eine Rolle. Brauche ich wirklich 52 kg Idealgewicht und einen Körperfettanteil von 15%...oder gebe ich mich mit kurvigen 58 kg zufrieden und kann dafür auch mal eine Pizza genießen. Die "perfekte Figur" zu haben, ist ja auch nicht alles im Leben und man muss da, denke ich, einen Kompromiss für sich eingehen, der bei jedem anders aussieht.
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #118046 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] So, 15 Oktober 2006 12:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member

Hallo Libelle Smile

Zitat:


Man weiß sowieso, was "schlecht" ist.


Genau da liegt eine Falle. Alle Leute wissen nämlich die unterschiedlichsten Dinge. Selbst zu behaupten, Schokolade und Kartoffelchips seien schlecht, was wohl dem normalen Verhalten eines durchschnittlichen ernährungsbewußten Menschen recht gut entspricht, hält keiner objektiven und ganzheitlichen Betrachtung stand. Beides sind nämlich regelrechte Mineralstoff- und Spurenelemente-Bomben, was an ihnen schlecht ist, ist der hohe Fettanteil, aber nicht das gesamte Produkt.
Zitat:


Bei vielen kreisen die frustigen Gedanken den ganzen Tag darum, was sie jetzt alles nicht mehr dürfen, abnehmen ist im Kopf mit Disziplin, Verzicht und Strenge verknüpft. Bäh.


Ich verstehe voll und ganz, wie Du das meinst. Viele konzentrieren sich eben darauf, daß sie diese Dinge nicht mehr dürfen und hören dann auf zu denken, sie denken nicht weiter. Sie verinnerlichen in der Folge auch nicht, warum Disziplin, Verzicht und Strenge zu den Dingen gehören, die sie nicht beherrschen und warum sie dadurch auf der Strecke bleiben. Den meisten Menschen geht es primär um Bequemlichkeit und ein schönes Leben und wenn sie es haben, sind sie trotzdem gefrustet, denn auf der Straße unterscheiden sie sich nicht mehr von den andern 50% der Bevölkerung mit Waschbär- beziehungsweise vermeintlichem Schwangerschaftsbauch. Was gesunde Nahrungs ist und das die auch wunderbar schmecken kann, ist für diese Leute völlig irrelevant und das bloße Umschalten im Gehirn auf eine positive Note, wie Du es nanntest, ist genauso eine große Hürde wie Disziplin, Verzicht und Strenge zu erreichen, denn im Grunde genommen ist es ja dasselbe, das ganze Grünzeug ist etwas, was viele Leute genauso wenig leiden können, wie Disziplin, Verzicht und Strenge. Sie müssen halt erst auf den Geschmack kommen.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #118069 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] So, 15 Oktober 2006 15:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hi Jan,

wirklich interessantes Statement! Du meinst, das "Ernährungswissen" ist oftmals zu oberflächlich und der "positive Blick" ebenfalls mit Disziplin verbunden. Da magst du wirklich recht haben.

Ich kenne diese Probleme nicht so extrem, nur im kleinen. Viele lehnen Obst, Gemüse und Salat unbewusst auch nur deshalb ab, weil das in ihren Augen "Diät-Essen" ist. So entsteht eigentlich ein ganz perfider Kreislauf. Man hat ein schlechtes Gewissen bei Schokolade und Co., und kann sich gleichzeitig nicht mit "gesunder Ernährung" anfreunden, weil das "Diät-Nahrung" ist. Bei einer leicht übergewichtigen Bekannten von mir beobachte ich genau diese Denkweise. Sie macht WW und ist viel am jammern, was sie nicht mehr "darf" (was zu viele Punkte hat) und was sie jetzt stattdessen essen "muss". Insgesamt eine sehr negative Sichtweise und ich warte ehrlich gesagt (was ich nicht für sie hoffe) auf den großen Knall.

Sicher ist "gesunde Ernährung" auch Gewöhnungssache und je desaströser die bisherigen Gewohnheiten waren, umso krasser erscheint die Umstellung. Ich denke da an die Kids, die sich ein Glas Nutella in die Mikrowelle stellen und das dann als Kakau trinken. Rolling Eyes

Naja, bin jetzt ein bißchen vom Thema abgeschweift. Wink

Gruß
Libelle
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #118073 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] So, 15 Oktober 2006 15:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

Örks sowas macht jemand? Also mit der Nutella. Krass man, da wär ich niemals drauf gekommen.

Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #118077 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] So, 15 Oktober 2006 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Ja, krass, oder? War mal eine Reportage im Spiegel. Aber ich meine auch so Leute, wo es sich eingeschlichen hat, grundsätzlich zwei oder drei Pizzas als "eine Mahlzeit" zu essen, wo also auch das Verhältnis zu den Portionen völlig verloren geht. Wo es halt darum geht, die Ernährung nicht nur ein wenig zu optimieren, sondern die ihr Ess- und Ernährungsverhalten komplett über den Haufen schmeißen müssen. Das stelle ich mir ganz besonders schwer vor, weil sich sowas ja auch über Jahre hinweg und oft schon in der Kindheit entwickelt. Da bin ich dann wiederum heilfroh, "nur ein bißchen weniger naschen" zu müssen und ich merke schon, wie schwer nur DAS ist.
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #122978 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Mi, 08 November 2006 17:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BigB ist gerade offline  BigB
Beiträge: 1146
Registriert: September 2006
Ort: Oberallgäu
Senior Member
irgendwie gewoehnt man sich an den Erfolg. Es ist als ob nach den paar kilos als ob der " Kick" weg ist, jedenfalls ist es bei mir so. Ich weiss ich koennte im Moment merh abnehmen, aber ich weiss auch das nun viele Versuchungen kommen ( sprich Feiertage) und da nehm ich es lieber ein BISSCHEN relaxter als das ich es strikt bis Mitte Dezember schaffe und dann ueber Weihnachten Rolling Eyes die Nerven verliere und futtere was das Zeug haelt....


http://swlf.lilyslim.com/ByzZp1.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #122998 ist eine Antwort auf Beitrag #122978] Mi, 08 November 2006 19:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34337
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
bei mir ist nicht der kick weg, sondern das durchhaltevermögen. das frustriert schon sehr.


Start 2006: 80,5kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg
2019 73,3kg -1,5kg

2020 71,8 kg
aktuell am 21.02.2020 70,3 kg - 0,4 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #123008 ist eine Antwort auf Beitrag #117815] Mi, 08 November 2006 19:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

Kenn ich, aber dafür sind wir ja hier Wink Ich denke sowieso, dass das schwierigste beim Abnehmen dieser Drang nach Perfektion in der Gesellschaft ist und kleine "Fehler", wie z.B. mal ne schlechte Esswoche, gleich als Weltuntergang angesehen werden und man sich als Verlierer fühlt...zumindest meine Theorie. Sobald man sich davon emanzipiert hat, müsste es eigentlich klappen, oder?

Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Ungeduld und Frustration [Beitrag #123099 ist eine Antwort auf Beitrag #123008] Do, 09 November 2006 09:43 Zum vorherigen Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34337
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich möchte endlich wieder in meine alten sachen reinpassen und jetzt im winter, wenn man sich sowieso so dick anziehen muss, sieht das schrecklich aus.


Start 2006: 80,5kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg
2019 73,3kg -1,5kg

2020 71,8 kg
aktuell am 21.02.2020 70,3 kg - 0,4 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Vorheriges Thema: Ein kleiner Seelenstrip
Nächstes Thema: Wie die Sucht besiegen?
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Sa Okt 24 02:12:41 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01235 Sekunden