Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Psychische und soziale Aspekte des Abnehmens, Ess-Störungen » Übergewicht und Selbstwertgefühl
Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545092] Fr, 20 September 2013 17:30 Zum nächsten Beitrag gehen
ShadyGirl ist gerade offline  ShadyGirl
Beiträge: 289
Registriert: Juni 2005
Senior Member
Hi!

Wirkt sich euer (Über-)gewicht aufs Selbstwertgefühl aus?
Fühlt ihr euch trotzdem wohl oder seit ihr verletzlicher und unsicher? Wie steht ihr zu eurem Körper?
Würde mich mal interessieren!

Smile


LG
ShadyGirl

Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545104 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] Fr, 20 September 2013 19:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ShadyGirl ist gerade offline  ShadyGirl
Beiträge: 289
Registriert: Juni 2005
Senior Member
Ich muss sagen, dass mein Selbstbewusstsein = 0 ist. Ich fühle mich nicht wohl in meinem Körper, fühle mich fett und hässlich. Ich denke immer, wenn ich schlanker wäre, würde sich das ändern.. was meint ihr? Wie sieht es bei euch aus?

wenig Kilos = mehr Selbstbewusstsein?

Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545113 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] Sa, 21 September 2013 00:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mynameisiris ist gerade offline  mynameisiris
Beiträge: 1701
Registriert: Juli 2012
Ort: Burgenland
Senior Member
Bei mir ist es ähnlich...selbstbewusstsein=0
Aber ich denke eher so...weniger Gewicht heißt nicht automatisch mehr selbstbewusstsein....das fehlende selbstbewusstsein ist sicher nicht nur durch übergewicht bedingt und wird deshalb auch durch eine abnahme nicht viel mehr...wenn das Gewicht kein Problem mehr ist, gibt es andere Gründe, weswegen man kein selbstbewusstsein hat...


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/118342/.png
☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★ ☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★
U 70kg erreicht am: 5.10.2012 (und seitdem nie wieder Ü70!!)
U 65kg erreicht am:
U 60kg erreicht am:
U 55kg erreicht am:
52,5kg (Ziel) erreicht am:

Iris' Tagebuch
Iris' Sporttagebuch
Iris' Lauftagebuch


„Ich weiß ich könnte wenn ich wollte, doch wollen können kann ich nicht" -PUR

„try again- try better, fail again- fail better!"
Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545141 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] So, 22 September 2013 11:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pinkseagull
Beiträge: 45
Registriert: September 2013
Member
Ich habe ja jetzt einen BMI von 30 und war aber vor Jahren auch schon mal im leichten Untergewichtsbereich.
Damals hatte ich wenig Körperbewusstsein, fühlte mich immer noch dick, konnte mich nicht einschätzen und habe mich letztendlich nicht wirklich wohler gefühlt.

Heute hatte ich so einen Punkt, an dem ich meine 87 kg wirklich akzeptiert hatte.
Ich würde dennoch gerne abnehmen, normalgewichtig sein mit guter Körperaktzeptanz, gutem Körperbewusstsein stelle ich mir ganz schön vor, bzw. ich hätte das Gefühl, das würde "mich" dann auch eher widerspiegeln, ohne Schutzschicht. Aber mein Selbstbewusstsein, Selbstwert hängt nicht mehr nur von meinem Gewicht ab. Wobei ich nicht weiß, wie es wäre, wenn ich noch deutlich mehr Gewicht hätte.

pinkseagull
Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545144 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] So, 22 September 2013 11:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Selbstbewusst sein hat ja nur sehr wenig mit dem Gewicht zu tun. Selbstbewusst ist ja vor allem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Dazu muss man sich natürlich der eigenen Möglichkeiten und Talente auch
Zitat:

bewusst sein
.


Da die Quellen meines Selbstbewussteins nie Äußerlichkeiten waren, hab ich unter meinen Übergewicht auch nicht gelitten. Wobei ihc schon nachvollziehen kann das es sehr störend sein kann von andern auf das Gewicht reduziert zu werden.

Allerdings hatte ich damals ein mieses Körperbewusstsein, eben weil ich denn Körper eher als "Äußerlichkeit" wahrgenommen hab.
Im Prinzip ist aber auch das Körperbewusstsein ein Teil des Selbstbewusstseins. Jetzt wo ich meinen Körper viele mehr "bestimmungsgemäß" nutze, hat sich das stark verändert. Aber auch hier ist das Gewicht nur mittelbar von Bedeutung.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545262 ist eine Antwort auf Beitrag #545144] Do, 26 September 2013 06:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ShadyGirl ist gerade offline  ShadyGirl
Beiträge: 289
Registriert: Juni 2005
Senior Member
osso schrieb am So, 22 September 2013 11:42

Wobei ihc schon nachvollziehen kann das es sehr störend sein kann von andern auf das Gewicht reduziert zu werden.



Genau das ist es, was an meinem Selbstbewusstsein nagt, die abwertenden Blicke und Kommentare der anderen. Ich habe immer das Gefühl, weniger wert zu sein und nicht akzeptiert zu sein, auf mein Gewicht reduziert zu werden. Sad
Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545412 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] Di, 01 Oktober 2013 08:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ShadyGirl ist gerade offline  ShadyGirl
Beiträge: 289
Registriert: Juni 2005
Senior Member
Gestern meinte jemand zu mir: "Du hast aber auch ordentlich zugenommen".. Das hat mich total getroffen und ging auf mein Selbstbewusstsein. Ich habe mich dann heulend ins Zimmer zurückgezogen.. Kann sowas nicht wegstecken... Fühle mich dann wertlos und hasse mich selber.. Sad

Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545415 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] Di, 01 Oktober 2013 08:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
was sind das für merkwürdie leute ? Und nur mal ao als info, wieviel hast du den wirklich zugenommen ?

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545425 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] Di, 01 Oktober 2013 12:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ShadyGirl ist gerade offline  ShadyGirl
Beiträge: 289
Registriert: Juni 2005
Senior Member
2,5 kg Sad Sad Sad

aber dass man das so sieht und ich direkt drauf angesprochen werde Sad

Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545427 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] Di, 01 Oktober 2013 12:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
das kann ja nicht sein das man das sieht und "ordentlich" mehr ist das ja erst recht nicht. Das ist ja ne ganz normale Schwankung.
Kann für dich nur hoffen das du das für dich mal zurecht gerückt bekommst und dich wegen solcher Kleinigkeiten nicht gleich so angegriffen fühlst. Mit ist schon klar das du es nicht als Kleinigkeit empfindest, aber den eigenen "Wert" so an kleinen Gewichtsschwankungen festzumachen, finde ich sehr schade.
Damit solltest du dich eher auseinandersetzen als mit deinem gewicht


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #545505 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] Mi, 02 Oktober 2013 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ShadyGirl ist gerade offline  ShadyGirl
Beiträge: 289
Registriert: Juni 2005
Senior Member
Danke für die Antwort! Stimmt, das ist ein Problem was nicht (nur) mit dem Gewicht zusammen hängt. Ich hatte schon immer kaum Selbstbewusstsein und da macht mich so eine "Kleinigkeit" halt schnell fertig. Ich habe immer das Gefühl, andere starren mich wegen meinem Gewicht an und vermeiden deshalb den Kontakt mit mir. Fühle mich auch in Gruppen minderwertig, weil ich denke, die wollen mit so einer fetten Kuh nichts zu tun haben. Es heißt ja: "Man kann nur von anderen gemocht werden, wenn man sich selber mag!" Aber das ist so verdammt schwer. Ich fühle mich nun mal einfach wertlos und das strahle ich glaube ich auch aus. Ich kann nicht sagen, ob andere mich eher akzeptieren, wenn ich abnehme, aber ich selbst würde mich einfach etwas wohler fühlen und ich denke, das würde ich auch nach außen hin ausstrahlen. Handelt sich ja auch nur um wenige Kilos.. drückt mir mal die Daumen, dass ich das irgendwie hinbekomme..
Danke fürs Lesen...

ShadyGirl

Aw: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #546012 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] So, 20 Oktober 2013 18:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
linywiny ist gerade offline  linywiny
Beiträge: 2
Registriert: Oktober 2013
Junior Member

hallo mir geht es im moment ähnlich ich habe auch null selbstwert.
ich hasse auch das ganze fett an mir, jedentag mehr und mehr. ich nehme einfach nicht ab das versteh ich überhaupt nicht.ich achte mittlerweile darauf nichtmehr allzuviele kohlenhydrate zu mir zu nehmen und vermeide spät abends noch was zu essen. noch dazu habe ich auch seit 4 wochen einen neuen job, bei dem ich mich täglich 10 stunden bewege, nur steh und laufe (lagerhelferin) nach der arbeit bin ich noch mindestens 1 stunde mit meinem hund unterwegs also circa 11 std am tag in bewegung. eigentlich dachte ich als ich den job annahm "klasse da kann ich mal direkt wieder etwas abnehmen" aber nichts ich hatte in der ersten woche sogar 2 kg zugenommen. danach die woche hatte ich wieder 2 kg weniger und gerade waren es schon wieder 3 kg mehr Sad es ist zum heulen. mittlerweile denke ich schon dass da irgendwas nicht stimmen kann mit meinem körper. ich bin circa 172cm groß und habe immer so 90-91 kg :(Sad mein körper sieht durch dieses gewicht einfach furchtbar aus schrecklich dick...ich hasse es und würde sofort mit jemandem tauschen der richtig schlank ist!!!ich hätte gut und gerne mal 25 kg weniger. ich weiß nur nicht wie ich das anstellen soll.vielleicht hat irgendwer irgendwelche tipps???

lg
Aw: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #546809 ist eine Antwort auf Beitrag #546012] Mi, 27 November 2013 09:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Huhu,
jetzt bin ich erstmal in mich gegangen und hab nachgedacht was ich hier wohl schreibe.
Als erstes wollte ich die Frage sofort beantworten mit: Ja, ich fühle mich dick, ich mag die Blicke anderer Leute nicht - nagt an meinem Selbstwertgefühl usw... Stimmt aber ncht so ganz
Oder: Stimmt nicht mehr so wie früher.
Vielleicht ist das auch eine Frage des Alters Rolling Eyes

Als Jugendliche hatte ich 63kg und fühlte mich unglaublich dick (!), breite Hüften, dicke Schenkel, großer Busen!
Ich fand mich so eklig und habe mich geahsst, ich war der meinung, dass mich alle ausgelacht haben weil ich so dick war.

Jetzt wiege ich 75kg, fühle mich zwar überfüllt aber ich nehme mich trotzdem anders wahr! Ich weiß wer ich bin und was ich kann und mein Auftreten hängt nicht 1:1 mit meinem Gewicht zusammen.
Klar ist es tagesabhängig wie selbstbewusst ich bin, aber es hängt mittlerweile sehr viel weniger von meinem äußerlichen Erscheinungsbild ab als von meinen Fähigkeiten und wie ich mich selbst als Menschen definiere und das ich es wert bin Wink


Aw: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #546845 ist eine Antwort auf Beitrag #546809] Fr, 29 November 2013 11:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EasyIris ist gerade offline  EasyIris
Beiträge: 20
Registriert: November 2013
Ort: Berlin
Junior Member
Klar, es kommt immer darauf an, wie die Psyche der einzelnen mitspielt. Ich finde man kann das auch nicht pauschalisieren, denn Menschen sind nun mal unterschiedlich. So ist es halt auch mit dem Selbstwertgefühl, es gibt garantiert genauso viele Menschen, mit einem mangelndem Selbstwertgefühl, die mit ihrem Körper zufrieden sind, als welche, die an Übergewicht leiden.

Lieber verrückt das Leben geniessen als sich normal langweilen
Aw: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #549089 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] Di, 04 Februar 2014 11:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pttorsten ist gerade offline  pttorsten
Beiträge: 29
Registriert: Januar 2014
Ort: Berlin
Junior Member

Das Selbswertgefühl ist stark mit dem Körper vestrikt. Wenn dein Körper Top fit ist fühlst du dich auch fit und strahlst diese aus. Dein Umfeld nimmt das war und gibt dir positives (außer Neider) Feedback und das steigert dein Selbstbewustsein.

Weitere Fragen oder Infos : www.guter–personaltrainer-berlin.de
Biete auch Online-Betreuung an!
Aw: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #551645 ist eine Antwort auf Beitrag #549089] Mo, 31 März 2014 21:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mirlchen ist gerade offline  Mirlchen
Beiträge: 351
Registriert: März 2014
Ort: Darmstadt
Senior Member
Mhh.. Man wird einfach anders wahrgenommen, wenn man schlank is. Vor allem fühlt man sich ganz anders und strahlt es auch aus.

Klar is aber, ich bin wie ich noch schlank war, lieber unter s Volk gegangen und hab gerne gezeigt, was ich hab..
Jetzt meide ich weg zu gehen, fühl mich oft schlecht und weiß gar net, was ich anziehen soll.. Weil einfach alles scheiße is und man sich ja eh unwohl fühlt.

Wie ich schlank war, hab ich schönere Kleidung gefunden und konnte vor allem meinem Style nach gehen. Jetzt kann ich es leider net, weil es einfach scheiße ausschaut.
Man muß jetzt halt schon drauf achten, was man mit was kombiniert..

Zumindest is das meine Meinung.. Wink


*meine Maße:
~ Hals: 39cm
~ Brust: 99cm
~ Taille: 84cm
~ Hüfte: 103cm
~ OA: 33cm
~ OS: 56,5cm

*Größe: 170cm - *BMI: 30,727


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/128897/.png


*Mein Tagebuch*
Aw: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #551663 ist eine Antwort auf Beitrag #551645] Di, 01 April 2014 08:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18890
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Mirlchen schrieb am Mo, 31 März 2014 21:14

Wie ich schlank war, hab ich schönere Kleidung gefunden und konnte vor allem meinem Style nach gehen. Jetzt kann ich es leider net, weil es einfach scheiße ausschaut.
Man muß jetzt halt schon drauf achten, was man mit was kombiniert..

Zumindest is das meine Meinung.. Wink

Und was wären wir überrascht, wenn uns ein Stylist in Klamotten "drängt", die wir uns selbst nie ausgesucht hätten und wir sehen darin plötzlich toll aus. Ich hab schon häufiger darüber nachgedacht, mal so´n Profi zu engagieren, der mich modisch berät. Dann denk ich aber: neee, lieber, wenn ich abgenommen hab.
Aber dann brauch ich den nicht mehr, weil ich mich dann in den Sachen, die ich jetzt grässlich an mir finde, wieder wohl fühle.
Hach, is datt ein Elend mit der Selbstwahrnehmung.


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Aw: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #591865 ist eine Antwort auf Beitrag #551663] Mo, 08 Oktober 2018 00:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Djuna
Beiträge: 13
Registriert: Oktober 2018
Junior Member
Lange dachte ich: wenn du dann mal dünn bist ....
dann war ich dünn, ziemlich dünn sogar: 56 kg, 1,70 und es war gar nichts okay. Da war nicht mehr Selbstwert. Rückblickend war das damals der größte Tiefpunkt in meinem Leben. Ich habe meinen Körper total abgelehnt, da war nichts gut genug.

Heute, mit 30 kg Übergewicht, beginne ich ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln. Das ist eine schöne Erfahrung.
Früher dachte ich, dass Menschen sich in der Bahn nicht neben mich setzen, weil ich Übergewicht habe (damals gar nicht im adipösen Bereich), ich dachte, dass ich mehr gemocht werde, wenn ich schlank bin.
War überhaupt nicht - als ich so dünn war, kam dann noch viel Neid auf mich zu - von Frauen, die abnehmen wollten und es nicht geschafft haben.
Viel abwertende Kommentare dann Richtung: du bist zu dünn.
Dann mit Kleidergröße 38 wieder, Normalgewicht - naja, deine Figur ist ganz okay, aber der leichte Bauchansatz (von einer Frau mit 50 kg mehr).

Klar, auch anderes, mal ein Kompliment wegen schlanker Figur - aber - auch heute mit deutlich Übergewicht gibt es mal einen netten Blick, einen Mann der schaut, usw. (was ich aber auch erst wahrnehme, seitdem ich es überhaupt als Möglichkeit zulasse).

Ja, ich wäre momentan schon gerne wieder schlanker, aber mag das beides zusammen kommt - ein Gewicht, womit ich mich einigermaßen okay fühle + Körper und Psyche / Selbstwert, usw. mehr in Balance.



Unser Dasein ist ein Balanceakt zwischen möchten und können.
Fred Ammon

[Aktualisiert am: Mo, 08 Oktober 2018 00:59]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #595531 ist eine Antwort auf Beitrag #545092] Sa, 13 Juli 2019 09:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steffi-b ist gerade offline  Steffi-b
Beiträge: 4
Registriert: Juli 2019
Ort: Bayern
Junior Member
Ich merke das ich viel unsicherer geworden bin seitdem ich soviel zugenommen habe, ich schäme mich teilweise sogar.
Es nagt doch sehr an einem wenn man sich selbst nicht mehr wohl in seiner Haut fühlt.


Start 100,05 kg Ziel 70 kg.
Aw: Übergewicht und Selbstwertgefühl [Beitrag #595616 ist eine Antwort auf Beitrag #595531] Mo, 22 Juli 2019 13:25 Zum vorherigen Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3433
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Mein Selbstwertgefühl hat nichts mit meinem Gewicht zu tun. Nur fühle ich mich mit weniger Gewicht einfach fitter, agiler und bin viel schneller auf den Treppen und auch auf Steigungen, schnaufe nicht mehr. Das finde ich ganz besonders toll. Kann also auch ganz ungeniert in der Öffentlichkeit eine Bratwurst essen oder einen Eisbecher geniessen. Das hat mich von meinen Gelüsten noch nie abgehalten. Auch wenn es jetzt nicht mehr ganz so spontan und mit weit mehr Überlegung geschieht. Den Genuss lasse ich mir nie madig machen.

Das Wohlfühlgefühl wird nach den ersten verlorenen Kilos wieder kommen, ganz sicher. Du musst Dich selbst und Deinen Körper einfach wichtig nehmen. Du hast nur den einen und den kannst Du formen.

Wünsche Dir Kraft und Durchhaltevermögen für Dein ganz eigenes Projekt


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
5.Etappenziel-5kg wer weiss wann - einfach dran bleiben

[Aktualisiert am: Mi, 24 Juli 2019 10:38]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Enttäuschende Arztgespräche
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Sep 16 14:25:54 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03089 Sekunden