Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Sport » Was für Sport?
Was für Sport? [Beitrag #552985] Do, 08 Mai 2014 10:50 Zum nächsten Beitrag gehen
Manuu ist gerade offline  Manuu
Beiträge: 16
Registriert: Mai 2014
Junior Member
Hey!
Ich wollt mich mal erkundigen, was Ihr so für Sport betreibt und mit welcher Sportart ihr schon richtige "Erfolge" erzielen konntet.
Ich merke z.b. das mir rad fahren gar nichts so richtig bringt (auch mehrere Stunden) aber ein ca. 40minütiger Lauf mich viel mehr beansprucht.
Habe damit auch damals viel abgenommen... fange nun gerade wieder damit an. Smile
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Aw: Was für Sport? [Beitrag #552987 ist eine Antwort auf Beitrag #552985] Do, 08 Mai 2014 11:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21043
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
laufen funktioniert bei mir gut,. Radfahren ist aber unschlagbar. Allerdings bin ich auch in der Lage mit dem Rad die gleichen Intensitäten abzurufen wie beim laufen, nur über einen längern Zeitraum.
radfahren ist ein weites Feld, man kann auch so durch die Lande rollen das man kaum etwas verbraucht. Als ich mit meiner Frau unterwegs war hatte ich ne Herzfreqzenz von 70-80, das ist ein bisschen mehr als Ruhepuls und die paar Watt die da anfallen bringen fast nix. Beim Laufen ist man hingegen gezwungen ne Mindestleistung zu bringen.
Die LEistung kann man aber auch auf den Rad abrufen. aber dann ist es natürlich auch anstrengend. Wenn die eine HF-Messgerät hast kannst du das mal beobachten und auf dem rad dann versuchen ne bestimmte Mindestintensität aufrecht zu erhalten


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was für Sport? [Beitrag #553022 ist eine Antwort auf Beitrag #552987] Fr, 09 Mai 2014 11:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Manuu ist gerade offline  Manuu
Beiträge: 16
Registriert: Mai 2014
Junior Member
Ja, dass stimmt auf jeden Fall... darüber habe ich noch gar nicht soo nachgedacht. Beim Rad fahren komm ich nie und nimmer auf die gleiche HF wie beim Laufen... und das dann noch zu halten ist noch schwerer, warscheinlich liegt es bei mir daran.
Aw: Was für Sport? [Beitrag #553024 ist eine Antwort auf Beitrag #553022] Fr, 09 Mai 2014 11:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21043
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Es ist nur mental schwieriger, mit den Rad kommt man eben auch voran wenn man sich mal rollen lässt oder einfach mal locker macht. Und die gleich Intensität beim laufen und auf dem Rad ist eben auch in etwas gleich anstrengend. Dazu muss man sich erstmal durchringen. Und man kann es auch nciht aus dem Stand, die spezifische Ausdauer auf dem Rad will auch erst mal trainiert werden

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was für Sport? [Beitrag #556728 ist eine Antwort auf Beitrag #553024] Di, 09 September 2014 13:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
annika09 ist gerade offline  annika09
Beiträge: 9
Registriert: September 2014
Ort: München
Junior Member
Bei mir ist es eigentlich ein Mix aus Laufen, Wandern, Radfahren und Schwimmen. Dazu spiele ich noch ab und zu Beachvolleyball als Fun-Sportart mit Freunden, was aber auch ein super Workout, besonders für die Beine, ist.

Liebe Grüße,
Annika

"Gib deinem Leben die Hand und lass dich überraschen, welche Wege es mit dir geht."
Aw: Was für Sport? [Beitrag #556822 ist eine Antwort auf Beitrag #552987] Di, 16 September 2014 23:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
smith ist gerade offline  smith
Beiträge: 3
Registriert: September 2014
Junior Member
Na das erklart ihre Profil Bold Razz Wenn wir schon da sind, wie andere ich es bei mir?
Aw: Was für Sport? [Beitrag #557204 ist eine Antwort auf Beitrag #556822] Fr, 26 September 2014 09:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
karikari ist gerade offline  karikari
Beiträge: 57
Registriert: August 2014
Ort: HBS
Member
Das hört man öfters, das laufen (angeblich) mehr bringt als radfahren. Ich denke aber, das ist eher was perönliches. Ich selbst ziehe das Rad beispielsweise vor, weil ich mir dann auch immer schön die Gegend anschauen kann und quasi weiter komme. Versuchs doch mal mit mehr strampeln Smile


Ich bin sportlich und achte auf meinen Körper!
Aw: Was für Sport? [Beitrag #569760 ist eine Antwort auf Beitrag #557204] Do, 17 September 2015 18:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lunafenya ist gerade offline  Lunafenya
Beiträge: 20
Registriert: September 2015
Ort: Neumünster
Junior Member
Ich treibe Sport, komplett ohne Geräte. Nur mit dem körpereigenen Gewicht. Ist halt nix um extrem Muskeln aufzubauen, aber auf jeden Fall etwas um athletischer zu wirken. Fängt bei SitUps an, geht über Liegestütze, Klimmzüge, Kniebeuge usw

Humor ist einfach eine komische Art, ernst zu sein.

Sir Peter Ustinov
Aw: Was für Sport? [Beitrag #572196 ist eine Antwort auf Beitrag #569760] Mi, 13 Januar 2016 15:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SISI85 ist gerade offline  SISI85
Beiträge: 10
Registriert: Januar 2016
Ort: Deutschland
Junior Member
ich habe viel mit Krafttraining erreicht. Bin dann aber auch 5-6 Mal die Woche ins Fitnessstudio gegangen
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573239 ist eine Antwort auf Beitrag #572196] Fr, 26 Februar 2016 16:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doris27 ist gerade offline  Doris27
Beiträge: 19
Registriert: Februar 2016
Ort: Wien
Junior Member
Ich bin auch noch auf der Suche nach dem richtigen Sport. Joggen hab ich probiert, da haben mir aber nach 25 Minuten die Knie wehgetan.
Ich hab auch überlegt mich im Fitnessstudio anzumelden, aber irgendwie, klingt vielleicht komisch, trau ich mich nicht so recht. Ich kenn Fitnessstudios nicht von innen, das einzige was ich kenne sind die klassischen Fitnessstudioklischees
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573327 ist eine Antwort auf Beitrag #573239] Di, 01 März 2016 14:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Womit ich super Erfahrungen gemacht hat, ist der Turnverein um die Ecke. Meiner hat auch ein kleines, aber feines Fitnessstudio. Und man kein eine Menge ausprobieren, ohne jedes extra Zahlen zu müssen. Vielleicht ist das für dich ja auch eine Idee.

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573521 ist eine Antwort auf Beitrag #573327] Mo, 07 März 2016 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doris27 ist gerade offline  Doris27
Beiträge: 19
Registriert: Februar 2016
Ort: Wien
Junior Member
Hatte heute mal ein Probetraining in meinem Fitnesscenter. Ich muss sagen ich fands ganz ok, es gab sogar einen eigenen Damenbereich. Ich denke ich werde mich mal anmelden Smile
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573540 ist eine Antwort auf Beitrag #573521] Di, 08 März 2016 08:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
liofaria ist gerade offline  liofaria
Beiträge: 376
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Hallo, alle,

wenn ich mich drei mal die Woche zum Laufen (jeweils zwischen 12 und 16 km ungefähr) aufraffen kann, dann hat es positive Auswirkungen. Bei relativ "uneingeschränktem" Essverhalten.
Aber das muß ich dann auch machen, bei weniger tut sich nix.
Außerdem mach ich einmal die Woche ne Stunde Pilates und baue in die Läufe Sprints ein, vonwegen Muskeln. War leider noch nie so der Krafttyp, immer lieber Ausdauer. Bei Umzügen zb gehe ich lieber dreimal mit einem Karton anstatt einmal mit dreien Wink ..
Fitnesscenter is nix für mich, hab genug Termine beruflich.

Lg
Lio
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573554 ist eine Antwort auf Beitrag #573540] Di, 08 März 2016 17:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Maya
Beiträge: 2047
Registriert: Januar 2013
Ort: Mainz
Senior Member
Schwimmen, Walken, Radeln, bisschen Gymnastik daheim auf der Matte mit Hanteln und Gewichtsmanschetten am Bein ...

...und ja: *hüstl* wöchentlicher Lauf"k(r)ampf" unter Anleitung.
Im Laufen bin ich eine Krücke .... na ja, wird vielleicht noch .... mal sehen Sad

lg, MAYA Smile

P.S. Fitness-Center: nein, nicht mehr. Dafür war ich schon zu oft nur im Status eines zahlenden Mitglieds .... weil ich mich meist schon nicht zur "Anfahrt" zum FC aufraffen konnte.
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573585 ist eine Antwort auf Beitrag #573554] Mi, 09 März 2016 13:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21043
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
und baue in die Läufe Sprints ein, vonwegen Muskeln. War leider noch nie so der Krafttyp, immer lieber Ausdauer.

Das ist natürlich super. Dadruch verbessert sich die Laufökonomie und man wird auch automatisch im normalen Dauerlauf schneller. Im Sinne von Kraftaufbau, falls das mit Muskeln gemeint war, bringt das aber nix: dazu sind die Intensitäten einfach zu gering. Echte Sprinttraining besteht z.b.aus Serien von 10 Sprints von 2-5 Sek mit 1-2 Min Pause und höchsten Intensitäten. Von den Beschleunigungen und Kräften die da wirken könne wir Ausdauersportler nur träumen. Und die Sprinter gehen dazu noch oft in den Kraftraum.
So Beschleunigungen im Rahmen eines Ausdauertrainings trainiert eher die koordinativen Fähigheiten und damit das zentrale Nervensystem. was natürlich auch nciht zu verachten ist. Der Laufstil wird dadurch automatisch viel besser, man verfällt nicht so schnell in schurfen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573845 ist eine Antwort auf Beitrag #573585] Mi, 23 März 2016 17:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doris27 ist gerade offline  Doris27
Beiträge: 19
Registriert: Februar 2016
Ort: Wien
Junior Member
hab jetzt innerhalb von 2 Wochen Fitnesscenter 1,5 Kilo abgenommen, was mich schon mal zufrieden stimmt. Ich gehe 20 Minuten laufen und trainiere dann an den Maschinen. Zugegeben mach ich das ohne Plan. habt ihr Erfahrung, macht es Sinn einen der dort angestellten Fitnesstrainer anzuheuern, damit sie mir einen Plan erstellen? ist halt nicht kostenlos dieses Service
Danke lg Wink
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573846 ist eine Antwort auf Beitrag #573845] Mi, 23 März 2016 19:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21043
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Solange du keine spezifischen Anforderungen hast und es dir nur ums abnehmen und allgemeine Fitness und Athletik geht, ist das m.E. rausgeschmissenes Geld. Da ist ein kostenloser Plan genauso gut oder schlecht wie einer vom Fitnesstrainer. Solche Pläne sind sowieso eher simpel dun haben auch nichts wirklich individuelles.
Zumal die es nicht so einfach ist die Kompetenz von Fitnesstrainer zu beurteilen und die Qualität der "Ausbildung" meist eher zweifelhaft ist.
Was anderes ist es natürlich wenn zu einem Wettkampf hin die die Leistung gepeaked werden soll. Dazu taugen Pläne von der Strange meist nur bedingt.

Sinnvoller als in einen Plan, wäre es eher in das erlernen von freien Übungen zu investieren, Entweder mit Eigengewicht und/oder Hanteln/ Kettelbells etc. Einen Trainer dafür zu bezahlen das er einem die korrekte Ausführung beibringt, halte ich für deutlich sinnvoller.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573863 ist eine Antwort auf Beitrag #573846] Do, 24 März 2016 21:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
liofaria ist gerade offline  liofaria
Beiträge: 376
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Jaaa, da wirst du wohl recht haben,lieber osso... nu je, das laufen mit den Sprints tut mir gut, und für meine klein-muskeln mach ich dann mal mein Pilatus. hab jetzt im park mit meinen Kindern eine super-turnübung entdeckt - kennt ihr diese fahrradbügel, die mit beiden enden in den Boden eingelassen sind? also so lange "u"s umgedreht? da haben wir "overunder" gespielt, über einen Bocksprung, unter dem nächsten (ca. 70 cm daneben) durchschlüpfen, dann wieder Bocksprung, etc. suuuuperanstrengend...und lustig.
so will ich mal mit meinem trainierten zentralen Nervensystem und den nicht allzu starken muckis zufrieden sein..
liebe grüße
lio
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573867 ist eine Antwort auf Beitrag #573863] Fr, 25 März 2016 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doris27 ist gerade offline  Doris27
Beiträge: 19
Registriert: Februar 2016
Ort: Wien
Junior Member
Danke osso.
Wo bekommt man denn so einen Plan her? Und wie kann man beurteilen ob die gut sind? Was sind gute Übungen, da liest man ja auch überall was anderes.
Danke und lg
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573868 ist eine Antwort auf Beitrag #573867] Fr, 25 März 2016 13:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21043
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich bin jetzt kein Experte für Gerätetraining, da ich nur mit freien Gewichten traineiren, noch weiss ich welche Geräte dir überhaupt zu Verfügung stehen. Aber ich denke dein FiCe wird ja einen Standardplan anbieten ?
Falls ja kannst ja mal posten. Ansonsten musst halt mal posten was für Geräte du hast und was deinen vordringlichen Ziele sind. Mehr Muskellaufau oder mehr Kraft oder ein Kompromiss


Zitat:
Was sind gute Übungen, da liest man ja auch überall was anderes.

Eigentlich nicht, die klassischen Hauptübungen sind eigentlich unbestritten die Basis eines Kraftprogramms. Dafür gibt es auch massenhaft bewährte Pläne im Netz, die eigenlich alle auch funktionieren. Die Übungen sind halt über tausend jahre bewährt Smile



Zitat:
kennt ihr diese fahrradbügel, die mit beiden enden in den Boden eingelassen sind? also so lange "u"s umgedreht? da haben wir "overunder" gespielt, über einen Bocksprung, unter dem nächsten (ca. 70 cm daneben) durchschlüpfen, dann wieder Bocksprung, etc. suuuuperanstrengend...und lustig.

Das ist ne suepr Sache, Man kann sich da auch hochziehen oder hochdrücken. Sprünge sind übrigens tatsächlich echtes Krafttraining. Ich hab übrigens meine ersten Klimmzüge an einer Kinderschaukel trainiert


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573924 ist eine Antwort auf Beitrag #573868] Mi, 30 März 2016 23:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doris27 ist gerade offline  Doris27
Beiträge: 19
Registriert: Februar 2016
Ort: Wien
Junior Member
Also ich hab jetzt einen Starterplan bekommen. Der sieht vor, dass ich Bankdrücken, Schulterpresse, Kreuzheben, Kniebeugen und Klimmzüge mache. Alles 3 Sätze zu 10 Wiederholungen. Das Gewicht soll ich mir selber suchen. Der Trainer hat mir die Übungen vorgezeigt, aber ich finde die Durchführung schon ohne Gewicht zum Teil schwer. Beim Kreuzwehen komm ich mir vor wie der erste Mensch Wink

Ich möchte ja eigentlich Fett verlieren, aber ich hab gelesen das geht am schnellsten wenn man ein wenig Muskeln aufbaut, also strebe ich wohl einen Kompromiss an Smile
Aw: Was für Sport? [Beitrag #573925 ist eine Antwort auf Beitrag #573924] Do, 31 März 2016 00:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21043
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Im Prinzip guter Standardplan zum Muskelaufbau, ich trainiere auch nach diesem Schema und die gleichen Übungen außer Schulterpresse. Problem wird sein das du nicht in der Lage sein wirst auch nur einen Klimmzug zu machen Sad. Der Trainer sollte dir den Weg dahin aufzeigen und dich dahin begleiten: Rudern mit der Langhantel, assistierter negative (der Trainer hält einen Teil deines Gewichts), negative Klimmzug, also einfach nur runterlassen

Zitat:
eim Kreuzwehen komm ich mir vor wie der erste Mensch

Normal. Ich hab am Anfang den Arsch nicht weit genug runter bekommen. Du kannst das etwas vereinfachen wenn du die Hantel etwas erhöht ablegst.

Zitat:
Das Gewicht soll ich mir selber suchen.

Das ist das kleinste Problem, wenn du im dritten Satz einen 11te. Wiederholung schaffst legt du nächstes mal 1kg mehr auf

Zitat:
Ich möchte ja eigentlich Fett verlieren, aber ich hab gelesen das geht am schnellsten wenn man ein wenig Muskeln aufbaut, also strebe ich wohl einen Kompromiss an

Das passt schon mit dem Plan.

Du musst halt jetzt erstmal die Übungen lernen. Vor allem Kreuzheben und Kniebeugen sind nicht trivial, aber auch die effektivsten Übungen.
Bei den Kniebeugen lass dir mal auch die Frontkniebeugen zeigen. Die sind technisch noch schwieriger, aber erheblich sicherer. Wenn du das Gewicht nicht mehr halten kannst fällt die Hantel einfach nach vorne weg.
machst du das in einer gesicherten Umgebung in einem Powerrack ?

Ansonsten erstmal die Bewegung üben und immer mal vom Trainer korrigieren lassen. Lohnt sich aber, damit hast du dann echt das Rüstzeug das du bauchst


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was für Sport? [Beitrag #574052 ist eine Antwort auf Beitrag #573925] Mi, 06 April 2016 09:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Paddi ist gerade offline  Paddi
Beiträge: 13
Registriert: April 2016
Ort: Berlin
Junior Member
Ich gehe gern joggen und inlinern, aber auch immer mal wieder ins Fitnessstudio, damit fahre ich eigentlich immer ganz gut. Smile
Aw: Was für Sport? [Beitrag #574137 ist eine Antwort auf Beitrag #574052] Sa, 09 April 2016 01:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doris27 ist gerade offline  Doris27
Beiträge: 19
Registriert: Februar 2016
Ort: Wien
Junior Member
Hey Osso.
Ja mittlerweile geht´s mir schon besser mit den Übungen. Die Klimmzüge mach ich mit Gegengewicht, damit gehts ganz gut. Da die Trainer in meinem Fitnesscenter leider sehr wenig Zeit haben (Ich weiß garnicht wozu es die gibt) und wenn sie Zeit haben sehr genervt wirken, such ich mir alles im Internet zusammen.
Übrigens ich hab gesehen es gibt unzählige Fitness und Ernährungsprogramme im Internet, taugen die etwas?
lg Doris
Aw: Was für Sport? [Beitrag #574145 ist eine Antwort auf Beitrag #574137] Sa, 09 April 2016 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21043
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Naja es gibt Licht und Schatten. Aber wenn du dir z.b. so Modesachen anguckst, wie Freeletics oder Crossfit sind ist das letztlich meist alter Wein in neuen Schläuchen. Leider sind da oft dann auch Risiken und Verschlechterungen eingebaut. Z.b. erhöhen zu kurze Pausen das Verletzungsrisiko.
Im Ernährungsbereich gibt es sicher mehr Mist als Gutes. Zumal im Prinzip ja auch jeder mehr oder weniger weiß was gesunde Ernährung ist: Meist ist ja die Herausforderung das auch
praktisch/organisatorisch umzusetzen.

Zitat:
. Da die Trainer in meinem Fitnesscenter leider sehr wenig Zeit haben

Der Trainer ist halt die teuerste Ressource im FiCe, das ist ja oft das Problem. Oft haben die ja nciht mal Ahnung. Da scheinst du ja schon mal Glück zu haben. Was er dir vorgeschlagenen hat udn gezeigt hat, hat ja schon mal Hand und Fuß.
DU wolltest ja ursprünglich Geld für den Trainingsplan zahlen. Das hast du ja nun gespart. Vielleicht hast du den Trainer ja mal geben Bezahlung exklusiv buchen ? Man ne halbe Stunde um die Technik noch mal zu kontrollieren und gegeben falls reicht ja sicherlich schon


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was für Sport? [Beitrag #574477 ist eine Antwort auf Beitrag #574145] Mo, 25 April 2016 13:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Kraft- und Ausdauertraining im Fitnesstudio mache ich seit einiger Zeit und habe damit auch schon erste Erfolge erzielt! (In Kombination mit einer Ernährungsumstellung)
Bisher war ich hauptsächlich an den Geräten, will jetzt aber auch einmal die Woche an einem der angebotenen Workout-Kurse teilnehmen - war einmal zur Probe da und danach fix und fertig! Hoffe meine Kondition ist inzwischen so gut, dass ich einigermaßen mithalten kann Very Happy
Aw: Was für Sport? [Beitrag #574478 ist eine Antwort auf Beitrag #574477] Mo, 25 April 2016 14:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Da du nach Sportarten/Methoden fragtest hier mein Statement:
Montag
Fussball 16.30-18.00
Badminton 18.30-19.00
19.30-21.00 Fitness meist Kraft
Dienstag Schwimmen
Rest der Woche 2x Kraft mit 1 Tag pause und an jeden dieser Tage Ausdauer.
Wenn ich dazu komme geh ich noch laufen unter der Woche 5-7km am WE meist Samstag 15-17km.
Vll werdet ihr euch denken das ist zuviel aber ich komme damit sehr gut zu recht. Bin sehr gross und hab eine ordnungsgemäße Ausdauer. Zur Prüfung zieh ich einen Cooper Test durch oder laufe eine Benefiz Marathon seitens der Firma.

Orientiere dich bloss nicht an meinen Gewohnheiten jeder Körper ist anders und du solltest dir etwas selber überlegen .
In diesem Sinne schönen Tag euch noch.


Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png

[Aktualisiert am: Mo, 25 April 2016 14:12]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Was für Sport? [Beitrag #574483 ist eine Antwort auf Beitrag #574478] Mo, 25 April 2016 15:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
bumuck schrieb am Mo, 25 April 2016 14:11
Da du nach Sportarten/Methoden fragtest hier mein Statement:
Montag
Fussball 16.30-18.00
Badminton 18.30-19.00
19.30-21.00 Fitness meist Kraft
Dienstag Schwimmen
Rest der Woche 2x Kraft mit 1 Tag pause und an jeden dieser Tage Ausdauer.

Wow, du ziehst das ja knallhart zum Wochenstart durch!

Mich würde interessieren wie du das aus ernährungstechnischer Sicht so regelst. Fast 5 Stunden Sport am Stück gehen ja nicht spurlos am Magen vorbei und raubt auch ordentlich Kraft. Was isst man da? Wie viel isst man da? Und vor allem: wann?

Ich für meinen Teil gehe eigentlich nur joggen, komme einfach kaum dazu, auch an Mannschaftssportarten teilzunehmen..
Aw: Was für Sport? [Beitrag #574632 ist eine Antwort auf Beitrag #574483] Mi, 04 Mai 2016 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Paddi ist gerade offline  Paddi
Beiträge: 13
Registriert: April 2016
Ort: Berlin
Junior Member
Boah, krass, das ist echt ein straffes Programm, da wieß ich nicht, ob ich dazu so die Ausdauer hätte! Surprised
Aw: Was für Sport? [Beitrag #574640 ist eine Antwort auf Beitrag #552985] Do, 05 Mai 2016 12:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doris27 ist gerade offline  Doris27
Beiträge: 19
Registriert: Februar 2016
Ort: Wien
Junior Member
Ich hab mir jetzt einen Onlinetrainer geschnappt. Da kostet mich das Monat weitaus weniger als ein paar Einheiten mit Fitnesstrainer vor Ort. Funktioniert auch ganz gut. Letztendlich liegt es aber immer an der eigenen Disziplin Wink. Mit den Übungen im Studio komme ich mittlerweile ganz gut klar. Jetzt muss ich nur noch "lernen" richtig zu essen Razz
Aw: Was für Sport? [Beitrag #574878 ist eine Antwort auf Beitrag #574640] Do, 19 Mai 2016 17:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Paddi ist gerade offline  Paddi
Beiträge: 13
Registriert: April 2016
Ort: Berlin
Junior Member
Was machst du denn da so für Übungen?! Smile
Aw: Was für Sport? [Beitrag #574974 ist eine Antwort auf Beitrag #552985] Do, 26 Mai 2016 22:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doris27 ist gerade offline  Doris27
Beiträge: 19
Registriert: Februar 2016
Ort: Wien
Junior Member
Also zuerst wird 1 Monat Grundübungen (Bankdrücken, Kniebeugen, Frontdrücken, Kreuzheben) forciert. Hab da Anleitungsvideos dafür bekommen. Dann konnte ich wählen zwischen einem Fettverbrennung, einem Muskelaufbau und einem Kraftaufbauplan. Hab mich für den Fettverbrennungsplan entschieden. Den Plan bekomm ich dann Anfang Juni.


Aw: Was für Sport? [Beitrag #596422 ist eine Antwort auf Beitrag #574974] Di, 05 November 2019 20:44 Zum vorherigen Beitrag gehen
gustavv ist gerade offline  gustavv
Beiträge: 26
Registriert: Januar 2018
Junior Member
Ich gehe auch sehr gerne Radfahren und hin und wieder auch Laufen (wenn es das Wetter zulässt). Vor einem Jahr wollte ich was Neues ausprobieren und habe mit dem Kletterin (vorläufig mal Indoor) angefangen. Ich bin so froh darüber, denn es macht mir so viel Spaß und man kann sich echt stark auspowern und nebenbei baut man auch noch die Muskulatur auf. Kann es echt jedem empfehlen. Nächsten Frühling will ich dann auch mal im Freien Klettern gehen Smile
Vorheriges Thema: Abnehmen funktioniert nicht
Nächstes Thema: Nicky´s Sporttagebuch 2020
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Jan 22 00:01:32 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03413 Sekunden