Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Gesund?
Gesund? [Beitrag #597775] Sa, 02 Mai 2020 09:20 Zum nächsten Beitrag gehen
WhatTheHell
Beiträge: 5
Registriert: Mai 2020
Ort: /
Junior Member
Ich wiege 62,0 kg und möchte 47,0 kg wiegen. Das sind 15,0 kg
1.500 kcal soll ich zu mir nehmen und 2 Mo. 10 Tage bräuchte ich dann.

Habe dies ausrechnen lassen hier.
Ist dies gesund?
Aw: Gesund? [Beitrag #597776 ist eine Antwort auf Beitrag #597775] Sa, 02 Mai 2020 10:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21467
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Kenne ja deine Daten nicht und was die Parameter der Rechnung sind. Aber es kann eigentlich nicht hinkommen. Für brächtest ein tägliches Defizit von 1700Kcal. Das heisst du müsstest jetzt einen Verbraucht von 3200kcal haben. Was nur möglich ist wenn du extrem hart arbeitest oder Sport machst. Und da ist noch gar nciht berücksichtigt, das der Energieumsatz mit fallendem Gewicht auch absinkt.
Abgesehen davon ist die Frage ob 47 kg überhaupt gesund erreichbar sind. Das könnte nur der Fall sein wenn du ziemlich klein bist.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Gesund? [Beitrag #597780 ist eine Antwort auf Beitrag #597776] Sa, 02 Mai 2020 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
WhatTheHell
Beiträge: 5
Registriert: Mai 2020
Ort: /
Junior Member
Ich bin 1,45m groß oder klein wie man es nehmen mag. Ich mache nicht extrem Sport oder dergleichen. Wo hast du es denn bei dir ausgerechnet?
Aw: Gesund? [Beitrag #597781 ist eine Antwort auf Beitrag #597780] Sa, 02 Mai 2020 11:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21467
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
https://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/gewichtsabnahme-ener giebilanz.html


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Gesund? [Beitrag #597784 ist eine Antwort auf Beitrag #597781] Sa, 02 Mai 2020 14:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
WhatTheHell
Beiträge: 5
Registriert: Mai 2020
Ort: /
Junior Member
Darf ich nur das Tägliches Energiedefizit essen oder muss ich das von Grund abrechnen? Wie rechnet man Grund also die der Körper brauch?
Aw: Gesund? [Beitrag #597785 ist eine Antwort auf Beitrag #597784] Sa, 02 Mai 2020 22:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21467
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich bin jetzt nciht ganz sicher ob ich die Frage richtig verstehe. Du hast eine gewissen Verbrauch der sich aus deinem Grundumsatz und durch deine Aktivität bestimmt.
Kann man hier abschätzen:
https://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/kalorien-grundumsatz .html
Du hast danach grob einen Gesamtumsatz von 1700 Kcal. Wenn du jetzt 1500 isstm dann hast du eine Defizit von 200 Kcal am Tag, Da ein kg Fett ca, 7000Kcal hat. Bräuchtest du etwas mehr als einen Monat um 1 kg abzunehmen,

Sport oder schwere Arbeit ist in der Rechnung aber nicht enthalten






Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Gesund? [Beitrag #597786 ist eine Antwort auf Beitrag #597785] So, 03 Mai 2020 09:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
WhatTheHell
Beiträge: 5
Registriert: Mai 2020
Ort: /
Junior Member
Okay danke dir:)
Ich musste erstmal den Grundsatz wissen und dann das Defizit.
Aw: Gesund? [Beitrag #597794 ist eine Antwort auf Beitrag #597786] Mo, 04 Mai 2020 13:16 Zum vorherigen Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3932
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo Hell,

zu Anfang kommt man um das Rumrechnen nicht herum. Grundumsatz ermitteln, niemals unnter dem Grundumsatz essen, Gesamtumsatz je nach beruflicher und sonstiger Aktivität ermitteln und davon ein tägliches Defizit von ca. 500 Kcal. sollte genügen. Zu viel Defizit ist auch nicht gut, es wird dann zu wenig oder eintönig und man muss ja auch sehr lange oder immer so leben können. Eine Diät bringt auf lange Zeit nichts, weil die alten Gewohnheiten ja bleiben. Ernährungsumstellung heisst mein neues Zauberwort. So werden schlechte Gewohnheiten ausgemerzt und es finden sich im Idealfall keine neuen Kilos mehr an. Der Nährwertrechner hat mir gerade zu Anfang sehr geholfen, Zeit muss man sich dafür gerade für die Produktsuche und dem Abspeichern von der eigenen Produktpalette schon einplanen. Lebe schon sehr lange so, ganz ohne abwiegen, aufschreiben, ausrechnen (3A genannt) und ohne Diätgefühl. Hat sich mal wieder ein Kilo angesammelt, geht es wieder mal etwas strikter zu, ohne Wein zum Essen und ohne Kuchen an ein paar Tagen hintereinander. Irgendwas schleicht sich schon mal wieder ein.

Habe selbst mit meinem Mann mit LowCarb angefangen, danach kam dann Intervallfasten und etwas mehr Bewegung. Mir persönlich fehlte einfach mein geliebtes Brot. Heisst 14 Stunden nichts essen und nur 2 Mahlzeiten am Tag. Spätes Frühstück und ein warmes Abendessen passte so am besten in unser Schichtdienst-Leben. Kann aber bei jedem ja anders sein. das kann jede rfrei entscheiden.

Zucker essen wir gar nicht mehr, es sei denn ich backe mal einen Kuchen. Ansonsten wird Zucker gemieden und Vollkorn bevorzugt. Brötchen und Croissant gibt es mal am Sonntag. Also eine Ernährungsumstellung ohne Verbote und ohne Stress. Auch ein zu eng gesetztes Abnehm-Ziel macht Stress. Das sollte man vermeiden. Wir gönnen uns auch mal einen Eisbecher, Eisdieleneis ist so mein Schwachpunkt und mein Mann macht dann auch mit.

Wünsche Dir viel Spass hier und viel Erfolg beim Kilos abschmeissen


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
5.Etappenziel-5kg wer weiss wann - einfach dran bleiben

[Aktualisiert am: Mo, 04 Mai 2020 14:37]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: 15 kg abnehmen in einem Monat
Nächstes Thema: Abnehmen ist eigentlich nur Physik
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Jul 07 12:05:59 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02723 Sekunden