Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Abnehmen mit Genuss + kleiner Geldbeutel (Infos zu Abnehmprogramm)
Abnehmen mit Genuss + kleiner Geldbeutel [Beitrag #598040] Mo, 15 Juni 2020 20:41 Zum nächsten Beitrag gehen
Malva
Beiträge: 2
Registriert: Juni 2020
Junior Member
Hallo ihr Lieben,

Gibt es hier Menschen, die schon an dem oben genannten Programm der AOK teilgenommen haben, oder gerade daran teilnehmen? Da mir der Ansatz entgegen kommt, würde ich gerne bei diesem Programm einsteigen. Das große ABER, ich konnte bisher nicht herausfinden in wie weit mit exotischen, ausgefallenen, Bio- und damit teueren Lebensmitteln gearbeitet wird. Bedingt durch mein Einkommen bin ich größtenteils darauf angewiesen im Discounter einzukaufen - da ist dann eben einfach nicht alles dabei. Ich habe als Frührentnerin ein Einkommen, das dem Grundsicherungsniveau entspricht.

Da ich das Geld für das Programm gleich für ein Jahr bezahlen muss, ist mir derzeit das Risiko, dass ich nach kurzer Zeit schon dastehe und sage, tolle Rezepte, sicher lecker, für mich aber unerschwinglich, noch zu hoch mich einfach darauf einzulassen.

Und so dachte ich mir, ich frag mal hier nach, ob mir jemand in der Hinsicht weiterhelfen kann. Also, Frage: ist das AOK-Programm "Abnehmen mit Genuss" auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich?

Danke für's lesen!

Liebe Grüße
Malva
Aw: Abnehmen mit Genuss + kleiner Geldbeutel [Beitrag #598041 ist eine Antwort auf Beitrag #598040] Mo, 15 Juni 2020 21:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21461
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich kenne das Programm nicht, glaube aber der eine oder die andere hat das mal gemacht.

Aber ganz generell:

Zitat:
ich konnte bisher nicht herausfinden in wie weit mit exotischen, ausgefallenen, Bio- und damit teueren Lebensmitteln gearbeitet wird

Ist ja grundsätzlich auch nicht notwendig. Die wenigsten Menschen ernähren sich bio. Und man kann sich auch mit konventionellen Produkten gesund ernähren. bio ist dann halt nur das kleine extra
Grundsätzlich kann sich auch mit kleinen Geldbeutel vernünftig ernähren. Man ist halt leider von der Auswahl dessen was man sich leisten kann sehr einschränkt. Man muss halt gucken an was man lokal günstig rankommt und seinen Speiseplan drum rum bauen. Insofern kann das natürlich mit vorgefertigten Rezepten ungünstig sein


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnehmen mit Genuss + kleiner Geldbeutel [Beitrag #598059 ist eine Antwort auf Beitrag #598041] Do, 18 Juni 2020 11:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Malva
Beiträge: 2
Registriert: Juni 2020
Junior Member
Vielen Dank für deine Antwort Razz .

Die Auswahl an Lebensmitteln ist bei mir ja ohnehin schon jetzt eingeschränkt, daran habe ich mich in den letzten Jahren gewöhnt. Deshalb sollte das wohl auch im Rahmen einer Ernährungsumstellung möglich sein. Auf den Gedanken war ich nicht gekommen.

Nun, schauen wir mal, ich bin derzeit noch bei meiner Familie und werde danach mal Kontakt mit der Aok aufnehmen. Bei mir sind es nur 10 Kilo, wobei 15 Kilo wären fantastisch Surprised . Da ich seit vielen Jahren Medikamente nehme, die leider einen völlig seinnlosen Appetit auf leere Kalorien zur Nebenwirkung haben (dem ich oft nicht widerstehen kann Rolling Eyes ), ist mein Gewicht nun mit der Zeit in einem Bereich, in dem ich mich nicht mehr im Spiegel anschauen mag und vor allem meine Hüfte und mein Knie die Leidtragenden sind.

Ich lasse mich mal überraschen - vielleicht kann ich ja sogar noch was mit meinen alten Pfundsbuch Kochbüchern anfangen, vom Grundprinzip her scheint es ja dieselbe Idee zu sein.

Liebe Grüße
Malva

Aw: Abnehmen mit Genuss + kleiner Geldbeutel [Beitrag #598064 ist eine Antwort auf Beitrag #598059] Do, 18 Juni 2020 18:44 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21461
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Naja, wenn man mehre Einschränkungen hat, das macht es nur nicht leichter. Ich hab halt nur eher durch Zufall recht viele günstige Lebensmittel in meiner Ernährung. Das hat einfach damit zu tun das ich wenig Fleisch esse. Aller esse ich Fisch und das dürfte bei kanapper Kasse schwierig sein-
Ich mach viel mit Hülsenfrüchten und davon wird man sehr günstig satt. Ist dann halt noch mit dem Gemüse so eine Sache, Da muss man dann sehr saisonal essen und wohl auch immer ne Zeit lang was ähnliches.
Wird also gehen, aber man muss sich schon einen Kopp machen wie man das hinbekommt.

Nebenbei: Bei uns auf dem Markt gibt es sogenannte Kochäpfel. Kosten 50cent das kg. Haben halt kleine Stellen. Kann man viel mitmachen. Apfelmus, Pfannkuchen oder auch Kuchen. Musst man gucken ob so was auch bei euch gibt.
Das kann den geldbeutel schon entlasten und vielleicht bisschen Raum für teurere Lebensmittel schaffen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Kalorienbedarf berechnen
Nächstes Thema: Wieviel Punkte hat ....
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Jul 04 01:29:11 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02447 Sekunden