Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » 1500 kcal-Defizit durch Sport
1500 kcal-Defizit durch Sport [Beitrag #602079] Do, 11 Februar 2021 17:30 Zum nächsten Beitrag gehen
Baer90210 ist gerade offline  Baer90210
Beiträge: 1
Registriert: Februar 2021
Junior Member
Guten Tag,

nach mehreren halbherzigen Versuchen in den vergangenen Monaten mal von meinem Übergewicht runterzukommen (z.Z. 176cm, 100 kg, keine Muskeln) und verstärkt durch das Rumsitzen im coronabedingten Home-Office, habe ich mich entschlossen einen richtigen Versuch zu starten und kcal zu zählen und mich mehr körperlich zu betätigen, was ich mit einem Fitnesstracker dokumentiere. Ich bin jetzt in der dritten Woche dabei.

Ich gehe jetzt täglich spazieren/wandern (mindestens 7km und 200 Höhenmeter), sowie etwas Ringfit von Nintendo um alle Muskeln anzusprechen, da das Fitnesstudiu geschlossen hat, und durch das kcal-Zählen hab ich meine Ernährung umgestellt indem ich Limo und Süßes reduziert habe, gleichzeitig die 5 Portionen Obst und Gemüse integriere (was beides relativ gut klappt).

Ich dachte, dass ich wirklich aufpassen müsste um ein moderates bis hohes kcal-Defizit zu erreichen. Jedoch hab ich nun folgendes Problem: Laut Fitness-Tracker ist mein Grundumsatz bei 2400 kcal und dazu kommen 800 kcal durch körperliche Betätigung dazu, an Tagen an dem ich viel gehe sogar 1500 kcal. (Hab das mit diversen Online-Zählern nachgerechnet und das scheint zu stimmen) Somit in Summe 3200 bis 4000 kcal Gesamtumsatz pro Tag.

Wenn ich andererseits die Aufnahmeseite betrachte, erreiche ich, wenn ich "bewusst gesund" esse (Vollkornbrot, Rohkost dazu, keine leeren kcal, kein Fast-Food o.Ä.), im Laufe des Tages ca 2000 kcal und wäre damit auch erstmal satt.
Damit liege ich aber weit im Defizit. Wodurch ich mich dann "zwinge" nochmal etwas fettiges zu essen um auf die ca 700 kcal-Defizit zu kommen.

Aber es ist doch absurd, dass ich am Tag mich bewusst ernähre um dann am Abend mir eine Tüte Chips mit Cola einzuverleiben.

Die Bewegung tut mir gut, ich fühle mich abgesehen von Gewichtsverlust fitter und werde hibbelig, wenn ich am Abend noch nicht draußen war. Wenn das Wetter wieder besser wird, will ich wieder Radfahren, was dann natürlich den Gesamtumsatz noch weiter steigen lässt.

Daher meine Fragen:
Kann man über eine gewisse Zeit ein Defizit von 1500 kcal und höher fahren ohne den Körper zu schaden, wenn man das Defizit durch Sport erreicht?
Was soll ich verändern?

Vielen Dank schonmal
Aw: 1500 kcal-Defizit durch Sport [Beitrag #602081 ist eine Antwort auf Beitrag #602079] Do, 11 Februar 2021 17:45 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22527
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
2000 kcal ist schon in Ordnung. Dein Grundumsatz ist ehh ziemlich sicher überschätzt und auf der Leitungsumsatz in der Tendenz auch. Ess erstmal einfach so das du (ehrlich !!!!)satt bist und lass den Junk weg. mach das mal ein paar Wochen und guck wie viel du wirklich abnimmt.


Zitat:

Aber es ist doch absurd, dass ich am Tag mich bewusst ernähre um dann am Abend mir eine Tüte Chips mit Cola einzuverleiben.

Und auch da gäbe es im Übrigen bessere Alternativen. Z.b. Nüsse

Aber vermutlich wird sich das "Problem" von selbst erledigen. 2000 Kcal ist jetzt erst mal nicht absurd wenig


Start: 115 kg
Heute: ~77kg jetzt ohne Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Do, 11 Februar 2021 17:45]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Iss nur 43 Gramm Fleisch pro Tag, rette die Welt
Nächstes Thema: Glutamat ist unbedenklich
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Fr Apr 16 02:21:30 CEST 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00676 Sekunden