Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Abnahme stagniert. Hat jemand einen Tipp? (Abnahme stagniert)
Abnahme stagniert. Hat jemand einen Tipp? [Beitrag #602110] Sa, 13 Februar 2021 11:40 Zum nächsten Beitrag gehen
Lele ist gerade offline  Lele
Beiträge: 3
Registriert: Februar 2021
Junior Member
Hallo,

meine Abnahme stagniert nun seit nun ca. 3 Wochen und da die Frustration dadurch steigt frage ich mich ob ich etwas falsch mache.

Ich habe im Oktober letzten Jahres angefangen meine Ernährung umzustellen (mit Hilfe des TK Gesundheitsprogramms). Seit dem habe ich 8,4 kg abgenommen (BMI Reduktion von BMI von 37,7 auf 34,1). Ich bin also weiterhin deutlich über dem Normalgewicht. Übergewichtig bin ich seit meinen Schwangerschaften. Nach der ersten hatte ich fast alles wieder abgenommen gehabt, dann ging es plötzlich wieder hoch und dann in der zweiten Schwangerschaft eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert bekommen, die aber nun therapiert wird.

Laut des TK Programms soll ich zwischen 1510-1660 kcal täglich zu mir nehmen. Ich nehme idR. zwischen 1350 - 1550 zu mir. Ich esse zum Frühstück und Abendessen meistens das gleiche (Müsli mit Skyr und Obst, Salat mit Körnerbrot und Ei). Mittags variiert es, ich koche mit Hello fresh. Ich hungere NICHT. Wenn ich nachmittags doch mal hunger habe, esse ich Obst. Bei Gelüsten hilft Kaugummi und Kaffee. Ich trinke zwischen 1,5-3l (incl. Kaffee). Ich esse in der Woche keine Süßigkeiten, vermisse es aber auch nicht mehr. Am Wochenende mache ich einen Cheat Day. Den möchte ich auch nicht missen, da ja wieder eine Zeit kommen wird, in der Einladungen möglich sind und ich dann auch gerne die Einladungen mit dem was dort angeboten wird annehmen möchte. Und, weil es einmal die Woche ein schönes Frühstück mit Pancakes oder Brötchen schon immer gab. Dafür fällt an dem Cheatday idR. das Mittagessen aus.

Das ist so die Voraussetzung für meine Frage.
Nachdem ich jetzt eine Weile weniger/nicht abgenommen habe, habe ich angefangen 2-3x in der Woche 10-15km auf dem Ergomether zu fahren. Aber es ändert leider nichts.

Was mache ich falsch?

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.
Aw: Abnahme stagniert. Hat jemand einen Tipp? [Beitrag #602111 ist eine Antwort auf Beitrag #602110] Sa, 13 Februar 2021 11:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22536
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Da ist erst mal nicht offensichtliches dran falsch. 3 Wochen ohne Abnahme, nach der schönen Gewichtsabnahmen ist jetzt aber auch nicht mehr sehr ungewöhnlich, das wird sehr häufig berichtet.
Sport kann schon helfen, es ist nur so das wenn man anfängt die Leistung noch relativ niedrig ist, so das keine Wunder zu erwarten sind. Hast du eine echtem Ergometer, also mit Leistsungsmessung ? Dann wäre interessant wie viel Watt du viel lange trittst. Da könnte man sicher noch was dran optimieren.


Start: 115 kg
Heute: ~77kg jetzt ohne Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnahme stagniert. Hat jemand einen Tipp? [Beitrag #602112 ist eine Antwort auf Beitrag #602111] Sa, 13 Februar 2021 12:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lele ist gerade offline  Lele
Beiträge: 3
Registriert: Februar 2021
Junior Member
Es ist eher so ein Fitnessfahrrad. Ich fahre auf Stufe 5 von 9 mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 20-22 kmH. Wenn ich es mit dem echten Fahrradfahren vergleiche, fühlt es sich wie eine recht leichte Steigung an.

Ich wünschte mehr Sport wäre möglich. Aber der Alltag mit kleinen Kindern lässt dies nicht zu. Und wenn der Kindergarten wieder möglich ist, dann hoffe ich, dass ich wieder arbeiten kann.

Wie lange hält denn so ein Plateau erfahrungsgemäß?
Aw: Abnahme stagniert. Hat jemand einen Tipp? [Beitrag #602113 ist eine Antwort auf Beitrag #602112] Sa, 13 Februar 2021 12:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22536
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das kann man nicht wirklich sagen, aber nach ein paar WOchen sollte man was sehen. Sonst müsste man mal gucken, ob die Energieaufnahme wirklich stimmt.

Die Stufen sagen nicht wirklich viel aus, weil das ja vom Hersteller abhängig ist. Man muss auch nicht wirklich zeitlich mehr machen um es etwas zu optieren. Du kannst z.b. alle 4-5 Min mal 30 Sekunden sprinten was das Zeug hält und dann eben wieder ein paar Minuten locker. Das bringt vor allem eine Trainingseffet und im Laufe der zeit kannst du den Widerstand erhöhen, bzw "schneller" fahren.

Udn was man ncoh gut machen kann sind kleine Übungen zwischendurch im Alltag. Sei es mal ne Treppe "hochspringen" oder ne Kniebeuge wenn man beim Kochen ist unn auf den herd aufpassen muss und nciht grad den Geschirrspüler ausräumen muss Wink


Start: 115 kg
Heute: ~77kg jetzt ohne Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnahme stagniert. Hat jemand einen Tipp? [Beitrag #602114 ist eine Antwort auf Beitrag #602113] Sa, 13 Februar 2021 12:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lele ist gerade offline  Lele
Beiträge: 3
Registriert: Februar 2021
Junior Member
Ich nutze (wenn auch nicht mehr täglich) in regelmäßigen Abständen das Ernährungstagebuch des TK-Programms.

Ok, dh. ich brauche jetzt erstmal Geduld und versuche meine sportlichen Einheiten etwas zu optimieren.

Vielen Dank für die Antworten Smile
Aw: Abnahme stagniert. Hat jemand einen Tipp? [Beitrag #602115 ist eine Antwort auf Beitrag #602114] Sa, 13 Februar 2021 13:39 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22536
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Man brauch sowieso Geduld, auch mit dem Essen muss ich das einspielen. Das dauert auch bis man wirklich andere Vorlieben entwickelt hat. Da darf man sich auch kleinen Druck machen. Es ist in jedem Fall ein Marathon und kein Sprint.
Und beim Sport ist hatl auch so, der Körper braucht Zeit um sich anzupassen. Wichtig ist halt sich immer mal neue reize zu setzen, damit man nicht stagniert. Und es wird dann auch mit jedem Kg leichter, Hatte ja auch mal ein BMI von 33 und ich erinnere mich noch ganz gut wir ich damals auf den Rennrad gesessen hab. Besser trainiert und leichter macht das unendlich viel mehr Spass. Der Weg ist aber eigentlich ganz schön, weil man sich doch schnell fitter fühlt, Und du hast den Vorteil wenn du jetzt noch ein bisschen auf dem Ergometer machst, du dann im Frühling schon mal fitter aufs Rad steigen kannst.


Start: 115 kg
Heute: ~77kg jetzt ohne Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Wie oft isst ihr am Tag und wie verteilt ?
Nächstes Thema: abnehm-pillen
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Di Apr 20 02:45:52 CEST 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00741 Sekunden