Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Motivationsschub! » Öffentliche Tagebücher » Tagebuch des Waldgeistes (Warum ich hier bin und wie es momentan ist )
Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606679] Sa, 09 März 2024 07:29 Zum nächsten Beitrag gehen
Waldgeist ist gerade offline  Waldgeist
Beiträge: 155
Registriert: Februar 2024
Senior Member
Ich hatte schon immer dem Gewicht zu kämpfen. Kur als Kind. Leider erfolglos. Hungern, intensiv Sport treiben, Mobbing, Sorgen zu Hause. All das begleitete mein Teenager dasein. Mit 14 wog ich dann 93 kg. Ich habe mir das alles angefressen um meine Gefühle zu regulieren. Leider erfolglos. In einem Sommer nahm ich dann 10kg ab. Habe mich Instinktiv von Gemüse ernährt,was im Garten zur Verfügung stand. Doch die über 80kg blieben. Ich fühlte mich immer allein. Oma und Opa haben mich so gut es geht getröstet, aber ein gesundes Gewicht brauchte ich bei ihnen nicht zu haben, denn sie waren kriegskinder und haben Hunger erlebt und dadurch eine andere Sicht darauf gehabt. Mit dem Auszug von zu Hause und einer fetten Depression nahm ich langsam ab. Bei ungefähr 72kg blieb ich stehen. Ich habe mich mit Ernährung auseinander gesetzt, weil ich keine Tabletten nehmen wollte. In der Zeit zu Hause in der Wohnung machte ich wieder intensiv Sport, was sollte ich denn ganzen Tag machen in der Stadt. Mir ging es aber halbwegs gut. Wieder Arbeiten und zum Glück mit firmenwechseo ging es mir besser. Nach der Meisterschule zogen wir aufs Land, es geht mir nun mega. Das eine aber bleibt und niemand nimmt es wirklich ernst oder geht drauf ein. Meine fressattaken nach der Arbeit. Wenn ich einen Tag habe und nicht mehr genug Kraft, was meist der Fall ist. Esse ich, wie automatisch, schoki, marmeladenstullen, Käse, Kuchen kekse. Ich nehme nicht ganz wahr was ich alles esse. Und tue es heimlich. Mein Mann weiß nicht was ich alles esse. Und nun habe ich von meinen 63kg und 75cm bauchumfang wieder 5kg zugenommen. Zum Sport komme ich durch den Hof eher selten und ich bin auch recht kaputt nach der Arbeit. Aber ich merke wie mir das alles fehlt und gut tun würde.

Du bist, was du isst.
Nie wieder über 80kg und schon gar nicht die 90kg.
Immer wieder ein kleiner Kampf mit sich selbst wäre Schokolade nicht so lecker
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606680 ist eine Antwort auf Beitrag #606679] Sa, 09 März 2024 10:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 24516
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ui, das klingt kompliziert. Ich versuche das zu verstehen. Du arbeitest körperlich auf dem Hof ? Bist du sicher, dass das am Abend nicht einfach Hunger ist? Könnte es nicht alternativ ein, möglicherweise vorbereiten, vollwertiges Essen sein ? Warum heimlich?
Obwohl ich ein großer Freund von Sport bin, glaube ich nicht, dass Sport direkt zu Lösung deines Problems beitragen kann. Möglicherweise über den Umweg eines besseren Körpergefühls.
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606685 ist eine Antwort auf Beitrag #606679] So, 10 März 2024 18:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Walnuss ist gerade offline  Walnuss
Beiträge: 172
Registriert: Februar 2020
Senior Member
Hallo Waldgeist,

herzlich willkommen im Forum! Ich bin auch noch neu. Wie ist es Dir denn in den letzten Tagen ergangen?
Ich weiß nicht, ob es Dich ein bisschen trösten kann: Mit einem Taillenumfang von 75 cm wäre ich sehr zufrieden 😊. Ist natürlich immer relativ, das ist schon klar, und Essanfälle, mit denen Du Dich nicht wohlfühlst ernstzunehmen, ein guter Schritt. Du hast ja in der Vergangenheit schon unheimlich viel geschafft.

Ich wünsche Dir eine nächste Woche, in der Du auch Kraft tanken kannst. Viele Grüße!
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606702 ist eine Antwort auf Beitrag #606685] Mi, 13 März 2024 15:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Waldgeist ist gerade offline  Waldgeist
Beiträge: 155
Registriert: Februar 2024
Senior Member
@osso es war etwas unverständlich geschrieben. Ich arbeite Tagsüber im Büro und zum Feierabend bin ich ziemlich kaputt, da mich der Stress immer sehr mit nimmt. Und um das zu kompensieren gibt's dann süßes, zum Feierabend nach der Schule gab es schon immer süßes und Kaffee. Das hat mich immer getröstet, da ich mit meinem als Kind starkem Übergewicht, auch gemobbt wurde. Unser Hof und der Hund tun mir extrem gut. Es ist schon vieles besser geworden.

Ich kann aber auch um 3 Mittag essen und um 4 wenn ich zu Hause bin habe ich dann Hunger.
Es sind wirklich Heißhunger oder emotionaler Hunger. Denn wenn ich Homeoffice habe, kann ich wirklich erst um 9 frühstücken dann gegen 2habe ich dann Lust auf Mittag. Ich bin aber auch ein absolutes süßmaul und kann dem schlecht widerstehen.


Du bist, was du isst.
Nie wieder über 80kg und schon gar nicht die 90kg.
Immer wieder ein kleiner Kampf mit sich selbst wäre Schokolade nicht so lecker
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606703 ist eine Antwort auf Beitrag #606702] Mi, 13 März 2024 18:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 24516
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das natürlich blöd. Aber wenn du körperlich gar nicht unbedingt ausgelastet bist, wieso klappt das nicht mit Sport oder zumindest Bewegung. Wenn ich vom mir ausgehen, die zeit in der Natur gut meiner Seele gut und hilft mir tatsächlich sehr den täglichen Stress zu verarbeiten.
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606706 ist eine Antwort auf Beitrag #606703] Mi, 13 März 2024 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Waldgeist ist gerade offline  Waldgeist
Beiträge: 155
Registriert: Februar 2024
Senior Member
Ich habe tatsächlich eine Zeit lang täglich nach körperlicher Arbeit Sport gemacht. Meist fühle ich mich nach der Arbeit im Kopf so müde, das ich am liebsten gleich ins Bett gehen würde.
Was ich in letzter Zeit für mich merkte, das ich die alten Gewohnheiten ablegen möchte und gegen neue ersetzen möchte. Manchmal nehme ich mir auch nur eine Tasse Kaffee und zwei Kekse und entferne mich von der Küche. Wink Ich versuche den Kaffee richtig zu genießen und auch langsam die Kekse zu essen. Danach meditiere ich für ca. 10 Minuten. So langsam wird es besser, kostet mich aber immer viel Kraft. Die letzten Tage war ich auch immer im Garten und habe dort mit dem Hund vor mich her gewerkelt. Gestern merkte ich wie Energie geladen ich war und wie viel Spaß ich daran habe an meinem Traumgarten zuarbeiten und ihn umzusetzen.

Ich weiß, das viele innerlichen Hürden ein Außenstehender nicht sehen kann. Zu mal ich auch noch hochsensibel bin. Was mir manchmal auch im Weg steht.

Aber Danke, grundsätzlich bin ich für Bewegung und bin auch froh den Hund zu haben der spielen und jeden Tag gassi möchte.


Du bist, was du isst.
Nie wieder über 80kg und schon gar nicht die 90kg.
Immer wieder ein kleiner Kampf mit sich selbst wäre Schokolade nicht so lecker
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606707 ist eine Antwort auf Beitrag #606706] Mi, 13 März 2024 21:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 24516
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Naja, die Hürden kann ich zwar nicht sehen, aber mir ist schon klar das die da sein müssen. Sonst hättest du ja keine Probleme den gegenwärtigen Zustand zu verändern. Jede Veränderung kostet immer viel Kraft, bzw Anstrengung, deswegen fällt das ja so schwer.
In dem, was du schreist, ist aber auch viel Positives wo du anknüpfen kannst. Klingt auf jeden Fall besser als dein Eingangspost.

Zitat:

Zu mal ich auch noch hochsensibel bin. Was mir manchmal auch im Weg steht.

Aber ist ja anderseits auch ne Stärke, auf die auch aufbauen kannst.
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606761 ist eine Antwort auf Beitrag #606707] Do, 21 März 2024 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 6169
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo Waldgeist,

wie sieht denn Dein Gartenprojekt aus? Kämpfe gerade bei dem Unkraut im Vorgarten, hinten im garten binich shcon durch. Aber der Kampf hört ja nie auf.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
14.09.22- 5.Etappenziel -5Kg
6. Etappenziel -5Kg hoffentlich nicht wieder so lang

[Aktualisiert am: So, 24 März 2024 16:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606778 ist eine Antwort auf Beitrag #606761] So, 24 März 2024 09:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Waldgeist ist gerade offline  Waldgeist
Beiträge: 155
Registriert: Februar 2024
Senior Member
Hallo Agnes,

Mein Projekt liegt darin, einen großen Gemüsegarten anzulegen. Ich kenne aber kein Unkraut 😉.
Die Fläche ist 15x15m etwa groß. Ein Nachbar hat mir nun seine Hilfe angeboten, die wieder verkrautete Fläche mit einer bodenfräse zu bearbeiten. Damit ich das nicht alles mit Hand haken muss.
Im Herbst habe ich bäume und beerensträucher zur um Randung gepflanzt.
Meine ersten kohlpflanzen und paprika ziehe ich bereits im Haus vor. Am Ende ein Selbstversorger Garten mit einer Biodynamik ohne Umgraben wenn möglich. Ich bin auch so groß geworden.

Schönen Sonntag noch


Du bist, was du isst.
Nie wieder über 80kg und schon gar nicht die 90kg.
Immer wieder ein kleiner Kampf mit sich selbst wäre Schokolade nicht so lecker
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606779 ist eine Antwort auf Beitrag #606778] So, 24 März 2024 16:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 6169
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Das klingt doh schon mal gut mit der Gartenfräse. Habe eigentlic hauch ncihts gegen Unkraut, aber die Rosen stört es sehr und meinen Mann auch.

Hatte auch schon mal nach Selbstversorger-Angaben gesucht, also wieviel man z.B. für einen 2-Personenhaushalt anpflanzen muss. Will aber auch nicht seinmachen ud zum einfrieren fehlt mir der Platz. Habe gerade roten Hokkaido, Buschbohnen und eine alte Tomatensorte in der Anzucht. Kaufe nur samenfeste Sorten und habe diese Samen aus dem letzten Jahr selbst gewonnen..

Bei uns regnet und hagelt es seit gestern andauernd.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
14.09.22- 5.Etappenziel -5Kg
6. Etappenziel -5Kg hoffentlich nicht wieder so lang
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606781 ist eine Antwort auf Beitrag #606779] So, 24 März 2024 17:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 24516
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Fräse hatte ich seinerzeit auch, eine alte Agria, war sehr praktisch, wenn die im Frühjahr ansprang Wink. Ohne Umgraben ging deshalb bei mir, aber nicht ohne wendende Bearbeitung. Das hab ich nie hinbekommen, allein schon, weil ich überwinternde Zwischenfrüchte hatte und Methoden wie Walzen oder knicken kannte ich nicht und meine bearbeitete Fläche war größer. Ist auch schon ewig her, Internet habs noch nicht und der Wissensstand war generell schlechter.
Wüsche dir auf jeden Fall viel Erfolg für dein Projekt.
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606785 ist eine Antwort auf Beitrag #606781] So, 24 März 2024 20:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Waldgeist ist gerade offline  Waldgeist
Beiträge: 155
Registriert: Februar 2024
Senior Member
Danke ihr beiden. Mit den Motoren, würde es bei uns den Spruch geben, Pflege und Wartung.
Ich liebe es ja einzukochen und aus meinen Vorrat zu leben. Sammenfestes Saatgut habe ich auch nur.
Ja mit den Mengen für 2 Personen ist schwierig zu kalkulieren. Ich habe ein Buch von Marie Dietrich, die den Youtube Kanal wirzelwerk hat. Ich dachte mir beim ersten Mal Garten ohne um graben niemals. Ich habe eine ihr ähnliche Methode für mich gefunden. Da ich nicht soviel Kompost habe und auch nicht das Geld um solch eine Menge auf den Garten auszubringen. Die Haussanierung möchte ja auch voran kommen.
Zum Glück ist es meinem Mann gleich solange es mir gut damit geht und ich Freude bei dem habe, was ich mache. Der Traum ist ja es ein wenig wie ein Märchengarten an zulegen. Da es bei uns manchmal zu geht wie bei Michel aus lönneberga 😅.


Du bist, was du isst.
Nie wieder über 80kg und schon gar nicht die 90kg.
Immer wieder ein kleiner Kampf mit sich selbst wäre Schokolade nicht so lecker
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606786 ist eine Antwort auf Beitrag #606785] So, 24 März 2024 20:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Waldgeist ist gerade offline  Waldgeist
Beiträge: 155
Registriert: Februar 2024
Senior Member
Heute zum kirchenbrunch, habe ich Möhren rotebete quiche gemacht und eine Kürbistarte. Die tarte nach den N-docs, ist unterschiedlich angekommen aber doch recht positiv. Da ich endlich mal was mit Gemüse beitragen, damit wir auch in der Kirche von Bockwurst mit 3 Sorten Kartoffelsalat und belegte Brote wegkommen. Ich habe festgestellt, daß hübsch verpacktes Gemüse sehr gut angenommen wird.
Hat mich sehr gefreut und somit auch wider etwas gesünderes Mittag gehabt


Du bist, was du isst.
Nie wieder über 80kg und schon gar nicht die 90kg.
Immer wieder ein kleiner Kampf mit sich selbst wäre Schokolade nicht so lecker
Aw: Tagebuch des Waldgeistes [Beitrag #606790 ist eine Antwort auf Beitrag #606786] Mo, 25 März 2024 13:58 Zum vorherigen Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 6169
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Samenfest heisst meine Quelle aus Freiburg.

Bin selbst auch e-Doc-Fan vom NDR und probiere auch das ein oder andere Rezept und einige gehören auch zu meinen Lieblingsgerichten. Ist nicht immer der Geschmack von meinem Mann, deshalb gibt es die seit der Altersteilzeit und dem Wegfall der Soloabende auch etwas seltener. Spinat ist so gar nicht sein Gemüse und ich liebe Spinat auf italienische Art, sonst isst er aber alles an Gemüsen und Salaten. Da gibt es auch kein Gemurre wenn auch Fleisch für ihn dabei ist.

Den Kanal gucke ich mir mal an.



Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
14.09.22- 5.Etappenziel -5Kg
6. Etappenziel -5Kg hoffentlich nicht wieder so lang
Vorheriges Thema: Persönliches Ziel
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Sa Jun 15 16:29:31 CEST 2024

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00424 Sekunden