Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Sättigungsgefühl
icon5.gif  Sättigungsgefühl [Beitrag #267423] So, 01 Juni 2008 12:21 Zum nächsten Beitrag gehen
krüssy ist gerade offline  krüssy
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Ort: Chemnitz
Junior Member


Hallo,

ich habe da irgendwie ein problem.

Mein sättigungsgefühl tritt erst ganz spät oder gar nicht ein...
Soll heiß: ich esse immer sehr große portionen, obwohl gerade vollkorn schneller satt machen sollte.


Ich ernähre mich sehr bewusst/gesund - aber ich esse viel Sad

Gibts da irgenwelche tricks?
Vllt langsamer esen???


Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #267425 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] So, 01 Juni 2008 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
milka ist gerade offline  milka
Beiträge: 13
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Wenn du zusätzlich viel trinkst(natürlich kalorienarm, am besten wasser oder Tee) füllt sich der Magen schneller. unmittelbar vor dem Essen solltest du 1 Glas trinken, wenns geht mehr. und während des Essens auch einiges, sodass du mindestens auf einen halben Liter kommst. Kommt auch auf dein Magenumpfang an(also wieviel er aufnehmen kann, müsstest du mal ausprobieren), je nachdem musst du auch während des essens mehr trinken.
Ich habe auch festgestellt, wenn man sich insgesamt mehr aufs Trinken konzentriert hat man weniger Hungergefühl und isst insgesamt zu den Mahlzeiten nicht so viel.

ich hoffe ich konnte dir helfen, eine andere Möglichkeit fälltmir jetzt auch nicht ein

lg milka



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wkl0cs5/weight.png

Größe: 1,69cm
Startgewicht am 26.05.08---69,7kg
jetziges Gewicht.31.05.08--66,7kg
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #267453 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] So, 01 Juni 2008 13:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Mir geht es ähnlich. Ich futter immer recht ordentliche Portionen und erst viel später setzen das Sättigungsgefühl und die Erkenntnis ein, mich völlig überfressen zu haben. Das ist sehr unangenehm und ich ärger mich dann über das Völlegefühl, das mich regelrecht außer Gefecht setzt.

Man sollte die Portionen einfach ein bißchen beobachten. Eigentlich "weiß" ich angesichts der Portionen, dass später das Völlegefühl einsetzen wird, trotzdem esse ich oft wie von einer heimtückischen Macht getrieben Wink weiter. Das ist einfach ein Verhaltensmuster, das aus der Sorge resultiert, nicht genug zu bekommen, wenn man jetzt nicht weiter isst - der Körper signalisiert es einem ja noch nicht.

Mir hilft, wenn ich mir selbst vetrauen kann: Ich verspreche mir dann, später noch was zu essen, sollte ich noch Hunger haben. Das nimmt mir die "Panik" davor, vielleicht zu früh mit dem Essen aufzuhören.

Ich versuche derzeit auch zu testen, mit welchen Portionsgrößen ich auskomme, ohne Völlegefühl und ohne Hunger.

Mit dem Essen rechtzeitig aufzuhören funktioniert aber nur, wenn man sich selbst die totale Erlaubnis gibt, beim nächsten Hunger wieder etwas Leckeres zu essen.

Liebe Grüße
Libelle

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #267456 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] So, 01 Juni 2008 13:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich verspreche mir dann, später noch was zu essen, sollte ich noch Hunger haben. Das nimmt mir die "Panik" davor, vielleicht zu früh mit dem Essen aufzuhören.

ganz wichtiger Punkt, man sollte auch immer noch was im Haus haben was man dann essen kann. Ansonsten lasse ich mittelerweile auch noch Essen über, aber logischerweise nur weil ich es ja jederzeit ncht essen kann. Praktisch esse ich es dann nciht in 50% der Fälle.
Aber bei mir hat das sicher 2 Jahre gedauert, bis ich überhaupt Essen auf dem Tisch stehen lassen hab. Das erfordert auch eine gewisse Einübung. Allein schon sein Körper richtig zuzuhören. Ich weiß heute oft nicht genau ob ich nun satt bin oder nicht.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #267484 ist eine Antwort auf Beitrag #267456] So, 01 Juni 2008 15:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
milka ist gerade offline  milka
Beiträge: 13
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Ich denke dieses Verhalten resultiert bei uns aus der Kindheit. Wo uns ja imer gesagt wurde wir sollen den Teler immer schön leer essen. meiner Meinung nach ein falsches Erziehungsmittel. Hierbei werden falsche und undgesunde verhaltensweisen antrainiert. ist ja dann kein Wunder das wir zwangsläufig immer den teller leer essen wollen, es könnte ja unhöflich sein etwas über zu lassen oder den anschein haben es hätte nicht geschmeckt...find ich ganz furchtbar. Meine Eletern haben mir das essen nicht aufgezwungen, da bin ich eigentlich ganz froh drüber(bis auf andere Dinge mit denen ich unzufrieden bin)...aber irgendeinen Verlust gibts ja immer. Cool

lg Milka



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wkl0cs5/weight.png

Größe: 1,69cm
Startgewicht am 26.05.08---69,7kg
jetziges Gewicht.31.05.08--66,7kg
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #267486 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] So, 01 Juni 2008 15:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich denke dieses Verhalten resultiert bei uns aus der Kindheit.

Bei mir interessanterweise nicht. Weil mein Vater als Kind da schon sehr drunter gelitten hat, hab es das mit dem Teller leer essen nicht.
Ich hatte mir das Überfressen selber angewöhnt Sad. Beim mir war wohl am wichtigsten das ich tagsüber aus Stess sher wenig gegessen habe und dann Abends so einen Hunger hatte das ich kein Gefühl mehr dafür hatte, wann ich satt bin.
Mir war lange garnicht klar welche Mengen ich da verschlungen habe Embarassed



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #267514 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] So, 01 Juni 2008 18:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
eine gute idee ist, langsam zu essen - und - nicht fernsehen/lesen/computerspielen nebenher. sich aufs essen konzentrieren.

aber mir passiert es auch noch. zwar immer seltener - aber doch. vor allem - seltsamerweise - gerade wenn ich sehr gesunde und kalorienarme sachen zubereite, oder sachen mit viel eiweiß. irgendwie rede ich mir dann ein, das ich das jetzt essen sollte, weil die inhalststoffe so wichtig sind und so weiter... und dann wirds zuviel.

bei uns daheim gabs auch den "aufesszwang". derzeit kämpfen wir darum, meinem schwager diese unart auszureden. er will, das mein neffe und meine nichte den teller leer essen. dadurch sind sie schon leicht bummelig geworden. aber er ist so erzogen und sehr stur - meine schwester hat sogar schon den arzt zu hilfe genommen, das er dem vater der kinder erklärt, das sie NICHT zusammenessen müssen...

arg wie betoniert das in manchen köpfen immer noch ist. denn - und das ist das paradoxe, es stört ihn zugleich, das seine kinder etwas zu dick geworden sind... dennoch aber gibst den alltäglichen kampf um den leeren teller (was soweit geht, das sogar schon gäste rasch die teller der kinder leer essen, wenn er weg schaut, und die kinder nimmer wollen)


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #267763 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Mo, 02 Juni 2008 20:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
krüssy ist gerade offline  krüssy
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Ort: Chemnitz
Junior Member

Das beruhigt mich sehr, dass es vielen so geht. aber ein wundermittel kennt wohl keiner Sad

Das mit dem halben liter trinken vorm essen versucche ich mal. klingt sehr logisch.

Das mit der kindheit kann auch hin hauen.. ich kann zum beispiel eine schüssel wo nur noch 3 weintrauben drin sind, nicht stehn lassen.
egal ob ich hunger habe oder nicht - das stört mich dann..
--- schon echt krank



Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268063 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Mi, 04 Juni 2008 09:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Ich hatte das Problem, dass ich eigentlich so gut wie nie das Gefühl hatte satt zu sein, obwohl ich mich manchmal total überfressen habe. Oder der Hunger kam kurze Zeit später wieder. Und dann habe ich rausgefunden, dass ich viel zu wenig Fett gegessen habe. Ich habe höchsten 15 - 20 Gramm Fett zu mir genommen. Jetzt esse ich 45 Gramm über den Tag und seit dem ich das mache, hat schlagartig das Sättigungsgefühl bei mir wieder eingesetzt. Meine Portionen sind auf die Hälfte geschrumpft und ich fühle mich trotzdem hinterher satt und bleibe es auch über Stunde.

Allerdings glaube ich nicht, dass man diese Erfahrung verallgemeinern kann. Das war womöglich ein Einzelfall.


Liebe Grüsse Lilo

[Aktualisiert am: Mi, 04 Juni 2008 09:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268232 ist eine Antwort auf Beitrag #268063] Mi, 04 Juni 2008 19:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Da kann ich Dir bloss zustimmen.Je nach Kalorienzufuhr sind 45 gramm 20% bei 2000 Kalorien oder 30% bei 1500
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268237 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Mi, 04 Juni 2008 19:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich habe höchsten 15 - 20 Gramm Fett zu mir genommen.

Wie geht das überhaupt ? dann gibt es nicht mal Öl in den Salat ?
Ich versuche mich ja gerade sehr Fettarm zu ernähren, aber auf 60 g Fett (bei ca. 2500 kcal) komme ich immer. Allein schon das Öl zum braten, die Butter zum Gemüse, das Öl im Salat etc..


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268270 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Mi, 04 Juni 2008 21:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Genau, kein Öl oder höchstens einen Tropfen an den Salat, nix in Öl braten und selbst Halbfettmagarine nur auf das Brot kratzen. So hab ich das gemacht. Fleisch hab ich grundsätzlich im Backofen gegrillt. Und ich habe immer fettreduzierte Sachen gekauft Obwohl ich es jetzt schon über zwei Monate anders mache, kann ich es noch immer kaum fassen, wiewiel Fett ich verwenden muss um 45 Gramm zusammen zu bekommen. Mittlerweile habe ich eine kleine Kollektion an schmackhaften Ölen.

Ich bin nicht wegen Fett dick geworden, sondern über Kohlehydrate. Damit habe ich den Fettmangel kompensiert.


Liebe Grüsse Lilo

[Aktualisiert am: Mi, 04 Juni 2008 21:06]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268558 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Do, 05 Juni 2008 19:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
krüssy ist gerade offline  krüssy
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Ort: Chemnitz
Junior Member


hmm daran ganz auch liegen... ich esse "gar kein" fett... also nicht im salat und anbraten gibts bei mir auch nicht.

bei mir sind es dann auch die kh, die gut schmecken und nicht satt machen... Sad
ich sag nur müsli, kartoffeln, nudeln, reis Sad

aber der trick mit "ganz viel" trinken vorm essen und dazwischen klapp 1000%ig. das füllt den magen und man hat gar keine lust mehr auf essen *top*

VIELEN DANK milk


Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268561 ist eine Antwort auf Beitrag #268558] Do, 05 Juni 2008 19:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Der Trick mit dem Trinken hat bei mir nie geklappt. Ich hatte immer Hunger Hunger Hunger, selbst wenn ich eigentlich schon kurz vorm Platzen war. Wenn sich jetzt ein Hüngerchen regt, bin ich immer ganz überrascht, wie spät es doch schon wieder ist Very Happy Das ich das noch mal erleben durfte. Ich hatte die Hoffung schon aufgegeben.

Liebe Grüsse Lilo

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268609 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Do, 05 Juni 2008 21:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

hmm daran ganz auch liegen... ich esse "gar kein" fett... also nicht im salat und anbraten gibts bei mir auch nicht.

Die ist schon klar das Fett lebensnotwendig ist ?
Siehe z,b, hier:
http://www.fetttabelle.com/fett/fettbedarf.html


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268620 ist eine Antwort auf Beitrag #268609] Do, 05 Juni 2008 22:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Ich glaub eigentlich, dass diese Fettvermeidungstrategie daran liegt, dass man andauernd suggeriert bekommt, dass wir uns viel zu fett ernähren und nicht daran, dass jemand nicht weiss, dass Fett auch lebensnotwendig ist. Man braucht doch nur mal ein bisschen Werbung gucken. Und wer kennt sich schon wirklich damit aus, wieviel Fett sich so in Nahrungsmitteln versteckt. Ich hab die Zusammenhänge erst mit dem datenbankbasierten Diättagebuch von www.diet-daybook.de verstanden und einen Überblick bekommen. Hätte mich vorher wer gefragt, hätte ich glatt behauptet, ich esse zu fett.

Liebe Grüsse Lilo

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268624 ist eine Antwort auf Beitrag #268620] Do, 05 Juni 2008 22:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Barbara Andrea
Beiträge: 1448
Registriert: Mai 2008
Senior Member
Hab auch eben erst mal meinen Ernährungsmanager abgecheckt. Daraus geht hervor, dass ich gar nciht so schlecht liege. Bei jetzigen Ernährungsweise liege ich meistens so zw 20-30% Fett. Sicher im moment eher öfter gegen 20 tendierend, aber ich komme so ganz gut klar.

äs Grüesli Baba

Startgewicht: 107 kg / Grösse 163 cm
Start Ernährungsumstellung 5.5.08

1. Ziel U100 - erreicht am 02.06.08 Smile
2. Ziel U 95 - erreicht am 21.07.08 Smile Smile
3. Ziel U 90 - erreicht am 02.09.08 ipiiiiiiieahhh
4. Ziel U 85 - erreicht am 22.10.08 traaraaaaaaaaaa Halbzeit Very Happy Very Happy Very Happy
5. Ziel BMI U30 - erreicht am
6. Ziel U 80 - erreicht am In Angriff genommen
7. Ziel U 75 - erreicht am

Baba's Fotos

http://www.diaetticker.de/T_283e8a86c2e1572b4f8a970465361633.png

"Drum prüfe, wer ein Häppchen findet, ob's nicht den Speck auf ewig bindet" (Bergfex)
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268629 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Do, 05 Juni 2008 22:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Sicher haben wir unser Höchstgewicht aber nicht durch das Fett beim bratem oder den Hieb Butter am Gemüse erreicht Confused
Ich kann für mich sagen das da ganz andere Mengen im Spiel waren. Ein normales Essen war z.b. Frikadellen mit Möhren in Sahensoße und Kartoffeln. Da ich da locker mal 400g Hack gegessen hab, kam ich schon in einen normalen (zugegeben fetten ) Hauptgericht auch 200g Fett.
Ohne große Mengen an Fett hätte ich meine 115 kg nicht zusammenbekommen.
Aber es war nicht die Vinaigrette am Salat schuld Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268657 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 07:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Das Beispiel zeigt, was ich ja schon gesagt habe. Meine Aussage über das Fett kann nicht verallgemeinert werden. Um sein Höchstgewicht zu erreichen, hat wohl jeder seinen ganz persönlichen Stil entwickelt. Bei mir waren es riesige Nudel- und Reismengen mit Mehlsossen. Das konnte ich ja alles problemlos ohne Fett zubereiten. In meinem Fall hat der Körper halt nach Fett geschrien und hat immer Hunger signalisiert. Aber statt ein paar Nüsse zu essen, gab es halt wieder was kohlehydratlastiges, wie z.B. Kiloweise Obst. Ich hatte nur noch Hunger und hab eigentlich den ganzen Tag gegessen und war fest davon überzeugt, dass ich eine ausgemachte Essstörung habe.Auf das Fett wäre ich nie gekommen. Momentan wiege ich sogar die Becel aktiv Magarine ab, die ich auf das Brot schmiere und jedes Mal bin ich baff, wieviel 5 Gramm Magarine sind. Ich glaube, ich habe mir früher höchstens 1 Gramm davon auf das Brot gekratzt, bevor ich ganz dick Marmelade drauf geschmiert hab.



Liebe Grüsse Lilo

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268716 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 10:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Du hast echt dein Höchstgewicht mit so wenig Fett erreicht ? Das ist zumindest ungewöhnlich, da müssen das ja riieeesige reisberge gewesen sein.
Es ist ja bei nicht so das ich keine KH's gegessen hätte. Die bauche ich aj auch zusätlich um mein Gewicht zu halten.
Aber um bei meinen obeigen Beispiel zu beleiben:
das Fett hatte in dem Essen 1200 Kcal. Um die gleiche menu an KH's zu essen hätte ich entweder ca.;
2kg Kartofeln
350 g Reis oder Nudeln (trocken)
2,5 kg Obst
essen müssen Shocked , un zwar zusätlich, ich hatte ja schon Kartoffeln
Wie macht man dass Shocked
Vor allem dann ohne Butter Rolling Eyes


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268754 ist eine Antwort auf Beitrag #268716] Fr, 06 Juni 2008 13:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Ich hab es doch schon erklärt: ICH WAR NUR NOCH AM ESSEN und habe mich selbst für fresssüchtig gehalten, weil ich nur noch Hunger hatte. Ich hab sogar schon darüber nachgedacht gehabt, mir den Magen verkleinern zu lassen und dann war es nur das Fett Seit drei Monaten ist Essen für mich eine wunderschöne Nebensache, die ich nur noch drei mal täglich fabriziere und ich benuttze wieder normale Teller. Und es fällt mir ganz leicht. Aber wie gesagt, ich denke, das ist ein Einzelfall.

Und es war in der Tat so, dass ich mindestens 150 Gramm rohe Nudeln alleine zum Mittagessen gegessen habe. Oft sicherlich mehr. Nudelsuppe mit Hühnerbrustfilet gekocht, gab es bei mir nicht mehr aus Tellern sondern nur noch aus Schüsseln, wo sicherlich 2 1/2 Teller Suppe drin Platz finden. Und davon dann zwei. Natürlich blieb was übrig, dann gab es am Nachmittag noch mal was davon.

Naja und schliesslich gibt es eine Menge fettarme Süsswaren und wenn man alleine 5-6 Apfelsinen hintereinander verspeist und gleich ein Kilo Kirschen oder Weintrauben zwischendurch, hier und da noch eine Banane, dann ist das gesunde Obst auch nur Hüftgold. Gepaart mit wenig bis gar keiner Bewegung hat das bei mir gut geklappt

Ausserdem wird man ja nun auch nicht von heute auf morgen dick. Man kann sich mit Kohlehydrate auch so gemächlich mästen. Im Übrigen habe ich erst neulich einen Ernährungswissenschaftler im Fernsehen sagen hören, dass das Gro der Deutschen nicht wegen Fett übergewichtig ist, sondern wegen der Kohlehydrate.

Die ganzen fettreduzierten Sachen werden ja mit Zucker und ähnlichem Zeug aufgepeppt, weil Fett als Geschmacksträger wegfällt. Diese ganzen Produkte sind dann ziemlich Kohlehydratlastig. Ich sag nur: DU DARFST Mayonaise.

Kohlehydrat löst wohl viel schneller wieder Hunger aus und angeblich soll dieser Hunger auch penetranter sein. Ich will nicht behaupten, dass das der Weisheit letzter Schluss ist. Ich für mein Empfinden kann nur sagen, dass es auf mich zugetroffen hat.




Liebe Grüsse Lilo

[Aktualisiert am: Fr, 06 Juni 2008 13:23]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268757 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 13:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

dass ich mindestens 150 Gramm rohe Nudeln alleine zum Mittagessen gegessen habe
D
Das tue ich allerdings auch, aber nur einmal am Tag Smile. Aber das sind ja auch gerade mal gut 500 kcal.
Ich hatte nur noch mal gefragt, ob ich das richtig verstanden hab, weil ich einen solchen Fall zu bewusst noch nie wahrgenommen hab.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268759 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 13:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Tja ich esse jetzt zum Mittag nur noch 40 Gramm rohe Nudeln, Buchweizen, Reis, Quinoa, Amaranth usw. Ich glaub ich hab gerade noch die Kurve bekommen, bevor ich eine Diabetis entwickelt habe.

Liebe Grüsse Lilo

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268761 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Also ich habe früher auch die 2 bis 3 Portionspackungen Nudeln mit Sauce (von Aldi oder Miracoli) mal eben zu Mittag verputzt. Da sind glaube ich 250g rohe Nudeln drin. Danach hätte ich noch mehr essen können. Rolling Eyes Inzwischen verteile ich so eine Packung (denn ich mag sie wirklich gern) auf zwei Tage. Abnehmtauglicher (solang man es nicht dauernd isst) und außerdem Zeit zum Kochen gespart. Very Happy Nudeln könnte ich ohne Ende essen. Inzwischen wiege ich mir so 100g ab pro Essen. Dazu eine leichte Sauce und gut ist! Smile

-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268765 ist eine Antwort auf Beitrag #268761] Fr, 06 Juni 2008 14:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Ja bei mir hat eine Nudelpackung mit einem Kilo Nudeln drin auch nur für 2 Mal kochen gereicht. Nun kann ich 12 Mittagessen für mich und meinen mann draus zaubern. Mein Mann hat sich grad gestern erst drüber gefreut, dass wir nun so viel Geld sparen, weil wir nicht mehr so viel einkaufen müssen Laughing

Liebe Grüsse Lilo

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268775 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 14:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Und was machst du nun ? du musst jetzt ja volumenmässig viel weniger essen. Oder hast du das schrittweise reduziert ? isst du mehr Gemüse ?
Auf der andern Seite sind doch 40g auch sehr wenig, wie wirst du den davon satt ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268782 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 15:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sugarlove ist gerade offline  Sugarlove
Beiträge: 103
Registriert: Juni 2008
Senior Member
Also, stimmt das denn?

Dass es besser ist mehr Fett als Kohlenhydrate zu essen, weil man vom Fett länger satt bleibt?
Und was hat es mit den gesättigten und ungesättigten Fettsäuren auf sich? Fällt mir da gerade zu ein Laughing


21 Jahre jung
1,67m "groß"


Sugars Tagebuch, Leute Razz
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268784 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 15:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Nein Osso, ich habe nicht schrittweise reduzieren müssen. Diese Unmengen Essen kamen ja dadurch zu Stande, dass ich immer Hunger hatte. Ich bin ja hungrig vom Tisch aufgestanden. Ich denke, dieses Hungergefühl kam eigentlich durch den Fettmangel zu Stande. Mein Körper konnte ja nicht signalisieren, ich bin hungrig nach Fett (ungesättigten Fettsäuren). Er hat halt Hunger signalisiert, weil er Fett wollte. Als ich dann den ersten Tag genug Fett gegessen habe, sass ich nach einer völlig normal portionierten Mahlzeit am Tisch und wunderte mich, dass ich pappsatt bin.

Was deine Frage betrifft Sugarlove, denke ich, es muss in einem einigermassen richtigen Verhältnis zueinander stehen. Der Körper benötigt eigentlich ungesättigte Fettsäuren, weil er die gesättigten nicht mehr so gut verwerten kann. Ansonsten esse ich natürlich immer noch mehr Kohlehydrate als Fette. Fett sind 45 Gramm pro Tag, Kohlehydrate um die 200- 230 Gramm und Eiweiss ungefähr 70 Gramm.


Liebe Grüsse Lilo

[Aktualisiert am: Fr, 06 Juni 2008 15:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268785 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 15:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin

Zitat:

Dass es besser ist mehr Fett als Kohlenhydrate zu essen, weil man vom Fett länger satt bleibt ?

Nein, hier ging es im eine extrem fettarme Ernährung.
Grundsätlich macht EW am meisten satt, dann KH's und am wenigsten Fett.
Es muss aber alles in Nahrung vorkommen. Es gibt die Hypothese das wir Appetit mach allen 3 Sachen haben. Reduziert man eins extrem wird man niemals satt.
45g Fett ist ja immer noch wenig, aber es scheint ja der entscheidende Unterschied zu sein.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268787 ist eine Antwort auf Beitrag #268785] Fr, 06 Juni 2008 15:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sugarlove ist gerade offline  Sugarlove
Beiträge: 103
Registriert: Juni 2008
Senior Member
osso schrieb am Fr, 06 Juni 2008 15:28


Zitat:

Dass es besser ist mehr Fett als Kohlenhydrate zu essen, weil man vom Fett länger satt bleibt ?

Nein, hier ging es im eine extrem fettarme Ernährung.
Grundsätlich macht EW am meisten satt, dann KH's und am wenigsten Fett.
Es muss aber alles in Nahrung vorkommen. Es gibt die Hypothese das wir Appetit mach allen 3 Sachen haben. Reduziert man eins extrem wird man niemals satt.
45g Fett ist ja immer noch wenig, aber es scheint ja der entscheidende Unterschied zu sein.



Ah ok, hatte mich echt gewundert.

Ich bin ja in Sachen gesunde Ernährung noch ein Frischling... also schaue ich jetzt nach Sachen wo gut Eiweis drin ist und... ach was mach ich denn hier, schlitter ja voll ins Offtopic.
Werde mir dazu hier einfach mal nen Thread raussuchen, der meine fragen beantwortet da ich bestimmt nicht die einzige bin mit so Wissenslücken Wink

Habt ihr auch so viel Sonne? Schönes Wetter zum Sport treiben oder, wie in meinem Fall, Referat auf dem Balkon vorbereiten und nachher noch ne Runde durch den Wald zu gehen Smile

Ganz liebe Grüße!


21 Jahre jung
1,67m "groß"


Sugars Tagebuch, Leute Razz
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268789 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 06 Juni 2008 16:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ach was mach ich denn hier, schlitter ja voll ins Offtopic.


Finde ich nicht, es geht allgemein um Sättung

Zitat:

. also schaue ich jetzt nach Sachen wo gut Eiweis drin ist und...

Wobei man es dabei auch nicht übertreiben soll, zuviel EW ist auch nicht gesund, Die DGE empfiehlt 0,8 g/kg Körpergewicht. Wobei bis ca. 1,5 g gilt auf jeden Fall als unbedenklich.
Und man muss das für sich selber rausfinden wie man das Subjektiv empfindet. Ich kann für mich nicht sagen das mich EW besonders satt macht. Aber sehr viele hier im Forum bestätigen das aus Erfahrung.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268793 ist eine Antwort auf Beitrag #268787] Fr, 06 Juni 2008 16:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Sugarlove schrieb am Fr, 06 Juni 2008 15:58


Ich bin ja in Sachen gesunde Ernährung noch ein Frischling... also schaue ich jetzt nach Sachen wo gut Eiweis drin ist und... ach was mach ich denn hier, schlitter ja voll ins Offtopic.




So fällt das schauen viel leichter. Damit hab ich meinen Ernährungsfehler erst rausgefunden und korrigiert.

http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/h04-66.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/h04-67.jpg


Liebe Grüsse Lilo

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268958 ist eine Antwort auf Beitrag #268793] Sa, 07 Juni 2008 07:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
milka ist gerade offline  milka
Beiträge: 13
Registriert: Mai 2008
Junior Member
wo bekommt man denn solch ein tagebuch her??? das ist ja echt voll praktisch und übersichtlich!! find ich sehr interessant.
lg milka



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wkl0cs5/weight.png

Größe: 1,69cm
Startgewicht am 26.05.08---69,7kg
jetziges Gewicht.31.05.08--66,7kg
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #268959 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Sa, 07 Juni 2008 08:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wallotti ist gerade offline  Wallotti
Beiträge: 55
Registriert: April 2008
Ort: München
Member
Das kann man sich kostenlos downloaden unter www.diet-daybook.de. Aus irgendeinem Grund kriegen manche Leute eine Virenmeldung beim Versuch es runterladen. Aber ich habe immer einen aktuellen Mcaffee und da ging es problemlos. Deswegen glaube ich, dass das mit der Virenmeldung eigentlich nichts auf sich hat. Das Tagebuch ist wirklich praktisch. Man klickt mit dem Cursor in das Nahrungsmittel auf der linken Seite und zieht anschliessend mit gedrückter linker Maustaste die Symbole für die Gramm, z.B. eben 50 Gramm einfach in die rechte Seite. Wenn irgendeiner der vorher festgesetzten Werte überschritten wird, wird der Balken in der entsprechenden Grafik ganz rechts rot.

Liebe Grüsse Lilo

[Aktualisiert am: Sa, 07 Juni 2008 08:50]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #269207 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] So, 08 Juni 2008 12:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kaddie
Beiträge: 7191
Registriert: September 2004
Senior Member
Nochmal zur Anfangsfrage von krüssy:
Ich esse auch viel und v.a. große Portionen. Wenn ich kleine Portionen esse, kriege ich nach ca. 2 Stunden wieder Hunger. Ich mach mir deswegen zu meinen Mahlzeiten immer recht viel Gemüse (wenn ich die Zeit dazu habe) und esse davon viel. Die KH-Menge überprüfe ich, aber vom Gemüse esse ich dann so viel dazu, bis ich richtig satt bin. Das hilft mir ganz gut. Und ich hab damit auch schon gut abgenommen.
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #269251 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] So, 08 Juni 2008 14:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christina12 ist gerade offline  Christina12
Beiträge: 427
Registriert: März 2008
Ort: Hamburg
Senior Member
Wenn ich zu wenig Fett esse, hab ich auch Kohldampf. Nicht umsonst kommen manchmal die Gelüste nach einem Burger oder Pommes. Dann fehlt mir irgendwas, ist eher selten, dass es wirklich um Pommes oder Burger geht Smile

Ich koch und portioniere inzwischen so, dass von der Hauptmahlzeit immer ein Schlag übrig bleibt. Ich bin erst richtig glücklich, wenn ich mir nachnehmen darf.





Essen ist Meditation.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wqNuw00/weight.png


Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #271014 ist eine Antwort auf Beitrag #267425] Fr, 13 Juni 2008 10:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Carina1981 ist gerade offline  Carina1981
Beiträge: 9
Registriert: Juni 2008
Ort: Schweiz
Junior Member
Hallo zusammen

Ich bin neu hier und bin auch am kämpfen mit dem Gesund essen, abnehmen, Sport treiben usw.

Ich wollte auch meinen Senf dazu geben und zwar punkto viel trinken während des Essens: Davon rate ich euch ab. Es ist ok vor dem Essen etwas Wasser zu trinken um den Magen zu füllen. Am besten allerdings lauwarmes Wasser. Während des Essens ist es auch ok, so ein Glas Wasser, aber nicht unbedingt grosse Mengen. Denn das viele Wasser verdünnt den Magensaft und behindert den Magen somit beim Verdauen.

Mein Tipp: Langsam essen, sich nur auf das Essen konzentrieren und wirklich in sich hinein horchen: Habe ich noch Hunger, ist es wirklicher Hunger wie vor dem Essen, oder geht es mehr um Gelüste, den Geschmack am Essen?
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #271019 ist eine Antwort auf Beitrag #271014] Fr, 13 Juni 2008 10:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Carina1981 schrieb am Fr, 13 Juni 2008 10:45


Ich wollte auch meinen Senf dazu geben und zwar punkto viel trinken während des Essens: Davon rate ich euch ab. Es ist ok vor dem Essen etwas Wasser zu trinken um den Magen zu füllen. Am besten allerdings lauwarmes Wasser. Während des Essens ist es auch ok, so ein Glas Wasser, aber nicht unbedingt grosse Mengen. Denn das viele Wasser verdünnt den Magensaft und behindert den Magen somit beim Verdauen.





Huhu,
also das ist mMn großer Quatsch. Wieso lauwarmes Wasser? Das ist mal wieder dieser Mythos ... Rolling Eyes
Das Wasser flutscht durch den Magen durch, der Magenbrei kann hingegen den Magen nicht so schnell passieren. Wieviel man beim Essen trinkt ist für die Verdauung unerheblich, da beim Essen der sogen. Magensaft weiterhin produziert wird.
Darüberhinaus verwechseln viele Menschen heutzutage Durst mit Hunger, dementsprechend machts Sinn ggf. erstmal ausreichend zu trinken, abzuwarten und dann zu essen.


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #271025 ist eine Antwort auf Beitrag #267423] Fr, 13 Juni 2008 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20810
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Außerdem kann es natürlich sein das man einfach bewusster isst, einfach nur weil man in sich hineinhört.
Aber bei mir hilft es auch nicht, wenn ich Hunger habe hilft nur essen. Ist ja auch logisch, so licht lässt sich der Körper nicht "linken"


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Sättigungsgefühl [Beitrag #271030 ist eine Antwort auf Beitrag #271025] Fr, 13 Juni 2008 11:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Carina1981 ist gerade offline  Carina1981
Beiträge: 9
Registriert: Juni 2008
Ort: Schweiz
Junior Member
es ist wissenschaftlich nachgewisen, dass zuviel flüssigkeit während der nahrungsaufnahme die verdauung behindern kann.

lauwarmes wasser oder heisses wasser hat nichts mit dem sättigungsgefühl zu tun sondern regt die verdauung an. probier es mal morgens und du wirst gleich auf die kloschüssel rennen.
Vorheriges Thema: Haferflockensuppe
Nächstes Thema: Die richtige Menge
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Okt 19 19:29:18 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05637 Sekunden