Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Umfragen » Umfrage der Woche » Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren
Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #43369] Fr, 10 Juni 2005 12:28 Zum nächsten Beitrag gehen
Gast

Sport in Alltag integrieren wenn ja wie oft??[ 98 Stimmen ]
1. Nicht möglich 1 / 1%
2. Einmal die Woche 8 / 8%
3. 2-3 mal die Woche 51 / 52%
4. Öfters, wenn ja wie oft und wann 38 / 39%

Hallo,

ist es möglich den Sport in Euren Alltag zu integrieren, wenn ja, wie oft habt ihr Zeit Sport unter der Woche zu machen
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #43400 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Fr, 10 Juni 2005 13:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AnAsTaS|a ist gerade offline  AnAsTaS|a
Beiträge: 305
Registriert: September 2004
Senior Member
Also manchmal fällt es mir echt schwer, nach der Arbeit noch zum Sport zu gehn. Aber ich versuche mich so oft wie möglich dazu aufzuraffen. Prinzipiell mache ich fast jeden Tag Sport. Immer unterschiedlich wann und wielange und was Smile

Eigentlich fast immer im Fitness Stduio .. ab und an aber auch nur Skaten oder Schwimmen.
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #43406 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Fr, 10 Juni 2005 13:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 21906
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich bin ja selbstständig und kann ohne weiters mal 1-2 Stunden verschwinden. Eigenlich nur an Tagen wo mit viel Kundenbesuchen kann es sein das es nicht klappt. Ansonsten ist es eine Frage der Prioritäten. Kann oder will ich mir leisten auf Kundenanfragen nicht sofort zu reagiren und damit zu riskieren den ein oder anderen Kunden zu verlieren oder nicht zu gewinnen.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #43441 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Fr, 10 Juni 2005 16:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Abspeckmaus ist gerade offline  Abspeckmaus
Beiträge: 92
Registriert: Juni 2005
Member
Ich hatte mal überlegt regelmäßig ins FiCe zu gehen. Das ist allerdings an mangelndem Auto gescheitert. Wollte dann mit meiner Mutter gehen, aber da hätten wir nur so 1 1/2 Termine in der Woche gefunden und dafür ists etwas zu teuer Smile.
Allerdings habe ich es bisher geschafft zumindest jeden Tag ein bisschen Sport zu machen. Gestern Abend hab ich nen etwas alternativen Sport gemacht: Habe Kisten auf den Dachboden gebracht Smile. Hab das allerdings versucht möglichst schnell zu machen und bin dabei schon außer Atem und leicht ins Schwitzen gekommen. Heute war Schulsport recht anstrengend, deshalb hab ich zu Haus nur noch meine Muskelübungen gemacht. Aber im Prinzip ist es denk ich kein Problem 30 Minuten Aerobic vorm TV zu machen anstatt sich dort nur hinzusetzen. 5 mins fürs Umziehen vorher und nachher, duschen würd ich ja auch sonst täglich, also kann das nicht als zusätzlicher zeitverlust gerechnet werden Smile.
Was auch cool ist: Vorm Schlafengehen nochmal kurz richtig auspowern, dann schlaf ich wie ein Stein Smile.


Start: Ca 73 kg
03.06.2005: 70,07
http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10721;121;1;0/c/-3.79/t/-12/k/328a/weight.png
Mein Tagebuch Achtung: viel Rumgelaber Smile.
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #43506 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Sa, 11 Juni 2005 10:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Mit so richtig Sport habe ich ja ohnehin meine Probleme, bleibe lieber bei dem Begriff Bewegung. Und gerade das Regelmäßige ist für mich das Problem. Nicht dass es nicht immer mal wieder Zeitspannen gibt, die man sinnvoll dafür nutzen könnte. Aber das Aufraffen fällt mir immer so schwer.

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #43517 ist eine Antwort auf Beitrag #43506] Sa, 11 Juni 2005 15:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tina1100 ist gerade offline  Tina1100
Beiträge: 136
Registriert: April 2005
Ort: Nähe von Münster
Senior Member
Ich denke das das durchaus möglich ist...... Es ist eine Kopf Sache ...... Und Sport " oder wie Hary es nennt Bewegung" muß Spass machen.... Ich verbinde das mit einer Pflicht(jetzt aber nicht denken ich zwinge mich dazu)nein ich denke nur arbeiten muß ich ja auch ....ob ich Lust habe oder nicht..... Warum nicht im Kopf ein Schalter um klicken und sich sagen ich muß......
Ist zwar nicht immer einfach..... Aber was ist schon einfach.....
LG
Tina


Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #44658 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Sa, 18 Juni 2005 18:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Maryjane ist gerade offline  Maryjane
Beiträge: 76
Registriert: Juni 2005
Member
Hi!!!

Ich gehe 2-3 mal die Woche ins FiCe!!! Ich fahre nach der Arbeit kurz nach hause und pack schnell meine TAsche und hol dann eine Freundin ab! dann ist es so halb 6! Wir fangen so kurz vor 6 an und sind um 8 raus. manchmal dauerts auch länger! Aber es ist zu schaffen! Wenn die Motivation am Wcohenende da ist, geh ich auch noch einmal!

LG Miriam


Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #48370 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Sa, 23 Juli 2005 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Funny ist gerade offline  Funny
Beiträge: 74
Registriert: Dezember 2004
Member
Alles ist möglich. Bei mir sinds doch 10-14 h in der Woche die ich Sport mache und das 6 Tage in der Woche zu jeweils 1 1/2 bis 3 h.
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #50371 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Di, 09 August 2005 00:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mopsmamma ist gerade offline  mopsmamma
Beiträge: 6
Registriert: August 2005
Ort: Turnhout / Belgien
Junior Member
6 bis 10 Stunden die Woche Fahrrad draussen, egal bei welchem Wetter, 4-5 mal die Woche Kraft- und Aufbautraining, 1 Stunde am Tag mit den Hunden spazieren gehen... Hometrainer steht im Wohnzimmer, für die Werbepausen, 1 Set Kurzhanteln liegt in der Ecke, sollte ich Langeweile kriegen...

Kalorien wollen verbrannt werden Cool



Wo ein Frauenwille ist,ist auch ein Weg
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #50372 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Di, 09 August 2005 00:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 21906
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
nicht das ich gleich meckern will aber...:
Zitat:

4-5 mal die Woche Kraft- und Aufbautraining

ist das nicht ein bischen viel, oder machst du ein Splittraining ?
wie heisst es so schön: Regeneration gehört zum Training


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #50444 ist eine Antwort auf Beitrag #50372] Di, 09 August 2005 16:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mopsmamma ist gerade offline  mopsmamma
Beiträge: 6
Registriert: August 2005
Ort: Turnhout / Belgien
Junior Member
3mal die Woche Krafttraining, Split, sehr intensiv im Gewicht aber nicht so lang, also max 30/40 Minuten
2 mal die Woche weniger Gewicht, dafür etwas länger, jede Muskelgruppe max 2x die Woche
War vor ganz langer Zeit Leistungssportlerin (Diskuswerfen und Kugelstossen), ich kann immer noch eine Menge Trainingsintensität ab, aber die Trainingsdauer lässt meistens zu wünschen übrig...

Viel Spass beim Training!

mopsmamma


Wo ein Frauenwille ist,ist auch ein Weg
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #50998 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Sa, 13 August 2005 22:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Also momentan versuche ich 4x die Woche zu gehen und mich langsam wieder zu steigern.
Gehe dienstags und donnerstags je 1 - 2 Std reiten (freizeitmäßig, dh bisschen (rudimentäre) Dressur und lange Ausritte). Mittwochs abends treffen wir uns normalerweise für ca. 2 Std zum Beachvolleyball, solange das Wetter noch gut ist. Montag / Freitag mache ich meist nicht so viel, will das aber ändern. Und am WE halt laufen oder radfahren oder sowas...


*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
icon12.gif  Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #89606 ist eine Antwort auf Beitrag #50998] Fr, 12 Mai 2006 23:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hexe333 ist gerade offline  hexe333
Beiträge: 1211
Registriert: April 2006
Ort: eckernförde
Senior Member
Very Happy Zur Zeit hab ich sportmäßig ja Unterstützung von ca.23 Leutchen,die mit mir für unseren Staffelmarathon trainieren!Da komme ich mit meinen "Alleinläufen",um mein Tempo zu trainieren auf mindestens 4mal die Woche joggen.Dann ist bald mein Rad heil,da will ich die restlichen Tage zur Entspannung mit los!Und im Sommer ,da ich zum endlosen Sandstrand nur eben über die Strasse muß Cool ,kommt morgens ne Stunde Schwimmen dazu. Very Happy Aber mehr aus dem Grund,weils Spaß macht-so gern und oft! Laughing index.php/fa/2923/0/
  • Anhang: smilesun.gif
    (Größe: 25.91KB, 2586 mal heruntergeladen)


beginne jeden Tag wie eine Grinsekatze;)
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #89646 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Sa, 13 Mai 2006 15:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Teana ist gerade offline  Teana
Beiträge: 215
Registriert: Mai 2006
Ort: NRW
Senior Member
Ich versuch so oft wie möglich Sport zu machen. ich mach jeden morgen 15 Minuten Gymnastik und nachmittags fahr ich entweder Fahrrad, oder stell mich auf den Crosstrainer und mach noch extra Gymnastikübungen.

1. Ziel:

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker2/fitness/gewicht/images/1210069996_84_134_247_224.png





http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-1noteP_i0P_79,8_75,0,_69,5_abs.png


Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #119062 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Do, 19 Oktober 2006 18:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Das kommt auf den Alltag an. Very Happy Ich studiere noch, da ist es relativ leicht, reichlich Sport in den Alltag zu integrieren. Aber auch für die Zeit eines festen Jobs ist es denke ich nur eine Frage der Planung und des Willens. Ich habe auch Sport gemacht, als ich mal wochenlang jeden Tag acht Stunden gearbeitet habe.

Sport "klaut" mir die Zeit eigentlich nicht bei der Arbeit, sondern die Zeit knapse ich eher beim herumhängen vor PC und Fernseher ab. So habe ich zur Zeit sogar subjektiv den Eindruck eines "Zeitgewinns", obwohl ich sonst viel zu tun habe.

Ob man genug Zeit für Sport hat...da hilft oft die Analyse, wieviel Zeit man trotz Job noch vor Fernseher und Computer verbringt und ob man da nicht was "opfern" will. Smile
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #119073 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Do, 19 Oktober 2006 19:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
postmaster ist gerade offline  postmaster
Beiträge: 593
Registriert: August 2006
Senior Member
Also ich mache jeden Tag etwas. Ich mache natürlich jeden Tag was anderes, damit sich die am Vortag trainierte Muskelatur erholen kann.
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #119099 ist eine Antwort auf Beitrag #119062] Do, 19 Oktober 2006 19:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 19055
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Libelle schrieb am Thu, 19 October 2006 18:54

Ob man genug Zeit für Sport hat...da hilft oft die Analyse, wieviel Zeit man trotz Job noch vor Fernseher und Computer verbringt und ob man da nicht was "opfern" will. Smile


Das brauch ich nicht zu analysieren, ich weiß, dass ich eigentlich was von der Fernseh- oder PC-Zeit abknapsen könnte. Aber dieses Aufraffen immer.....

Aber Sport in den Alltag zu integrieren ist garnicht so schwer. Ihr redet ja von integrieren, nicht von zusätzlich los...
Ich bin diese Woche mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, statt mit dem Bus. Das sind hin und zurück 25km. Brauche zwar pro Strecke momentan noch gut 42-45 Minuten, aber das wird....da bin ich ganz sicher.
Allerdings steig ich wieder auf Bus um, wennŽs morgens schon regnet. Weil nass und verschwitzt in der Firma ankommen und dann 6 Stunden da sitzen, das muss ich nicht haben.



Nicky´s Pictures
Nicky´s Sporttagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #119112 ist eine Antwort auf Beitrag #119099] Do, 19 Oktober 2006 20:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34337
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich gehe jeden zweiten tag joggen. ich muss sagen, für mich ist das ein super ausgleich zum büroalltag. ich denke viel über dies und jenes während ich laufe nach und verarbeite auch meinen tag. ich schlafe auch wieder etwas besser, seitdem ich regelmäßig laufe. genug zeit um am pc zu sitzen, zu lesen, hörbücher zu hören und/oder zu stricken, finde ich aber immer noch. sonst wäre ich ja nicht hier Very Happy


Start 2006: 80,5kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg
2019 73,3kg -1,5kg

2020 71,8 kg
aktuell am 21.02.2020 70,3 kg - 0,4 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png

[Aktualisiert am: Do, 19 Oktober 2006 20:22]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #119113 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Do, 19 Oktober 2006 20:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Seit ich den Job hab, bei dem ich mir meine Arbeitszeiten frei einteilen kann, bin ich mind. drei Mal die Woche im Studio, wenn net sogar öfter. Ein bis zwei Tage in der Woche setz ich aber auch, zum Regenerieren

nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #119429 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Sa, 21 Oktober 2006 07:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

Ich finde, es ist (zumindest für mich) sehr einfach sogut wie jeden Tag etwas Sport zu machen. Ich fahre fast überall mim Rad hin und ansonsten versuche ich dreimal die Woche mindestens ne Stunde Ausdauer zu trainieren (meist halt joggen, manchmal auch schwimmen).
Krafttraining werde ich demnächst auch angehen, dann wenn der Basti und ich zusammenwohnen, dann suchen wir uns zusammen ein FC. Wie ich das dann zeitlich regele weiß ich noch nicht, das wird sich zeigen. Ich denke jedenfalls, dass man sich die Zeit für den Sport immer nehmen kann, es ist ne Sache der Motivation und der Prioritätensetzung. Wenn ich mich nicht zum Sport aufraffen kann, dann hat das auf jeden Fall andere Gründe als Zeitmangel, das kann man nur gut vorschieben. Rolling Eyes


Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #122773 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Di, 07 November 2006 18:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zibbizabs ist gerade offline  Zibbizabs
Beiträge: 203
Registriert: Juni 2006
Ort: deutsche Toskana
Senior Member

ich habe für "öfter" gestimmt. inzwischen habe ich bewegung und sport fest in meinen alltag integriert und frage mich gar nicht mehr, ob ich lust oder zeit dazu habe. es gibt auch tage, an denen ich gar nichts mache, aber normalerweise fahre ich an solchen tagen wenigstens mit dem rad zur arbeit. die umstellung hat mich große überwindung gekostet, aber ein leben ohne sport fällt mir inzwischen viel schwerer. wenn ich z. b. krank bin und keinen ausdauersport machen kann, werde ich richtig hippelig.

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;130;1;1/c/71/t/66/s/76/k/5cbf/weight.png
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #192206 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Fr, 07 September 2007 13:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
alice33 ist gerade offline  alice33
Beiträge: 6
Registriert: September 2007
Junior Member
brauch viel zeit und ausdauer und man muss auf jeden fall sein tägliches umfeld daran anpassen ... sonst klappt et nit ...
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #192273 ist eine Antwort auf Beitrag #192206] Fr, 07 September 2007 19:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LiliPeace
Beiträge: 25
Registriert: September 2007
Junior Member
ich mach jeden 2ten tag 20 min auf dem crosstrainer, das geht ganz gut weil es ja wie gesagt nur 20 min sind die zeit hat man ... und ansonsten noch morgens und abends situps, aber das würde ich jetzt nicht direkt zählen

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/22164/.png

bei 168 cm Größe
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #309190 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Do, 20 November 2008 21:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Update: Mittlerweile studiere ich nicht mehr, sondern habe einen Vollzeitjob mit häufigen Überstunden und einer Stunde Fahrtzeit pro Strecke. Sprich: Ich bin 11 bis 12 Stunden pro Tag unterwegs.

In der ersten Zeit musste ich meinen Alltag komplett neu organisieren, mich erstmal zurechtfinden. Da fiel der Sport ein bißchen hinten runter. Mittlerweile habe ich fast wieder mein altes Sportpensum erreicht, trotz Job (4-5 Mal die Woche).

Ich bin immer noch der Ansicht, dass man nur bereit sein muss, für etwas anderes weniger Zeit aufzubringen. PC und TV sind da immer noch die ersten Verdächtigen, an die ich da denke, wo man ohne Verlust von Lebensqualität Zeit abknapsen kann.

Auch die Bereitschaft, gewisse Ausreden nicht mehr zählen zu lassen, muss da sein. Früher bin ich zum Beispiel nicht im Dunkeln gelaufen, jetzt sage ich mir: Wenn ich im Winter unter der Woche joggen will, dann MUSS ich im Dunkeln laufen, oder ich muss es bleiben lassen. Die Entscheidung fiel dann fürs Laufen. Seitdem ich dieses Hadern sein lasse und die Dunkelheit als Ausrede einfach nicht mehr gilt, kann ich mich ohne Probleme motivieren. Aber da muss man wirklich eine innere, klare Entscheidung treffen. Wenn man mit einem Buch auf dem Sofa abends glücklicher ist, dann sollte man sich auch dafür klar entscheiden, finde ich. Ohne schlechtes Gewissen.
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #357748 ist eine Antwort auf Beitrag #309190] Di, 02 Juni 2009 12:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Manu ist gerade offline  Manu
Beiträge: 135
Registriert: Dezember 2007
Ort: Moorenweis
Senior Member
Ich fange morgens zwischen 6 und 6.30 Uhr mit der Arbeit an, habe einen Arbeitsweg von über 1 Stunde und muss somit um kurz nach 4 Uhr aus den Federn.
Trotzdem gehe ich oft morgens schon laufen, dann stehe ich eben schon um 3.45 Uhr auf. Anfangs war das schon arg schwer, aber irgendwann war es Gewohnheit und es hat mir nichts mehr ausgemacht.
Der innere Schweinehund muckt zwar immer mal wieder auf, aber in 99% der Fälle hatte er keine Chance.

Wenn ich nur beim Abnehmen genauso viel Willensstärke aufbringen würde... Cool





Start 27.04.09: 72,0 kg

Stand 15.06.09: 69,6 kg

1. Etappe: U 70,0 kg erreicht am 15.06.09
2. Etappe: U 68,5 kg erreicht am
3. Etappe: U 66,0 kg erreicht am

Ziel: 65,0 kg erreicht am
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #362775 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Mi, 17 Juni 2009 13:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
percusso ist gerade offline  percusso
Beiträge: 143
Registriert: April 2009
Senior Member
Es ist auf jeden Fall möglich, Sport in den Alltag zu integrieren, und zwar öfter als 2 bis 3x die Woche. Dafür hab ich auch gestimmt.

Wenn man Treppen steigen, mit dem Rad zur Arbeit fahren etc. mitzählt, kann man sogar jeden Tag was machen.

Ich persönlich hab ne 40h-Stunde, und da bleibt ganz locker genügend Zeit übrig, 3x die Woche oder öfter ins Fitnessstudio zu gehen. Und am Wochenende ist sowieso genügend Zeit.

Die Frage oder das Problem ist dann noch, ob jeden Tag Sport überhaupt Sinn macht oder langfristig durchzuhalten ist. Bei mir hat sich das Ganze bei 3 bis 4x die Woche eingependelt. Vernünftige Erhohlung oder mal ne Pause wegen Muskelkater müssen auch sein. An den "freien Tagen" hau ich mich dann ganz ohne schlechtes Gewissen direkt auf die Couch, wenn ich nach Hause komme!

Und in den Alltag integrieren: Ich mach das so, dass ich die Sportklamotten gleich mit zur Arbeit nehme. Da besteht dann nicht die Gefahr, dass ich's mir noch mal anders überlege, wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme. Und direkt vor oder nach dem Training geh ich gleich noch einkaufen, dann ist das gleich mit erledigt.

Wenn ich mir den Weg ins Studio auch noch sparen will, mach ich zu Hause BWEs (Body Weight Exercises). Nach 30 bis 60 Minuten zügigen Zirkeltrainings bin ich total platt, hab mir was Gutes getan und währenddessen sogar noch ferngesehen oder Musik gehört.


MfG - percusso

"Deine Lügen sind wie Bananen, die kommen auch immer in großen gelben Bündeln!" (Leslie Nielsen)


http://www.diaetticker.de/T_3cf7277f3141a2f23e994dc8edc5e3ca.png
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #362778 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Mi, 17 Juni 2009 13:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
jau percusso du sagst es Very Happy

mach ich genauso:

ich bereite alles fürs training am vortag vor. heißt: sporttasche packen, getränk vorbereiten und alles ins auto tun. dann wird am nächsten tag direkt hingefahrn jeden 2ten tag. ohne wenn und aber oder ausnahmen.

an trainingsfreien tagen beweg ich mich auch öfter weniger als 2 meter am stück ^^
das macht ma ga nix.

achja dein ticker find ich toll Very Happy


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining

[Aktualisiert am: Mi, 17 Juni 2009 13:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #363915 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] So, 21 Juni 2009 00:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mm61 ist gerade offline  mm61
Beiträge: 95
Registriert: Juni 2009
Ort: Kassel
Member
Ich wünschte, ich könnte mir hier von jedem einige Scheiben abschneiden.

Der einzige Sport den ich momentan mache, ich zur Straßenbahn gehen und versuchen so viel wie möglich zu Fuß zu erledigen und das auch nur, weil ich meinen Führerschein abgeben mußt für einen Monat Confused

Wie motiviert ihr euch denn bitte?


Grösse: 171 cm
Start 20.06.2009 106,8 kg
1. Ziel U105 - erreicht am 27.Juni 2009
2.Ziel U100 - erreicht am

Wiegeergebnis 1.Woche: -2,4kg!

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/64195/.png
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #364066 ist eine Antwort auf Beitrag #363915] So, 21 Juni 2009 19:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lisa
Beiträge: 2298
Registriert: März 2009
Senior Member
mm61 schrieb am So, 21 Juni 2009 00:09

Ich wünschte, ich könnte mir hier von jedem einige Scheiben abschneiden.

Der einzige Sport den ich momentan mache, ich zur Straßenbahn gehen und versuchen so viel wie möglich zu Fuß zu erledigen und das auch nur, weil ich meinen Führerschein abgeben mußt für einen Monat Confused

Wie motiviert ihr euch denn bitte?


Hey,

dass du viel zu Fuß machst ist doch schon mal gut. Dann mach es am besten weiter, wenn du deinen führerschein wieder hast Wink

Ich persönlich mache nicht regelmäßig Sport, aber ich denke man sollte sich eine Sportart suchen, die einem auch Spass macht, denn sonst wird man ganz schnell wieder frustriert!

Smile
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #364302 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Mo, 22 Juni 2009 11:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
percusso ist gerade offline  percusso
Beiträge: 143
Registriert: April 2009
Senior Member
Hallo mm61,

also Motivation ist echt ein Thema für sich. Da ist schon so viel drüber gesagt und geschrieben worden, aber letzten Endes muss jeder für sich herausfinden, was funktioniert.
Meiner Meinung nach braucht man dazu auch keine Ratgeber zu lesen oder einen Tschaka!-Coach zu bezahlen.

Wie ich mich motiviere:

Wenn ich Sport mache, tue ich mir damit etwas Gutes!
Stoffwechsel, Kreislauf, Abwehrkräfte, Figur, Lebenserwartung - alles profitiert davon. Wenn ich mir das ab und zu wieder ins Gedächtnis rufe, fällt es mir leichter, aufs Rad zu steigen oder ins FS zu gehen.

Sport gehört zum Tagesablauf!
Ich fand es anfangs auch erschütternd, dass ich mich mindestens eine halbe Stunde am Tag quälen muss, wenn ich was erreichen will. Aber es geht leider nicht anders. Und siehe da, nach einer Weile war's auf einmal gar keine Quälerei mehr, sondern hat manchmal sogar Spaß gemacht. Sport ist mir auf jeden Fall zur Gewohnheit geworden, ist mehr die Regel als die Ausnahme. Dahin zu kommen, ist wirklich ein hartes Stück Arbeit gewesen, aber irgendwann hat's Klick gemacht, und Sport war normaler Bestandteil des Tages.

Ansonsten habe ich für mich festgestellt, gute Vorsätze usw. funktionieren nicht. Ich muss einfach anfangen, hier und jetzt und nicht nächste Woche. Ich hab ewig überlegt, was ich für Sport machen soll, wie ich das zeitlich überhaupt hinkriege usw. Davon allein ist natürlich nichts passiert. Dann hab ich mit einer RIESENMENGE Überwindung zum ersten Mal im Studio trainiert, dann noch mal, dann noch mal. Jedes Mal hat's ein bisschen weniger Überwindung gekostet. Das tatsächlich anfangen und wirklich JETZT was machen war das schwerste.


MfG - percusso

"Deine Lügen sind wie Bananen, die kommen auch immer in großen gelben Bündeln!" (Leslie Nielsen)


http://www.diaetticker.de/T_3cf7277f3141a2f23e994dc8edc5e3ca.png

[Aktualisiert am: Mo, 22 Juni 2009 11:56]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #364304 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Mo, 22 Juni 2009 12:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 21906
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
finde ich ganz gut beschrieben. Am Anfang muss man da einfach durch.
Nachher wird es immer besser, weil man auch merkt wie man mehr mehr trainiert ist. Nachher wird es zur Gewohnheit und im besten Fall hat man richtig Spaß daran


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #364320 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Mo, 22 Juni 2009 12:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
percusso ist gerade offline  percusso
Beiträge: 143
Registriert: April 2009
Senior Member
Was ich noch sagen wollte: Gestern habe ich KEINEN Sport gemacht, obwohl ich mir 1h Sport vorgenommen hatte und auch mehr als genug Zeit gehabt hätte. Und Anfang des Monats hab ich's sogar mal ne ganze Woche schleifen lassen. So auf Knopfdruck funktioniert das eben auch alles nicht...

Aber wenn die Grundeinstellung stimmt, und wenn man erst mal "in Gange" ist, fällt's auch viel leichter, nach einem Motivationstief wieder loszulegen.

Was mir auch aufgefallen ist: Ich mache oft Sport, obwohl ich eigentlich gar nicht will. Ich geh dann echt mit richtig mieser Laune ins Fitnessstudio und hab keinen Bock, mich zu quälen. Aber wenn ich erst mal da bin, ist das sofort vergessen, und danach bin ich richtig stolz, dass ich mich überwunden hab. Irgendwie wollte ich dann also doch...
Wie so eine Art inneres Pflichtgefühl, komische Sache. In dem Moment spielt's dann auch keine Rolle, ob ich grad Lust hab oder nicht. Aber wie gesagt, immer klappt das auch nicht. Sollte nur nicht allzu oft sein.


MfG - percusso

"Deine Lügen sind wie Bananen, die kommen auch immer in großen gelben Bündeln!" (Leslie Nielsen)


http://www.diaetticker.de/T_3cf7277f3141a2f23e994dc8edc5e3ca.png
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #364354 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Mo, 22 Juni 2009 14:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 21906
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Mit geht das oft beim laufen so wenn das Wetter schlecht ist. Das kostet mich vor allem in Winter oft Überwindung los zulaufen. Aber nacht 5 min ist alles vergessen. Und wenn ich dann hinterher unter der warmen Dusche stehe, dann fühle ich mich richtig wohl

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #364441 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Mo, 22 Juni 2009 17:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
micha_muc ist gerade offline  micha_muc
Beiträge: 3695
Registriert: Juni 2008
Ort: München
Senior Member
was mir hilft ist eine regelmäßigkeit und feste termine beim sport, wie montag 18:00 uhr ist bauchworkout, dienstag 21:00 uhr tanzen, mittwoch 18:30 uhr basketball usw. da entsteht so ein kleiner zwang und man kann es perfekt in seinem terminkalender mit einplanen. vor allem sehen die kollegen das diese zeiten schon gebucht sind und wichtige meetings werden auf andere termine gelegt.

micha


Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #364442 ist eine Antwort auf Beitrag #364441] Mo, 22 Juni 2009 17:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mm61 ist gerade offline  mm61
Beiträge: 95
Registriert: Juni 2009
Ort: Kassel
Member
Oh wow, ich bin begeistert, wieviel Antworten ich erhalten habe.
Das ist wirklich super lieb ein ganz großes Danke an alle.

Ich denke ich werde walken. Hab da so eine Tabelle aus meinen alten Sportzeitschriften gefunden, die zeigt wie man als Neuling starten kann und sich langsam ein richtiges Programm erarbeiten kann.

Nur Ernährung alleine bringt eben nichts oder nur wenig, denke ich.

Nochmal Danke!


Grösse: 171 cm
Start 20.06.2009 106,8 kg
1. Ziel U105 - erreicht am 27.Juni 2009
2.Ziel U100 - erreicht am

Wiegeergebnis 1.Woche: -2,4kg!

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/64195/.png
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #364443 ist eine Antwort auf Beitrag #364442] Mo, 22 Juni 2009 18:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
mm61 schrieb am Mo, 22 Juni 2009 17:59


Nur Ernährung alleine bringt eben nichts oder nur wenig, denke ich.




yep Wink


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #365560 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Do, 25 Juni 2009 14:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
percusso ist gerade offline  percusso
Beiträge: 143
Registriert: April 2009
Senior Member
Hallo zusammen,

kurze Vorrede, dann komm ich auf den Punkt. Also: ich arbeite im 3. Stock und bin passionierter Fahrstuhlfahrer. Ein Kollege von mir, der viel Rad fährt und läuft (sogar Marathon!), zieht mich damit gern auf. Von wegen: "Ja, ja, im Fitnessstudio stundenlang abstrampeln, aber hier bloß nicht die Treppe nehmen. Könnte ja anstrengend sein." Ist ein ganz netter Kollege, und er meint das auch nicht unbedingt ernst... Aber Recht hat er schon, wenn ich ehrlich bin.
Dazu kommt, dass der Fahrstuhl hier ganz schön rumspinnt. An manchen Tagen fährt der echt wohin er will und man braucht i.d.R. viel länger als zu Fuß.

Daher habe ich beschlossen, die nächsten 2 Wochen erst mal Treppen zu steigen. Aus Prinzip.

Ich mag Treppensteigen nicht besonders, eigentlich überhaupt nicht. Deswegen sehe ich das auch als kleine Übung an, mal was zu tun, worauf ich überhaupt keine Lust habe.

Ist zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber neben Rad fahren und zu Fuß gehen sicherlich eine der besten Möglichkeiten, ein kleines bisschen Sport so ganz nebenbei zu machen.


MfG - percusso

"Deine Lügen sind wie Bananen, die kommen auch immer in großen gelben Bündeln!" (Leslie Nielsen)


http://www.diaetticker.de/T_3cf7277f3141a2f23e994dc8edc5e3ca.png
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #365563 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Do, 25 Juni 2009 15:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
och, wenn manŽs so macht wie ich und grundsätzlichen jeden Aufzug übersieht und somit jeden Tag mind. 1x bis in den 9. Stock läuft, ist das schon mehr, als ein Tropfen auf den heißen Stein Wink

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #365566 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Do, 25 Juni 2009 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 21906
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
was mir so aufällt ist das seit ich fitter bin einfach auch vieles mir dem Rad mache. Und ich fahre einfach auch viel mehr unterwegs. Weil es einfach auch kein Ding ist mal eben zu Markt zu fahren oder noch einen weitern Laden anzusteuern. das hätte ich früher einfach nicht gemacht. Sind sicher auch jeden Tag 5km rad. Aufs Jahr gerechnet ist das schon nicht unerheblich

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Ist es möglich Sport in den Alltag zu integrieren [Beitrag #365587 ist eine Antwort auf Beitrag #43369] Do, 25 Juni 2009 16:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
mm61 ist gerade offline  mm61
Beiträge: 95
Registriert: Juni 2009
Ort: Kassel
Member
Also da ich Wohnungen vermiete und eigentlich jeden Tag Besichtigungen habe, muß ich echt am Tag hunderte von treppen steigen. normalerweise sollte ich 30kg wiegen, bei den vielen treppen Smile)
Aber ich bin immer so verdammt hungrig Sad(


Grösse: 171 cm
Start 20.06.2009 106,8 kg
1. Ziel U105 - erreicht am 27.Juni 2009
2.Ziel U100 - erreicht am

Wiegeergebnis 1.Woche: -2,4kg!

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/64195/.png
Vorheriges Thema: Der Weihnachtsspeck
Nächstes Thema: Welche Diät macht Ihr?
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Sa Okt 24 17:16:43 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01269 Sekunden