Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Heutige Beiträge (AUS)  | Unbeantwortete Beiträge (AN)

Forum: Backen
 Thema: Großes Treberbrot
Großes Treberbrot [Beitrag #603609] Mi, 28 Juli 2021 11:45
Agnes Z.
Beiträge: 4787
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Treberbrot-Rezept Mein Grundrezept klappt immer - backe immer ein großes Brot und friere es portionsweise ein - Setze den Teig immer am frühen Abend/späten Nachmittag an und backe das Brot auch am nächsten Nachmittag
ACHTUNG fürs Abendessen ist der Backofen dann auch eventuell besetzt oder einfach die Restwärme ausnutzen

Der Teig wiegt ca. 2.521 g - das fertige Brot wiegt ca. 1.875 g

Man braucht
sehr große Schüssel
Klarsichtfolie zum abdecken
Alufolie - sonst wird das Brot in der Backform von oben zu dunkel
Küchenwaage
Bratenthermometer - bei 98 Grad ist es nicht klettschig - mache es aber ohne, da ich meinen Backofen und Rezept ja kenne
Backpapier oder Polenta - je nach Backform
*Gusseisernen Topf mit Deckel - dann braucht man noch Polenta als Trennmittel für den Boden und das Geschirrtuch zum Formen des Brotes in das mit Polenta bestreutes Tuch einschlagen oder andere Form*
*grössere gerade Königskuchen- oder Brotform - am besten einen Sauerteig-resistente - da ich die nicht habe, nehme ich leicht eingefettetes Backpapier, dass ich oben mit dem überstehendem Backpapier verschliesse und mit Alufolie (matte Seite nach aussen) abdecken, die Alufolie kann man ja auch immer wieder verwenden.

500g Treber - nicht zu trocken und nicht zu nass - am besten zu unterst in die Schüssel geben
350g Roggenmehl 997
325g Dinkelvollkornmmehl - manchmal muss man je nach Mehl noch 25 ml Wasser dazu geben - brauchte ich bis jetzt noch nie
325g Weizenmehl 550
30g Backmalz - gut mit dem Kochlöffel (mit Loch) und dem Mehlen vermischen
24g Salz
1 Würfel frische Hefe (40g) in eine Mehlkuhle reinbröckeln
0,5l Bier bei Zimmertemperatur aufgiessen und 15 Minuten stehen lassen
Nun zu Beginn mit dem Kochlöffel (mit Loch) die Hefe in dem Bier aufrühren und weiter zu einem homogenen Teig verrühren und danach mit der Hand verkneten. Man kann auch ein Küchenmaschine nehmen, doch ich mag den Teigkontakt.

Teig gut mit Folie und Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken, 24 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, kümmere mich auch nicht weiter drum. So 2 Stunden vor dem Backen setze ich den Teig ohne weitere Bearbeitung in die Form. Beim Backen im Topf den Topf mit anheizen (das Anheizen dauert dann etwas länger) und dann den Topf aus dem Ofen nehmen und den Teig aus dem Tuch auf das ganz dünne Polentabett fallen lassen. Deckel drauf und ab auf das Gitter in den Backofen.

Backofen O+U-Hitze auf 225 Grad vorheizen und auf mittlerer Schiene 2,5 Stunden backen.

Nach dem Backen nehme ich das Brot aus der Form und lasse es auf einem Kuchenrost abkühlen. Am nächsten Morgen kann man es also problemlos mit einer Brotschneidemaschine schneiden. Mit dem üblichen Brotmesser ist es schon ein echter Kraftakt. Die Kruste ist schön knusprig. Das Brot hat nur einen Nachteil, es ist so lecker, dass einem die gekauften Brote nur noch bedingt richtig gut schmecken. Nehme auch oft mehr Dinkelvollkornmehl und verringere dann entsprechend das Weizenmehl. Oder nehme mehr Treber wenn er sehr trocken ist. Da kann man gern etwas spielen, auch mit dem Vollkornanteil.

Wünsche gutes Gelingen und Appetit


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
5.Etappenziel-5kg wer weiss wann - einfach dran bleiben

[Aktualisiert am: Mi, 28 Juli 2021 11:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Backen mit Treber
Backen mit Treber [Beitrag #603607] Mi, 28 Juli 2021 11:19
mellina ist gerade offline  mellina
Beiträge: 43
Registriert: Juli 2010
Member
index.php/fa/31657/0/

wie gesagt, das ist aus einem Buch, ich hoffe, das darf man so veröffentlichen, sonst müsste ich es nochmal abschreiben.

HINWEIS: Die angegebenen 32 Stück a. 70 g stimmen nicht.
Bei abgewogenen 70 g Teig pro Stange kommen genau 16 Stück raus.

Liebe Grüße

[Aktualisiert am: Mi, 28 Juli 2021 11:42]

Den Beitrag einem Moderator melden




aktuelle Zeit: Mi Aug 04 11:11:19 CEST 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00864 Sekunden