Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon?
Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1455] Sa, 11 September 2004 10:27 Zum nächsten Beitrag gehen
Stephi ist gerade offline  Stephi
Beiträge: 583
Registriert: September 2004
Ort: Dortmund
Senior Member

Was haltet ihr davon Nahrungsergänzungsmittel zu euch zu nehmen, also Vitamine, L-Carnithin und ähnliches zusätzlich zur normalen Ernährung einzunehmen???

1,64m klein (größer als die meisten Gartenzwerge aber damit hat sichs auch schon)

Traumgewicht: 55,0kg

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1459 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Sa, 11 September 2004 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HzweiO ist gerade offline  HzweiO
Beiträge: 49
Registriert: September 2004
Member
Ergänzer sind doch das Eingeständnis dafür, dass man bei der Ernährung versagt hat. Sad

Ärztliche, medizinische Verordnungen sind von der letzen Aussage unberührt. Wink

Holger
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1461 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Sa, 11 September 2004 11:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20889
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hält jedoch nicht viel von derartigen Pülverchen und Tabletten. "Bei einer gesunden, ausgewogenen Ernährung bekommt der Körper alles, was er braucht", sagt Isabelle Keller von der DGE. Grundsätzlich gelten für den Sportler die Prinzipien einer vollwertigen Ernährung: Eine fettarme, abwechslungsreiche Kost mit einem hohen Anteil komplexer Kohlenhydrate und reichlich Gemüse und Obst tut es auch


aus:
http://www.sportunterricht.de/lksport/sportern3ab.html

siehe auch:
http://www.landwirtschaft-mlr.baden-wuerttemberg.de/ernaehru ng/ern/sportler/nahrungsergaenzung.htm

Wenn man mit normalen essen nicht die Nahrungsmittel aufnehmen könnte dann wäre meiner Meinung nach die Entwicklungsgeschichte des Menschen undenbar. Heute bekommen wir alle Möglichen Nahrungsmittel zu jeder Jahreszeit frisch und in einer unwahrscheinlichen Auswahl.
Vin dieser Versorung konnte der Mensch jahrtausende lang nur träumen und jeztz plötzlich sollen wir Nahrungsergänzungsmittel benötigen. Das ist für mich einfach unlogisch


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1462 ist eine Antwort auf Beitrag #1461] Sa, 11 September 2004 11:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stephi ist gerade offline  Stephi
Beiträge: 583
Registriert: September 2004
Ort: Dortmund
Senior Member

Ich selber nehme normalerweise keine Nahrungsergänzungen (mehr) zu mir. Mein Trainer hat mir davon abgeraten. Lediglich eine gute Dosis Magnesium hilft mir manchmal gegen Muskelkater (aufgelöst in O-Saft). Das wars aber schon.
Mein Blutbild ist soweit ok - nicht wer weis wie toll aber vollkommen ausreichend.
Mein Freund nimmt regelmäßig ein Multivitaminpräparat, Vitamin C und Magnesium ein. Er treibt auch viel Sport und kann seiner Meinung nach gar nicht so viel futtern wie er eigentlich an Nährstoffen braucht.
Auch er hat letztens ein Blutbild machen lassen. Eines muß man sagen: es ist ganz ausgezeichnet.


1,64m klein (größer als die meisten Gartenzwerge aber damit hat sichs auch schon)

Traumgewicht: 55,0kg

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1530 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Sa, 11 September 2004 16:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RIKER ist gerade offline  RIKER
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Wagrische Halbinsel
Junior Member
Also bei einer gesunden Ernährung ist sowas vollkommen überflüssig.

L-Carnitin - als "neus Wundermittel" im Fettabbau ist auch nicht das was es verspricht. L-Carnitin ist ein Körpereigener Stoff, der langfaserige Fettzellen aufspaltet zur Energiegewinnung. Das L-Carnitin aus dem Geschäft ist syntetisch hergestellt und hat sogut wie keinen Einfluss auf den Stoffwechsel. Ein bischen Bewegung im bereich der Trainings-Pulsfrequenz hat einen wesentlich effektiveren Einfluss auf den Fettabbau.


Grüßle,
RIKER
*******************
Startgewicht am 14.04.04 - 230,0
Aktuell - 157,8
*******************
Mein neues Board"
Mein altes Board"
Mein Profil"

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1531 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Sa, 11 September 2004 16:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AnAsTaS|a ist gerade offline  AnAsTaS|a
Beiträge: 305
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich nehm entweder Magnesium Brausetabletten zu mir oder so Magnesium kapsel, die mir mein Arzt mal verschrieben hat. Während meiner Diäten hatte ich bisher immer Wadenkrämpfe, bei meiner jetzigen Diät, die schon zwei Monate andauert, zum Glück erst einmal.
Irgendwie scheine ich nicht genügend magnesium über die nahrung aufzunehmen. Ansonsten sind Vitamin Pillen udn sowas eigentlich quatsch. Jeden Tag etwas Obst/Gemüse und dann passts schon ^^
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1532 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Sa, 11 September 2004 16:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
NTFMaeuschen ist gerade offline  NTFMaeuschen
Beiträge: 1196
Registriert: September 2004
Ort: Nürnberg
Senior Member

Also ich finde auch, dass man bei einer gesunden ausgewogenen Ernährung auf solche "Mittel" nicht mehr zurückgreifen müsste.
Ich selbst trinke seit 2 Wochen ca. eine in Wasser aufgelöste Vitamin-C Tablette. Schaden kanns bestimmt nicht. Fühl mich dann fitter ... Und da ich nicht sooo der Obst-/Gemüseesser bin gleich ich das eben damit etwas aus.

LG, Dani


Liebe Grüße,
Dani



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wyEtPKR/weight.png



"Langsam aber sicher zum Ziel"
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1533 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Sa, 11 September 2004 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RIKER ist gerade offline  RIKER
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Wagrische Halbinsel
Junior Member
Das sehe ich auch als voll Ok an. Manche die ich kenne schütten sich mit Vitaminpillchen zu und wundern sich warum sie mal dieses und mal das Leiden haben. Leider meinen sie, das ein Überversorgung des Körpers mit Vitaminen nicht schaden kann. Wenn die wüssten wie sie sich doch irren. Aber mehr las gute Ratschläge und Hilfe anbieten kann man ja nicht.

Grüßle,
RIKER
*******************
Startgewicht am 14.04.04 - 230,0
Aktuell - 157,8
*******************
Mein neues Board"
Mein altes Board"
Mein Profil"

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1535 ist eine Antwort auf Beitrag #1533] Sa, 11 September 2004 16:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
NTFMaeuschen ist gerade offline  NTFMaeuschen
Beiträge: 1196
Registriert: September 2004
Ort: Nürnberg
Senior Member

Nee mehr kann man nicht machen ...

Dann müssen sie Ihre Erfahrungen eben selbst machen.

Wobei auch jeder Mensch anders reagiert.


Liebe Grüße,
Dani



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wyEtPKR/weight.png



"Langsam aber sicher zum Ziel"
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1553 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Sa, 11 September 2004 17:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
stine ist gerade offline  stine
Beiträge: 6488
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich glaub auch, dass bei ausgewogener, gesunder Ernährung der Körper bei normaler Belastung genug von allen Vitaminen und Mineralstoffen bekommt. Besonders deshalb, weil man gerade da Ballaststoffe und Obst und Gemüse in größeren Mengen zu sich nimmt. Das gilt natürlich nur für gesunde Menschen. Defizite aus anderen Gründen muss man natürlich ausgleichen. Es schadet sicher auch nicht, in der kalten nassen Jahreszeit mal ein Vitamin C Präparat zu nehmen.
Stine



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wDKAmc9/weight.png

Du kannst deine Vergangenheit nicht verändern
Aber du kannst die Art verändern, wie du mit ihr umgehst
Mein Tagebuch
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1555 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Sa, 11 September 2004 17:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RIKER ist gerade offline  RIKER
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Wagrische Halbinsel
Junior Member
Vitamin C ist immer Ok weil der Körper durch zuviel Vitamin C keinen Schaden nimmt. Alles überschüssige wird auf normalem Wege wieder ausgeschieden.

Grüßle,
RIKER
*******************
Startgewicht am 14.04.04 - 230,0
Aktuell - 157,8
*******************
Mein neues Board"
Mein altes Board"
Mein Profil"

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1809 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mo, 13 September 2004 09:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Ich habe eigentlich immer nur dann Nahrungsergänzung genommen, wenn ich mich übel ernährt habe, aber leistungsfähig sein musste (starker Unistress gepaart mit Heißhunger und sonstiger Appetitlosigkeit).
Da habe ich sowohl ein Rundum-Präparat (sowas wie Centrum) und Schüssler-Salze genommen (letztere auch, um von keinem Arzt identifizierbare Beschwerden / Schmerzen zu bekämpfen).
Aber ich denke solang man sich gesund ernährt, kann man sich sowas wirklich sparen. Multivit-Brausetabletten trink ich aber trotzdem, weil ich den Geschmack mag Wink


*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1827 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mo, 13 September 2004 09:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AnAsTaS|a ist gerade offline  AnAsTaS|a
Beiträge: 305
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich habe nun seid etwa einer Woche ziemliche Kreislaufprobleme, mir wird dauernd schwarz-vor-Augen und ich weiss nicht warum... ich bekomme Mangelerscheinungen wie Kopfschmerzen ... okay das war gestern, weil ich gestern auch nur sehr wenig gegessen habe ...

aber ansonsten ? Irgendwie bin ich nur noch müde und weiss nicht mal wieso .... jemand ne Ahnung wovon sowas kommen kann ?

Ich vermute irgendwie, dass das wetter damit zusammenhängt, denn hier regnet es immer nen Tag und dann isses wieder so warm ... aber genau weiss ich bisher nicht, wovon meine Probleme kommen ?
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1833 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mo, 13 September 2004 09:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
das einzige, was ich nehme ist Kieselerde, damit meine Fingenägel nicht mehr so schnell abbrechen, aber ansonst ab und zu mal Calzium, wenn mich die Mücken ganz arg verstochen haben....

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1839 ist eine Antwort auf Beitrag #1809] Mo, 13 September 2004 10:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RIKER ist gerade offline  RIKER
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Wagrische Halbinsel
Junior Member
TeeJunkie schrieb am Mon, 13 September 2004 09:26

Ich habe eigentlich immer nur dann Nahrungsergänzung genommen, wenn ich mich übel ernährt habe, aber leistungsfähig sein musste (starker Unistress gepaart mit Heißhunger und sonstiger Appetitlosigkeit).
Da habe ich sowohl ein Rundum-Präparat (sowas wie Centrum) und Schüssler-Salze genommen (letztere auch, um von keinem Arzt identifizierbare Beschwerden / Schmerzen zu bekämpfen).
Aber ich denke solang man sich gesund ernährt, kann man sich sowas wirklich sparen. Multivit-Brausetabletten trink ich aber trotzdem, weil ich den Geschmack mag Wink


Hast Du mal nen Vitaminstatus machen lassen ??


Grüßle,
RIKER
*******************
Startgewicht am 14.04.04 - 230,0
Aktuell - 157,8
*******************
Mein neues Board"
Mein altes Board"
Mein Profil"

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1840 ist eine Antwort auf Beitrag #1839] Mo, 13 September 2004 10:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RIKER ist gerade offline  RIKER
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Wagrische Halbinsel
Junior Member
RIKER schrieb am Mon, 13 September 2004 10:07

TeeJunkie schrieb am Mon, 13 September 2004 09:26

Ich habe eigentlich immer nur dann Nahrungsergänzung genommen, wenn ich mich übel ernährt habe, aber leistungsfähig sein musste (starker Unistress gepaart mit Heißhunger und sonstiger Appetitlosigkeit).
Da habe ich sowohl ein Rundum-Präparat (sowas wie Centrum) und Schüssler-Salze genommen (letztere auch, um von keinem Arzt identifizierbare Beschwerden / Schmerzen zu bekämpfen).
Aber ich denke solang man sich gesund ernährt, kann man sich sowas wirklich sparen. Multivit-Brausetabletten trink ich aber trotzdem, weil ich den Geschmack mag Wink


Hast Du mal nen Vitaminstatus machen lassen ??



Huch, sorry !!! Hab den falschen Beitrag zitiert *gg*


Grüßle,
RIKER
*******************
Startgewicht am 14.04.04 - 230,0
Aktuell - 157,8
*******************
Mein neues Board"
Mein altes Board"
Mein Profil"

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1841 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mo, 13 September 2004 10:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Damals als es mir schlecht ging? Es ist ein Blutbild gemacht worden, ich war beim Lungenfacharzt, Röntgen, Sauerstoffmessung im Blut,... ach keine Ahnung es ist ungefähr alles gemacht worden mit dem Ergebnis "jaja Sie simulieren" (nett verpackt).

EDIT: ahso ich war gar nicht gemeint Wink


*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/

[Aktualisiert am: Mo, 13 September 2004 10:09]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1842 ist eine Antwort auf Beitrag #1827] Mo, 13 September 2004 10:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RIKER ist gerade offline  RIKER
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Wagrische Halbinsel
Junior Member
AnAsTaS|a schrieb am Mon, 13 September 2004 09:50

Ich habe nun seid etwa einer Woche ziemliche Kreislaufprobleme, mir wird dauernd schwarz-vor-Augen und ich weiss nicht warum... ich bekomme Mangelerscheinungen wie Kopfschmerzen ... okay das war gestern, weil ich gestern auch nur sehr wenig gegessen habe ...

aber ansonsten ? Irgendwie bin ich nur noch müde und weiss nicht mal wieso .... jemand ne Ahnung wovon sowas kommen kann ?

Ich vermute irgendwie, dass das wetter damit zusammenhängt, denn hier regnet es immer nen Tag und dann isses wieder so warm ... aber genau weiss ich bisher nicht, wovon meine Probleme kommen ?


Hast Du mal einen Vitamin-Status machen lassen ??


Grüßle,
RIKER
*******************
Startgewicht am 14.04.04 - 230,0
Aktuell - 157,8
*******************
Mein neues Board"
Mein altes Board"
Mein Profil"

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1843 ist eine Antwort auf Beitrag #1841] Mo, 13 September 2004 10:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RIKER ist gerade offline  RIKER
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Wagrische Halbinsel
Junior Member
TeeJunkie schrieb am Mon, 13 September 2004 10:09

Damals als es mir schlecht ging? Es ist ein Blutbild gemacht worden, ich war beim Lungenfacharzt, Röntgen, Sauerstoffmessung im Blut,... ach keine Ahnung es ist ungefähr alles gemacht worden mit dem Ergebnis "jaja Sie simulieren" (nett verpackt).

EDIT: ahso ich war gar nicht gemeint Wink


*gg* ne, sorry Wink


Grüßle,
RIKER
*******************
Startgewicht am 14.04.04 - 230,0
Aktuell - 157,8
*******************
Mein neues Board"
Mein altes Board"
Mein Profil"

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1850 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mo, 13 September 2004 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AnAsTaS|a ist gerade offline  AnAsTaS|a
Beiträge: 305
Registriert: September 2004
Senior Member
Ne habe ich noch net machen lassen. wo kann man denn so etwas machen lassen und wozu ist das gut ? Also an vitaminen fehlt es mir bestimmt nicht Smile
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1852 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mo, 13 September 2004 10:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RIKER ist gerade offline  RIKER
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Wagrische Halbinsel
Junior Member
Das kannst Du über Deinen Hausarzt machen lassen. Ich dacht auch immer ich sei gut versorgt. Der Test ergab starke Unterversorgung an Vitamin B1 und Folsäure.

Grüßle,
RIKER
*******************
Startgewicht am 14.04.04 - 230,0
Aktuell - 157,8
*******************
Mein neues Board"
Mein altes Board"
Mein Profil"

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #1897 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mo, 13 September 2004 12:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bineMaja ist gerade offline  bineMaja
Beiträge: 1980
Registriert: September 2004
Ort: Wien
Senior Member
Hi!

Also ich hab noch nie sowas gebraucht, eine zeit lang meinte meine mutter sie tut uns was gutes und dann mussten wir dieses sanostol oder so ähnlich schlucken. das haben wir ziemlich schnell verweigert.

ICh hatte noch nie irgendwelche Mängel, meine Blutbilder waren bis jetzt auch immer ziemlich ok. wozu also?

lg
bineMaja


Die meisten Menschen haben kapituliert, die wenigsten sind gescheitert - Henry Ford
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #2168 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Di, 14 September 2004 08:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AnAsTaS|a ist gerade offline  AnAsTaS|a
Beiträge: 305
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich habe gestern mal Biovit A-Z gekauft. Eine Tablette am Tag wird ja wohl nicht schaden. Vielleicht gehts mir ja damit nach ner Weile wieder besser. falls nicht, dann werde ich wohl mal den Arzt aufsuchen müssen. Very Happy
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #2824 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Do, 16 September 2004 13:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Ich nehme als Vielsportler Magnesium, da ich sonst Wadenkrämpfe bekomme und meine Muskeln dann auch eine kürzere Regenerationsphase haben. Ich musste auch mal Eisen einnehmen, da ich nach 3 OP's in 9 Monaten einen ganz hohen Eisenmangel hatte. Ansonsten nehme ich keine Zusätze.

Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #3325 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] So, 19 September 2004 00:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Flory ist gerade offline  Flory
Beiträge: 26
Registriert: September 2004
Ort: Nähe Hamburg
Junior Member
Hallo zusammen,

wenn man sich ausgewogen ernährt und NICHT ABNEHMEN WILL, beommt man sicherlich genug Vitamine und Mineralstoffe und braucht keine Zusatzpräparate.

Beim Abnehmen kann das jedoch ganz anders aussehen:
Weniger Kalorienzufuhr heißt nämlich auch weniger Vitamine und Mineralstoffe!
Gerade Leute, die dann sehr wenig essen, geraten schnell in einen Mangel, was z.B. auch die Symptome bei dir, Anastasie, erklären könnte.

Wenn man nur ein paar Kilo verlieren will, wirkt sich ein vorübergehendes Vitamindefizit wahrscheinlich nicht so schlimm aus. Bei größerer und langfristiger Gewichtsabnahme würde ich aber auf jeden Fall regelmäßig ein Vitaminpräparat nehmen.

Ich habe selbst gesehen, wie sich die Nährstoffversorgung des Körper verschlechtert, wenn man sich bei mäßig reduzierter Kost mal nicht ganz so optimal ernährt. Bei mir wird nämlich wöchtenlich - neben Gewicht, KFA etc. - auch die "Zellernährung" gemessen, die die Nährstoffversorgung der Körperzellen widerspiegelt.

Ich nehme deshalb zur Zeit täglich etwa 2 Tl. eines Pflanzenextraktes, der viele wichtige Vitamine und Spurenelemente sowie sekundäre Pflanzenstoffe enthält.
Dadurch bleibt die Zellernährung im grünen Bereich.

LG Flory
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #4157 ist eine Antwort auf Beitrag #1827] Mi, 22 September 2004 20:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hase81 ist gerade offline  hase81
Beiträge: 102
Registriert: September 2004
Ort: Tirol, Österreich
Senior Member

AnAsTaS|a schrieb am Mon, 13 September 2004 09:50

Ich habe nun seid etwa einer Woche ziemliche Kreislaufprobleme, mir wird dauernd schwarz-vor-Augen und ich weiss nicht warum... ich bekomme Mangelerscheinungen wie Kopfschmerzen ... okay das war gestern, weil ich gestern auch nur sehr wenig gegessen habe ...

aber ansonsten ? Irgendwie bin ich nur noch müde und weiss nicht mal wieso .... jemand ne Ahnung wovon sowas kommen kann ?

Ich vermute irgendwie, dass das wetter damit zusammenhängt, denn hier regnet es immer nen Tag und dann isses wieder so warm ... aber genau weiss ich bisher nicht, wovon meine Probleme kommen ?



was ist mit deiner schilddrüse?? ich z.b. hab eine unterfunktion und bin auch immer angeschlagen und das mit dem kreislauf kenn ich auch.
hast du das mal untersuchen lassen??


http://www.arcat.it/areakids/winnie/thm_winnie-pooh2.jpg

Die Freundschaft ist eine Kunst der Distanz - so wie die Liebe eine Kunst der Nähe ist!!


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;128;1;0/c/-1/t/-6/k/96ec/weight.png


Neubeginn am 10.04.2006: 66,6 kg
aktuelles Gewicht (16.04.06: 65,4 kg)
Alter: 25
Größe: 1,68 m

Hasenbuch
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #4168 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mi, 22 September 2004 21:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AnAsTaS|a ist gerade offline  AnAsTaS|a
Beiträge: 305
Registriert: September 2004
Senior Member
Nein, aber ich glaube, dass ich mich beim Arzt mal durchchecken lassen muss. Aber was sage ich meinem Arzt dann ? Soll ich einfach sagen, dass er mal testen soll, ob irgendwas mit meiner Schilddrüse ist ? Momentan gehts mit dem Kreislauf wieder, aber ich weiss natürlich nicht wie lange ...
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #4522 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Fr, 24 September 2004 12:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
hi,

ich gestehe, seit langem regelmäßig mulivitamintabletten zu nehmen... supradyn heissen die.

der grund ist wohl, dass ich auch seit etlichen jahren immer wieder auf diät bin, und wenn ich nicht gerade diät mache, habei ch heißhunger/Fressphasen in der meine ernährung aus schokolade besteht (fast ausschließlich).

ich versuche das freilich zu ändern, aber das ist nicht leicht, wie ihr wist. vorsorglich hab ich immer die vitamine genommen, auch weil angeblich durch die pille mehr gebraucht werden oder so. zudem hab ich dann auch noch die extremen sportphasen...

...wenn ich mir da jetzt so zulese, denke ich, ich bin nur extrem. und zwar immer extrem ungesund... dara gemessen wiederum biŽn ich pumperlxund. vielleicht liegts ja an den vitaminen????


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #4646 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Fr, 24 September 2004 23:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
rosenrot ist gerade offline  rosenrot
Beiträge: 180
Registriert: September 2004
Senior Member
hallo ,

ich nehme im moment omega 3 lachsölkapseln und ab und zu spirulina.
zusätzliche vitamine nehme ich nicht. ich esse im moment recht viel obst und gemüse.
früher brauchte ich oft magnesium, das fehlt mir im moment nicht.
ich trinke viel selbsthergestellten milchkefir.
seitdem ich das trinke fühle ich mich viel fitter.
ich habe seit über 20 jahren mit der schilddrüse zu tun, nehme aber seit märz keine tabletten mehr. ich habe mich mit reiki und ähnlichem behandeln lassen.
mein arzt sagte im märz ,ich soll die tbl. absetzen.

ich hoffe, ihr versteht,was ich meine(bin schon sehr müde)

liebe grüße von rosenrot


jeder winter wird zum frühling

tagebuch von rosenrot
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #42575 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Sa, 04 Juni 2005 18:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Abspeckmaus ist gerade offline  Abspeckmaus
Beiträge: 92
Registriert: Juni 2005
Member
Ich hab immer Calicum Magnesium und Multivitamin Brausetabletten da. Ich tendiere ziemlich schnell so Krämpfen. Auch bei Muskelkater soll Magnesium ja nicht schaden Smile.
Vitamine und Calcium sind ja auch meist ganz gut Smile. So 1-2 mal die Woche mache ich mir so einen mix. Schmeckt ja auch lecker Smile. Natürlich schluck ich das Zeug nicht tonnenweise.
Ab und zu (vor allem wenn ich mal stärkere Blutungen hab) nehm ich auch mal ne Eisentablette (hatte die mal verordnet bekommen und habe noch einige übrig).
Irgendwelche Fatburner-Wundermittel nehme ich allerdings nicht. Es gibt in der Richtung ja nichts, das wirklich anerkannt ist.


Start: Ca 73 kg
03.06.2005: 70,07
http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10721;121;1;0/c/-3.79/t/-12/k/328a/weight.png
Mein Tagebuch Achtung: viel Rumgelaber Smile.
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #111434 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mo, 11 September 2006 17:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BigB ist gerade offline  BigB
Beiträge: 1146
Registriert: September 2006
Ort: Oberallgäu
Senior Member
Ich nehme ein Vitamin-Mineral- was auch immer fuer Frauen einmal am Tag in Kaubonbonform und Omega 3 Fischoel.




http://swlf.lilyslim.com/ByzZp1.png
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #111992 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mi, 13 September 2006 17:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich handhabe das mit den Ergänzungsmitteln ganz flexibel und dann ist es, wie jemand schrieb, tatsächlich ein Eingeständnis mangelhafter Ernährung. Wenn ich zum Beispiel ein oder zwei Tage kaum Obst und Gemüse gegessen habe, dann löse ich mir mal eine Multivitamin-Tablette auf. Oder eine Magnesium-Tablette, wenn ich besonders anstrengenden Sport gemacht habe. Aber weder tu ich das regelmäßig, noch glaube ich, dass es WIRKLICH nötig ist, aber es gibt ein gutes Gefühl. Wink
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #112482 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Fr, 15 September 2006 17:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
gesundheitsapostel 62 ist gerade offline  gesundheitsapostel 62
Beiträge: 2
Registriert: September 2006
Junior Member
Hallo Freunde, ich bin neu hier und habe das Forum eher aus Zufall gefunden und bin direkt bei diesem Thema angelangt.
Ich habe zu Nahrungsergänzungsmitteln eine differenzierte Meinung, die sicherlich überwiegend ins Positive geht und die hier einmal kundtun möchte.
Grundsätzlich gebe ich den Usern recht, die sagen, dass bei einer vernünftigen und ausgewogenen Ernährung ein Nahrungsergänzungsmittel unnötig ist.
Jedoch sollten wir eines bedenken. In der heutigen Zeit, in der industrielle Nahrungsmittelfertigung eher für das Auge als für den tatsächlichen Bedarf produziert werden, in der durch Pestizide und Schwermetallbelastung die Nahrungsmittel zum Teil schon bedenklich belastet sind (man braucht sich ja da nur einmal die Obst,- und Gemüsetests von Ökotest aus der letzten zeit ansehen), ist es zumindestens zweifelhaft, dass man tatsächlich all die Nährstoffe, die man benötigt mit dieser Nahrung bekommt.
Und es stellt sich die Frage, in wie weit wir uns schon mit Umweltgiften und Pestiziden belasten und vergiften, wenn wir denn dann doch ausreichend davon zu uns nehmen. Und es stellt sich die berechtigte Frage, wer sich denn alles in userer Gesellschaft Bioobst,- und Gemüse leisten kann, wo dann noch tatsächlich alles drin ist, was der Körper braucht, ohne das es übermäßig mit Umweltgiften belastet ist.
Ob Gammelfleisch, ob überlagerte Tiefkühlkost, pestizidverseuchtes Obst und Gemüse oder Industrietomaten, in denen nur noch die rote Farbe an das erinnert, was es eigentlich sein sollte. Die Liste kann wohl endlos fortgesetzt werden. Ich höre schon die Kritiker, die da sagen, dass dies alles übertrieben dargestellt wird. Die Realität sieht aber nun einmal so aus, die Zeitungen und TV Magazine sind ja voll davon.
Gehen wir mal nur von ungesättigten Fettsäuren aus, die der Körper gar nicht selbst herstellen kann. Man muss also entsprechende Fette von außen zuführen, unter anderem durch Fisch oder entsprechenden pflanzlichen Ölenund Fetten. Man müsste aber eine Menge Fisch essen, um den Bedarf decken zu können, und es muss fetter Fisch sein, wie Lachs, Aal oder Schillerlocken z.B. Bei Low Carb Ernährung sicher kein Problem, aber bei "Normalernährung"? Da wird man schneller dick, als man gucken kann, da der Normalmensch sich ja sowieso nicht mehr ausreichend bewegt. Fett sein ist Zivilisationskrankheit. Durch hohen Leistungsdruck auf der Arbeit ist einfach in der Regel die Energie nicht mehr da, um sich noch stundenlang zu bewegen, insbesondere wenn man wie ich Familie hat, die auch noch etwas von einem haben will.
Da helfen z.B. Omega 3 Lachsölkapseln über den Missstand hinweg. Gleiches gilt z.B. für Lycopin. Für die meisten ist der Begriff schon ein böhmisches Dorf. Dabei ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Lycopin einer der erfolgreichsten Stoffe im Kampf gegen freie Radikale und somit vorbeugend gegen viele unserer Zivilisationskrankheiten ist. Da musst Du, um ausreichend damit versorgt zu werden, schon Kiloweise Tomaten, alternativ Dosentomaten oder konzentriertes Tomatenmark essen (beides enthält übrigens mehr Lycopin als Frischware), was aber geschmacklich nicht unbedingt eine Offenbarung ist.
Ich habe mich darauf eingelassen, die Nahrung, von der ich nicht weiß, wo sie herkommt, zum größten Teil aus meinem Körper zu lassen. Uns da kann man mich als Spinner bezeichnen oder nicht, seit dem geht es mir besser. Da ich aber nicht über ausreichend finanzielle Mittel verfüge, mich ausschließlich über Bioläden zu versorgen, greife ich regelmäßig auf Nahrungsergänzungen zurück. Aber nicht aus der Apotheke, sondern von ausgesuchten Internethändlern, die um die Hälfte billiger sind als die Apotheke und das bei gleicher Qualität. Durch recherchen anhand von EAN und PZN Nummern kann man schnell herausfinden, was Sache ist. Die Apothekenpreise kann sich ja niemand leisten. Vorsichtig sollte man mit Nahrungsergänzung aus den Discountern umgehen. Da gibts Sachen bei, die in China hergestellt werden, über deren Umweltprobleme brauchen wir uns ja wohl nicht zu unterhalten. Auf eine Anfrage von mir an einen chinesischen Importeuer, wie hoch denn die Schadstoffbelastung der Nahrungsergänzungen sei, kam nur eisiges Schweigen und nach erneuter Anfrage der lapidare Satz, dass es internationaler Standard sei, was immer das auch heißen mag. Ich habe mir da schon zweimal die "Scheißerei" bei geholt, seit dem lass ich auch da die Finger von.
Ich denke, dass man von bestimmten Nahrungsergänzungen in jedem Fall die Finger weg lassen sollte. z.B. Haifischknorpel. Das Zeug ist teuer und nützt gar nichts, da es vollkommen verdaut wird und bei den Gelenken, denen es angeblich helfen soll, erst gar nicht ankommt.
Ich beschäftige mich wirklich schon lange mit der Thematik, habe Lehrgeld bezahlen müssen, aber auch einige gute Mittel entdeckt, die mir das geben, was die industrielle Nahrung mir nicht mehr geben oder nicht in ausreichender Menge geben kann. Ich fühle mich jedenfalls rundherum wohl. Ich bin zwar kein körperlicher Adonis, aber ich treibe regelmäßig Sport und meine Ernährung ist denke ich auch ok. Mein Blut hat erstklassige Werte, meim Kreislauf ist top und ich denke, dass es auch mit den Nahrungsergänzungen zu tun hat, die ich zu mir nehme.
Und alles in allem spare ich trotz der Preise im Bioladen noch etwas Geld ein.
Wenn man günstige Nahrungsergänzung mit guter Qualität kaufen möchte, kann man z.B. auf www.preissuchmaschine.de gehen. Da findet man immer günstige Anbieter mit ebenso günstigen Versandkosten. Das ist ja leider auch so ein Thema. Da werden günstige Dinge im Netz verkauft, aber gleich 10 Euro Versand draufgeklatscht. Leider sind auch hier Auswüchse festzustellen.

Ach ja, noch etwas zur DGE. Die sind Nahrungsmittelindustriegesteuert. In den letzten Jahren sollte es in den USA eine neue Ernährungspyramide geben, die von unabhängigen Wissenschaftlern ausgearbeitet werden sollte. Nachdem die Pyramide dem entsprechenden US Ministerium vorgestellt worden war, wurden einige von diesen an der Pyramide beteiligten Wissenschaftler kurzerhand durch andere ausgetauscht, die der Zuckerindustrie besser in den Kram gepasst haben und schon waren einige der Ernährungsempfehlungen in der Pyramide wieder ziemlich weit unten, die eigentlich ganz oben in der Pyramide stehen sollten. Und wer glaubt ihr, hat die Pyramide genau so übernommen? Die DGE. Toll was?
Das kann man übrigens selbst nachrecherchieren, wenn man "Der Diätenkrieg" googelt. Da gab es nämlich eine hervorragende Reportage über den Diätenwahn und der Nahrungsmittellobby.
Naja, das solls mal von meiner Seite vorerst gewesen sein.


Schöne Grüße

[Aktualisiert am: Fr, 15 September 2006 17:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #112490 ist eine Antwort auf Beitrag #112482] Fr, 15 September 2006 18:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BigB ist gerade offline  BigB
Beiträge: 1146
Registriert: September 2006
Ort: Oberallgäu
Senior Member
es ist ja auch eine Tatsache das die amer. Milchindurstrie Milliarden jedes Jahr reinbuttert, damit mann ja ueberall auf Milchkonsum hinweist.....


http://swlf.lilyslim.com/ByzZp1.png
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #112511 ist eine Antwort auf Beitrag #112490] Fr, 15 September 2006 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
gesundheitsapostel 62 ist gerade offline  gesundheitsapostel 62
Beiträge: 2
Registriert: September 2006
Junior Member
Ist echt Wahnsinn, wieviel Geld für die Konsumentenmanipulation ausgegeben wird. Wie groß muss da erst der Gewinn sein?
@bigB
Ist das wirklich Deine Gewichtskurve?
Ist ja Wahnsinn. Da musst Du doch sicher schwer auf Cholesterin und Blutdruck achten oder?


Schöne Grüße
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #112515 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Fr, 15 September 2006 20:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Amidala ist gerade offline  Amidala
Beiträge: 1423
Registriert: Juni 2006
Ort: Nähe FFM
Senior Member

Also, ich kann von mir aus nur dazu beisteuern, daß ich mir letztes Jahr im Herbst so eine Packung "A bis Z"-Kapseln (mit allen möglichen Mineralien, Vitaminen usw.) geholt habe mit 110 Stück drin. Die habe ich dann von Herbst bis zum Frühjahr leergemacht (jeden Tag eine) und ich war nicht erkältet (obwohl ich das sonst fast immer bin, weil mein Chef mich oft ansteckt)! Ich bin der festen Überzeugung, daß das an diesen Vitaminen liegt (da hatte ich ja meine Ernährung noch nicht umgestellt).


Größe : 1,63 m
Re-Start: 06.08.2007 > mit 83,9 kg und dem Ziel, wieder in meine alten Jeans zu passen... Rolling Eyes
1. Ziel: U80
2. Ziel: U75
3. Ziel: U70
4. Ziel: 64 (BMI normal)
Traumgewicht: U60

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-r10701P_i5P_83.9_82.2_64_abs.png

Frauen haben nur eine Problemzone - zu kleiner Schuhschrank... Wink TB Pics
Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #267935 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Di, 03 Juni 2008 16:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20889
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ein alter Thread, aber mal noch ein Zitat
Zitat:

Stellungnahme des DOSB zum Thema Nahrungsergänzungsmittel
Protokoll Wisschenschaftlich-Medizinischer Beirat des DSB vom 14. Oktober 2005, Frankfurt/Main:
"Der Beirat gibt zu bedenken, dass seitens der Sportmedizin seit Jahren ein vernünftiger Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln angemahnt wird, weil solche nur in bestimmten Situationen und bei gezielter Indikation erforderlich sind. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln den Glauben an die Machbarkeit von sportlichen Leistungen durch Präparate jedweder Art fördert und damit zu einer Zunahme der Dopingmentalität beitragen kann.
Schließlich ist ein mögliches Risiko kontaminierter Produkte, falls nicht jede Charge kontrolliert wird, nicht auszuschließen."

http://www.osp-rheinland.de/index.php?option=com_content& ;amp ;task=view&id=321&Itemid=94&PHPSESSID=2bjfbd67lc m2dsvokhpep0k6a1

zeigt es dich das selbst im Hochleistungssport unter normalen Bedingungen keine Nahrungsergänzungsmittel notwendig sind.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Di, 03 Juni 2008 16:25]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #271651 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] So, 15 Juni 2008 21:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christina12 ist gerade offline  Christina12
Beiträge: 427
Registriert: März 2008
Ort: Hamburg
Senior Member
Ich hab gestern einen Beitrag zur Ernährung auf rheuma-online gesehen. Die dortige Fachkraft hat gesagt, dass es neuerdings eine Untersuchung der in Holland produzierten Gemüse (und obst?) gäbe, wonach dieses kaum noch Vitamine und weniger Mineralstoffe enthalte. Einziger Zugewinn soll Paprika sein, da ist jetzt mehr Vitamin C drin, als zuvor. Ich hab bislang die Urquelle noch nicht gefunden.

Falls das stimmen sollte, wirft das schon Probleme auf. Die Frage ist nur, wo noch und wie sehr.

Ich selbst nehme sowohl Vitamin C als auch Mineralstoffe, allerdings bin ich auch nicht gesund...

viele Grüße,
Uluru


Essen ist Meditation.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wqNuw00/weight.png


Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #271673 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] So, 15 Juni 2008 22:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20889
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das stimmt zumindest für Gemüse im allgemeinen nicht. Es gibt da widersprüchliche Studien. Generel ist es nicht so das Gemüse heute weniger Nährstoffe enthält als früher.
Auch Biogemüse ist in dieser Hinsicht intersanterweise nicht besser als konventionelles.
Aber interessant wäre die Urquelle auf jeden Fall. Vor allem ist immer interessant was verglichen wird.

Siehe auch:
DGE: Gemüse und Obst sind nicht nährstoffverarmt!


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: So, 15 Juni 2008 23:57]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine... was haltet ihr davon? [Beitrag #271798 ist eine Antwort auf Beitrag #1455] Mo, 16 Juni 2008 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Christina12 ist gerade offline  Christina12
Beiträge: 427
Registriert: März 2008
Ort: Hamburg
Senior Member
Dass Biogemüse nicht unbedingt besser ist, wäre für mich logisch, falls es relativ egal ist, was mit den Böden all die Jahre vorher geschehen ist Smile Ansonsten hast Du vollkommen recht, gerade womit verglichen wird und auf welchen Konkreten Berechnungsdaten diese Aussagen beruhen, wäre wichtig. So super interessant kann es nicht sein, weil ich im Netz dazu bislang nur 2 semiseriöse Artikel gefunden habe.

Viele Grüße, Uluru


Essen ist Meditation.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wqNuw00/weight.png


Vorheriges Thema: Muskelzittern
Nächstes Thema: Eingerissene Mundwinkel
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Nov 20 12:13:59 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05723 Sekunden