Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Wissensdatenbank » Artikel, Webseiten und mehr » "Die Geschichte des Fettes"
"Die Geschichte des Fettes" [Beitrag #57672] Mo, 03 Oktober 2005 14:00 Zum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
http://www.hormon-klinik.com/antiaging/fragej.html

************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: "Die Geschichte des Fettes" [Beitrag #57691 ist eine Antwort auf Beitrag #57672] Mo, 03 Oktober 2005 17:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
schöner Artikel. Vor allem kommst das Fett mal nicht so schlecht weg und es wird aufgezeigt wie wichtig das Fett doch für alles mögliche ist.

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: "Die Geschichte des Fettes" [Beitrag #57692 ist eine Antwort auf Beitrag #57672] Mo, 03 Oktober 2005 18:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Jeps Osso, das dachte ich mir auch Smile.

************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: "Die Geschichte des Fettes" [Beitrag #57693 ist eine Antwort auf Beitrag #57672] Mo, 03 Oktober 2005 18:57 Zum vorherigen Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Und noch ein paar Fakten zu Omega3/Omega6-Fettsäuren:

- nur langkettige Fettsäuren mit 14 bis 18 Kohlenstoffatomen gelangen über den Dünndarm in den Kreislauf und können von dort aus als Triglyzeride in den Fettzellen gespeichert werden.
- alle Fettsäuren mit einer Kettenlänger von bis zu 12 Kohlenstoffatomen nehmen den Weg über die Leber und geraten nur spurenweise in den Kreislauf und werden deshalb nicht im Fettgewebe eingelagert.
- in den letzten 70-80 Jahren hat sich nach wissenschaftlichen Aussagen das vorher vorhandene Gleichgewicht zugunsten von n-6-Fettsäuren verlagert - vor allem durch die industrielle Produktion von Ölen aus Soja, Mais oder Sonnenblume, welche heutzutage vornehmlich Verwendung finden. Nicht nur, daß sich dadurch eine veränderte Ernährungsstruktur ergibt ( was u.U. ebenfalls zu der drastischen Veränderung des Ernährungszustandes unserer Mitmenschen vor allem in den letzten Jahrzehnten ) sowie auch gesundheitliche Folgen. Die Ernährungswissenschaft geht vom Wandel von einem Ausgleich der n-3 und n-6-Fettsäuren zu einer 50igfachen Übersättigung von n-6-Fettsäuren aus. Das fatale bei der Sache ist letztendlich, daß n-6-FS die n-3-FS verdrängen, wobei letztere bspw. beim Bau von Nervenzellen Verwendung finden ( als kleiner Link http://www.gesundheit.com/gc_detail_7_vitumin31_7.html )


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Vorheriges Thema: Gymnastik-"Kraftsport"
Nächstes Thema: E-Nummern und ihre Bedeutung
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Sep 16 12:13:14 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02439 Sekunden