Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Abnehmfragen
Abnehmfragen [Beitrag #550656] Di, 11 März 2014 14:08 Zum nächsten Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Hi!
Also ich verfolge schon seit langem abzunehmen. Ich wiege 150 Kilo und bin 1,94 m. Mein Wunschgewicht wäre 94 Kilo. Der Grund durch meine Zunahme? Ich musste Tabletten nehmen die Abilify hießen und dadurch nahm ich etwa 50 Kilo zu in nur 4 Monaten. Jetzt meine Frage: Welche Abnehmstrategie empfehlt ihr mir? Sport mach ich 4x die Woche aber Hauptsächlich Krafttraining kein Ausdauer da mir das mit diesem Gewicht schwer fällt. Was haltet ihr von einer Eiweißshake Diät? Also 2 Mahlzeiten am Tag durch Eiweißshakes ersetzen. Bitte um Tipps Smile.


Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550658 ist eine Antwort auf Beitrag #550656] Di, 11 März 2014 14:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20878
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
Sport mach ich 4x die Woche aber Hauptsächlich Krafttraining

das geht ist aber organisatorisch nicht ganz einfach dann sinnvolle Regerationseziten einzuhalten.

Zitat:

kein Ausdauer da mir das mit diesem Gewicht schwer fällt.


Rad oder Runderergometer sollte problemlos möglich sein. Gebe aber zu das es langweilig ist
Zitat:
Was haltet ihr von einer Eiweißshake Diät? Also 2 Mahlzeiten am Tag durch Eiweißshakes ersetzen. Bitte um Tipps Smile.

nichts. hat keine Vorteile gegenüber richtigem Essen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550695 ist eine Antwort auf Beitrag #550656] Mi, 12 März 2014 09:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Und was räts du mir?

Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550696 ist eine Antwort auf Beitrag #550695] Mi, 12 März 2014 10:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20878
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ganz "normal" gesund essen und keine extremen Sachen die nur kurzfristig zu machen sind. Wichtiger ist das schrittweise zu verbessere. Inwieweit die Tabletten eine Rolle bei der Zunahme gespielt haben, bzw wie der Mechanismus da war kann ich nicht beurteilen. Inwieweit sich das jetzt wieder von alleine einspielt der nicht würde ich mal mit dem Arzt besprechen.

Was den Sport betrifft würde ich die wie gesagt empfehlen es mal mit dem Ergometer zu versuchen und dann eventuell weniger Kraft, die aber konsequent zu trainieren. Bei 4 mal die WOche besteht einfach auch die Gefahr, das das eine Larifari-Training wird


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550698 ist eine Antwort auf Beitrag #550696] Mi, 12 März 2014 10:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Das Problem ist das ich im moment mir kein eigenes Essen zubereiten kann , da ich in einer Art Internat lebe. Das heißt Kantinen Essen das auch nicht besonders gut schmeckt. Ich nehme die Eiweißshakes da sie mir in folgender Weise helfen ,dass ich morgens und abends keinen besonders großen Hunger mehr schiebe. Im Moment habe ich 2 Kilo abgenommen in einer Woche und bin wirklich versucht es weiter sozumachen heute ist wieder Wiegen angesagt mal sehen ob ich wieder etwas abgenommen habe. Ich habe vor dann am Wochenende immer Joggen zu gehen 10 Runden bei einem Fussballplatz und ich gehe auch jede Woche 1x Schwimmen. Aber noch eine Frage steht im Raum was hast du gegen Eiweißshakes?

Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550700 ist eine Antwort auf Beitrag #550698] Mi, 12 März 2014 10:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20878
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
das ist kleine feste Nahrung und wird dich auf dauer nicht satt machen.
Außerdem liefert echte Nahrung viel mehr Nährstoffe. Als Notlösung meinetwegen. Alternative wäre sich mit magerquark und Früchten Geteide ( Flakes ) was eigens zu basteln,.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550704 ist eine Antwort auf Beitrag #550700] Mi, 12 März 2014 13:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Und wie wäre Rührei für Abends nach dem trainieren? Achja außerdem bin ich möglicherweise bei The biggest loser Teens hab mich beworben und bin in der engeren Auswahl Razz . Achja und wenn ich mal einen Tag Training ausfallen lasse wie ernähre ich mich dann?

Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550706 ist eine Antwort auf Beitrag #550704] Mi, 12 März 2014 14:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20878
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
Und wie wäre Rührei für Abends nach dem trainieren?
relativ viel fett und damit energiereich, mit ordentlich vollkornbrot dazu wäre es besser,
Fehlt aber dann das Obst

Zitat:
Achja außerdem bin ich möglicherweise bei The biggest loser Teens hab mich beworben und bin in der engeren Auswahl

Warum willst du dich zu Affen machen (lassen) ? Shocked


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550748 ist eine Antwort auf Beitrag #550706] Do, 13 März 2014 14:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Affen machen lassen? Nein nein ich will nur abnehmen würde es ja mit ner Kur probieren wurde aber abgelehnt.

Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550831 ist eine Antwort auf Beitrag #550748] So, 16 März 2014 17:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kudu
Beiträge: 589
Registriert: Mai 2009
Senior Member
Beim "Biggest Loser" wirst Du nicht genommen, damit Du abnimmst, sondern damit sie Dich lächerlich machen können. Du wirst wie ein Affe den Zuschauern vorgeführt, die sich über Dich kaputtlachen. Das meinte Osso, und damit hat er vollkommen Recht. Das, was man bei so einem großen Abnehmprojekt wie Deinem bestimmt nicht braucht, ist auch noch demotiviert und lächerlich gemacht zu werden für seine Anstrengungen.

Du brauchst auch keine Kur, Du musst einfach nur gesund essen, wie Osso gesagt hat. Internat ist natürlich blöd. Aber ich habe den Eindruck, Du konzentrierst Dich im Moment zu sehr auf den Sport und zu wenig aufs Essen. Das Essen ist aber das, worauf es am meisten ankommt beim Abnehmen.

Es gibt aber auch andere Unterstützung, wenn man das mag. Kennst Du Paul McKenna? Er hat "I can make you thin" geschrieben, ein Buch, bei dem auch eine CD ist. Wenn man die jeden Tag hört, isst man weniger, ist schneller statt, isst gesünder und bewegt sich mehr. Wobei das ja nicht Dein Problem ist, das machst Du ja schon. Also google mal "Paul McKenna", dann kannst Du schauen, ob Dir das gefällt. Mir hat die CD vor ein paar Jahren sehr beim Abnehmen geholfen.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62347/.png
Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Kudus Tagebuch
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550851 ist eine Antwort auf Beitrag #550831] Mo, 17 März 2014 09:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Und wie viel hast du abgenommen durch diese CD? Ja im moment esse ich nur mittags eine Portion und Essen in dem kein Glutamat oder Umami verwendet wird. Morgens und abends trinke ich einen Eiweisshake d.h. 300 ml 200 kcal. Ich mache im Moment wieder mehr Ausdauer d.h. 30 Minuten Crosstrainer und dann Kraft. Was würdest du mir empfehlen zu Essen?

Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550856 ist eine Antwort auf Beitrag #550656] Mo, 17 März 2014 10:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kudu
Beiträge: 589
Registriert: Mai 2009
Senior Member
Es ist keine Diät. Es ist ein gesunder und natürlicher Weg zu essen, bei dem man automatisch schlank wird und schlank bleibt. Die CD hilft Dir dabei, mehr auf Deinen Körper zu hören und das zu essen, was Dein Körper braucht.

Was ich Dir empfehlen würde zu essen? Fett. Klingt komisch? Ist es aber nicht. Fett macht nicht fett, Kohlenhydrate (und zum Teil Proteine) machen fett. Aber am meisten Kohlenhydrate.

Schau Dir mal diese Sache an: www.lchf.de

Und dieses Video: http://www.youtube.com/watch?v=5IYVIdztWWs
Und dieses: http://www.youtube.com/watch?v=dBnniua6-oM

Ich weiß, Osso wird sofort widersprechen - wie sehr viele Leute, vor allem Ernährungsberater, die die "alte" Art der Ernährung gelernt haben -, aber schaue es Dir an und bilde Dir Deine eigene Meinung. Vielleicht ist es ja etwas für Dich. Wenn Du es nicht gut findest, musst Du es ja nicht machen.

Also die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse sagen folgendes: Kohlenhydrate - und insbesondere Zucker - machen uns fett. Wenn man also weniger Kohlenhydrate isst, unterbricht man diesen Kreislauf. Fett wird nicht eingelagert, solange man keine Kohlenhydrate isst.

Nun ist es nicht für jeden Menschen so einfach, keine Kohlenhydrate zu essen. Für mich z.B. nicht, denn ich bin Vegetarierin. Aber ich esse jetzt mehr Fett (Butter, Öl, fetten Käse) als früher und weniger Kohlenhydrate, und ich nehme so ungefähr 1 Kilo pro Woche ab. Das habe ich vorher noch nie geschafft, da waren es manchmal nur 300g pro Woche.

Bei LCHF werden die Kohlenhydrate durch Fett ersetzt, auch ein bisschen Fleisch und Fisch. Man kann im Grunde genommen essen, was man will, nur möglichst keine oder sehr wenige Kohlenhydrate. Wenn Du also ein Stück fetten Käse isst, ohne Brot, ist das kein Problem.

Das habe ich gestern zum Beispiel gemacht. Ich hatte keine Lust auf irgendetwas anderes als Gruyere-Käse, der ziemlich fett ist. Also habe ich mir ein Stück abgeschnitten und das langsam und mit Genuss gegessen. Ich habe solange gegessen, bis ich satt war, dann habe ich den Käse wieder zurückgelegt. Danach war ich sehr lange satt, bis ich wieder etwas essen musste.

Fett macht sehr satt, so dass man dann auch keine Eiweißdrinks oder so etwas braucht. Aber Du kannst es ja mal ausprobieren.

Ich weiß nicht, was in Deinem Internat möglich ist, aber könnt Ihr zum Frühstück z.B. Eier bekommen? Gekochte Eier, Rühreier, was auch immer. Das Ei ist praktisch die perfekte Nahrung. Es enthält alles, was wir brauchen, bis auf Vitamin C. Dafür musst Du etwas anderes essen, das Vitamin C enthält.

Du kannst z.B. Himbeeren essen. Die haben wenig Kohlenhydrate, aber viel Vitamin C. Du kannst die Himbeeren auch gefroren kaufen, wenn es keine frischen gibt. Auch Erdbeeren und Johannisbeeren.

Aber auch Fleisch ist gut, davon am allerbesten die Leber, falls Du das magst.

Paprika, Broccoli und praktisch alle Kohlarten verfügen über einen so hohen Gehalt an Vitamin C, dass eine einzige Portion von 100-150 g schon einen guten Teil des Tagesbedarfs abdeckt. Auch Kartoffeln und Tomaten sind gute Lieferanten, genauso wie Radieschen und Rettich. Frische Kräuter! Auch da ist Vitamin C drin. Ich knabbere immer mal wieder Petersilie oder so was einfach so als Snack zwischendurch. Eine Tomate kann auch ein Snack sein, Radieschen.

Es ist alles ein bisschen schwieriger, weil Du nicht selbst kochen kannst, aber vielleicht kannst Du ja irgendetwas davon umsetzen. Ein paar Eier am Tag wären schon ein guter Anfang, ein Stück Käse mit Butter beschmiert (ohne Brot). (Und lass Dir von den Leuten nichts über Cholesterin erzählen. Das ist mittlerweile alles überholt. Neue Forschungen belegen, dass Eier und Fett nicht den Cholesterinspiegel erhöhen, sondern sogar senken, wenn man damit gesundheitliche Probleme hat - unter der Voraussetzung, dass man so wenig Kohlenhydrate wie möglich isst.)

Tja, wie gesagt, das sind die Sachen, die ich Dir empfehlen kann, und wahrscheinlich wird Dir jeder sagen, dass das nicht geht, aber es geht. Und es ist gesund. Dazu musst Du Dir Dein eigenes Urteil bilden.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62347/.png
Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Kudus Tagebuch

[Aktualisiert am: Mo, 17 März 2014 10:20]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550858 ist eine Antwort auf Beitrag #550856] Mo, 17 März 2014 10:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20878
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
klar wiederspreche ich, scnon aus einzelner Erfahrung, Je höher der KH anteil in meiner Nahrung umso besser nehme ich ab. Es ist auch empirisch so, je höher dern KH anteil in der Nahrung, desto niedriger das Gewicht.
Es muss kein Ursache Wirkungs-Zusammenhang sein, beweist aber das die KH's an sich nicht das Problem sein können


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550861 ist eine Antwort auf Beitrag #550856] Mo, 17 März 2014 10:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Wenn ich keine Kohlenhydrate esse wo nehme ich dann die Energie her für meinen Sport?

Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550863 ist eine Antwort auf Beitrag #550861] Mo, 17 März 2014 10:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20878
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
sehr vernüftiger Frage. Kohlenhydrate sind natürlich der "Supertreibstoff"
DIE MUSKULÄRE ENERGIEBEREITSTELLUNG IM SPORT


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550870 ist eine Antwort auf Beitrag #550656] Mo, 17 März 2014 11:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cabri
Beiträge: 291
Registriert: Januar 2014
Ort: Fürth
Senior Member
ich persönlich denke, dass es unterschiedliche Abnehmtypen gibt, weil es unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Stoffwechseln und unterschiedlichen Essvorlieben gibt.

Für manche mag der Verzicht auf KH zum Diäterfolg führen, für andere ist die Reduzierung von Fett erfolgreicher und einige nehmen mit viel Eiweiß besser ab.
Das muss vielleicht auch jeder mal für sich testen, womit er sich wohl fühlt und wieder lernen auf die Bedürnisse seines Körpers zu hören.
So wie manche üppig frühstücken können und abends nicht viel brauchen, während andere morgens kaum etwas runterbringen und dafür mittags oder abends mehr essen.

Wenn man da bei einer Diät schon entgegen seinen Bedürfnissen isst, sich z.b. zum frühstücken zwingt, dann glaube ich nicht, dass man langfristig Erfolg hat.

Ich habe bisher auch schon viel ausprobiert aber meistens nur mit kurzfristigen Abnahmen.
Jetzt versuche ich es mit Mischkost, zähle Kalorien, habe KH und Fett reduziert, treibe regelmässig moderat Sport und versuche einfach mehr Kalorien zu verbrauchen als ich zu mir nehme, nicht unbedingt jeden Tag aber über den Zeitraum einer Woche gerechnet.
und ... ich esse meine Hauptmahlzeit abends, weil mir das gut tut Wink

und wenn du glaubst, dass dir Biggest Loser gut tut, dann bleib bei deinem Vorhaben, bumuck.
Egal ob andere denken, dass du dich dadurch zum Affen machst. DU bist der, auf den es ankommt Smile






Neustart 02.09.2016 mit


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/128162/.png



Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550872 ist eine Antwort auf Beitrag #550870] Mo, 17 März 2014 12:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20878
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Aber bumuck muss auch die Konsequenzen überschauen, was das für sein leben bedeutet wenn das im Fernsehen ausgestrahlt wird.

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550917 ist eine Antwort auf Beitrag #550872] Di, 18 März 2014 08:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ShadyGirl ist gerade offline  ShadyGirl
Beiträge: 289
Registriert: Juni 2005
Senior Member
Hallo bumuck!


Ich habe auch mal Abilify genommen und habe dadurch auch zugenommen. Vielleicht kannst du auf andere Neuroleptika umsteigen? Ich selber nehme unter anderem Haldol.
Kannst mir gerne schreiben, wenn du magst!

ShadyGirl

Aw: Abnehmfragen [Beitrag #550958 ist eine Antwort auf Beitrag #550917] Di, 18 März 2014 14:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Hallo ShadyGirl ,
im moment nehme ich Xeplion und habe gerade gelesen das es auch Gewichtszunahme verursachen kann. Kennst du den irgendwelche Medikamente die nicht diese Nebenwirkungen haben?


Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png
Aw: Abnehmfragen [Beitrag #551249 ist eine Antwort auf Beitrag #550958] Mo, 24 März 2014 10:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ShadyGirl ist gerade offline  ShadyGirl
Beiträge: 289
Registriert: Juni 2005
Senior Member
weiß nur, Leponex, Seroquel und Zyprexa machen dick. Haldol, Fluanxil machen glaub ich nicht dick. Risperdal macht glaub ich auch dick, bin aber nicht sicher. Bin mit Haldol sehr zufrieden. Bespreche das am besten mal mit deinem Arzt. Kannst mir ja Rückmeldung geben oder mir ne Private Nachricht schicken.

LG

Aw: Abnehmfragen [Beitrag #551251 ist eine Antwort auf Beitrag #551249] Mo, 24 März 2014 13:58 Zum vorherigen Beitrag gehen
bumuck ist gerade offline  bumuck
Beiträge: 134
Registriert: März 2014
Ort: Mörfelden-Walldorf
Senior Member
Danke für die Antwort. Ja Seroquel hab ich auch mal genommen und dadurch hab ich gedichtet also gereimt am laufenden Stück...ich werde es mal mit Haldol probieren glaub ich das hatte ich noch nie.

Start 170
1 Etappenziel:160 Kilo erreicht am 2.12.2014
Aktueller Stand 25.04.2016: 140 Kilo Smile
Ziel: 94


http://www.diaetticker.de/T_9a52c6e17fbb68fb717caedaec63e286.png
Vorheriges Thema: unbeabsichtigt weit unter Grundumsatz
Nächstes Thema: Grundumsatz + Training = -Muskelmasse?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Nov 16 21:52:02 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02921 Sekunden