Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Kochrezepte » Hawawshi (ein leckeres Hackfleischgericht aus Ägypten)
Hawawshi [Beitrag #556076] Do, 14 August 2014 15:31 Zum nächsten Beitrag gehen
Massreya ist gerade offline  Massreya
Beiträge: 18
Registriert: August 2014
Ort: Zürich
Junior Member
Hawawshi sind eine der Leibspeisen meines Mannes und gehören bei uns (vor allem in den kühleren Jahreszeiten....und das ist ja bei uns meisten... Mad ) schon fast zu den Grundnahrungsmitteln.

Zutaten:
Vollkornmehl
Hefe
Olivenöl
Salz und etwas Zucker
warmes Wasser
Hackfleisch (Rind)
Oliven (schwarz entsteint)
getrocknete Tomaten
1 grosse Zwiebel fein gehackt
2 Knoblauchzehen gepresst
1 Bund Petersilie fein gehackt (grobblättrige Petersilie)
1 Esslöffel Tomatenpurre
Rindsbrühe

Hefe in ein wenig lauwarmes Wasser auflösen. Mehl in eine grosse Schüssel geben und ein wenig Olivenöl, ein Teelöffel Salz und eine Prise Zucker dazugeben. Danach die aufgeweichte Hefe dazugeben und soviel lauwarmes Wasser wie nötig beigeben. Den Teig gut kneten und an einem warmen und nicht zugigen Ort gut 1 Stunde aufgehen lassen. Ich mache meistens ein feuchtes Tuch über die Schüssel.

In der Zwischenzeit die Zwieblen und den Knoblauch in wenig Öl anbraten und das Hackfleisch dazugeben und gut anbraten. Die fein gehackten Oliven und getrockneten Tomaten dazugeben und mit anbraten. Danach das Tomatenpüree beigeben und mit anbraten und erst danach mit der Gemüsebrühe ablöschen. Auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist und eine cremige weder zu feuchte noch zu trockene Masse übrigbleibt. Zum Schluss die feingehackte Petersilie darunter mischen. Die Hackfleischmischung etwas auskühlen lassen.

Den Teig in (je nach Menge) 4 - 5 gleich grosse Teile schneiden und diese Teile noch einmal hälften. Jedes Teilstück zu einer Kugel formen und mit dem Wallholz auswallen (so gross wie ein Kuchenteller).

Danach etwas von der Fleischmischung in die Mitte geben und dabei einen ca. 2 cm Rand rund herum freilassen. Aus der zweiten Teigkugel ein etwa gleich grosses Teigstück auswallen und über die Hackfleischmasse legen. Die Seiten gut einschlagen und mit einer Gabel festdrücken. Danach die obere Teighälfte mit der Gabel einstechen.

Die Hawawshis nochmals ca. 20 Minuten ruhen lassen und danach bei 200°C ca. 20 - 25 Minuten backen. Der Teig muss knusprig aber nicht zu dunkel sein.

Die Hawawshis aus dem Ofen nehmen und ein klein wenig stehen lassen bevor man sie viertelt und geniesst.

Ist ein tolles Rezept - schmeckt hervorragend und lässt sich super vorbereiten.

Teig und Fleischsauce lassen sich auch vorbereiten und einfrieren. So ist man jederzeit Hawawshi gerüstet......
Aw: Hawawshi [Beitrag #556079 ist eine Antwort auf Beitrag #556076] Do, 14 August 2014 17:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3282
Registriert: April 2012
Senior Member
tönt lecker! Wie viel Mehl und Hackfleisch braucht es denn?

Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Aw: Hawawshi [Beitrag #556173 ist eine Antwort auf Beitrag #556079] Mo, 18 August 2014 14:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Massreya ist gerade offline  Massreya
Beiträge: 18
Registriert: August 2014
Ort: Zürich
Junior Member
Ich mache das halt immer so Handgelenk mal Pi - meistens ca. 500 - 650 gr Mehl und beim Hackfleisch reichen normalerweise 400 - 500 gr. da ja noch Oliven und getrocknete Tomaten reinkommen.
Aw: Hawawshi [Beitrag #556578 ist eine Antwort auf Beitrag #556173] Mo, 01 September 2014 17:23 Zum vorherigen Beitrag gehen
karikari ist gerade offline  karikari
Beiträge: 57
Registriert: August 2014
Ort: HBS
Member
Klingt auch sehr lecker und scheint mal was ganz anderes als unsere Küche zu sein. Ägypten war ich auch noch, aber das probier ich sicher mal demnächst aus. Danke für das Rezept!!!


Ich bin sportlich und achte auf meinen Körper!
Vorheriges Thema: Paella
Nächstes Thema: Lecker essen ohne Verzicht
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Apr 24 17:47:30 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02330 Sekunden