Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Wissensdatenbank » Artikel, Webseiten und mehr » Ernährungsanalyse
Ernährungsanalyse [Beitrag #61350] Di, 01 November 2005 22:09 Zum nächsten Beitrag gehen
keks ist gerade offline  keks
Beiträge: 84
Registriert: Oktober 2005
Member
...wollte Euch nur kurz den Link der Uni Hohenheim posten, da ich die Auswertung sehr aufschlussreich fand. Und vielleicht intressiert es den/die Eine/n oder Andere/n.



http://www.cosgan.de/images/midi/haushalt/r030.gif


LG, Bettina http://www.kurts-smilies.de/wink2.gif
~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~
Beginn am 03.01.05 mit 82kg
Beginn im Forum mit 71,6kg (26.10.05)

U70kg am:___ U68kg am:___ U66kg am:___

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-1drachP_i90P_82_72,2_65_abs.png
Keks verkrümelt sich-Tagebuch
Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #61556 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Mi, 02 November 2005 18:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Stimmt an vielen Stellen ganz gut, problematisch finde ich aber immer solche Aussagen wie
"Sie sind mit ihrem Gewicht von 105 kg übergewichtig und sollten versuchen abzunehmen, um die Entstehung ernährungsabhängiger Krankheiten zu vermeiden bzw. eine Besserung zu erreichen. Geeignet ist hier z.B. eine 1000 oder 1200 Kcal Diät. Auf eine ausreichende Zufuhr an Vitaminen und Mineralstoffen muß dann aber besonders geachtet werden."
Bei einer so pauschalen Analyse eine 1000kCal Diät zu empfehlen, wenn auch an anderer Stelle durchaus weitere Einschränkungen stehen, halte ich doch für sehr kritisch, zumal an anderer Stelle der Hinweis erfolgt, dass diese über 26 Wochen durchgeführt werden muss.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #61567 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Mi, 02 November 2005 21:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
wenn man bedenkt das diese Aussage vom einer Uni kommt ist das schlicht unverantwortlich

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #61640 ist eine Antwort auf Beitrag #61567] Do, 03 November 2005 09:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanaM ist gerade offline  JanaM
Beiträge: 711
Registriert: September 2004
Ort: Mecklenburg-Vorpommern
Senior Member
So ähnlich wie ihr beide sehe ich das auch. Ich "sollte" diese 1000-1200 kcal-Diät ganze 44 Wochen machen und erreiche so mein Normalgewicht. Allein schon die 44 Wochen bezweifle ich, denn bis dahin dürfte ein Stoffwechsel bei mir kaum noch vorhanden sein.
Desweiteren wurde mir empfohlen mehr Fleisch zu essen, wegen Eisen, aber gleichzeitig weniger Fette wegen grenzwertigen Cholesterinwerten. Was denn nun?
Merkwürdig finde ich auch, dass ein Mann die gleiche Empfehlung bekommt wie eine Frau. Da kann irgendetwas nicht stimmen.

Gewisse Aussagen werden schon stimmen, aber ich vermute, dass jeder übergewichtige Mensch diese 1000-1200 kcal-Diät "verschrieben" bekommt. Insofern ist das ganze wohl mit Vorsicht zu geniessen.

Jana


Jana´s TB

Anfangsgewicht im Juli 2004 113,0 Kilo
Gewicht am 30.01.2005 104,7 Kilo
Gewicht am 01.01.2006 111,0 Kilo - NEUSTART!!! - das war nix...
Gewicht am 24.07.2010 107,8 Kilo -
mal wieder NEUSTART!
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/86181/.png




Neuer Start - neues Ziel: bis Jahresende UHU!
Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #62452 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Mo, 07 November 2005 17:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

Ich habs auch mal ausgefüllt und fands ganz komisch. Ich fand das schon mal doof so Pauschalangaben zu machen und außerdem futtere ich laut denen ungefähr 3000 Kcal am Tag, da würde ich doch platzen. Da hab ich wohl irgendwas falsch eingegeben. Bin wahrscheinlich zu dumm gewesen...
Im Prinzip wissen wir doch alle, wo wir unsere Sünden haben und was wir lassen sollten...


Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #62454 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Mo, 07 November 2005 18:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
HabŽs auch mal gemacht und kann mich nur anschließen. Viel zu pauschal, und auch laut meinen Eingaben würde ich knapp 3000Kcal am Tag essen. Hallo? Ich meine, wenn ich das tun würde, würde ich wohl kaum abnehmen und mein Gewicht halten, sondern würde ziemlich schnell ziemlich viel zunehmen. Außerdem hat der mir eine Fettmenge ausgerechnet, da konnt ich nur drüber lachen.

Also mein Fazit ist - weder sonderlich aussagekräftig noch richtig überarbeitet.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #62455 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Mo, 07 November 2005 18:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Möglicherweise hast Du meine Kritik missverstanden. Ich halte eine Ernährungsanalyse grundsätzlich für sinnvoll.
Das Problem liegt hier in der pauschalen Abfrage, wie du richtig schreibst
Zitat:

Ich fand das schon mal doof so Pauschalangaben zu machen
, vor allem aber in der abgegebenen Empfehlung für 1000 bzw.1200kcal Diäten.

Die weite Verbreitung von sehr einseitigen Diäten zeigt ja aber, dass man sich immer bewußt sein sollte, dass gerade in Phasen, in denen man die Ernährung reduziert, auch Fehl- oder Mangelernährungen auftreten können.
Bei einer ausgewogenen Ernährung, der ein breites Spektrum an Nahrungsmittel zugrunde liegt, ist das sicher nicht problematisch.
Dann hast Du recht, wenn Du schreibst
Zitat:


Im Prinzip wissen wir doch alle, wo wir unsere Sünden haben und was wir lassen sollten...
.

Aber einmal über einen längeren Zeitraum (so eine Woche) genau zu notieren, was man alles isst und dies zu analysieren, finde ich ganz gut.
Aber dann muss man wirklich mal alles aufschreiben und anschließend eingeben.
Sehr ausführlich geht das auf
http://nutrition.a-w.de/Scripts/WWWFoodopt.dll?FoodStart& ;lang=ger
Hier muss man zwar auch für viele Dinge Ähnliches suchen, aber wenn man erst einmal über einige Tage Protokoll führt, hat die Eingabe auch Sinn.
Die Analyse ist dann hinsichtlich der Auswertung möglicherweise für viele schon zu ausführlich.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #62642 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Di, 08 November 2005 22:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

Oje, wollte dich auch gar nicht angreifen, habe ja selber zugegeben, dass ich wohl zu blöd war, das richtig einzugeben... Ich stimm dir natürlich prinzipiell völlig zu.

Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #62645 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Di, 08 November 2005 22:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Hab' ich mich schon wieder mißverständlich ausgedrückt. Ich fühlte mich auch garnicht angegriffen. Ich hatte nur das Gefühl, nicht ganz richtig verstanden worden zu sein und wollte das nochmal klarstellen.
Ich habe doch auch zu den Zitaten dazugeschrieben, dass Du damit ja eigentlich recht hast!


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)

[Aktualisiert am: Di, 08 November 2005 22:54]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #62648 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Di, 08 November 2005 22:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

Alles klar, da hab ich wohl irgendwie nicht richtig aufgepasst! Dummerchen ich...Wink

Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #62752 ist eine Antwort auf Beitrag #62455] Mi, 09 November 2005 11:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pichi ist gerade offline  pichi
Beiträge: 3433
Registriert: September 2004
Ort: Rinn / Tirol
Senior Member

hardy schrieb am Mon, 07 November 2005 18:22


Aber einmal über einen längeren Zeitraum (so eine Woche) genau zu notieren, was man alles isst und dies zu analysieren, finde ich ganz gut.
Aber dann muss man wirklich mal alles aufschreiben und anschließend eingeben.
Sehr ausführlich geht das auf
http://nutrition.a-w.de/Scripts/WWWFoodopt.dll?FoodStart& ;amp ;lang=ger
Hier muss man zwar auch für viele Dinge Ähnliches suchen, aber wenn man erst einmal über einige Tage Protokoll führt, hat die Eingabe auch Sinn.
Die Analyse ist dann hinsichtlich der Auswertung möglicherweise für viele schon zu ausführlich.


hab das gerade mal spasseshalber für gestern ausgefüllt (ich weiß, nicht so aufschlussreich, wie eine Woche, aber es hat mich halt interessiert), und da wurde mir empfohlen, ich sollte doppelt so viel Pizza essen Laughing Laughing Laughing



http://www.abnehmen.com/ticker/tick/lineal_seil.png;slider_schere.png;103;91;87;4;0;0;0;1.6;1;1;/ticker.png

Größe: 1,72 m

Start am 01.09.04 mit 103 kg

1. Ziel: U90
2. Ziel: 87 kg --> Ziel bis 19.10.2014
3. Ziel: U85
4. Ziel: U80
-------------------------------------
"the moment i let go of it
was the moment i got more than i could handle
the moment i jumped off of it
was the moment i touched down"
Alanis Morissette - Thank You
Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #62753 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Mi, 09 November 2005 11:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Laughing
oh wie sinnvoll Very Happy


Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Ernährungsanalyse [Beitrag #62756 ist eine Antwort auf Beitrag #61350] Mi, 09 November 2005 11:41 Zum vorherigen Beitrag gehen
pichi ist gerade offline  pichi
Beiträge: 3433
Registriert: September 2004
Ort: Rinn / Tirol
Senior Member

wie gesagt, ist sicher nicht so aussagekräftig, weil nur über einen Tag, aber lustig fand ich es schon Laughing Laughing


http://www.abnehmen.com/ticker/tick/lineal_seil.png;slider_schere.png;103;91;87;4;0;0;0;1.6;1;1;/ticker.png

Größe: 1,72 m

Start am 01.09.04 mit 103 kg

1. Ziel: U90
2. Ziel: 87 kg --> Ziel bis 19.10.2014
3. Ziel: U85
4. Ziel: U80
-------------------------------------
"the moment i let go of it
was the moment i got more than i could handle
the moment i jumped off of it
was the moment i touched down"
Alanis Morissette - Thank You
Vorheriges Thema: Neues Projekt Kochrezptserver
Nächstes Thema: Interessanter Link zum Jojo
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Jul 22 22:26:21 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02647 Sekunden