Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Kochrezepte » Suppenfaden
Suppenfaden [Beitrag #560071] Do, 22 Januar 2015 09:41 Zum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
das wird nicht funktionieren. Da sind vermutlich viel zu wenig Nährstoffe drin. Durch das EW beleibt der Drink zwar erstmal im Magen und unterdrückt das Hungergefühl. Aber da wird zu wenig drin sein um einen längere Sättigung zu erzeugen.
Heißhunger ist ja ein Anzeichen davon das du zu wenig isst.
Ich mache mir zwar was selber, aber nicht zu abnehmen sondern zur Regenration nach dem Sport. Das ist dann aber einiges mehr an Energie drin.
Was bei mir super funktioniert, sind Suppen wie diese Linsensuppe
Dabei müssen das keine Linsen sein. Ich mache auch viel mit Kichererbsen, die sind zu Abnehmen noch besser. Also Hülsenfrüchte + gemüse.
Das ist dann sowohl fettarm, Eiweiss und Balaststoffeich. Bleibt relativ lange im Magen und liefert aber bei der Veraung auch wirklich noch Nährstoffe


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560084 ist eine Antwort auf Beitrag #560071] Do, 22 Januar 2015 13:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Gute Idee!
ich möchte ja jetzt sowieso mehr Suppen essen, ich LIEBE Suppen. Aber während meines Jobs hatte ich nie Zeit zu kochen.
Und jetzt bin ich ja seit dieser Woche daheim - und jetzt wird gekocht bis der Herd raucht Laughing

Ich will morgen eh noch zum Türken einkaufen gehn, da sind Kichererbsen auf alle Fälle mit dabei! Smile


Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560088 ist eine Antwort auf Beitrag #560084] Do, 22 Januar 2015 14:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Nur der Vollständigkeit halber: Kichererbsen müssen natürlich im Gegensatz zu Linsen vorher über Nacht eingeweicht und vorgekocht werden, wenn man getrocknete hat. Die sind aber besser und billiger als aus der Dose.
Arbeitszeit ist da aber wenig dran. Da ist man in 10 Minuten durch. Man muss halt nur da sein um den Herd zu überwachen. Aber das lässt sich gut vorkochen. Ich koche immer für 2-3 tage. Und heiß in der Thermoskanne kann man das sogar nur Arbeit mitnehmen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560090 ist eine Antwort auf Beitrag #560088] Do, 22 Januar 2015 14:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Hallo,
danke für die Info!
Vor allem die Idee mit der Wärmeflsche ist cool!


Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560091 ist eine Antwort auf Beitrag #560090] Do, 22 Januar 2015 14:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
das gibt auch richtige kleine Flaschen für essen die haben dann einen größere Öffnung. Ich hab so viel Geld seinerzeit im Zivildienst gespart. Richtig heiß eingefüllt halt das sehr gut bis Mittags warm

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560092 ist eine Antwort auf Beitrag #560091] Do, 22 Januar 2015 15:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Holverkuh ist gerade offline  Holverkuh
Beiträge: 5
Registriert: Januar 2015
Junior Member
Ich glaube meinen Mann könnte ich sehr glücklich machen mit Suppen, ich bin da eher der Brot Fan in alle abarten und fariationen. Wink
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560093 ist eine Antwort auf Beitrag #560092] Do, 22 Januar 2015 15:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Da ist kein Wiederspruch
ich esse ja zu den Suppen selbstgebackenes Brot Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560163 ist eine Antwort auf Beitrag #560093] Mo, 26 Januar 2015 00:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich hab das Suppenthema mal zu einem Artikel verarbeitet, zumal es da auch ein interessante Studie zu gibt. Machtmal ist Mistwetter auch zu was gut
http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/abnehmen-suppe.html


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560167 ist eine Antwort auf Beitrag #560163] Mo, 26 Januar 2015 07:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3315
Registriert: April 2012
Senior Member
das macht grad Appetit auf eine leckere Suppe! Schön pikant mit Chili und Ingwer, njam!

Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560175 ist eine Antwort auf Beitrag #560167] Mo, 26 Januar 2015 09:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
leider gibt es bei mir keine Kürbisse mehr auf dem Markt. Die haben wohl nicht genug angebaut. Ich mache die jetzt mit Möhren,ist aber vor allem mit Muskatkürbis nicht ein bisschen besser find ich

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560177 ist eine Antwort auf Beitrag #560071] Mo, 26 Januar 2015 09:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cabri
Beiträge: 291
Registriert: Januar 2014
Ort: Fürth
Senior Member
Lecker !!

Danke für den Artikel und die Rezepte, Osso.
für wieviele Mahlzeiten/Teller/Personen reicht so ne Kichererbsensuppe mit 100gr. Kichererbsen?

Das wäre doch auch ne Alternative für Sportjunkys Mittagessen.
Ne Tasse Suppe statt nem Smoothie Smile
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560179 ist eine Antwort auf Beitrag #560177] Mo, 26 Januar 2015 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
das ist ne gute Frage, hängt ja auch davon ab wie viel man isst. Aber ich koche aus 130g zusammen mit 1kg Kürbis (brutto) einen Topf der vielleicht so knapp 2 Liter hat.
Ich würde sagen das sind sicher so gut 10 Teller.
Ich esse das tatsächlich währende der Arbeit, 2 Teller machen mich satt ohne das mich voll gestopft bin. Als Hauptessen würde mir das aber wohl nicht reichen

PS: Nachgemessen, es werden 2,5 Liter Suppe. Also aus 100g knapp 2 Liter.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mo, 26 Januar 2015 10:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560200 ist eine Antwort auf Beitrag #560071] Mo, 26 Januar 2015 15:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3315
Registriert: April 2012
Senior Member
Hallo osso, Kürbiswürfel habe ich im Herbst eingefroren. Gerade letzte Woche wurde ein grosser Beutel davon zu Kürbissuppe verarbeitet.

Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560204 ist eine Antwort auf Beitrag #560200] Mo, 26 Januar 2015 16:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
das ist natürlich clever gewesen. Man hätte ich vielleicht auch einfach Kürbispüree machen könne. Wenn ich einen großen Muskatkürbis genommen hätte, dann hääte mir der Bauer auch sicher einen guten preis gemacht. Nächstes Jahr Smile

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560206 ist eine Antwort auf Beitrag #560071] Mo, 26 Januar 2015 18:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cabri
Beiträge: 291
Registriert: Januar 2014
Ort: Fürth
Senior Member
soderle Smile

jetzt hab ich mich voll inspirieren lassen vom Thema hier mit dem dazugehörigen Suppenartikel und habe mir für morgen die ägyptische Linsensuppe vorgekocht.
Von meinem Graupeneintopf gestern war noch Rinderbrühe da, rote Linsen hatte ich auch im Schrank, Zwiebeln und Karotten sowieso, gewürzt hab ich mit Ras El Hanout und Salz, in Ermangelung einer Zitrone hab ich ein paar Spritzer Limettensaft dazu.
*leckerleckerlecker* - hoffentlich ist bald Dienstag Abend *lach*
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560210 ist eine Antwort auf Beitrag #560206] Mo, 26 Januar 2015 20:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
hab ich auch am Start, bzw ne Abwandlung davon. Mit Tomaten, Paprika und Papriakmark vom türkischen Supermarkt. Nicht schlecht aber es könne noch mehr nach Paprika schmecken. Ich muss da wohl verschiedende Parprikapasten ausprobieren-

Was ich mir noch überlegt hab wäre was aus weissen Bohnen und Sellerie zu machen. Da müsste passen. Ist halt ne Frage nach den Gewürzen. Sollte ja ne ganz andere Geschmacksrichtung werden



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560217 ist eine Antwort auf Beitrag #560204] Mo, 26 Januar 2015 22:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3315
Registriert: April 2012
Senior Member
osso schrieb am Mo, 26 Januar 2015 16:55
das ist natürlich clever gewesen. Man hätte ich vielleicht auch einfach Kürbispüree machen könne. Wenn ich einen großen Muskatkürbis genommen hätte, dann hääte mir der Bauer auch sicher einen guten preis gemacht. Nächstes Jahr Smile

hätte-hatte-hotte-hü Wink gerade noch verzeihlich für ein "Kürbis-Greenhorn" Wink aber es wird ja wieder ein Herbst kommen mit viiieeeelen Kürbissen


Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560218 ist eine Antwort auf Beitrag #560217] Mo, 26 Januar 2015 22:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
mein Bauer hat mich aber auch desinformiert. Er meinte die halten sich mindestens bis Mai. Mag ja sein, nur ist jetzt alles verkauft

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560219 ist eine Antwort auf Beitrag #560218] Mo, 26 Januar 2015 22:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3315
Registriert: April 2012
Senior Member
oh, wie fies, dass Dir andere da zuvor gekommen sind! Bei mir schlummert noch 1 Tüte Kürbiswürfel im Gefrierer, danach ist dann aber auch leider Ende bis zum Herbst

Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560295 ist eine Antwort auf Beitrag #560219] Mi, 28 Januar 2015 20:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
nächster Versuch:100g Weiße Bohnen, halber Sellerie, 2 Kartoffeln. Gewürzt mit Chile und Muskat.
War recht lecker, fehlt nur noch ein bisschen Peep. Vielleicht Nüsse ? Petersilie ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560296 ist eine Antwort auf Beitrag #560295] Mi, 28 Januar 2015 21:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3315
Registriert: April 2012
Senior Member
Ananas oder Mango? Ich finde Obst und Sellerieknolle eine leckere Kombi

Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560297 ist eine Antwort auf Beitrag #560296] Mi, 28 Januar 2015 21:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
An Obst hab ich noch gar nciht gedacht. Was süßsäuerliches könne gut passen

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560402 ist eine Antwort auf Beitrag #560297] So, 01 Februar 2015 13:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Maya
Beiträge: 2022
Registriert: Januar 2013
Ort: Mainz
Senior Member
Ein Suppenfaden, grandiose Idee .... mit Suppen habe ich mich auch angefreundet .... haben Suppen doch irgendwie auch irgendwie den Zusatzfaktor "kräftigend, tröstlich" als Zutat dabei.

Hier zwei Frühstückssuppen:

1. Mango-Hirse-Suppe

Zutaten für eine Portion:
1/2 Mango
1 Banane
3 EL Hirseflocken
Zimt und Vanille nach Geschmack

Zubereitungszeit: 8 Minuten

Mango und Banane schälen und klein schneiden. Hirseflocken 1 Minute ohne Fett leicht rösten, danach mit 400 ml Wasser ablöschen. Die Obststücke u. die Gewürze zufügen und alles für 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Suppe pürieren ... und genießen.

2. Bratapfelsuppe mit Sanddorn

Zutaten für eine Person:
1 kleiner Apfel
1 TL Haselnussöl
4 EL Haferflocken
1 kleine Banane
2 EL Bio-Sanddornfruchtsauce (gibts z.B. in dem großen Biolebensmittel-Supermarkt)

Zubereitungszeit: 8 Minuten

Apfel klein schneiden u. im Haselnussöl in einer kleinen Pfanne 1 Minute anschwitzen. Die Haferflocken zufügen, 1 Minue mitdünsten, dann mit 400 ml Wasser ablöschen. Die Banane zufügen und nach 5 Minuten alles pürieren. Nach dem Anrichten die Sanddornfruchtsauce dazugeben.

Mittags- oder Abendsuppe


1. asiatische Kürbissuppe mit Zitronengras


Zutaten für 2 Teller:

500 mg Gemüsebrühe
340 g Hokkaido-Kürbis
1/2 rote Paprikaschote (60g)
1 Stiel Zitronengras
Ayurvedisches Gewürzsalz

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Die Brühe zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit den Kürbis und die Paprikaschote waschen, jeweils aushöhlen, in kleine Stücke schneiden und in die kochende Brühe geben.

Vom Zitronengras die obere Lage abschälen und an den Enden jeweils ein Stück entfernen. Das dicke Ende Very Happy einschneiden. etwas weichklopfen, in die Suppe geben und mitkochen lassen. Nach 10 Minuten Kochzeit das Zitronengras wieder entfernen und die Suppe pürieren. Mit dem ayurvedischen Gewürzsalz abschmecken und .... genießen!

2. Kalifornische Paprikasuppe mit Cashewmus

Zutaten für 2 Teller:
1 kleine Zwiefel
1 TL Sesamöl
200 g gelbe Paprikaschote
2 kleinere Kartoffeln (150 g)
500 ml Gemüsebrühe
1 EL Cashewmus (aus dem Glas)
1 Schälchen frische Kresse
etwas Zitronensaft

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zwiebel abziehen, würfeln und im Öl anschwitzen. Die Paprikaschote klein würfeln und dazugeben. Die Kartoffeln schälen, würfeln und ebenfalls zufügen. Alles 3 Minuten leicht andünsten und dabei ab und zu umrühren. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.
Nun das Cashewmus zufügen, alles pürieren und noch einmal 2 Minuten köcheln lassen. Zum Servieren die Kresse und ein paar Spritzer frischen Zitronensaft darübergeben.

Bon appétit cher amis!

MAYA Smile






[Aktualisiert am: So, 01 Februar 2015 13:12]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560406 ist eine Antwort auf Beitrag #560402] So, 01 Februar 2015 18:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kri83
Beiträge: 951
Registriert: September 2012
Senior Member
Deine Rezepte hören sich alle sehr lecker an, Maya! V.a. die Kalifornische Paprikasuppe mit Cashewmus. Ich glaub, die muss ich bald mal ausprobieren! Smile

Aktuelle Etappe:

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/122932/.png

Gesamtabnahme:


https://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/w0lH4Bn/weight.png
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560407 ist eine Antwort auf Beitrag #560406] So, 01 Februar 2015 18:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ja die Paprikasuppe spricht mich auch. Was muss man sich unter Cashewmus vorstellen ? sind das geröstete gemuste Nüsse ?

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560413 ist eine Antwort auf Beitrag #560407] So, 01 Februar 2015 19:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Maya
Beiträge: 2022
Registriert: Januar 2013
Ort: Mainz
Senior Member
osso schrieb am So, 01 Februar 2015 18:31
ja die Paprikasuppe spricht mich auch. Was muss man sich unter Cashewmus vorstellen ? sind das geröstete gemuste Nüsse ?


Ist so eine Art veganer Sahneersatz und kommt Mandelmus in etwa gleich. Mit Mandelmus "binde" ich beispielsweise mein Pfannengemüse ein wenig.

Cashewmus habe ich selbst bislang noch nicht eingesetzt. Gibt es übrigens im großen Biolebensmittelmarkt (von verschiedenen Anbietern) oder auch bei einer namhaften Drogerie.

Hier noch was "aus dem heimischen Topf"

Rheinische Erbsen-Senf-Suppe mit Dill

Zutaten für 2 Teller:
1 kleine Kartoffel
170 g Erbsen, tiefgekühlt
500 ml Gemüsebrühe
50 g Lauch
1 EL Senf
2 EL Dill (frisch oder tiefgekühlt)

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Die Kartoffel schälen u. würfeln. Erbsen u. Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Das Stückchen Lauch waschen, in Ringe schneiden und zur Suppe geben. 13 Min. kochen lassen.
Den Senf zugeben und alles pürieren. Zum Schluss den Dill unterrühren, die Suppe kurz ziehen lasse und dann servieren.

MAYA (äääh Rolling Eyes die Rezepte sind nicht von mir kreiert .... ich finde sie aber so ansprechend, dass ich meine Entdeckung gerne multipliziere .... )
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560416 ist eine Antwort auf Beitrag #560413] So, 01 Februar 2015 21:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kri83
Beiträge: 951
Registriert: September 2012
Senior Member
Mandelmus hab ich sogar noch da. Vielleicht probier ich es dann damit mal.
Find es super, dass man hier so viele Suppenanregungen bekommt. Smile Gerade abends find ich die gut, um etwas eher Kalorienarmes und doch Sättigendes zu essen.


Aktuelle Etappe:

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/122932/.png

Gesamtabnahme:


https://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/w0lH4Bn/weight.png
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560419 ist eine Antwort auf Beitrag #560416] So, 01 Februar 2015 23:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich esse ja abend m,ein hauptessen, aber die Supen find ich grad tagsüber gut, Ist ne gute Art zu "snacken". Und ich es schränkt auch die Leistungsfähigkeit nicht so eine wie ein richig großes MIttagsessen

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560534 ist eine Antwort auf Beitrag #560419] Fr, 06 Februar 2015 18:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3315
Registriert: April 2012
Senior Member
Habe für heute abend eine Linsensuppe am Start, mit Rüebli und Süsskartoffeln, einer Rauchwurst und gaaaanz viel Knobli Wink mal schauen, wie ich sie noch würze. Wahrscheinlich Chili oder Koriander oder so. Bei dem kalten Wetter sind Suppen soooo gut...

Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560537 ist eine Antwort auf Beitrag #560534] Fr, 06 Februar 2015 21:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich hab noch mal einen Kürbis bekommen, allerdings aus Holland. Davor hatte ich eine Linsenpaprikasuppe das war auch gut,
Süsskartoffeln mag ich eingentlich sehr gerne, wenn die nicht so süß wären. Deshalb esse ich die immer nur zusammen mit anderem Gemüse um den Süssgeschmack schnell zu neutralisieren Smile
Aber vielleicht zusammen mit was sauerem


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560545 ist eine Antwort auf Beitrag #560537] Sa, 07 Februar 2015 12:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3315
Registriert: April 2012
Senior Member
also in der Linsensuppe fand ich sie lecker. Die Rüebli sind ja auch etwas süsslich.

Probier mal Süsskartoffeln als Würfel gekocht, und dann einfach etwas Limetten- oder Zitronensaft drüberschütten, und etwas Pfeffer. Mag ich total gern.


Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Aw: Diät Shakes selbst gemacht, Erfahrung? [Beitrag #560553 ist eine Antwort auf Beitrag #560545] Sa, 07 Februar 2015 21:41 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20537
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Die Süße von den Rüebli mag ich sehr gerne, das ist so genau meine bevorzugte Dosis. Ich hatte die auch schon zusammen mit Kichererbesen in der Suppe. Zusammen mit einen Esslöffel säuerlichem Jogurt ist das perfekt

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Früchtemüsli selbst gemacht
Nächstes Thema: JuMas Slow-Carb-Küche
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Jun 17 18:33:29 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03598 Sekunden