Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Hometrainer, Kaloriendefizit, Fettverbrennung
Hometrainer, Kaloriendefizit, Fettverbrennung [Beitrag #567672] Do, 23 Juli 2015 18:37 Zum nächsten Beitrag gehen
jusku ist gerade offline  jusku
Beiträge: 3
Registriert: Juli 2015
Junior Member
Hallo zusammen,

ich habe ein paar grundsätzliche Fragen zum Thema Hometrainer, Kaloriendefizit und Fettverbrennung.

Also kurz zu mir, ich bin 22 Jahre alt, 1,80m groß und wiege ca. 70kg. Ich bin soweit zufrieden, aber möchte am Bauch und an den Hüften ein wenig abbauen. Das Gewicht spielt für mich keine so große Rolle. Ich übe im Moment eine Bürotätigkeit aus, ca. 7 Stunden täglich. Nach der Arbeit sitze ich hin und wieder am PC, oder bin spazieren, Einkaufen etc. Laut diversen Berechnungen soll mein Grundumsatz ca. 1800kcal betragen.

Was ich so esse:
Frühstück:
-meistens Cini-Minis mit Milch (normale)
-am Wochenende Toast oder Brötchen mit Ei, Wurst, Käse etc. (2 Toast oder 1 Brötchen)

Mittag:
-in der Kantine (dabei achte ich darauf, dass stets Gemüse oder Salat dabei ist)

Abendbrot:
-Mehrkornbrot (1 Scheibe) dazu Wurst (Geflügel), Käse etc.
-dazu Tomaten, Gurke, Möhren, Paprika
-manchmal wird gekocht (Fisch, Gemüse, Spinat, Reis, Pasta)

Snacks:
-1 Apfel und 1 Banane

Das macht dann im Schnitt so ca. 1300-1600 kcal. Da frage ich mich, ist das zu wenig?

Jeden zweiten Tag fahre ich auf dem Heimtrainer, so zwischen 60-90 min, je nach Trainingsplan. Davon sind zwei GA1 und einmal HIT. Laut App und Hometrainer komme ich auf 800kcal bei 60 min und 30km/h. Wiederum die Frage, ist das realistisch?

Somit komme ich an Trainingstagen auf ca. 2500+ verbrannte Kalorien. Sprich an nicht Trainingstagen ist mein Kaloriendefizit ca. 200-500 kcal. An Trainingstagen sind es ca. 1100+ kcal.

Jetzt frage ich mich ist das Kaloriendefizit zu hoch? Ich habe gelesen, dass das ein zu hohes Defizit den Muskelabbau fördert und schlecht für den Stoffwechsel ist. Somit schlussendlich kontraproduktiv.
Und kann ich mit dem Heimtrainer und der jetzigen Kalorienzufuhr und Verbrennung Fett verbrennen und abnehmen?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten.
Aw: Hometrainer, Kaloriendefizit, Fettverbrennung [Beitrag #567674 ist eine Antwort auf Beitrag #567672] Do, 23 Juli 2015 19:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20484
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
Laut App und Hometrainer komme ich auf 800kcal bei 60 min und 30km/h. Wiederum die Frage, ist das realistisch?

kann mann so nicht sagen. man müsste die wirklich Leistung kennen die du trittst. Was dein Hometrainer ist ja nicht genormt. Die könne ja irgenwas ausgeben. Auf einem echten Rennrad in Oberlenkerhaltung kommt das aber in hin.
Nur kannst du wirklich auf der Strasse einen 30er Schitt fahren ?

Ja, dein Essen zu wenig. Aber Muskelabbau kannst du aber nur mit Krafttraining verhindern. Selbst mit einem moderaten Kcal-Defizit ist das nicht gabz zu verhindern. Aber ein sehr großes beschleunight das natürlich


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Hometrainer, Kaloriendefizit, Fettverbrennung [Beitrag #567694 ist eine Antwort auf Beitrag #567674] Fr, 24 Juli 2015 08:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
jusku ist gerade offline  jusku
Beiträge: 3
Registriert: Juli 2015
Junior Member
Erst mal danke für die schnelle Antwort.

Also sollte ich gucken, dass ich ein wenig mehr esse? Wobei ich dazu sagen muss, dass ich mein Essen nicht wesentlich reduziert habe. Ich habe lediglich geschaut, wie viel ich täglich zu mir nehme, und daraufhin dann nur am Abendbrot ein wenig geschraubt. Und zusätzlich mehr Obst und Gemüse eingeplant.

Was wäre ein gutes Kaloriendefizit?
Aw: Hometrainer, Kaloriendefizit, Fettverbrennung [Beitrag #567715 ist eine Antwort auf Beitrag #567694] Fr, 24 Juli 2015 14:11 Zum vorherigen Beitrag gehen
Louve ist gerade offline  Louve
Beiträge: 413
Registriert: Juni 2015
Senior Member
Du musst drauf achten genug Protein zu dir zu nehmen, gerade wenn du viel Sport machst braucht dein Körper genug um die Muskeln aufrecht zu erhalten/ aufzubauen. Im Internet gibts ein paar Bedarfsrechner. Vielleicht hast du das eh schon gemacht, ich wollts nur mal anmerken Smile
Vorheriges Thema: Ernährung/ Abnehmen + Muskelaufbau/Defintion - Fehler vermeiden - allgemeine Verwirrung ordnen
Nächstes Thema: Was mache ich falsch?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Mai 26 04:01:32 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03495 Sekunden