Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Was mache ich falsch? (Ernährung umgestellt + Sport)
Was mache ich falsch? [Beitrag #567698] Fr, 24 Juli 2015 09:09 Zum nächsten Beitrag gehen
Michaela_01 ist gerade offline  Michaela_01
Beiträge: 2
Registriert: Juli 2015
Junior Member
Hallo
alle miteinander ich bin neu hier, habe ein Problem und hoffe dass ihr mir damit helfen könnt.
Seit zwei Jahren, habe ich meine Ernährung umgestellt und ernähre mich seitdem nach einem bestimmten Ernährungsplan, in dem ich viel Eiweiß, Salat und Gemüse esse. 1 Vollkornsemmel gibt es nur 4x in der Woche morgens, und Sonntag, darf man kochen was man will, ansonsten gibt es keine Kohlenhydrate.
Ab und zu esse ich unter der Woche noch etwas Nüsse und Mandeln (nicht geröstet und nicht gesalzen).

Ich (weiblich) habe bei 1,76 m und ca. 85 kg angefangen, nach ca. 2 Jahren war ich bei ca. 65,2 kg. Natürlich war ich auch ein paar mal im Urlaub, in dem ich zwar weit möglichst auch auf Kohlenhydrate verzichtet habe, aber auch mal mitgegessen habe, nach den Urlauben war meistens eine Gewichtzunahme von 2 kg da, die ich aber dann nach 4-6 Wochen wieder herunter hatte.

Genauso verhielt es sich auch mit Alkohol, ich habe eigentlich komplett darauf verzichtet, aber natürlich trank ich dann im Urlaub das ein oder andere Gläschen Wein.

Jetzt war ich im Dezember zum ersten Mal, 2 Wochen im Urlaub und kam von meinen 69 kg nicht mehr runter, egal was ich auch gemacht habe.

Jetzt ist wieder ein halbes Jahr rum und vor ca. 2 Monaten habe ich, was ich davor noch gar nicht gemacht habe etwas Sport zu machen. Ich fahre jetzt Samstag und Sonntag jeweils ca. 2 Stunden Fahrrad (zwischen 35km 45 km). Zusätzlich geh ich dann Sonntags noch 1 Std. Walken.

Das einzige was ich bis jetzt gemerkt habe ist, das ich zugenommen habe, bin jetzt bei ca. 74,3 kg, aber abgenommen habe ich nichts. Ich passe auch nicht mehr in meine Hosen rein da ich sie an den Oberschenkeln und den Waden fast sprenge.

Meine Frage ist jetzt, 1. ab wann fange ich an auch wirklich abzunehmen, so dass ich dass das Fett verschwindet und ich auch trotz der Muskeln wieder in meine Hosen passe. Ab wann in Monaten/Wochen fängt die Abnehm-Wirkung an?

Und wie fange ich es am besten langsam wieder an etwas mehr Normalität in mein Essen zu bringen ohne zuzunehmen.

Ich sollte vielleicht auch noch Erwähnen das ich Diabetes Typ 1 habe und wurde jetzt vor ca. einem halben Jahr auf eine Insulin-Pumpe umgestellt.

Ich hoffe mir kann jemand ernst gemeinte Antworten geben!

Aw: Was mache ich falsch? [Beitrag #567700 ist eine Antwort auf Beitrag #567698] Fr, 24 Juli 2015 09:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20418
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Versteht ich sich richtig, du meinst das du zugenommen hast, weil du Muskeln aufgebaut hast ?
Wenn den so ist, dann muss ich dich enttäuschen. Beim Ausdauertraining, zumindest in der der Art wie du es beschreibst, werden keine Muskeln aufgebaut.
Ein gewisse Gewichtszunahme ist möglich, weil die Muskulatur Kohlenhydrate, und damit verbunden Wasser, besser speichert. Aber da fürchte ich das wird bei einer kohlenhydratearmen Diät auch nicht der Fell sein


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was mache ich falsch? [Beitrag #567703 ist eine Antwort auf Beitrag #567700] Fr, 24 Juli 2015 10:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Michaela_01 ist gerade offline  Michaela_01
Beiträge: 2
Registriert: Juli 2015
Junior Member
Ja, ich denke schon das ich an Muskeln zugelegt habe, man sieht es ja auch das die Waden und Oberschenkel muskulöser geworden sind und mein hintern etwas kleiner, wenn ich generell durch das essen zunehme, dann merke ich das am bauch und so ist es eben nicht. ein bekannter erzählte mir mal das es durchaus 2-3 monate dauern kann bis man tatsächlich abnimmt und das eine gewichtszunahme durch muskeln am anfang schon möglich ist... weiß langsam nicht mehr wie ich das gewicht senken kann...
Aw: Was mache ich falsch? [Beitrag #567705 ist eine Antwort auf Beitrag #567703] Fr, 24 Juli 2015 10:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20418
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich halte das für ausgeschlossen. Es ist außerordentlich schwer Muskeln aufzubauen, vor allem als Frau und das selbst mit schwerem Krafttraining. Das sich der Körper anders anfühlt will ich hingegen gerne glauben.
Dazu kommt die Ernähungsrestriktion, die der Museklaufbau auch nicht förderlich ist.,
Eine Studie die ich in dem Zusammenhang mit Walking kenne, ich das der Muskelabbau wärmend der Abnehmphase verlangsamt, aber nicht ganz aufgehalten wurde,
Echtes Krafttraining ist hier immer eine Option
Zitat:

.. weiß langsam nicht mehr wie ich das gewicht senken kann...

Was die Ernährung angeht muss ich passen. Ich halte nichts von kohlenhydratearmer Ernährung bei Stoffwechselgesunden und bezüglich Diabetes Typ 1 hab ich gar keine Ahnung und sag deshalb lieber nix


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was mache ich falsch? [Beitrag #567724 ist eine Antwort auf Beitrag #567705] Fr, 24 Juli 2015 17:55 Zum vorherigen Beitrag gehen
Kudu
Beiträge: 589
Registriert: Mai 2009
Senior Member
osso schrieb am Fr, 24 Juli 2015 10:27
Es ist außerordentlich schwer Muskeln aufzubauen, vor allem als Frau und das selbst mit schwerem Krafttraining. Das sich der Körper anders anfühlt will ich hingegen gerne glauben.

Ja, das tut er. Nur ... irgendwelche Muskeln muss man ja aufbauen, wenn sie vorher nicht zu sehen waren, jetzt aber zu sehen sind. Ist bei mir dasselbe. Da war vorher nur Wabbel, jetzt sind da Muskeln. Das würde ich als Muskelaufbau bezeichnen. Oder versteht man darunter etwas anderes?

Ich würde sagen, ein Teil der Zunahme geht auf den Muskelaufbau, allerdings ist damit normalerweise keine größere Kleidergröße verbunden, sondern eher eine kleinere. Ich bin auch nicht leichter geworden, wohl aber schmaler. Es kommt natürlich immer auf den Körperbau an, bei mir sieht es aus, als wandelt sich Fett in Muskeln um (was nicht so ist, ist einfach ein optischer Effekt), meine sehr starken Oberschenkel werden schmaler. Bei einer Frau, die sehr dünne Beine hat, kann natürlich der Schenkel auch stärker werden. Aber nicht in dem Maße, wie Du das beschrieben hast. Es sei denn, Du hast übermäßig viel Testosteron. Wink

Von kohlehydratarmer Kost halte ich auch nichts, und man sieht ja auch wieder, was für Probleme das bereitet, wenn man damit aufhören will. Aber ich würde einfach langsam wieder Kohlenhydrate integrieren, die gesunden. Vollkornbrot, Vollkornreis, Vollkornnudeln, Kartoffeln. Wenn Du dabei in Deinem Kaloriendefizit bleibst, solltest Du auch abnehmen.

Isst Du denn genug gesunde Fette? Das ist oft auch ein Grund, wenn man nicht abnimmt, dass man zu wenig Fett isst. Der Körper braucht Fett, um Fett zu verbrennen. Ich habe mal festgestellt, als ich sehr wenig Fett gegessen habe, dass ich da nichts mehr abgenommen habe, aber sofort wieder abgenommen habe, als ich mehr Fett aß. Wobei das mehr eigentlich nicht viel war. Statt 30g Fett am Tag so 50 oder 60g Fett am Tag.

Es gibt auch andere Sachen, die einen Kick geben können beim Abnehmen. Fasten zum Beispiel oder Kurzzeitfasten. Wenn der Körper mal 24 Stunden gar nichts bekommt, dann wieder normal essen, wird er manchmal richtig "aufgeweckt". Ich persönlich esse jeden Tag so zwischen 16-18 Stunden lang nichts, in den restlichen Stunden esse ich meinen Tagesbedarf. Ich mache das aber automatisch, weil mein Körper so lange einfach nichts essen will, das hat sich so ergeben, also ich mache das nicht absichtlich.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62347/.png
Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Kudus Tagebuch

[Aktualisiert am: Fr, 24 Juli 2015 18:09]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Hometrainer, Kaloriendefizit, Fettverbrennung
Nächstes Thema: Irgendwas läuft hier falsch
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Apr 25 09:44:22 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04199 Sekunden