Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Refeed day ?
Refeed day ? [Beitrag #569034] Di, 25 August 2015 14:06 Zum nächsten Beitrag gehen
fitbanana
Beiträge: 1
Registriert: August 2015
Junior Member
Hallo liebe Community !
Ich stehe jetzt schon seit knapp 1 Monat auf meinem Gewicht trotz (gesundem) Kaloriendefizit. Ich habe mich ein bisschen umgehört und habe dann von einem sogenannten Refeed Day erfahren (man isst mehr um seinen Stoffwechsel wieder anzukurbeln und das Abnehmen wieder zu "beschleunigen"), da aber nur Bodybuilding und Sportseiten davon schreiben bin ich etwas verunsichert ob ich so etwas auch machen sollte. Ich gehe drei mal die Woche reiten (+Stallarbeit),1× Beintraining,1×Yoga,1× Sport von der Schule aus und sonst gehe ich verteilt über die woche 2-3 × 1 Stunde mit dem Hund spazieren und ab und an wandern oder radfahren (ich mache das alles weil es mir Spaß macht und zwinge mich nicht dazu um abzunehmen) darf ich mich überhaupt einen Sportler nennen mit der Anzahl an Sport und macht so ein Refeed Day Sinn ?
(Ziel: das kleine Bäuchlein wegbekommen und einen "fitten" vorallem gesunden Körper mit hoffentlich ein paar bauchmuskeln bekommen ^^ ) LG ❤
Aw: Refeed day ? [Beitrag #569322 ist eine Antwort auf Beitrag #569034] Do, 03 September 2015 12:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Strawberry86 ist gerade offline  Strawberry86
Beiträge: 1
Registriert: April 2012
Junior Member
hallo fitbanana,
ich kann dir nur meine erfahrungem zum refeed-day/cheat-day schildern: zum abnehmen zähle ich seit fast einem jahr wieder kalorien. ich habe immer geguckt, so im schnitt 500 kalorien unter meinem gesamtumsatz zu sein. sport machen ist bei mir aufgrund einer chronischen erkrankung nicht wirklich möglich. auch ich hatte vom refeedday gelesen und mir gedacht: das hört sich ja toll an. einmal in der woche habe ich dann gegessen was ich wollte, ohne auf meine kalorien zu achten. bis zu diesem zeitpunkt kam ich gut damit klar, keine chips, keine schokolade, pizza, pommes etc. zu essen. es hat mich nicht wirklich gestört. aber ein refeedday, das klang zu verführerisch. also hab ich ihn eingeführt.
ich weiß nicht, ob ich es bereue, aber ich muss mir eingestehen dass ich seitdem große probleme damit habe, sechs tage am stück gesund zu essen. immer wieder habe ich lust auf schokolade, chips und alles ungesunde lachen mich an. abgenommen habe ich seit dem start mit einem refeedday nicht mehr. einfach auch weil ich dadurch wieder in einem sog bin und mir öfters die woche was gönne.
ich würde sagen, ob es einem gut tut oder nicht, muss jeder selbst herausfinden.

lg
yvonne
Aw: Refeed day ? [Beitrag #575229 ist eine Antwort auf Beitrag #569322] Mi, 15 Juni 2016 12:29 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hadit ist gerade offline  Hadit
Beiträge: 44
Registriert: Juni 2016
Member
Die Refeed-Days sollen dazu dienen, dass der Körper nicht auf Notversorgung umschaltet. Wenn der Körper auf Notversorgung umsteigen würde, hätte man meiner Meinung nach schon was verkehrt gemacht. BB und Co betreiben nun nicht gerade gesundes Abnehmen. Kann man einfach nachrechnen. Wenn Du jeden Sonntag einen Refeed-Tag einlegst und zb. 2000 kcal über Deinen Bedarf isst, dann musst Du an jedem Tag gut 300 kcal mehr ins Defizit gehen, um Deinen Refeed-Tag wieder wett zu machen und Dein Gewicht zu halten. Jemand, der kontinuierlich z.b. 200 kcal ins Defizit geht, hätte in der Woche 1400 kcal eingespart. Bzw. 1200 kcal bei 6 Tagen. Wenn Du nun am 7.Tag 2000 kcal rauf haust, liegst Du in dieser Woche 800kcal über Deinem Bedarf und nimmst zu. Du machst Dir sozusagen Deine Diät kaputt.

[Aktualisiert am: Mi, 15 Juni 2016 12:30]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Wie können Lebensmittel richtig gelagert werden?
Nächstes Thema: Smoothies
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Jul 19 23:23:08 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02436 Sekunden