Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Was ich heute zu mir genommen habe (Essgewohnheiten, Kalorienzählen)
Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573712] Mi, 16 März 2016 19:55 Zum nächsten Beitrag gehen
loepel ist gerade offline  loepel
Beiträge: 11
Registriert: März 2016
Junior Member
Hallo Forum!


Ich wüsste gerne wie das, was ich heute zu mir genommen habe, zu meinem Kalorienverbrauch steht.
Anfang Februar wurde meine chronisch entzündete Gallenblase entfernt. Kaum zu glauben, welchen Ärger so ein kleines Ding machen kann...

Ich habe seit Ende November ca. 15 kg abgenommen.
Die Lust auf Süßes ist mir fast komplett vergangen. (Toi, toi, toi, dass es lange so bleibt.)
Ich würde gerne bis Dezember noch weitere 7 kg abnehmen. Dann hätte ich ungefähr 66 kg.
Ich bin 174cm groß.

Heute habe ich geschlemmt. Bisher waren meine Mittagsportionen deutlich kleiner.


Heute Morgen habe ich zu mir genommen:

2 Scheiben gerösteten Toast, dünn mit Butter und Marmelade bestrichen

Danach habe ich 1 Liter Wasser getrunken

Gegen 11:00 einen Apfel gegessen, ca. 160g

Mittags: ca. 100 g weißen Reis (Basmati)
Dazu ca. 100 g. Hähnchenfilet
Die Sauce: 100ml passierte Tomaten (lt. Packung 22 Kalorien)
angereichert mit etwas Kokusmilch cremig / ca. 2 Teelöffel)

Am Nachmittag ca. 20g frische Blaubeeren

2 halbe Pfirsiche und ca. 100ml Pfirsichsaft (Konserve)
mit ca. 200 g. Quark, 20 %

Im Laufe des Tages 1 weiteren Liter Wasser.


Meine Aktivitäten:
Eher schwere Hausarbeit, ca. 4 Stunden. Bücherkisten gepackt und getragen, gefegt, gewischt

90 Minuten schnelles Gehen, mit Hund. Cool



Ich bin, was das Mittagessen betrifft, nicht ganz sicher.
Evtl. war es weniger Reis. Aber so rechnet es sich leichter. Mich interessiert auch nur ca., ob meine Ernährung so o.k. ist.
Ich möchte nicht, dass mein Körper in den Sparmodus schaltet. Darum versuche ich jetzt etwas mehr zu essen, als in den letzten Tagen.

Grüße
von Löpel

[Aktualisiert am: Mi, 16 März 2016 19:57]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573730 ist eine Antwort auf Beitrag #573712] Do, 17 März 2016 18:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
loepel ist gerade offline  loepel
Beiträge: 11
Registriert: März 2016
Junior Member
Hallo Forum,



heute Morgen habe ich gegessen:

2 Scheiben gerösteten Toast, dünn mit Butter u. Marmelade bestrichen

Mittags:

ca. 300g Hähnchenfilet, in Öl angebraten
200ml passierte Tomaten mit 1 Esslöffel Kokosmilch angereichert
Als Beilage 180 g Basmatireis (trocken gewogen)

Ich habe das Mittagessen in 2 Etappen gegessen. Um 12 die größere Portion, 2 Stunden später eine kleinere

Nachmittags
1 Apfel, 160g

Am Abend
Ein kleiner gemischter Salat mit ca. 4 Teelöffeln Salatdressing

(Firma weiß ich nicht, der Salat war aus der Bäckerei)
Das Dressing war gehaltvoll. Hier könnte man bestimmt die kalorienreichste Marke einsetzen


Bewegung: 2 Stunden Hausarbeit, putzen
2 Stunden Bücherkisten packen und Tragen
90 min schneller Waldspaziergang


Mir ist wichtig mein derzeitiges Gewicht von ca. 73 kg langsam zu reduzieren, ohne dabei zu hungern.
Ich habe mich früher morgens mit Obst und Müsli komplett satt gegessen.
Mit dem schmalen Frühstück geht es mir viel besser. Um 11:30 freue mich mich dann immer auf das Mittagessen, weil ich wieder Appetit habe.
Auch das Trinken hatte ich verlernt. Zur Zeit trinke ich tägl. mindestens 2 Liter Wasser u. Kräutertees. Das musste ich aber erst wieder trainieren.

[Aktualisiert am: Do, 17 März 2016 18:37]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573759 ist eine Antwort auf Beitrag #573730] Fr, 18 März 2016 11:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
Hallo,

also wenn ich so lese, was du isst, klingt das nicht zu viel.
vielleicht kannst du, um ein gefühl für kcal zu bekommen, deine lebensmittel erst einmal abwiegen und dann anhand der angaben auf der verpackung ausrechnen. oder mit hilfe einer kcal-tabelle.

ich glaube, du würdest auch mehr kommentare erhalten, wenn du dir ein tagebuch hier anlegen würdest. entweder öffentlich, dann können es auch gäste lesen, oder nicht-öffentlich, dann können nur wir mitglieder es lesen.

viel erfolg.
lg nicole



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573773 ist eine Antwort auf Beitrag #573759] Sa, 19 März 2016 14:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
loepel ist gerade offline  loepel
Beiträge: 11
Registriert: März 2016
Junior Member
Hallo Nicole,

Danke für deine Rückmeldung.

Ich hab schon in den öffentlichen Tagebüchern gelesen - und überleg es mir.
Bei mir ist eigentlich nicht das "Abnehmenwollen" das Wichtige - sondern das ausgewogene Essen.
Bei meiner Gallen-OP scheint der Magen geschrumpft zu sein.
Ich werde in der nächsten Woche mit meiner Hausärzin darüber sprechen.

Ich fühle mich gut-Hab nur das Gefühl schon nach kleinen Portionen satt zu sein. Und Lebensmittel, die viel Öl enthalten (z.B. Fisch), liegen mir stundenlang im Magen. - Obwohl ich nur wenig gegessen habe.

Ich werde mich da mal beraten lassen.

Schöne Grüße
Loepel


Ach ja, was ich bisher gegessen habe:

Heute Morgen 2 Scheiben Toast mit wenig Butter und Marmelade

Heute Mittag eine Bratwurst, eine Portion Sauerkraut und eine Kartoffel

Getrunken Wasser, bisher einen Liter

[Aktualisiert am: Sa, 19 März 2016 14:57]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573780 ist eine Antwort auf Beitrag #573773] Sa, 19 März 2016 18:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20421
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
Und Lebensmittel, die viel Öl enthalten (z.B. Fisch), liegen mir stundenlang im Magen

Selbst Fettfische enthalten nicht so viel Öl das es ein Problem sein sollte. Oder redest du von der Art der Zubereitung ?
Was hast du den Konkret gegessen das dir diese Probleme gemacht hat ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573781 ist eine Antwort auf Beitrag #573780] Sa, 19 März 2016 18:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
loepel ist gerade offline  loepel
Beiträge: 11
Registriert: März 2016
Junior Member
Hallo Osso!

Das war Basmatireis mit etwas geräuchertem Lachs.
Ich habe den Lachs fertig gekauft. Er war hervorragend! Ich habe Lachs und Reis vermischt.

Das hat mich auch nicht belastet. - Nicht so, dass ich nach einem Underberg gerufen hätte...

Aber ich war für den Tag halt absolut satt und brauchte nichts Anderes mehr.

Im Vergleich mit früher ist das ungewöhnlich für mich.
Ich muss meine Ärztin fragen, ob die fehlende Galle solche Auswirkungen haben kann.

Bisher hatte ich es so verstanden, dass die Galle ein Speichermedium ist. Wenn man sehr fettes Zeug ist, hilft die in der Galle gespeicherte Flüssigkeit bei der Verdauung.
Darum sollte man als Mensch ohne Galle sehr fettes Essen meiden.

Aber die Portion war ein Witz. Ich hatte nicht viel auf meinem Teller.

Ich werde hören, was meine Ärztin sagt und kann das ja hier posten.
- Zum Nachlesen für Andere.

Grüße
Loepel
Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573784 ist eine Antwort auf Beitrag #573781] Sa, 19 März 2016 18:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20421
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Lachs hat eigenlich nicht wirklich viel Fett, meist so um 10%. Wenn der warm geräuchert wurde, bei uns heisst das Stremellachs, dann ist der von außen, vor allem unter der Haut, hauptsächlich ölig. Trotzdem ist die absolute Fettmenge eher gering. Und das ist dazu noch sehr gesundes Fett, was natürlich nicht ausschließt das du es nicht gut verträgst. Wenn es dich nur sehr satt macht, wäre ja eher ein Vorteil.
Bei uns gibt es heute Wildlachs Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573787 ist eine Antwort auf Beitrag #573784] Sa, 19 März 2016 18:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
loepel ist gerade offline  loepel
Beiträge: 11
Registriert: März 2016
Junior Member
Ja, genau. Hier heisst er auch Stemellachs. Mir fiel der Name nicht ein.
Ich liebe Lachs! - Esse ihn nur sehr selten - aber wenn ich darauf Appetit habe, mit Genuss.

Ich dachte, Lachs wäre sehr "gehaltvoll".
Das ist gar nicht so? Vielen Dank für die Info.
Ein Vorurteil weniger...
Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573788 ist eine Antwort auf Beitrag #573787] Sa, 19 März 2016 19:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20421
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Für einen Fisch natürlich relativ gehaltvoll wenn man das z.b. mit Kabeljau vergleicht. Aber im Vergleich zu fettem Fleisch oder Wurst regelrecht mager. Räuscherfisch ist immer ne super Alternative zu Wurst
Auf jeden Fall nix wo man ein schlechtes Gewissen haben müsste


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573789 ist eine Antwort auf Beitrag #573788] Sa, 19 März 2016 20:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
loepel ist gerade offline  loepel
Beiträge: 11
Registriert: März 2016
Junior Member
Wurst hat ja generell keinen guten Ruf. - Fisch dagegen schon.
Man sollte nur darauf achten, woher der Fisch stammt. Ob der Bestand überfischt ist - Lachs mit Hormonen angereichert...usw.

Ich mache mir diese Mühe nicht und hab ehrlich gesagt ein halbschlechtes Gewissen deshalb.

Ich esse ab und zu gerne Thunfisch. Das sollte man auch lieber lassen, wegen der beigefangenen Delphine.

Ich finde gut, wenn sich Menschen intensiv mit den Nahrungsmitteln beschäftigen.
Meins ist das nicht. Vielleicht kommt das irgendwann.
Ich kaufe, so weit es geht, regional ein. Sehr gerne auf Märkten.

Mein Vater ist immer gerade das, worauf er Appetit hat. Seine Devise ist: Der Körper sagt, was er braucht.
Ich mache das genau so. Und es stimmt tatsächlich.
Wenn ich in mich reinhöre, dann spüre ich, was mein Körper essen möchte.

Das, worauf ich nach meiner OP Appetit hatte, war genau das, was mir ärztlich empfohlen worden wäre.
(Ich hab das später nachgelesen)
Ich versuche diesen Sinn jetzt festzuhalten. (Für mich ist es ein Sinn)

Ich bin ein Schokoladenfutterer bei Stress. Und wenn man sich mit Zucker zuschüttet, ist zwar ein kindliches Bedürfnis gestillt -
aber das, was der Körper wirklich braucht, bleibt auf der Strecke.
Aw: Was ich heute zu mir genommen habe [Beitrag #573790 ist eine Antwort auf Beitrag #573789] Sa, 19 März 2016 20:52 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20421
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
Lachs mit Hormonen angereichert...usw.

Das soll zumindest bei norwegischem Lachs keine Thema mehr sein, das ist allerdings das Futter ein Problem (Stichwort: Gammelfischerei). Betrifft aber alles Raubfsische aus der Zucht, nicht nur Lachs
Bei Wildlachs ist das natürlich immer die Frage wie die Bestände gemanagt werden.
Aber klar Fisch ist generell immer so eine Sache, ich versuche zumidnst mich an die Sachen zu halten die gut gemanagt sind. Norwegen ist da ziemlich gut dabei. Und ein paar Sachen esse ich auch gar nicht, zumindest da wo ich weiß das es echt kritisch ist.

Zitat:
Mein Vater ist immer gerade das, worauf er Appetit hat. Seine Devise ist: Der Körper sagt, was er braucht.
Ich mache das genau so. Und es stimmt tatsächlich.

Finde das stimme nur zum Teil, sonst würden wir ja nicht so leicht dick. Und ehrlich gesagt wen ich richtig Hunger hab, ist das meinem Körper erstmal ziemlich egal was es gibt, Hauptsache Essen und genug Smile
Anerderseits war ich mal ein paar Wochen im Krankenhaus und musst diesen Fraß essen, da hat sich mein Körper verweigert und ich hab trotz relativer Bewegungslosigkeit abgenommen, was in dem Fall aber eher negativ war,
Wieder zu hause hab ich dann die "gesunden" Sachen richtig genossen.
Ich glaube viel hängt einfach damit zusammen was man dem Körper auch anbietet. Ich gehe auch 4 mal die Woche auf den Markt und dann hab ich automatisch auch Appetit auch gesunde Sachen. Aber wenn ich hatte hier auch mal auf dem Markt eine tollen (Bio)Schlacher, der hat ganz tollen Speck gemacht. Denn hab ich auch gerne aufs Brot gegessen. Genauso gerne wie Lachs Wink Und das war, wenn auch nciht ungesund, für mein Gewicht nicht besonders gut.
D


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Gewichtshaltung ?
Nächstes Thema: Schnell abnehmen! An Bauch und Beinen!
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Apr 26 13:53:25 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04481 Sekunden