Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation
Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation [Beitrag #576639] Fr, 09 September 2016 10:05 Zum nächsten Beitrag gehen
tami83 ist gerade offline  tami83
Beiträge: 20
Registriert: September 2016
Junior Member
Guten Morgen.

Innerhalb der letzten 3 Monate habe ich ca. 7kg abgenommen. Dies ist mich schon ein riesen Erfolg, da ich zuvor etliche Diäten bzw. Programme ausprobiert habe, sich aber keine Erfolg einstellen wollte.

Aktuelle stagniere ich aber. Mein Sporteinheiten wurden nicht weniger und mein Essen blieb auch gleich. Ich vermute, dass der Stoffwechsel einfach langsamer geworden ist.

Jetzt würde ich gerne wissen, wie ich wieder in die Abwärtsspirale hinein kommen.

Mein Sportprogramm:
2x die Woche Krafttraining
4x die Woche ein 15 Minuten youtube HIIT Training
1-2x die Woche Jogging

Mein Essen:
Frühstück: Eiweißshake
Mittagessen: Salat mit Eiweißquelle
Abendessen: Gemüse mit Eiweißquelle

Also im Prinzip esse ich sehr low-carb und versuche mit dem Sport weiter Muskulatur aufzubauen. Doch seit gut 3 Wochen passiert nichts mehr.

Any Tipps?
Aw: Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation [Beitrag #576641 ist eine Antwort auf Beitrag #576639] Fr, 09 September 2016 10:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20606
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
7kg ist schon mal ne Menge und ja auuh im Rahmen der Empfehlungen. Du hast jetzt nicht geschrieben wie schwer du bist, aber es kann gut sein das du weniger verbrauchst weil du leichter bist.
Mit Low Carb Muskeln aufzubauen dürfte, je nachdem wie KH-arm die Ernährung ist, schwer sein, da KH's einen wesentliche Rolle beim Muskelaufbau spielen,
Eine kleine Änderung war zumindest direkt nach dem Sport KH's zu essen, die im anderen Thread erwähnten Haferflocken sind ne super Option.

15 HIIT sind ein Witz, das braucht man mindesten zum warmwerden für ein effektives HIIT Training. HIIT ist nur dann sinnvoll wenn man wirklich sehr hart, und ich meine wirklich sehr hart, am Limit trainiert. Das schafft man im Übrigen auch nciht 4 mal die Woche. Bobei intensives Training immer sinnvoll ist, selbst wenn es kein HIIT im engeren Sinne ist, man sollte sich da nur keine Wunder von erwarten.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation [Beitrag #576681 ist eine Antwort auf Beitrag #576641] Mo, 12 September 2016 09:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tami83 ist gerade offline  tami83
Beiträge: 20
Registriert: September 2016
Junior Member
Aktuell wiege ich 56kg (1,63m groß).

Das mit den Haferflocken nach dem Sport werde ich mal versuchen. Ich könnte sie ja mit in den Shake mixen.

Also die 15 Minuten HIIT mache ich immer am Morgen zu wach werden. Aber vielleicht überschätze ich die Wirkung des Trainings doch ein wenig und ich sollte zusätzlich noch 1x Krafttraining in der Woche machen.

Ich werde es zumindest so mal eine Weile probieren und schauen, was sich dadurch ändert.

Danke für deine Hilfe!
Aw: Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation [Beitrag #576683 ist eine Antwort auf Beitrag #576681] Mo, 12 September 2016 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20606
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das sind natürlich auch Daten wo das nicht mehr so einfach ist überhaupt was abzunehmen. Bei den /kg waren natürlich auch anfangs Einmaleffekte drin, was sich naturgemäß nicht wiederhohlen lässt.
Fragt sich natürlich sowieso ob du nicht mehr verbesserte Fitness statt dem Gewicht in den Focus nehmen willst. Möglicherweise kann man das Training effektiver gestalten, was ich natürlich so nicht beurteilen kann.
falls nicht bekannt empfehle ich immer Krafttraining für Frauen 20 Fragen zu lesen. Gibt m.E, einen guten Überblick über alles was wirklich wichtig ist.

Was HIIT betrifft so wird der Begriff recht inflationär benutze: Das kommt ja aus dem Leistungsport und ist eine Methode um die absolute aerobe Ausdauer (maximale Sauerstoffaufnahme V02max) zu erhöhen. Das erreicht man wenn man im Training mindestens 95% der VO2max erreicht. Das ist in etwas auch in dem Bereich von 90-95 der Maximalen Herzfrequenz.
Oder anders ausgedrückt die Intensität die man mit der Pistole am Kopf 4-6 min konstant hoch halten kann.,
Das man damit Abnehmen kann ist eher, einen teilweise übrigens unerwünschte, Nebenwirkung. Kann ich aber aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich mal während eines HIIT-Blocks auf im Winter recht massiv abgenommen. Ein Teil davon kam aber in der folgenden notwendigen Regenerationperiode wider drauf.
Unabhängig von dem was du MOrgens maacht, könnte es eine Option sind auch mal beim Laufen mit HIIT Protokollen zu experimentieren. Hat nämlich auch die schöne Nebenwirkung, das auch das Grundlagentempo deutlich scheller wird und das bedeutet mehr Energieumsatz pro Zeiteinheit.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation [Beitrag #576697 ist eine Antwort auf Beitrag #576683] Mi, 14 September 2016 08:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tami83 ist gerade offline  tami83
Beiträge: 20
Registriert: September 2016
Junior Member
Hallo Osso,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das PDF Dokument sieht ja echt gut aus. Vieles neues Wissen für mich.

Anscheinend mache ich dann doch kein HIIT, denn mit der Pistole am Kopf könnte ich noch intensiver trainieren.

Ich habe jetzt mal den Kaloriendefizit Rechner hier aus dem Forum verwendet. Um mein Wunschgewicht innerhalb der nächsten 10 Monate zu bekomme (Sommer 2017) muss ich nur knapp 100 Kalorien ins Defizit gehen. Das sollte gut möglich sein.
Aw: Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation [Beitrag #576701 ist eine Antwort auf Beitrag #576697] Mi, 14 September 2016 09:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20606
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
denn mit der Pistole am Kopf könnte ich noch intensiver trainieren.

Das macht man ja auch nciht, man zieht ja die physisch möglich Dauer nciht voll durch. Also wenn typischerweise 6 min mit Pistole am Kopf möglich sind, dann macht man 4 min. Das dann allerdings mit vier mal hintereinander mit ca 3 1/2 min Trabpause.
Deswegen ja intervalltraining, vevor es zu äußersten kommt macht man eine lohnende Pause.

Ein anderes gängiges Prokoll wäre 30 sek Belasng, 30 Sek Trab. Eine Serie 10-15 Wiederholungen. Wenn du eine HF Monitor hast, müsstest du sehen können wie die HF zumindest bis zur 10
Wiederholung immer etwas höher kommt und danach zumidnst stagniert, aber nicht mehr absinkt.

Lohnt sich duchaus damit zu experimentieren. Aber man sollte vor so einem Training wirklich frisch und voll motiviert sein


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation [Beitrag #576787 ist eine Antwort auf Beitrag #576701] Mo, 19 September 2016 10:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tami83 ist gerade offline  tami83
Beiträge: 20
Registriert: September 2016
Junior Member
So, hier mal ein kleiner Zwischenbericht.

Aktuell -3kg. Ein kleiner Grund zur Freude. Allerdings ist die Reduktion durch eine starke Erkältung in der letzten Woche zu Stande gekommen. Fieber, keinen Hunger usw.

Wenn ich das Gewicht halten kann, wäre ich mehr als zufrieden. Dazu möchte ich mich jetzt weiter kalorienreduziert ernähren und mich mit Viatimen und gesundem Essen vollpumpen. Mit Sport werde ich locker anfangen, also kein HIIT oder etwas dieser Art.
Aw: Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation [Beitrag #576790 ist eine Antwort auf Beitrag #576787] Mo, 19 September 2016 11:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20606
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Kann ich sehr gut verstehen.Wegen dem Gewicht würde ich persönlich sowieso kein HIIT, mir wäre das zu unangenehm. Da würde ich lieber ein wenig länger trainieren und auf die ganz harten Sachen verzichten.
Ich mache das nur im Vorbereitung auch mir wichtig wichtige Wettkämpfe. aber auch nicht da ganze Jahr über und unter normalen Bedingungen auch nur 2 x die Woche.

Ich hoffe aber das geht dir halb besser und nimmst auch wieder etwas zu, nicht das du zu viel Substanz verlierst. Du willst ja Fett reduzieren
Auf jeden fall erstmal gute Besserung


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Nach ersten Erfolgen jetzt Stagnation [Beitrag #576833 ist eine Antwort auf Beitrag #576790] Mi, 21 September 2016 15:03 Zum vorherigen Beitrag gehen
tami83 ist gerade offline  tami83
Beiträge: 20
Registriert: September 2016
Junior Member
Danke für deine Genesungswünsche.

So langsam geht es wirklich besser. Der Vorteil, mein Magen scheint etwas kleiner geworden zu sein. Ich bin ich schneller satt. In meinen Proteinshake kommen reichlich Flohsamen, als Quellstoffe. Sonst sehr, sehr viel Gemüse und nach dem Training eine Banane als KH-Anteil, wie von die empfohlen.

Bisher läuft es ganz gut. Von den 3 Kilo Minus sind bis jetzt nur 500g drauf gekommen. Die Umfänge (Bauch, Bein, Taille) sind kleiner als vor der Krankheit. Von der Kraft her liege ich auf dem Niveau vor der Krankheit. Bisher ist alles super!

Vorheriges Thema: Ein Werbeposting entschlüsselt
Nächstes Thema: Motivation (gesucht)
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Jul 22 10:09:14 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02486 Sekunden