Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Ernährungsumstellung
Ernährungsumstellung [Beitrag #579375] Sa, 11 Februar 2017 14:11 Zum nächsten Beitrag gehen
Heino80 ist gerade offline  Heino80
Beiträge: 185
Registriert: Dezember 2016
Ort: Dresden
Senior Member
Hallo,

wie lange dauert eine richtige Ernährungsumstellung? Ich habe meine Ernährung jetzt schon seit einem
halben Jahr umgestellt, nichts süßes (mag ich auch nichts so), Vollprodukte, viel Gemüse und Obst,
viel Tee und Wasser. Aber ganz selten habe ich dann doch mal lust, irgendeinen ungesunden Scheiß zu
essen. Wann verinnerlicht sich so was richtig? Und wie lange hat eure Umstellung gedauert?

Heino
Aw: Ernährungsumstellung [Beitrag #579380 ist eine Antwort auf Beitrag #579375] Sa, 11 Februar 2017 15:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
5 Jahre ?!, kann ich so genau nicht sagen. Es ist ja ein Prozess. Eingenlicht ist der weg das Ziel. Am Anfang hab ich viel geändert und das dann immer weiter "optimiert".

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Ernährungsumstellung [Beitrag #579383 ist eine Antwort auf Beitrag #579380] Sa, 11 Februar 2017 23:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Heino80 ist gerade offline  Heino80
Beiträge: 185
Registriert: Dezember 2016
Ort: Dresden
Senior Member
5 Jahre, ist ja ganz schön viel, dauert so etwas immer so lange? Das wird doch von Mensch zu Mensch anderes sein?!
Ich brauche bestimmt auch noch eine weile. Osso, und was hast Du da ,,optimiert"?
Aw: Ernährungsumstellung [Beitrag #579384 ist eine Antwort auf Beitrag #579383] Sa, 11 Februar 2017 23:49 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Kann ich nicht sagen wie lange das bei anderen dauert. Ist natürlich auch ne Frage der Definition.
Ich würde sagen die Umstellung war erfolgreich. Wenn man das essen kann wo man Appetit drauf hat und damit automatisch im Normalgewichtsbereiocht bleibt. Möglichst auch ohne Kontrolle
Das war bei mir die ersten Jahre im Winter definitiv nicht der Fall. Da musst ich im Winter immer noch relativ strikt kontrollieren.
In den letzten Jahren ist es tatsächlich meist aufgegangen, aber es klappt auch heute nicht zu 100%; Manchmal gewöhne ich mir auch wieder ungünstige Sachen an, dann muss ich da wider gegensteuern.
Insofern kann man auch argumentieren, das es auch bei mir nach über 10 Jahren nur zu 90% geschafft ist.
Aber das sei mal dahingestellt, Entscheidet ist ja die Idee, das zumindest mit möglich wenig Kontrolle von alleine läuft.

Zitat:
Osso, und was hast Du da ,,optimiert"?

Immer weiter Gerichte gesucht (oder erfunden) die sowohl leckerer als gewichtsfreundlicher waren, als das was ich bisher gegessen hatte. Wichtig ist halt wirlich das die leckerer sind, dann "vergisst" man die ungünstigen irgendwann. Ich müsst in der tat nachdenken um zu sagen was ich früher so gegessen hab. Wobei das schon noch zusammenbekommen würde Smile Nur reizen das zu Essen tut mich das wenigste davon Smile



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Sodasprudler - Kosten und Sirupalternativen
Nächstes Thema: Diese Dr. Strunz Diät
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Okt 23 12:03:07 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02396 Sekunden