Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Kochrezepte » Maronen
Maronen [Beitrag #68295] Fr, 16 Dezember 2005 18:26 Zum nächsten Beitrag gehen
BloodyAngel ist gerade offline  BloodyAngel
Beiträge: 9789
Registriert: Dezember 2005
Ort: NRW
Senior Member
Weiß einer von euch wie man Maronen richtig zubereitet, so wie aufm Weihnachtsmarkt das die innen schöön weich sind ?
Meine 2. Versuche bisher sind bisschen blöd ausgefallen, die Dinger sind teilweise noch hart, hab mir welche ausm Supermarkt geholt und wollts einfach ma selbst ausprobieren!

Wäre für Ratschläge dankbar!!


Größe: 1,55m
Start: 85kg
Ziel: 55kg

Aktuell: 61,4 kg (-23,6kg)
Re: Maronen [Beitrag #68450 ist eine Antwort auf Beitrag #68295] Mo, 19 Dezember 2005 08:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
hast du dran gedacht, die vorher kreuzweise einzuschlitzen???

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Maronen [Beitrag #68570 ist eine Antwort auf Beitrag #68295] Mo, 19 Dezember 2005 12:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

Wie schon Martina sagte, kreuzweise einschlitzen und ich mache sie dann in der Pfanne. Das geht viel besser als im Backofen.

Re: Maronen [Beitrag #68672 ist eine Antwort auf Beitrag #68295] Mo, 19 Dezember 2005 21:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Und leider kann ich denen auch nie ansehen, wie "frisch" und wie sie gelagert wurden. Das hat aber erheblichen Einfluss auf die Qualität.
Und in meiner alten Eisenpfanne klappt das auch am Besten (oder im Backofen bei 250° und häufigem Wenden, aber das geht in der Pfanne halt besser.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Maronen [Beitrag #68674 ist eine Antwort auf Beitrag #68295] Mo, 19 Dezember 2005 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BloodyAngel ist gerade offline  BloodyAngel
Beiträge: 9789
Registriert: Dezember 2005
Ort: NRW
Senior Member
Ja, ich hab die kreuzweise eingeschlitzt und hab mal im Internet nachgeguckt, und da stand man kann die Maronen vorher auch vorkochen und dann in backofen legen. Ging aber au ned wirklich.
Die aufm Weihnachtsmarkt waren total lecker und richtig schön weich... will auch solche haben!

Und wie lang lasst ihr die in der Pfanne?


Größe: 1,55m
Start: 85kg
Ziel: 55kg

Aktuell: 61,4 kg (-23,6kg)
Re: Maronen [Beitrag #68686 ist eine Antwort auf Beitrag #68295] Mo, 19 Dezember 2005 23:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Im Backofen ist eben die Gefahr des Austrocknens noch größer. Wenn die Pfanne wirklich heiß ist, reichen gut 10 Minuten. Aber dazu nehme ich auch meine alte Eisenpfanne auf einer ExtraKochstelle, dem Ceranfeld möchte ich das nicht zumuten!

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Maronen [Beitrag #73067 ist eine Antwort auf Beitrag #68686] Di, 24 Januar 2006 08:53 Zum vorherigen Beitrag gehen
Mathine ist gerade offline  Mathine
Beiträge: 2
Registriert: Januar 2006
Junior Member
Hallo!!

Die Zeit für Maronen ist zwar schon eindeutig vorbei... aber ich wollte auch mal meinen Senf dazu geben. Meine Technik ist nämlich irgendwie ganz anners und ich dachte immer sie wäre völlig "normal".... Wink

1: Kreuze einschneiden und im Topf mit wenig Wasser dünsten. Weiß leider nicht mehr wie lange, aber so ca. 20-30 Minuten, meiner Erinnerung nach.

ODER

2: Kreuze einschneiden und mit wenig Wasser in die Mikrowelle. Ist dann nach 3 Minuten fertig.

Ausgetrocknet sind die mir bei beiden Varianten noch nie und haben echt lecker geschmeckt.
Vorheriges Thema: Suppen
Nächstes Thema: Matjes-Dip mit Kartoffeln
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Jul 21 21:25:38 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02526 Sekunden