Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » stagnierender Gewichtsverlust
stagnierender Gewichtsverlust [Beitrag #591318] Fr, 24 August 2018 10:20 Zum nächsten Beitrag gehen
henrik987 ist gerade offline  henrik987
Beiträge: 2
Registriert: August 2018
Junior Member
Hallo ich habe eine kurze Frage bzw. frage nach Eurer Einschätzung.

Ich habe mich dazu entschlossen etwas mehr für meine gesundheit zu tun und natürlich auch abzunehmen.

Start war mit 30 Jahren/männlich/1,70m/89kg

Nach gut drei Wochen mit radikaler Umstellung der Ernährung (wenig bis keine Kohlenhydrate, viel Gemüse und Eiweiß, nicht mehr als 1500 Kalorien pro Tag und jeden zweiten Tag ca. 40-50km Mountainbiken mit wechselndem Schwierigkeitgrad).

Zuerst lief es recht gut, allerdings stagniert die Gewichtsabnahme jetzt bei 85kg.

Meine Frage ist nun: "Was mache ich falsch?"
- liegt es an der Zunahme der Muskelmasse?
- oder sind es zu viele Kalorien, die ich zu mir nehme
- oder gar zu wenig Kalorien und der Körper geht auf Sparflamme (sozusagen in den Keller trainieren), wobei mein Körpergefühl schon echt besser geworden ist.

Also erstmal noch so weitermachen oder begehe ich irgendwelche KardinalFehler?

Vielen Dank!
Aw: stagnierender Gewichtsverlust [Beitrag #591330 ist eine Antwort auf Beitrag #591318] Sa, 25 August 2018 15:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
- oder sind es zu viele Kalorien, die ich zu mir nehme

nein
Zitat:
- oder gar zu wenig Kalorien und der Körper geht auf Sparflamme

Nein, ein perpetuum mobile gibt es nicht. Die Arbeit die du leistet muss irgendwo herkommen
Zitat:
- liegt es an der Zunahme der Muskelmasse?

nein, auch das nicht. Du wirst eher Muskeln ab statt aufbauen, zumal du deinen Körper zwingt Glukose aus Eiweissen zu generieren.


Zitat:
Also erstmal noch so weitermachen oder begehe ich irgendwelche KardinalFehler?

Ich würde sagen ja. Das ist keine nachhaltige Ernährungsstrategie, die auch nciht unbedingt geeignet ist die sportliche Leistungsfähigkeit zu verbessern. Falls letzteres für dich von Bedeutung ist

Zitat:

Zuerst lief es recht gut, allerdings stagniert die Gewichtsabnahme jetzt bei 85kg.

Normal die ersten 2kg sind die KH-Speicher und das dadurch gebundenen Wasser. Jetzt kommt langsam mehr Fett und leider auch dei Muskelmasse dran. Da geht langsamer und wird auch durch andere Effekte überlagert


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: stagnierender Gewichtsverlust [Beitrag #591351 ist eine Antwort auf Beitrag #591330] Mo, 27 August 2018 12:59 Zum vorherigen Beitrag gehen
Lisa
Beiträge: 2298
Registriert: März 2009
Senior Member
Hey Hendrik,
wie zählst du denn deine Kalorien? Also per App oder mit den Herstellerangaben? Und wiegst du dein Essen ab oder machst du es pi mal Daumen? Smile
Vorheriges Thema: Was wirklich hilft...
Nächstes Thema: Warum nehme ich kein Gramm ab?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Sep 16 02:51:28 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04070 Sekunden