Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Motivationsschub! » Öffentliche Tagebücher » Sakira packts endlich an (Tschüss ihr Pfunde)
Sakira packts endlich an [Beitrag #594563] Fr, 05 April 2019 12:03 Zum nächsten Beitrag gehen
Sakira ist gerade offline  Sakira
Beiträge: 8
Registriert: April 2019
Ort: Bayern
Junior Member
Servus aus Bayern!

Sakira, die eigentlich Rebecca heißt, wiegt 196,6 kg. Die Kilos flogen ihr über einige Jahre nur so zu. Stress, Frust und generelle Bewegungsarmut sowie grundfalsche Ernährung führten zu diesem Ergebnis. Einige erfolglose Diätversuche bereits hinter sich habend, beschloss die junge Dame, die Augen zu verschließen. Wird schon nicht so dramatisch sein, dachte sie bei sich und saß, Chips mümmelnd und Cola trinkend vor ihrem PC. Ihre Familie und die wenigen Freunde, die sie hatte, machten ihr auch nicht gerade Mut, neu anzufangen. Solche Dinge wie: Schaffst du eh nicht, bringt eh nix bei dir oder Fresskörbe vor ihrer Tür machten ihre Versuche schnell zunichte. Sie hatte sogar schon versucht, für ihre Neffen ein paar Kilos abzunehmen, da ihr Neffe sie eines Tages fragte: Warum bist du so fett? Aber auch das misslang. Egal wie sie es anstellte, mehr als 5 Tage hielt sie nicht durch. Weder mit Formula, noch mit Fasten, low Carb, Verzicht, Verboten oder sonstigen Dingen.
Sie hatte eine wichtige Sache einfach nicht begriffen:
- Wenn sie abnehmen und gesünder leben will, muss sie es für SICH selbst wollen, ungeachtet aller Aussagen und nicht für andere

Als sie vor kurzem beim Augenarzt war und der Stuhl im Wartezimmer unter ihr nachgab, machte es endlich klick. Sie sah das erste Mal seit langem das Ausmaß der Katastrophe ganz klar und bewusst. Natürlich war sie unendlich beschämt, ob dem Gelächter der anderen Wartenden, aber auch seltsam befreit. Sakira machte für den folgenden Tag einen Termin bei ihrem HA aus und redete offen und ehrlich über ihre Probleme. So erarbeiteten ihr HA und sie einen Plan, eine Mischung aus 16/8 und Formula. Hey, da ist auf einmal eine Motivation, die Sakira nicht kannte. Und ihr reichte nicht, was sie mit dem Arzt besprochen hatte. Beim Wocheneinkauf am Nachmittag entschloss sie sich, das erste Mal ganz bewusst und mit einem kleinen Lächeln, an den Chips und der Cola vorbeizugehen, die sonst ihre täglichen Begleiter waren. Es fiel ihr schwer, klar, aber sie hat ein Ziel vor Augen!

Wieder zuhause angekommen wurden die Sachen schnell verräumt. Seltsam, was da herauskam. Viel Obst, Vollkornbrot und kaum Fleisch. Sie wunderte sich selbst ein wenig, aber insgeheim freute sie sich sehr, neu starten zu dürfen. Und Sakira beschloss, ihrer Familie nichts von ihrem Vorhaben zu sagen, damit nichts im Weg steht für ein gesundes neues Leben

Hier im Forum meldete sich Sakira auch an, in der Hoffnung, Tipps, Tricks, Motivation, Bekanntschaften, Gleichgesinnte uvm zu finden. Dann wollte sie ein TB eröffnen. Und hier ist es Smile

Startgewicht 196,6 kg
Zielgewicht: 80 kg
Wiegetag: Mittwoch


Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594567 ist eine Antwort auf Beitrag #594563] Fr, 05 April 2019 16:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
soakedincinnamon ist gerade offline  soakedincinnamon
Beiträge: 1
Registriert: April 2019
Junior Member
Hallo Sakira! Super, dass du den Entschluss gefasst hast, es für DICH zu tun. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg dabei Smile Wohnst Du alleine und meinst mit Familie Eltern, Geschwister etc.? LG, julia
Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594573 ist eine Antwort auf Beitrag #594567] Fr, 05 April 2019 22:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sakira ist gerade offline  Sakira
Beiträge: 8
Registriert: April 2019
Ort: Bayern
Junior Member
Danke Julia Smile

Nein, ich wohne alleine. Allerdings wohnen meine Eltern/Geschwister ganz in der Nähe.

Bin heute sehr stolz auf mich. Ich zähle keine Kalorien, daher kann es sein, dass ich unter der empfohlenen Kalorienzahl (welche auch immer das sein mag) liege. Allerdings versuche ich, auf meinen Bauch zu hören, nach und vor dem Essen. Habe heute ein paar Haferflocken mit Kefir, 25 Weintrauben (ja hab sie gezählt^^), 2 Äpfel und eine Handvoll Nüsse gegessen. Moment, 3 Wurstbrote waren auch noch dabei. Und abends gabs nen Schokoshake. Eine alternative zu Alma und co, wesentlich günstiger. Weniger weil ich jetzt sehr schnell viel runter haben will, sondern eher deswegen, weil ich heute Abend nicht viel Hunger hatte. Getrunken habe ich heute leider wenig, ca 1 l Wasser und 250 ml Sojamilch.

Morgen mittag gibt es lecker Bratwurst, freue ich mich schon darauf.

Aber es ist interessant, wie mein Körper heute reagiert. Ich bin tatsächlich satt. Und vor allem geht es mir im ersten Schritt darum, mich an ein geregeltes Essen zu gewöhnen. Und ein wenig Obst dazuzunehmen.

So, ich wandere jetzt Richtung Bettchen, gute Nacht


Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594579 ist eine Antwort auf Beitrag #594573] Fr, 05 April 2019 23:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
creme_fraiche ist gerade offline  creme_fraiche
Beiträge: 825
Registriert: Mai 2006
Senior Member
Ich bin die Julia von oben. Hatte mir n neuen Account zugelegt, dann aber doch noch meinen alten geknackt - nur so als Erklärung Very Happy

Kommt Kalorienzählen für dich gar nicht in Frage? Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Aktuell würde es in meiner jetzigen Lebenssituation aber gefühlt einen zu großen Aufwand darstellen, leider...


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/83518/.png


Ziele

~ 125: erreicht Ende April 2010 (SCHOCK!!!)
U 120: erreicht am 26.05.10
U 115: erreicht am 21.07.10
U 110: erreicht Ende 2010
U 105: erreicht Anfang 2011
~ 115: erreicht Ende 2011 (MIST!!!)
U 110: erreicht 27.03.11
U 105: erreicht 21.06.12
U 100: erreicht 08.11.12 (FREUDE!!!)
U 100: wieder erreicht 09.03.13
98: erreicht 20.04.13
Ü 100: wieder erreicht 10.02.14
96: erreicht 07.05.14
Ü 120: wieder erreicht April 2017 Sad
U 110: erreicht Mai 2019
U 105: erreicht ???
U 100: erreicht ???
U 95
Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594581 ist eine Antwort auf Beitrag #594579] Sa, 06 April 2019 09:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21881
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
was man auch machen kann ist einfach einzelne Gericht mal durchrechnen und ein ein Gefühl für die Größenordnung zu bekommen. Icj hab ja auch mit Kalorienzählen angefangen und das hat hervorragend funktioniert. Ist aber halt auf Dauer auch Aufwand. Später hab ich dann das nur noch gemacht wenn ich wieder langsam zugenommen hab und und der letzten Zeit nur ab zu zu mal ein Gericht als Referenz.

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594593 ist eine Antwort auf Beitrag #594581] Sa, 06 April 2019 15:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 4200
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo,

das Zählen und abwiegen habe ich auch sehr lange gemacht, war manchmal auch echt nervig, habe wirklich alles abgewogen bevor ich es gegessen ode rverkcoht habe. Aber so bekam ich ein sehr gutes Gefühl für die Mengen und habe auch meine eigenen Rezepte umgewandelt, so dass sie Kcal.-mässig auch passten und es kamen auch neue hinzu. So bekam ich schon einen großen Pool an Standardgerichte, die ich gerade in hektischen Zeiten einfach so "abkochen" kann und nicht zunehme und sogar was abnehme, denn ich wiege und rechne schon seit letzten Sept. nichts mehr ab und aus, ausser bei Nudeln, Reis, Kartoffeln und Kuchen. Da verlasse ich mich auf meien Küchenwaage.

Es fühlt sich deshalb auch nicht wie eine Diät für mich an, Ernährungsumstellung heisst mein Zauberwort und es klappt, wenn auch sehr, sehr langsam aber mit einem hohen Schlemmerfaktor möglichst ohne Weißmehl und Zucker. Das ist mir wichtig. Es muss einfach schmecken.

Wünsche Dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben weil sich mal wieder einfach nichts rührte alte Gewohnheiten siegten langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das neue Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt nun Mix aus LC+Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1.Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2.Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3.Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
21.08.19- 4.Etappenziel -5Kg U..
5.Etappenziel-5kg wer weiss wann - einfach dran bleiben

[Aktualisiert am: Sa, 06 April 2019 15:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594600 ist eine Antwort auf Beitrag #594593] Sa, 06 April 2019 21:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sakira ist gerade offline  Sakira
Beiträge: 8
Registriert: April 2019
Ort: Bayern
Junior Member
Hallo ihr lieben,

habe selber noch nie irgendwas abgewogen oder Kalorien gezählt. Stelle mir das recht mühsam vor. Aber ich bin nicht abgeneigt. Wenn es was bringt. Probiere es gerne aus. Wonach richtet ihr euch beim zählen? Ich habe da zu dem Thema heute eine Website entdeckt, da würde ich gerne fragen, ob die gut ist. Aber ich habe keine Ahnung, ob ich da nen Link einstellen oder den Namen einstellen darf.

Mein Problem ist, dass ich außer Spinat und Salatgurke eigentlich nichts an Gemüse mag/essen kann. Mir wird dabei schlecht. Dafür trainiere ich mir jetzt an, Obst zu essen. Fällt mir auch nicht leicht. Aber seltsam, es schmeckt. Und im Gegensatz zu den anderen Versuchen die ich gemacht habe, fühlt sich das jetzt fast normal an. Also nicht dieses krampfhafte, sondern so in etwa: Ich mach mal und dann sehe ich was passiert. Heute war ein recht schöner Tag, war recht gut drauf.

Zu essen gab es in etwa: 2 Äpfel, 3 EL Haferflocken mit Sojamilch, 2 Schweinsratwürste mit Vollkornnudeln und Erbsen, eine Handvoll Mandeln/Walnüsse, ein paar Weintrauben, 1 Roggenvollkornbrot mit Gelbwurst, eine Handvoll Weintrauben. Getrunken ne Tasse grüner Tee und ca 2 l Wasser, 150 ml O-Saft

Alles in allem ein Tag, mit dem ich sehr zufrieden bin. Ich bin satt, fühle mich gut.

Ich husche jetzt ins Bett. Gute Nacht euch allen



Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594601 ist eine Antwort auf Beitrag #594600] Sa, 06 April 2019 21:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21881
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
du kannst auhc unseren Näherwertrechner nutzen und auch abspeichern oder neue Lebensmittel anlegen wenn du willst.
https://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/naehrwerttabelle.htm l


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594612 ist eine Antwort auf Beitrag #594601] So, 07 April 2019 18:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
creme_fraiche ist gerade offline  creme_fraiche
Beiträge: 825
Registriert: Mai 2006
Senior Member
Osso und Agnes, danke für eure Tipps. Ich werde es ab morgen nochmal versuchen. Denke auch, dass es insbesondere am Anfang mit etwas Aufwand verbunden und später n Selbstläufer ist. Man isst ja tatsächlich meistens iwie das gleiche. Z.b. Ich zum Frühstück immer 1 Körnerbrötchen. Und bei den Hauptgerichten kommt auch eher selten was Neues dazu. Am Wochenende wird es n bisschen schwierig, da dort der Mann oft kocht. Aber unter der Woche zu tracken ist ja schon mal n Anfang. Ich kann es aus eigener Erfahrung echt nur empfehlen.

Sakira, vom Gefühl her hört sich dein gestriges Essen sehr gut an!


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/83518/.png


Ziele

~ 125: erreicht Ende April 2010 (SCHOCK!!!)
U 120: erreicht am 26.05.10
U 115: erreicht am 21.07.10
U 110: erreicht Ende 2010
U 105: erreicht Anfang 2011
~ 115: erreicht Ende 2011 (MIST!!!)
U 110: erreicht 27.03.11
U 105: erreicht 21.06.12
U 100: erreicht 08.11.12 (FREUDE!!!)
U 100: wieder erreicht 09.03.13
98: erreicht 20.04.13
Ü 100: wieder erreicht 10.02.14
96: erreicht 07.05.14
Ü 120: wieder erreicht April 2017 Sad
U 110: erreicht Mai 2019
U 105: erreicht ???
U 100: erreicht ???
U 95
Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594613 ist eine Antwort auf Beitrag #594612] So, 07 April 2019 18:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21881
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Genau , irgendwann kennt man halt sein Standards. Ich weiss jetzt oft gar nciht mehr wie viel Kcal die Sachen konkret haben, sondern einfach nur ob die mehr oder weniger gewichtsfreundlich sind. Mir reicht das meist, dann ich mich 5-6 mal in der Wochen für die gewichtsfreundliche Variante entscheide und nicht zu viel nebenbei essen

PS: Passt gut zu 80/20 Regel. Wenn man sich zu 80% vernüfig ernährt und das dann aber auch durchzieht,reicht das



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: So, 07 April 2019 18:31]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594668 ist eine Antwort auf Beitrag #594613] Mi, 10 April 2019 20:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sakira ist gerade offline  Sakira
Beiträge: 8
Registriert: April 2019
Ort: Bayern
Junior Member
Sakira war mal wieder schreibfaul. Sie schreibt zwar gern und alles mögliche, ist aber nicht in der Lage, täglich TB zu führen, obwohl sie viel am PC sitzt. Aber nun ja.

Montag war ein wunderschöner Tag. Sehr entspannt und viele liebe Menschen haben an mich gedacht Laughing Ich war sehr dankbar. Bisschen über die Stränge geschlagen hab ich, war aber auch okay. Kaffee und Kuchen (Erdbeersahnetorte und ne heiße Schokolade) Morgens war ich bei der Blutabnahme, großes Blutbild machen lassen. Obwohl ich Angst vor Nadeln habe, war es jedoch recht "entspannt".

Dienstag habe ich mich wieder ganz gut gehalten. Mittags gab es lecker Kotelette mit Kartoffelbrei und Erbsen.

Mittwoch... Der Tag der Waage kam allerdings viel schneller, als mir lieb war. Bin heute morgen gut eine Viertelstunde um das Ding rumgeschlichen, keine Ahnung habend, ob ich mich nun wiegen wollte oder nicht. Aber da musste ich durch. Und ich war ja auch neugierig. Was hatte es gebracht, fast eine Woche auf Chips und Cola zu verzichten und dafür viel Obst zu essen? Ich stand vor der Waage und vorsichtig, als sei ich unsicher, ob die Waage mich beißen würde, setzte ich einen Fuß darauf. Dann den nächsten. Während die Bindestriche auf der Waage blinkten, sah ich aus dem Fenster. Als ich auf die Ziffernanzeige blickte, traute ich meinen Augen kaum! Obwohl ich nicht viel änderte, nur Chips und Cola wegließ, überraschte sie mich mit einer Abnahme.2,2 kg Very Happy Innerlich jubelnd eilte ich zum Arzt um mir meine Blutwerte abzuholen. Diese jedoch sind nicht so ganz in Ordnung. Aber mein HA meinte, sie seinen für mich ganz passabel und nicht besorgniserregend. Einzig den Zuckerwert, der etwas erhöht war, wollen wir im Herbst nochmals ansehen. Er fand meine Abnahme auch sehr gut. Er fragte mich, wie viele Mahlzeiten ich diese Woche durch Shakes ersetzt hatte und ich teilte ihm mit, dass es genau 4 Mahlzeiten waren. Da lachte er und meinte, er habe befürchtet, dass ich es evtl übertreiben würde. Aber 4-7 Mahlzeiten in einer Woche sind in Ordnung. Aber nicht mehr als eine Ersatzmahlzeit am Tag, ermahnte er mich beim Abschied nochmals. Mehr kommt mir auch gar nicht in die Tüte. Dafür esse ich zu gern, als dass ich nur das Zeug trinken würde Embarassed Alles in allem war heute ein gelungener Tag!


Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594692 ist eine Antwort auf Beitrag #594668] Do, 11 April 2019 21:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sarah230688 ist gerade offline  Sarah230688
Beiträge: 106
Registriert: Januar 2019
Senior Member
Also ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen... diese Shakes gehen garnicht... ich weis nicht wie leute das durchziehen können ich bekomme nicht mal 1 runter, Hut ab das du das trinken kannst.

Das ist ja super das es mit dem Gewicht schon Berg ab ging. Das motiviert doch zum weiter machen.

Ich denke wenn du auch auf Cola weitgehend verzichtest (und ähnliche getränke) dann wird das auch mit deinem Zuckerwert besser.


Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594693 ist eine Antwort auf Beitrag #594692] Do, 11 April 2019 21:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sakira ist gerade offline  Sakira
Beiträge: 8
Registriert: April 2019
Ort: Bayern
Junior Member
Huhu Sarah, ja das motiviert ungemein Smile

Werde weiterhin auf Cola verzichten. Trinke jetzt ab und an Orangensaftschorle. Auch nicht das Beste, klar. Aber lecker. Und der löscht auch Durst und macht nicht noch mehr davon. Und zu den Shakes: die meisten kann ich auch nicht ab, aber der ist recht lecker in Verbindung mit Sojamilch. Ist Schokolade bzw Himbeergeschmack. Um den Zuckerwert mache ich mir eigentlich gar keine Gedanken. Mich beschäftigt eher die Gefahr eines Gichtanfalls während einer Fastenperiode. Eigentlich war ja 16/8 geplant, bin nun etwas unsicher. Doof. Aber egal, ich werde dennoch abnehmen!


Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594694 ist eine Antwort auf Beitrag #594693] Do, 11 April 2019 22:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sarah230688 ist gerade offline  Sarah230688
Beiträge: 106
Registriert: Januar 2019
Senior Member
Ich kenne mich nicht aus inwiefern ein Gichtanfall mit oder während eine Fastenperiode zusammenhängt
generell finde ich den Zuckerwert schon sehr wichtig aber wir haben/hatten auch einige diabetiker in der Familie wo es nicht so gut ausging weil man es halt mal ignoriert hat.

Da auch das Thema mit O-saftschorle- Wenn man zwischendrin süß trinst treibt das immer den Blutzuckerspiegel hoch, das sorgt dafür das deine bauchspeicheldrüse insulin ausschüttet. wenn der Körper Insulin ausschüttet verarbeitet er nur das was aktuell rein gekommen ist und nicht die fettreserven

Also generell wenn man nicht immer wasser oder ungesüßten Tee trinken möchte (ich gehöre auch dazu tu mich generell SEHR SCHWER mit dem trinken) dann sollte man das ZU oder direkt NACH einer Mahlzeit trinken und zwischendrin eben nur wasser und Tee.

Und was auch wichtig ist aber das weis ich nicht wie das mit dem intervallfasten zusammen passt (das mach ich z.b. nicht) das man zwischen den Mahlzeiten 4-6 STd NICHTS isst. damit der Körper genug Zeit hat sein Insulin wieder abzubauen und natürlich dann auch an die Fettreserven geht bis er wieder was neues bekommt.

ich hoffe das klingt nicht zu Klugscheißerhaft ich überlege immer ob ich was dazu schreiben soll oder nicht weil ich damit niemand persönlich angehen möchte



Aw: Sakira packts endlich an [Beitrag #594696 ist eine Antwort auf Beitrag #594694] Fr, 12 April 2019 00:08 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21881
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
Ich kenne mich nicht aus inwiefern ein Gichtanfall mit oder während eine Fastenperiode zusammenhängt

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-502009/gicht- vorsicht-bei-festen-und-beim-fasten/


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Fr, 12 April 2019 00:12]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Ich dreh bald durch...
Nächstes Thema: EssensFreaks Tagebuch
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Di Okt 20 18:55:54 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00807 Sekunden