Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Stoffewechsel kaputt und mehr durch ES
icon9.gif  Stoffewechsel kaputt und mehr durch ES [Beitrag #77742] So, 26 Februar 2006 00:47 Zum nächsten Beitrag gehen
Ikonija ist gerade offline  Ikonija
Beiträge: 12
Registriert: Februar 2006
Junior Member
Hallo alle zusammen,

so nochmal was von mir, hab ja grad ein Thema über myline geschrieben.

Hab da noch ne Frage, daher dieses neue Thema.

Hab seit Jahren ES (Essstörung) die letzten 3 Jahre ganz extrem (will darüber im moment nicht soooo viel schreiben, bin noch nicht bereit dazu ist doch noch sehr frisch).

Bin seit dezember 2005 symptomfrei. Mach auch ne Thera grad. Läuft alles wunderbar. Nur ging halt mein Gewicht nochmal hoch, seit ich symptom frei bin. Jedoch hab ich doch noch ab und an meine Fressanfälle.

Aber nun zu meiner Frage. Wer von euch war oder ist auch Essgestört und wie lange hat das bei Euch gedauert, bis sich Euer Körper vorallem der Stoffwechsel normalisiert hat?

Es ist verdammt schwer abzunehmen, wie lange hat es bei Euch gedauert, das ihr wieder mit den Kilos runtergekommen seid?

Wie verhindert Ihr Fressanfälle? Ich muss sagen, dass ich mich jetzt weitgehend normal ernähre und ich mache mitlerweile wieder regelmässig Sport.

Ich will ein normales Leben führen und auf normalem und gesundem Weg an Gewicht verlieren. Wie gesagt ich bin in Therapie und von meiner Ärztin aus ist das alles OK.

Jedoch würd ich halt auch mal von Euch wissen, wies Éuch so erging oder geht????

Bitte, bitte um Antworten, denn mich macht das schon total verrückt. Vorallem, seit ich mehr oder weniger normal esse geht und ging mein Gewicht stets hoch, das soll aber wieder runter!!!!

Danke schonmal im voraus für Eure antworten Smile Crying or Very Sad


Liebe Grüße
Ikonija
-----------------------------------

* * * Es Ist Nicht Immer Alles So Wie Es Scheint * * *



http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-1reisP_1sternP_68,5_68,5_52_abs.png


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;66;1;0/c/0/t/-16/k/bad6/weight.png

Re: Stoffewechsel kaputt und mehr durch ES [Beitrag #77769 ist eine Antwort auf Beitrag #77742] So, 26 Februar 2006 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

So viel kann ich dazu zwar nicht schreiben, aber bei mir war es so, dass im Endeffekt nach der Therapie mein Gewicht konstant nach oben ging. Die 55 Kilos, die ich am Ende hatte sind im Laufe der letzten 3 Jahre zu 85 geworden. Schön schleichend. Ich habe allerdings auch nix großartig dagegen gemacht, aus Angst, wieder in alte Verhaltensmuster zu verfallen. Und ich hatte die Bulimie akut vielleicht nur ein halbes bis ein Jahr.
Ich schätze, bis sich der Stoffwechsel wieder normalisiert hat dauert je nachdem, welche Art Esstörung vorliegt und wie lange diese andauerte, ganz unterschiedlich lang.
Ich denke, das Wichtigste ist eh, die Gefühlsebene wieder in Einklang zu bringen, dann irgendwann kann man kucken, dass man wieder dünn wird.
Viel erfolg dabei,

lieber Gruß, die Kadda


Re: Stoffewechsel kaputt und mehr durch ES [Beitrag #77780 ist eine Antwort auf Beitrag #77769] So, 26 Februar 2006 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ikonija ist gerade offline  Ikonija
Beiträge: 12
Registriert: Februar 2006
Junior Member
dadurch dass ich ja noch in Thera bin, will ich mit meiner Therapeutin auch gleichzeitig nebenher, versuchen auch wieder gewicht zu verlieren, ohne in die alten muster zu fallen. Das klappt ja eigentlich ganz gut, nur hab ich halt noch ab und an FAs, aber net mehr soooo schlimm, da ich wieder Gott sei Dank ein Sättigungsgefühl habe Smile

Ich finde das ehrlich gesagt ganz toll dies auch mit Ihrer Hilfe zu machen, denn dann seh ich ja auch was ich machen kann um es zu verhindern und vorallem, warum ich das machen.

Mein Gefühlsleben kommt wieder in einklang Smile Smile Smile
Nur machen mir die Kilos zu schaffen, aber ehrlich gesagt, net mehr soooo schlimm wie vorher. Das spricht auch für sich.

Aber bis zum sommer hätt ich schon gern ein paar kilos weg Sad

Vorallem, das geht alles ganz schön ins geld. Denn ich will nicht nochmal neue Klamotten kaufen, nur weil mein Gewicht stets steigt. Hab damals als ich abgenommen hab alle weggegeben.

Habe auf normalem Weg erst abgenommen und als ich schlamk war bin ich ganz schlimm in die ES geraten Crying or Very Sad

Durch die ES hab ich dann 10 kg zugenommen und seit ich symŽptomfrei bin nochmal 5.

und das muss weg!!!! Ich gebe mir alle zeit der welt für die 15 kg, nur bis zum sommer will ich halt ein paar runter haben so das ich um die 62 hab. Das doch net zuviel verlangt oder?

Ist aber verdammt schwer, dadurch das mein Stoffwechsel net sooo richtig funktioniert.

Meine Heilpraktikerin meinte, dass es schon bis zu einem Jahr gehn kann?!? Sad

Ich hoffe nicht, daher wollt ich von Euch hören, was für erfahrungen ihr soooo habt. Smile




Liebe Grüße
Ikonija
-----------------------------------

* * * Es Ist Nicht Immer Alles So Wie Es Scheint * * *



http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-1reisP_1sternP_68,5_68,5_52_abs.png


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;66;1;0/c/0/t/-16/k/bad6/weight.png

Re: Stoffewechsel kaputt und mehr durch ES [Beitrag #87225 ist eine Antwort auf Beitrag #77780] Do, 27 April 2006 13:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Giovanni ist gerade offline  Giovanni
Beiträge: 1
Registriert: April 2006
Ort: Pfälzer Wald
Junior Member
Hallo du, mir geht's ganz genau wie Dir, nur ging's bei mir eben von zwei Kilo Untergewicht aus los mit Bulimie. Und ich kämpfe nun dagegen. Habe gerade wieder nen neuen Theratermin ausgemacht. Je früher, desto besser. Dein Stoffwechsel, nun ja, ich weiß es ist hart und du willst nicht in alte Muster verfallen etc., aber ich rate Dir stark: Kalt duschen und Power Yoga machen. Das wirkt! Wetten du hast kein Hunger mehr danach oder Bock was zu essen? Nur 10 Minuten Poweryoga, das hilft mir bei Krisen. Ist enorm. Und wenn du gut abnehmen willst.. bei mir klappt's auch nicht, momentan. Ich nehme eher zu. Aber aus zweijähriger drahtiger Lebensweise kann ich dir sagen, am erfolgreichsten bist du mit drei Hauptmahlzeiten, vegetarisch, kleine Portionen, 3 Litern Wasser und viel Kaffee (so'n halber Liter vielleicht am Tag) und joggen. Hart aber ehrlich. Weightwatchers soll auch gut sein. Wollt ich auch schon machen, aber ich halt's momentan nicht durch.
Ich habe meinen Stoffwechsel auch so behandelt wie du, nehme ich mal stark an. Find' ich gut, zu zweit geht's leichter, sich wieder zu stärken, oder? Ich geb' uns mal ein halbes Jahr. Laut Ulrich Strunz soll das reichen um fit zu werden. Abnehmen will ich aber nur 2 Kilo. Dafür muss ich bessere Schulleistungen erbringen. Mindestens genau so anstrengend wie für dich die überflüssigen Kilos wegzutrainieren.
Re: Stoffewechsel kaputt und mehr durch ES [Beitrag #88341 ist eine Antwort auf Beitrag #77742] Fr, 05 Mai 2006 15:58 Zum vorherigen Beitrag gehen
Silvi80 ist gerade offline  Silvi80
Beiträge: 65
Registriert: April 2006
Ort: Nürnberg
Member
Hallo Ikonija!

Meine ES mit 14 J. an- zu dieser Zeit hatte gar kein Übergewicht (wog ca. 55Kg) meine starke ES dauerte gut 6 Jahre.
Ich habe mich quasi selbst therapiert bis zum heutigen Tag (los kommt man von dieser ES nie) ich hatte keinerlei Unterstützung von außen.
Zu der Zeit habe ich nie ein Hungergefühl verspürt, sondern wahllos Kalorienberge reingefr... und dann wieder ausgek... dann war ich zufrieden und hab ganz normal `ne kleine Porton Müsli Obst o.ä. gegessen. Mit dem Alter nahmen die Kilos zu und ab. Meinen Höchststand hatte ich bei 82kg. Da war ich dann aber ziehmlich schnell wieder runter so auf 75kg, dass war ca. 1996/97. 2000/01 hatte ich eigentlich konstant so um die 72kg aber überhaupt kein Gefühl mehr für`s Genießen von Essen, Sättigung und Hunger! Nur gnz langsam habe ich die Kurve innerhalb nochmal nachfolgender 5 Jahre gekriegt um einigermassen normal Essen zu können. Mit der Zeit wurden die Anfälle ab 2001 immer weniger -also nicht mehr 1-3 mal pro Tag, sondern vielleicht nur noch 1-2 mal pro Woche.

Ich habe meinen Stoffwechsel total auf den Kopf gestellt,
bis heute muss ich nur sehr wenig essen um Hunger zu stillen- wenn ich denn überhaupt einen mal hab. Aber mein Sättigungsgefühl stimmt zum Glück wieder. Mein Körper braucht nur noch sehr wenige Kcal. Und alles was darüber ist setzt leider sofort an. Ich mache daher verstärkt Sport.
Ich kann leider nicht`s Postives über die Regulierung meines Stoffwechsels nach so langer Zeit sagen- bei mir hat sich`s bisher nicht mehr eingependelt.

Ich wünsch Dir viel Glück und Erfolg auf Deinem Weg!

VG Silvi Very Happy


http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-1tatzenP_CAT1BG_68_66_60_abs.png

Vorheriges Thema: Wie und mit Was am besten abnehmen?
Nächstes Thema: WIESO...???
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Jul 23 01:22:23 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04535 Sekunden