Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Omega3 Fettsäuren lebensgefährlich?
Omega3 Fettsäuren lebensgefährlich? [Beitrag #82589] Mo, 03 April 2006 22:06 Zum nächsten Beitrag gehen
oversized02 ist gerade offline  oversized02
Beiträge: 3
Registriert: März 2006
Ort: Berlin
Junior Member
Shocked

Die als Fitmacher gerühmten „Omega-3-Fettsäuren“ sind nicht
gesünder als schnödes Schweineschmalz, ihre vermeintlich
heilsame Wirkung beruht auf Täuschung. Das belegen Daten aus
89 Untersuchungen, die in der jüngsten Ausgabe des „British
Medical Journal“ zusammengefasst sind. Demnach besitzen die
in Meeresfischen wie Makrele, Thunfisch oder Hering enthaltenen
Fette keine Schutzwirkung gegen Krebs und helfen auch
nicht gegen Depressionen. Mediziner der Universität Norwich
wiesen sogar nach, dass sie schneller zum Tod führen können.
Die Wissenschaftler untersuchten 3114 Personen mit Vorschäden
des Herzens, die in großen Mengen Omega-3-Fette zu sich nahmen.
Statt zu gesunden, starben sie vermehrt am Infarkt.

gelesen im Spiegel 14/2006

das ist mal ne hammernachricht und irritiert mich jetzt viel mehr als vogelgrippe oder irgendwelcher anderer quatsch.

woher hatte die omega 3 fettsäure denn diesen guten ruf,testet niemand die wirkung von nahrungsmitteln oder nährstoffen?

ciao
wolfgang


ps. hier noch der link zum British Medical Journal

http://bmj.bmjjournals.com/
Re: Omega3 Fettsäuren lebensgefährlich? [Beitrag #82599 ist eine Antwort auf Beitrag #82589] Mo, 03 April 2006 22:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20544
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
bezieht sich das auf diese Studie ?
http://bmj.bmjjournals.com/cgi/content/abstract/bmj.38755.36 6331.2Fv1
Zitat:

When data from the subgroup of studies of long chain omega 3 fats were analysed separately, total mortality (0.86, 0.70 to 1.04; 138 events) and cardiovascular events (0.93, 0.79 to 1.11) were not clearly reduced. Neither RCTs nor cohort studies suggested increased risk of cancer with a higher intake of omega 3

Daraus ergäbe sich weder eine Nutzen noch ein Gefahr. Auch die anderen Texte die ich auf die schnelle gefunden habe gingen in diesebe Reichtung. Kein klares Ergebniss.

Auch nach einiger Suche konnte ich nichts finden das die Aussage vom Spiegel belegen würde.

Zitat:

woher hatte die omega 3 fettsäure denn diesen guten ruf,testet niemand die wirkung von nahrungsmitteln oder nährstoffen?

Man müsste die Artikel kennen die das zuert behauptet haben und wie es belegt wurde. Im Zeifel lohnt sich immer ein Blick in die orginal Studie, wenn verfügbar.
Vieles wird oft falsch interpretiert. Es gibt ja Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln !!! das sind Interssen im Spiel.

Osso

PS: ich würde jetzt auch nicht in Panik verfallen, der Spiegel is t auch nicht grade die superkometente Zeitung für diese Themen.
Ausserdem schreiben sie selbst:
Zitat:

Die Wissenschaftler untersuchten 3114 Personen mit Vorschäden
des Herzens, die in großen Mengen Omega-3-Fette zu sich nahmen.

Das ist ein sehr spezieller Fall. Wenn du die Orginal Quelle hast , bin ich sehr interssiert


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mo, 03 April 2006 23:02]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Omega3 Fettsäuren lebensgefährlich? [Beitrag #82601 ist eine Antwort auf Beitrag #82599] Mo, 03 April 2006 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
oversized02 ist gerade offline  oversized02
Beiträge: 3
Registriert: März 2006
Ort: Berlin
Junior Member
naja zumindest wurden vor ein paar Monaten noch bei Stiftung Warentest 8/05 lachsölkapseln wg. ihrer gesundheitlich positiven wirkung empfohlen.

...und ich hatte mich schon über meine schlechten laborwerte gewundert, seit ich diese lachsölkapseln futtere.

ciao
wolfgang

[Aktualisiert am: Mo, 03 April 2006 23:08]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Omega3 Fettsäuren lebensgefährlich? [Beitrag #82602 ist eine Antwort auf Beitrag #82589] Mo, 03 April 2006 23:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20544
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

naja zumindest wurden vor ein paar Monaten noch bei Stiftung Warentest 8/05 lachsölkapseln wg. ihrer gesundheitlich positiven wirkung empfohlen.

Was haben die den wirklich getestet ? Und haben sie wirlich die esundheitlich positive wirkung gestestet ? oder enevntuell nur das drin ist was der Hersteller behauptet ?

Zitat:

...und ich hatte mich schon über meine schlechten laborwerte gewundert, seit ich diese lachsölkapseln futtere.

Das es davon kommt kannst du aber auch nicht so genau wissen. Esse Lachs, vielich auch mal eine Makrele und deine Laborwerte werden besser. Echte Nahrungsmittel sind einfach ein bischen komplexer als iregendwelche Kapseln.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mo, 03 April 2006 23:13]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Omega3 Fettsäuren lebensgefährlich? [Beitrag #83613 ist eine Antwort auf Beitrag #82589] Mo, 10 April 2006 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TinkyWinky
Beiträge: 59
Registriert: Februar 2006
Ort: Tirol
Member
Ich möcht da auch noch was beisteuern: Fett ist eben fett, obs jetzt mit oder ohne Omega ist. Nur das Omega 3 + 6 soll eben etwas weniger schädlich sein als blosses Schweineschmalz.
Es kann ja nicht darum gehen, plötzlich große Mengen Fett zu sich zu nehmen quasi als Medikament!
Es geht doch nur darum, unsere gesättigten Fettsäuren aus den industriellen Lebensmitteln durch bessere zu ersetzen, oder?
Re: Omega3 Fettsäuren lebensgefährlich? [Beitrag #83617 ist eine Antwort auf Beitrag #82589] Mo, 10 April 2006 12:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20544
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Fett ist eben fett, obs jetzt mit oder ohne Omega ist

Ganz so ist das nicht, doe Omega-3 und Omega-6 Fettsären sind esssentiell, d.h. lebensnotwenig. Der Körper kann die auch nicht selbst synthetisieren. Man muss sie also essen um überleben zu können.
http://de.wikipedia.org/wiki/Essentielle_Stoffe
Schweineschmalz soll übrigens auch viel besser als sein Ruf eine und viele ungesätttigte Fettsäüren enthalten. Generell ist Fett für die Ernährung sehr wichig, viele Vitamine können nun zusammen mit Fett verwertet werden. Fett ansich ist auch nicht ungesund, ungesund ist nur wenn wenn man zuviel davon isst.

Osso


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Omega3 Fettsäuren lebensgefährlich? [Beitrag #84407 ist eine Antwort auf Beitrag #82589] Do, 13 April 2006 13:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TinkyWinky
Beiträge: 59
Registriert: Februar 2006
Ort: Tirol
Member
So wie eben alle Stoffe - ganz ohne Salz und Zucker wärs auch nicht so gesund. Aber wir brauchen wirklich nur sehr wenig Fett zum Überleben und die versteckten Fette zählen ja auch mit.
Sich da noch künstlich irgendwelche Fettsäuren zuzuführen, halte ich für den falschen Weg. Ich denke mal auch zuviel Omega3 und 6 Fettsäuren sind schädlich, oder etwa nicht?
Bei einer ausgewogenen, qualitativ hochwertigen Ernährung bekommt man jedenfalls ausreichend von allem ab, ohne dass man Nahrungsergänzungsmittel braucht.

Mein Blutbild ist der schriftliche Beweis dafür!
Aw: Omega3 Fettsäuren lebensgefährlich? [Beitrag #584809 ist eine Antwort auf Beitrag #82589] So, 10 September 2017 00:09 Zum vorherigen Beitrag gehen
Nico95 ist gerade offline  Nico95
Beiträge: 24
Registriert: September 2017
Ort: Mettingen
Junior Member
Hallo oversized,

Omega 3 Fettsäuren sind essentiell und können nicht von unserem Körper hergestellt werden. Wichtig ist aber zwischen den Fettquellen zu unterscheiden. Wichtig bei Omega 3 Fettsäuren ist, dass sie im passenden Verhältnis zu den Omega 6 Fettsäuren stehen. Dass passende Verhältnis ist 3:1, drei Teile Omega 3 Fettsäuren und 1 Teil Omega 6 Fettsäuren.

Das Problem an zu vielen Omega 6 Fettsäuren ist, dass diese sehr schnell oxidieren und somit auch die Gefäße schädigen können.

Im Bezug auf die Omega 3 Fettsäuren, würde ich die Aussagen des Spiegels doch sehr kritisch sehen, weil die beurteilen die Studien ganz anders wie wir. Meistens ist die Redaktion drauf aus, möglichst viele Leser zu bekommen. Evil or Very Mad

Außerdem spielt die Qualität der Fischölpräparate eine Rolle, wenn die Personen aus der Studie mit dem letzen Ramsch aus dem Supermarktregal gefüttert wurden, kann es durchaus sein das Schäden auftreten. Razz
Vorheriges Thema: Vegetarische Wurst
Nächstes Thema: Verzicht auf Kohlenhydrate?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Jun 20 05:59:40 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01920 Sekunden