Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » F.X. Mayr
F.X. Mayr [Beitrag #85201] Mi, 19 April 2006 08:43 Zum nächsten Beitrag gehen
hase81 ist gerade offline  hase81
Beiträge: 102
Registriert: September 2004
Ort: Tirol, Österreich
Senior Member

hat das von euch schonmal jemand gemacht?

meine arbeitskollegin hat jetzt innerhalb von 4 wochen 7 kg abgenommen (sie wollte eigentlich nur 3). ist ja ne totale ernährungsumstellung und solang man in dieser "diät" ist, nimmt man weniger wie den grundumsatz zu sich und die erste woche soll total die "hölle" sein, bis man sich dran gewöhnt hat.
ich weiß nicht, ob ich dem vertrauen würde, ich mein sie klagt schon über verdauungsprobleme und dass ihr jetzt manchmal der magen weh tut (wird wohl für den noch zu viel des guten sein)

hat jemand hier damit schon erfahrungen gemacht??


http://www.arcat.it/areakids/winnie/thm_winnie-pooh2.jpg

Die Freundschaft ist eine Kunst der Distanz - so wie die Liebe eine Kunst der Nähe ist!!


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;128;1;0/c/-1/t/-6/k/96ec/weight.png


Neubeginn am 10.04.2006: 66,6 kg
aktuelles Gewicht (16.04.06: 65,4 kg)
Alter: 25
Größe: 1,68 m

Hasenbuch
Re: F.X. Mayr [Beitrag #85204 ist eine Antwort auf Beitrag #85201] Mi, 19 April 2006 08:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Förmchen
Beiträge: 16915
Registriert: April 2005
Senior Member
hab noch keinerlei erfahrungen mit sowas gemacht - und da bin ich auch ganz froh drüber... Rolling Eyes

Wer will findet Wege.
Wer nicht will findet Gründe.
Re: F.X. Mayr [Beitrag #85237 ist eine Antwort auf Beitrag #85201] Mi, 19 April 2006 10:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

Mein Rat in so Situationen ist immer: Lieber die Finger von lassen, auf Dauer nützt das alles nix. Und mal ehrlich, wie gesund kann was sein, das die erste Woche die Hölle ist?

Re: F.X. Mayr [Beitrag #85289 ist eine Antwort auf Beitrag #85201] Mi, 19 April 2006 12:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
ich kenne diese kur - allerdings nicht als persönliche erfahrung.

meine mutter hat morbus crohn. als sie durch einen schub der ein jahr andauerte beinahe gestorben wäre - und durch diese krankheit nur noch 40 kilo wog - schickte unser hausarzt - der alternative medizin sehr befürwortete - auf diese besagte kur.

das hat meiner mutter das leben gerettet. das paradoxe: für sie war es eine aufbaukur. sie hat dadurch wieder zunehmen können. man sollte bei dem fall aber bedenken ,das sie die letzten monate nichts mehr bei sich behalten konnte und von astronautenkost lebte...

ich meine, um anzunehmen ist das definitiv der falsche weg. und der falsche ansatz. jede medizin hat nebenwirkungen. auch wenn sie nicht in flaschen gefüllt und in der apotheke verkauft wird. eine solche diät ist als medizin zu betrachten. wenn sich durch körperliche oder seelische leiden die notwendigkeit ergibt, diese kur zu machen, dann hat dies auch einen sinn und kann zur heilung beitragen. sie aber nur wegen der nebenwirkungen machen, das kann in die hose gehen. und das abnehmen dabei ist eine nebenwirkung.

angenommen ein herzmittel erweist eine nebenwirkung auf, die gewichtsverlust verursacht. würde man nun sofort los laufen und mit gesundem herzen ein herzmittel nehmen, folgende herzkomplikationen in kauf nehmen - hauptsache die nebenwirkungen kommen zum tragen????

sicher ein drastisches beispiel - damit will ich die philosophie dahinter veranschaulichen.

abnehmen ist - wie die heilung von jeglicher krankheit - ein ganzheitlicher prozess. er muss an allen ebenen annsetzen - nicht nur im magen. viele beispiele beweisen auch das abnehmen super funktionieren kann. und es gibt auch viele langzeitbeispiele, die man sich ansehen kann. fakt ist: in den erfolgreichen fällenfand immer eine heilung auf ganzer ebene statt. also eine totale lebensumstellung. es wurden nicht nur die symptome bekämpft. damit würde es diese erfolge nicht geben. solche menschen erlebten ein ganzheitliches umdenken, eine umkehrung der werte in ihrem leben, eine veränderte denkweise - und mit ihr hand in hand gelang das abnehmen.

sicher, man kann, wie in der schulmedizin üblich - symptombekämpfung machen. wenn aber die ursache an sich nicht behandelt wird, nützt der beste wille nichts.

und die ursachen - das ist toll - kann jeder in sich selber finden und ändern. vielleicht wäre es sinnvoller, im internet anstatt "diät" und "abnehmen" das wort "selbstheilung" einzutippeln.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: F.X. Mayr [Beitrag #85318 ist eine Antwort auf Beitrag #85201] Mi, 19 April 2006 13:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hase81 ist gerade offline  hase81
Beiträge: 102
Registriert: September 2004
Ort: Tirol, Österreich
Senior Member

ich seh das genauso und steh dieser kur im sinne von "abnehmen" auch skeptisch gegenüber.

und dann, wie rockmädel eh sagt, ist etwas gesund, wo man sich erst "durchkämpfen" muss.
klar, schneller geht das auf jeden fall, aber ob das besser ist, weiß ich nicht. ich schau mir das jetzt aus der entfernung an *g* machen werd ichs sowieso nicht, dafür sind meine pläne für die zukunft viel zu anders als die meiner kollegin, ich versuche jetzt noch bis juni, juli meine restlichen 5kg abzunehmen und das wars dann... geht mehr ist gut, wenn nicht, bin ich auch zufrieden, will nur meine hosen wieder zubekommen Laughing

aber sie hat morgen nochmal nen termin, vor allem wegen dem verstopfungsproblem, was ja auch nicht gut sein kann...

@ criseldis: dass die kur deiner mutter so gut geholfen hat find ich klasse, das ist echt super! ich wünsche deiner mum alles liebe und gute!!!!


http://www.arcat.it/areakids/winnie/thm_winnie-pooh2.jpg

Die Freundschaft ist eine Kunst der Distanz - so wie die Liebe eine Kunst der Nähe ist!!


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;128;1;0/c/-1/t/-6/k/96ec/weight.png


Neubeginn am 10.04.2006: 66,6 kg
aktuelles Gewicht (16.04.06: 65,4 kg)
Alter: 25
Größe: 1,68 m

Hasenbuch

[Aktualisiert am: Mi, 19 April 2006 13:08]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: F.X. Mayr [Beitrag #85838 ist eine Antwort auf Beitrag #85201] Fr, 21 April 2006 13:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
stine ist gerade offline  stine
Beiträge: 6488
Registriert: September 2004
Senior Member
würde auch sehr davon abraten. Vor allem zur dauerhaften Ernährungsumstellung ist sie absolut abzuraten. Hab sie vor vielen Jahren mal gemacht (2 Wochen lang) und mir damit Magen und Darm total verkorkst. Weil: nicht jeder verträgt z.B. Milchprodukte.
Das beste zum dauerhaften Abnahme ist eine ausgewogene Mischkost, mit Schwerpunkt auf Obst, Gemüse, Eiweiss, KH. Das Weight Watcher Programm ist sicher nicht verkehrt dafür.
Ach ja: Bewegung ist natürlich sehr wichtig (obwohl das hier gerade die Richtige sagt - bin schließlich ein zertifizierter Sportmuffel und Couch Potato Rolling Eyes)



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wDKAmc9/weight.png

Du kannst deine Vergangenheit nicht verändern
Aber du kannst die Art verändern, wie du mit ihr umgehst
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Fr, 21 April 2006 13:39]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: F.X. Mayr [Beitrag #86119 ist eine Antwort auf Beitrag #85201] Sa, 22 April 2006 17:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hase81 ist gerade offline  hase81
Beiträge: 102
Registriert: September 2004
Ort: Tirol, Österreich
Senior Member

ja mit WW bin ich eigentlich auch immer gut gefahren, aber im moment hab ich da keine chance. ess so á la FDH und eben sport nebenbei, das klappt im moment recht gut.
wobei... couch potato, das bin ich auch!!!! und wie, mein freund jammert da eh oft *g*


http://www.arcat.it/areakids/winnie/thm_winnie-pooh2.jpg

Die Freundschaft ist eine Kunst der Distanz - so wie die Liebe eine Kunst der Nähe ist!!


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;128;1;0/c/-1/t/-6/k/96ec/weight.png


Neubeginn am 10.04.2006: 66,6 kg
aktuelles Gewicht (16.04.06: 65,4 kg)
Alter: 25
Größe: 1,68 m

Hasenbuch
Re: F.X. Mayr [Beitrag #86878 ist eine Antwort auf Beitrag #85201] Di, 25 April 2006 18:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TinkyWinky
Beiträge: 59
Registriert: Februar 2006
Ort: Tirol
Member
Ich möchte auch noch was zu F.X. Mayr beitragen. Mein Vater macht das jedes Jahr in der Fastenzeit und nimmt auch gut ab damit. Bis Pfingsten ist aber alles wieder droben - eben weil die Ernährung nicht umgestellt wird. Fasten an und für sich ist ja gut, aber eine Mangeldiät über längere Zeit kanns auch nicht sein.

Meine Mutter hat übrigens auch Morbus Crohn, ihr hat F.X. Mayr nix geholfen, das war allerdings in einem frühen Stadium, als die Diagnose noch gar nicht da war. Ihr damaliger Arzt, der sehr auf Homöopatie achtet, hat ihr damals wegen vermeintlicher Magenschmerzen zu dieser Kur geraten. Besser geworden ist es nicht und als sie dann den Arzt gewechselt hat, wußten wir wieso.

Also kurzfristig kann das schon das Abnehmen unterstützen, aber ohne rigorose Ernährungsumstellung nachher wirds langfristig nicht funktionieren.
Mein Vater muss auch immer jede Menge Nahrungsergänzungsmittel nehmen, weil er mit der Kur seine körperliche Arbeit sonst nicht mehr schafft. Ein Freund von ihm ist auch zusammengebrochen, weil er die Kur nicht vertragen hat.
Also Vorsicht.
Re: F.X. Mayr [Beitrag #86988 ist eine Antwort auf Beitrag #85201] Mi, 26 April 2006 08:40 Zum vorherigen Beitrag gehen
hase81 ist gerade offline  hase81
Beiträge: 102
Registriert: September 2004
Ort: Tirol, Österreich
Senior Member

zusammengebrochen?! ui, das ist nicht gut...
naja, ich sehs bei meiner arbeitskollegin jetzt, die hat dermaßen heißhunger auf süßes und futtert schoki bis zum umfallen, hab ich das gefühl. ihre 57kg sind jetzt auch wieder zu 59kg geworden, mal schaun, wann das stoppt. sie sagt halt auch, dass ihr das in den 4 wochen dermaßen abgegangen ist, dass sie das jetzt wohl nachholt. kann also nicht soooo super sein irgendwie...?!
aber wie gesagt, ich werd das nicht machen, weil das nicht in meine lebensphase passt *g*


http://www.arcat.it/areakids/winnie/thm_winnie-pooh2.jpg

Die Freundschaft ist eine Kunst der Distanz - so wie die Liebe eine Kunst der Nähe ist!!


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;128;1;0/c/-1/t/-6/k/96ec/weight.png


Neubeginn am 10.04.2006: 66,6 kg
aktuelles Gewicht (16.04.06: 65,4 kg)
Alter: 25
Größe: 1,68 m

Hasenbuch
Vorheriges Thema: Trennkost??
Nächstes Thema: einfrieren
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Apr 26 06:45:07 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.06318 Sekunden