Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Gewichtsschwankungen
Gewichtsschwankungen [Beitrag #85969] Sa, 22 April 2006 01:37 Zum nächsten Beitrag gehen
Daniela ist gerade offline  Daniela
Beiträge: 301
Registriert: April 2006
Ort: Hannover
Senior Member
Oh man, kennt ihr das?,diese 1-2 Kiloschwankungen von Tag zu Tag oder innerhalb einer Woche? Ist das nicht fürchterlich deprimierend? Sad

die träume von gestern
sind die hoffnung von heute
und die realität von morgen

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10704;104;1;1/c/64/t/59/s/65/k/3747/weight.png

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10728;133/st/20060927/e/Daniela%27s+18.+Geburtstag/dt/6/k/503a/event.png
Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #85977 ist eine Antwort auf Beitrag #85969] Sa, 22 April 2006 07:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
VollWeib
Beiträge: 527
Registriert: März 2006
Ort: bei Hamburg
Senior Member
Daniela,
ich wiege oft abends 2 kg mehr als morgens, und mit dem Zyklus schwankt es bei mir sowieso um plus und nachher wieder minus 2 Liter Wasser Wink)
Gruß, Vollweib
Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #85985 ist eine Antwort auf Beitrag #85969] Sa, 22 April 2006 08:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

Deprimierend ist das schon, dagegen kann man angehen, indem man sich enfach nur einmal die Woche wiegt, bzw. nur das Wiegeergebnis von einem Wiegen pro Woche zählen lässt.

Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #85989 ist eine Antwort auf Beitrag #85977] Sa, 22 April 2006 08:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Knuddel ist gerade offline  Knuddel
Beiträge: 30
Registriert: April 2006
Ort: Stolberg
Member
VollWeib schrieb am Sat, 22 April 2006 07:13

Daniela,
ich wiege oft abends 2 kg mehr als morgens, und mit dem Zyklus schwankt es bei mir sowieso um plus und nachher wieder minus 2 Liter Wasser Wink)
Gruß, Vollweib


Das ist leichter gesagt als getan. Ich habe mir auch schon so oft vorgenommen nur einmal pro Woche auf die Waage zu steigen und was ist das Ergebnis, jeden Morgen und jeden Abend. Mad

Diese Schwankungen habe ich aber auch, dass liegt wirklich zum Größtenteil an der Wassereinlagerung.


http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-ballons1P_1sternP_77,1_75,3_60_abs.png
Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #85994 ist eine Antwort auf Beitrag #85989] Sa, 22 April 2006 09:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
VollWeib
Beiträge: 527
Registriert: März 2006
Ort: bei Hamburg
Senior Member
Wem sagst du das - ich wüßte ja garnicht so genau von diesen Schwankungen, wenn ich nicht viel zu oft auf die waage stiege.... Embarassed
Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #86026 ist eine Antwort auf Beitrag #85969] Sa, 22 April 2006 11:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MonaMayfair ist gerade offline  MonaMayfair
Beiträge: 853
Registriert: Januar 2006
Senior Member
das mit den schwankungen hat mich zuerst auch etwas verunsichert, da ich mich immer am morgen nach dem aufstehen wiege..

zweimal am tag halte ich ganz ehrlich für quatsch.. ich habe das einmal gemacht und dann nie wieder..
ich stand auf, ging auf die waage.. dann setzte ich mich aufs sofa, las ein wenig, trank ein bisschen wasser und cappuccino und aus lauter neugierde kletterte ich nochmals auf die waage.. super!! mehr als ein halbes kilo mehr!! ich war geschockt!! hatte ich mich vielleicht beim ersten wiegen verkuckt??
mein freund zeigte mir dann die logik dabei auf: wenn ich mich auf die waage stelle, wiege ich die zahl x.. dann nehme ich ein wasserglas in die hand und stelle es mir auf den kopf.. dann wiege ich x+wasserglas.. wenn ich das wasser nun trinke, hat das den selben effekt, wie wenn ich es mir auf den kopf stellen würde..
und da war ich wieder beruhigt und liess ab sofort das mehrmalige wiegen am tag..

was die schwankungen von tag zu tag angehen.. in meinen augen ist es von vorteil, wenn man sich täglich einmal wiegt.. so lernt man seinen körper kennen.. weiss, wie man schwankungen "deuten" sollte..

ich habe mir daher eine xls-tabelle angelegt.. darin vermerke ich täglich, was ich wiege.. nebste spielereien wie zwei diagrammen und dem wochenschnitt habe ich so gelernt, dass ich immer am samstag absolut sensationelle tiefwerte habe.. die spätestens am montag wieder weg sind.. somit kann ich mit meinem wiegeergebnissen umgehen und weiss, wie ich sie zu nehmen habe.. von daher finde ich tägliches wiegen gut - wenn man es denn irgendwie festhält..

von einmal wöchentlich wiegen bin ich nun - im gegensatz zu kadda - nicht so begeistert.. aber jede/r sollte selber rausfinden, was für sie/ihn am besten ist.. wünsche dir auf jeden fall viel erfolg beim gewichtepurzelnlassen..


http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_104,5_84,5_70_abs.png


die dazugehörigen fotos sind hier
zdf als xls
zur hexenküche

zur zeit am lesen -> joey goebel "vincent"
Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #86105 ist eine Antwort auf Beitrag #85969] Sa, 22 April 2006 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Dann werde ich mir auch mal in der Schlange anstellen... (zum 2.mal... hatte schon geschrieben..is wohl net erschienen...oder hab ich es ausversehen bei jemanden ins TB geschrieben??*lach)

Ich habe diese Schwankungen halt auch...und leider stelle ich mich auch mehrmals täglich auf de waage.,..zu gross ist die angst wieder zuzunehmen... - naja meine Waage ist n echtes Biest. Ärgert mich wo sie kann... Is fast schon lustig..stell ich mich drauf zeigt se mir was nettes...5 minuten später zeigt sie mir an der gleichen stelle genau 1 kilo mehr... is doch mies,oder?????

Naja..ich stell den ticker jetzt halt erst um wenn ich über mehrere Tage das gleiche Ergebnis habe...morgens....
-Glaub das passt ganz gut
Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #86153 ist eine Antwort auf Beitrag #86105] Sa, 22 April 2006 18:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniela ist gerade offline  Daniela
Beiträge: 301
Registriert: April 2006
Ort: Hannover
Senior Member
Also ich gehöre ja zu den täglich wiegern.. ich würde einfach gerne mal einen Fortschritt sehen nachdem vielen Sport Confused und dann plötzlich zeigt sie weniger an.. jetzt nicht soo viel aber immerhin einen Anfang.., aber dann am nächsten Tag ist es wieder fast doppelt so viel. Confused Ich hab schon überlegt ob es vielleicht an der Waage liegt Embarassed Embarassed

die träume von gestern
sind die hoffnung von heute
und die realität von morgen

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10704;104;1;1/c/64/t/59/s/65/k/3747/weight.png

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10728;133/st/20060927/e/Daniela%27s+18.+Geburtstag/dt/6/k/503a/event.png
Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #86186 ist eine Antwort auf Beitrag #86153] Sa, 22 April 2006 20:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
VollWeib
Beiträge: 527
Registriert: März 2006
Ort: bei Hamburg
Senior Member
Daniela,

ne bekannte von mir kaufte letztes jahr ne Waage - garnicht mal Billigmodell - packte sie aus, batterien rein, stellte sich drauf. Stellte sich nochmal drauf. Und nochmal. 3 Wiegungen mit absolut gleichem, tatsächlichen Körpergewicht, brandneue Waage, aber 3 Ergebnisse, die Bandbreite der messungen schwankte um ein ganzes Kilo. Die frau ist Mathematikerin und analytisch veranlagt, das passte ihr natürlich nicht und sie brachte die Waage zurück und kriegte die Aussage, das wäre leider bei allen marken, die der Laden führte, ausser bei XY so und sei normal. Wenn ihr das zu ungenau sei, müsse sie marke XY nehmen (noch teurer, ist klar).

Bei meiner Waage isses genauso, die zeigt außerdem nur in 500 gr- Schritten an, was zu Ungenauigkeiten von 1,5 Kilo führt (3 messungen schwanken manchmal bis zu 1,5 kg). Ich hab mich damit arrangiert, ebenso damit, dass meine Waage nicht (oder nicht präzise?) geeicht ist. Nach wie vor zeigt sie mir ja die Gewichtstendenz treffend an.... also, was solls! Ich richte mich halt aus Motivationsgründen nach der Methode: "Niedrigste messung zählt" Embarassed Laughing
Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #86385 ist eine Antwort auf Beitrag #86186] So, 23 April 2006 17:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniela ist gerade offline  Daniela
Beiträge: 301
Registriert: April 2006
Ort: Hannover
Senior Member
Lol, das nenne ich mal eine gute Idee. Meine Mutter hat mir mal gesagt, dass es darauf ankommt, wie man sich draufstellt und ich kann das durchaus bejahen! Aber es bedrückt mich doch schon...ich würde so gern endlich näher ans Ziel kommen. Ich krebse nun schon seit 3 Wochen auf demselben Gewicht rum Shocked

die träume von gestern
sind die hoffnung von heute
und die realität von morgen

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10704;104;1;1/c/64/t/59/s/65/k/3747/weight.png

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10728;133/st/20060927/e/Daniela%27s+18.+Geburtstag/dt/6/k/503a/event.png
Re: Gewichtsschwankungen [Beitrag #315302 ist eine Antwort auf Beitrag #85969] Mo, 29 Dezember 2008 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo!

Ich denke, das ist vollkommen normal.

Ich habe auch den Eindruck, es hängt von meiner seelischen Verfassung ab.

Ich gehe oft auf die Waage und drucke mir dann im Tagebuch dieser Seite meine Auswertung aus.

Jeden Tag. Dann merkt man, dass es schon weniger wird mit dem Gewicht in der Tendenz.

Man darf das nicht von Tag zu Tag beurteilen.

Wenn man ein Energiedefizit erreicht, geht es auch mit dem Gewicht runter.

Habe beide Grafiken hier beigefügt.

Da sieht man genau, dass die Gewichtszunahme und -abnahme nicht mit der Differenz zwischen der Kalorienaufnahme und dem Kalorienverbrauch synchron läuft. Also nicht mit dem Defizit zeitgleich ist.

Das kann eigentlich nur Körperwasser sein, was da zurückgehalten wird.

Meine tatsächliche Gewichtsabnahme ist sogar noch wesentlich höher als die theoretische, die sich aus dem mittleren Energiedefizit ergibt.

Also keine Angst, das was hier beschrieben wird, klappt schon.

Das passt schon.

Liebe Grüße

Gerhard

index.php/fa/18177/0/


Vorheriges Thema: fettiges essen verursacht herzrasen?
Nächstes Thema: Wie sehr schwankt das Gewicht?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Sep 20 15:47:13 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02681 Sekunden