Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Wissensdatenbank » Artikel, Webseiten und mehr » Omega-3 Gutes Fett für Herz und Kreislauf
Omega-3 Gutes Fett für Herz und Kreislauf [Beitrag #28] Di, 07 September 2004 16:44
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20872
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Im Gegensatz zu Eskimos und Mittelmeer-Anrainern haben die Deutschen den Fisch weniger häufig auf dem Speisezettel. Der Verzehr langkettiger Omega-3-Fettsäuren liegt in Deutschland eher unter 0,1 g pro Tag an Stelle der empfohlenen 0,3 bis 0,4 g, bemängelte der "Arbeitskreis Omega-3".* Schlecht für die Herzen: Denn Omega-3-Fettsäuren zu sich zu nehmen, wird von der Deutschen Gesellschaft für Herz- und Kreislaufkrankheiten ausdrücklich empfohlen - mit gutem Grund.

Linolensäure erspart Infarkte
Schon Ende der 90er-Jahre hatte das GISSI1-Präventionsprojekt nachgewiesen, dass Patienten nach Myokardinfarkt von einer erhöhten Zufuhr langkettiger Omega-3-Fettsäuren (Eikosapentaensäure/Dokosahexaensäure) profitieren. Herzkranke, die zusätzlich zur optimalen kardialen Pharmakotherapie die "guten" Fettsäuren in Kapselform erhielten, trugen ein deutlich verringertes Sterblichkeitsrisiko.

Die Lyon-Diät-Herz-Studie2 an rund 600 Patienten hatte der Alpha-Linolensäure, einer mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäure, beeindruckende Wirkung bescheinigt: Unter einer mediterranen Kost, in der Butter durch Alpha-Linolensäure-reiche Margarine ersetzt wurde, besserte sich die Prognose von Personen, die bereits einen Infarkt hinter sich hatten. Im Vergleich zur Kontrollgruppe, die unter keiner besonderen Diät stand, wies die Diätgruppe während der folgenden vier Jahre ein mehr als 50 % niedrigeres Risiko für ein erneutes Herz-Ereignis auf.

Neueste Daten zur Ernährung nach Herzinfarkt stammen aus Costa Rica.3 Bei 482 betroffenen Patienten und 482 Kontrollpersonen verglich man den Gehalt von Alpha-Linolensäure im Fettgewebe. Personen mit den höchsten Linolensäure-Konzentrationen, so errechnete man, wiesen ein um 77 % niedrigeres Infarktrisiko auf als Personen, bei denen man die geringsten Mengen fand. Wer Pflanzenöle mit reichlich Alpha-Linolensäure zu sich nimmt, folgern die Autoren der Studie, kann sein Herz-Kreislauf-System wirksam schützen.

Dass häufiges Schmausen von Fischmahlzeiten Herzleiden auch primär verhütet, zeigte die Nurses Health Study: Die Gefahr, eine KHK zu entwickeln, sank bei den gesunden Teilnehmerinnen signifikant, wenn sie mindestens zweimal pro Woche Fisch aßen. Auch eine Subgruppe mit hohem Alpha-Linolensäure-Verzehr wies eine geringere Rate von Koronarerkrankungen auf.4

Stressdämpfer für Hypertoniker
Eine taufrische Studie zeigt nun, dass die gesunden Fettsäuren auch Stressreaktionen bei Patienten mit Bluthochdruck mindern.5 Für zwei Wochen ein Medizingläschen (20 ml) voll Pflanzenöl zu den Mahlzeiten minderte in einem Kollektiv von 44 Männern mit essenziellem Hypertonus den Blutdruck-Anstieg bei anspruchsvollen Mathe- und Deutschaufgaben. Den stärksten Effekt zeigte hierbei das Alpha-Linolensäure-reiche Leinöl. Noch ausgeprägter stressdämpfend wirkten Makrelen in Tomatentunke (zwei Konserven täglich) bzw. Fischöl-Kapseln bei je 15 Hochdruck-Patienten. Was bewirken die Omega-3-Fettsäuren nun genau an Herz und Kreislauf? Es gibt mehrere, einander ergänzende Mechanismen, darunter spielt das Ausbremsen des vasokonstriktiven, arrhythmogenen und proaggregatorischen Thromboxan A2 eine herausragende Rolle, so Privatdozent Dr. Peter Singer, Bensheim: Weniger Herzrhythmusstörungen also, geringere Blutdruck- und Fettwerte sowie eine Entzündungs- und Gerinnungshemmung.


aus:
http://www.medical-tribune.de/GMS/bericht/pflanzen



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Erdnüsse
Nächstes Thema: Kalorientabellen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Nov 12 21:30:56 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02179 Sekunden