Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Vertragen sich Milch und Wasser/Saft
Vertragen sich Milch und Wasser/Saft [Beitrag #91600] Mi, 24 Mai 2006 17:43 Zum nächsten Beitrag gehen
Daniela ist gerade offline  Daniela
Beiträge: 301
Registriert: April 2006
Ort: Hannover
Senior Member
Hey ihr,
ich hab da mal wieder eine Frage. Meine Mama hat früher immer gesagt man soll das nicht aufeinander trinken, weil man davon Bauchschmerzen bekäme. Stimmt das?

Mein Frühstüc besteht aus Kornflakes und Milch und dazu trinke ich meistens ein Glas O-saft. Nach so 30 Minuten bekomme ich Bauchweh und mir liegt alles total schwer im Magen.

Hatte meine Mama vielleicht recht?


die träume von gestern
sind die hoffnung von heute
und die realität von morgen

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10704;104;1;1/c/64/t/59/s/65/k/3747/weight.png

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10728;133/st/20060927/e/Daniela%27s+18.+Geburtstag/dt/6/k/503a/event.png
Re: Vertragen sich Milch und Wasser/Saft [Beitrag #91634 ist eine Antwort auf Beitrag #91600] Do, 25 Mai 2006 09:29 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Versuch doch mal, den Saft weg zu lassen. Bekommst du dann keine Bauchweh, dann wird das bei dir zutreffen Wink.

Generell kann man wohl in den wenigsten Fällen sagen, das und das zusammen verträgt sich nicht. Manche haben einen sehr robusten Magen, manche einen recht empfindlichen. Was wer in welcher Kombination verträgt, ist sehr unterschiedlich. Zum Beispiel ist es auch so ein Spruch, Weintrauben mit Wasser würden sich nicht vertragen. Es gibt Menschen, die bekommen wirklich Bauchweh davon, andere eben nicht.

Aber wenn ich irgendwas regelmäßig tue, was mir regelmäßig schadet, dann würde ich das mal ändern. Unabhängig von wissenschaftlichen Berichten. Was bringt es, wenn man dir jetzt wissenschaftlich begründet widerlegen würde, dass das ein Mythos ist? Dann würdest du doch wohl hoffentlich nicht so weitermachen und deine Bauchweh anschließend ignorieren, weil es wissenschaftlich widerlegt ist, dass du überhaupt Bauchweh haben "dürftest"! Wink


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Vorheriges Thema: Amaranth aufpoppen
Nächstes Thema: Hackfleisch binden ohne Ei???
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Apr 25 08:17:38 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.08173 Sekunden