Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Über dieses Forum » Feedback » psychologie
psychologie [Beitrag #2122] Mo, 13 September 2004 23:55 Zum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
hi,

ich kann mir vorstellen, dass es interessant sein könnte, eine kategorie für die psyche einzuberechnen. immerhin ist die psyche beim abnehmen maßgeblicher als die methode. und ich denke, einige arbeiten hart an sich, um hintergründe ihres essverhaltens aufzuarbeiten. eine kategorie wäre vielleicht interessant.

ich habe im zuge meiner "ernährungs-emanzipation" so einige driftige themen aufgearbeitet...
...essen in der erziehung
...perfektionismus
...selbstachtung mit gewichtsschwankungen.....

andererseits zerstören zu viele unterthemen den überblick....


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: psychologie [Beitrag #2124 ist eine Antwort auf Beitrag #2122] Mo, 13 September 2004 23:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Vielleicht kann man ja das Unterforum "Gesundheit" in diesem Sinne ausweiten, ich denke das ist schon irgendwie passend. Werde das gleich mal testhalber einrichten. Und schon hast Du genug Spielwiese Smile

*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: psychologie [Beitrag #2125 ist eine Antwort auf Beitrag #2122] Di, 14 September 2004 00:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20872
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
vieleicht ist psyche auch ein bischen dick aufgetragen. Viele werden einfach schlechte Angewohnkeiten, falsche Prioriätenstetzung haben. Bei mir hatte das z.b. viel mit der Arbeit zu tun und ich habe meine Gesundheit insgesammt vernachlässigt. Das ist im engeren Sinne kein psychologisches Problem, sondern ein generelles Problem der Lebensführung.
Also ich würd für einen weitern Focus plädieren.
Ich weiss allerdings auch nicht wie man das in eine Kategorie fassen kann.
Wenn man es unter Gesundheit packt, dann bekommt psyche den Ruch von Krankheit. Das wäre glaube ich kontraproduktiv.
Ich bin etwas ratlos wie man mit diesem wichtigen Thema umgehen soll



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: psychologie [Beitrag #2155 ist eine Antwort auf Beitrag #2125] Di, 14 September 2004 08:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
catagena ist gerade offline  catagena
Beiträge: 3
Registriert: September 2004
Junior Member
Die Psyche ist doch unumstritten das Wichtigste.
Egal was man macht, der Erfolg oder Mißerfolg hängt von der Einstellung ab, die man hat.
Wenn man nicht vom Erfolg dessen überzeugt ist, was man angeht hat man schon verloren.
Das ist aber wie gesagt nicht nur beim abnehmen so.

Gruß

catagena
Re: psychologie [Beitrag #2177 ist eine Antwort auf Beitrag #2122] Di, 14 September 2004 09:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
angewohnheiten und prioritätensetzung haben meines erachtens ebenfalls mit psyche zu tun. denn aus welcher motivation heraus setzte man prioritäten und woher stammen angewohnheiten?
ich weiß nicht warum, aber für viele leute ist der begriff "psyche" alleine schon mit wahnsinn und irrenhaus verbunden.
psyche ist das was neben dem körper dn menschen ausmacht. jeder zweifel den du hast entsteht aus der psyche. laune ist ein psychischer zustand, so wei optimisums und demotiviertheit. psyche ist keine krankheit sondern quasi der feinstoffliche teil des menschen.
eine kategorie "körper" wäre ja auch nicht zu dick aufgetragen und würde man sofort mit massiven problemen verbinden.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: psychologie [Beitrag #2211 ist eine Antwort auf Beitrag #2122] Di, 14 September 2004 11:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20872
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Eine Kategorie "körper" würd ich auch ein bischen merkwürdig finden. Das wäre ja auch sehr eingeschränkt. Ich hätte das die Idee das wären biochemische Vorgänge Thema.
Aber zurüch zu Psyche. Mie einem anderen Titel wäre ich persönlich dafür diese Kategorie einzurichten. Immerhin ist die grösste Schwierigkeit beim abnehmen die Erkenntisse in die Tat umzusetzten.
Was ich vermeiden möchte ist nur das die Kategorie den Touch von
psychischer Krankheit bekommt.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: psychologie [Beitrag #2249 ist eine Antwort auf Beitrag #2122] Di, 14 September 2004 12:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Huhu ihr,

wenn ich meinen Senf mal dazugeben darf, würde ich auch sagen, daß man dafür nciht unbedingt eine eigene Kategorie benötigt. Nicht, weil es weniger wichtig ist, sondern weil man, wenn man so möchte, für viele Dinge dann eine Kategorie benötigte. Körper, biochem. Grundlagen, gesund - ungesund, Krankheiten etc und das Forum zersplittet sich zu sehr. Viel schöner fände ich bspw, wenn Körper und Geist in einer Kategorie zusammen behandelt werden, denn den Menschen kann man nciht zersplitten, zu ihm gehören Körper und Geist und man sollte das dann im Kontext sehen können.
Liebe Grüße,
Dingeli


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: psychologie [Beitrag #2286 ist eine Antwort auf Beitrag #2122] Di, 14 September 2004 13:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
rosenrot ist gerade offline  rosenrot
Beiträge: 180
Registriert: September 2004
Senior Member
hallo,

ich würde mich freuen, wenn ihr eine kategorie findet, wo wir uns über die psychischen /spirituellen aspekte beim ab-oder zunehmen austauschen können.
ich mache das ja viel in meinem tb. jedoch fühle ich mich da noch ziemlich alleine.

liebe grüße von rosenrot


jeder winter wird zum frühling

tagebuch von rosenrot
Re: psychologie [Beitrag #3258 ist eine Antwort auf Beitrag #2122] Sa, 18 September 2004 15:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
rosenrot ist gerade offline  rosenrot
Beiträge: 180
Registriert: September 2004
Senior Member
hallo,

habt ihr denn nun eine seite mit dem thema eingerichtet ?
unter gesundheit habe ich es nicht gefunden.

liebe grüße von rosenrot


jeder winter wird zum frühling

tagebuch von rosenrot
Re: psychologie [Beitrag #3262 ist eine Antwort auf Beitrag #2122] Sa, 18 September 2004 15:21 Zum vorherigen Beitrag gehen
nachteule ist gerade offline  nachteule
Beiträge: 4056
Registriert: September 2004
Ort: Weltstadt Wanne-Eickel :...
Senior Member
Moderatorin

Zitat:

habt ihr denn nun eine seite mit dem thema eingerichtet ?
unter gesundheit habe ich es nicht gefunden.


Ich finde die psychischen Aspekte auch nicht gerade unwichtig, denke allerdings wie Dingeli, das man sie nicht isoliert betrachten sollte, das wäre m.E. genauso verkehrt, als wenn ich "nur" den Körper und seine Funktionen betrachte.
Rosenrot, ich glaube uns fehlt noch der zündende Gedanke, das unter einen Hut zu bringen, und dem "Kind" den richtigen Namen zu geben.
LG...Tina



Start am: 23.08.12
u85kg - erreicht am: 17.10.12
u80kg - erreicht am:
u75kg - erreicht am:
u70kg - erreicht am:
65kg - erreicht am:


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/28666/.png


Vorheriges Thema: Diese Forumssoftware ist putzig!
Nächstes Thema: Geburtstage
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Nov 13 03:50:51 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02518 Sekunden